Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Wann wird der Hahn zum Chef

  1. #11
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    3.334
    Hallo,
    ein frühreifer Hahn kann schon mit 5 Monaten Chef sein, anfangs wird er vieleicht kein wirklich guter Chef sein, aber das muß auch nicht sein. Es gibt da keine feste Regel, da die Tiere unterschiedlich im Charakter sind, auch unterschiedlich im Trieb.
    Junge Hähne sind teilweise ungeschikt, manchmal auch etwas rau.
    Das muß man beobachten, ein junger Hahn muß auch erst lernen...

    Du schreibst ja, das du 2 Hähne hast. Da wird warscheinlich einer dominant über den anderen sein.
    Dieser wird dann auch mal der Chef.

    Du kannst die jungen Hähne einfach in der Gruppe lassen und beobachten, irgendwann wird einer krähen, die Hennen anbalzen, zum Futter locken und treten.

    Ich hab das schon so gemacht wie du schreibst:
    Althahn weggegeben und 2 Junghähne in der Gruppe gelassen. Der dominante hat dan nach und nach die Gruppe übernommen. Der unterlegene Junghahn ist dann bei mir zum Problem geworden, da er den Hennen zu sehr nachstellte. Er ist dann irgend wann geschlachtet worden.
    Geändert von Batakie (09.12.2020 um 07:10 Uhr)

  2. #12

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.235
    Danke dir für die ausführliche Info.
    Wie war das in der "Übergangszeit", gleich nachdem du den Althann weggegeben hast ?
    Haben die jungen Gockeln sofort die Führung übernommen oder war es ein "ungeordneter Haufen" ?
    1,13 Altsteirer
    0,1 Cream Legbar/ 0,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  3. #13
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    3.334
    Mein Haufen ist insofern geordnet gewesen, weil meine Hennen eine klare Rangstruktur haben. Die Leithenne hatte dann die Führung und die jungen Hähne mußten jede Althenne erstmal besiegen, bevor sie überhaupt was zu melden hatten...
    Das sorgt dann dafür, das auch ein erfahrenes Tier die Leitung hat.
    Der eifrige Junghahn hat aber auch schon aufgepasst und Vögel gemeldet, bevor er wirklich der Chef ist.
    Aufmerksam sind meine Hühner aber alle und derjenige, der eine Gefahr sieht, meldet halt.

    Du hast ja viele Hennen, da kann es ja auch mit 2 Hähnen klappen. Falls nicht, hast du ja die Wahl und kannst den behalten, der geschikter und freundlicher ist.

  4. #14

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.875
    Warum sollte denn eine Hühnerschar ohne "Hahnenführung" (was auch immer der einzelne darunter versteht), ein "ungeordneter Haufen" sein?
    Gibt doch genug Hennen ohne Hahn und hier machen die Mädels größtenteils eh was sie wollen...
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  5. #15

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.235
    Alles klar, danke euch.
    Dann sollte es ja kein Problem geben, wenn ich den Althahn schon jetzt abgebe. Möglicherweise wird sich ja der alte Seidenhahn wieder zurückmelden��
    Bisher habe ich beobachtet, dass sich ein Junghahn- auch wenn er dann älter wurde - sich nie gegen den jeweiligen etablierten Althahn durchgesetzt hat bzw. die Chefposition eingenommen hat. Wohl hat derjenige ein paar Hennen um sich geschart, die Chefposition hat er aber immer erst eingenommen, wenn ich den Althahn weggegeben habe.
    1,13 Altsteirer
    0,1 Cream Legbar/ 0,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  6. #16
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    3.334
    Ja, das ist hier bis jetzt auch so. Jüngere Hähne haben nur am Rand die Möglichkeit, Hennen für sich zu gewinnen. Es ist abhängig von der Anzahl der Hühner ,von der Rasse und vom Charakter.

    Ich habe keine so große Gruppe, da wäre es eine Frage der Zeit, wann der jüngere Hahn den älteren ernsthaft herausfordert. Ich hab das nie länger als bis ins nächste Frühjahr probiert.

    Bei ruhigen Rassen und genügend Hennen können aber durchaus mehrere Hähne mitlaufen, das haben viel hier im Forum, und es geht auch ganz ohne Hahn ( obwohl ich glaube, auf lange Sicht vermissen die Hennen schon einen Hahn)

  7. #17

    Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    237
    Ich habe ein ähnliches Problem: 3 Hennen aus 2019, die wir im März 20 geholt haben und dann haben wir im September 20 noch einmal 2 Hennen und einen Hahn (alle im April 20 geschlüpft) geholt. Nachdem wir jetzt eine Henne notschlachten mussten, haben wir noch einmal 2 Hennen geholt, die im April 20 geschlüpft sind und keine der Hennen nimmt den Hahn für voll. Ab und zu schafft er es mal, eine Henne zu überraschen und dann zu treten, aber meistens hauen die Hennen laut schimpfend ab, wenn er versucht sie zu treten. Zum Futteranzeigen, ist er ihnen dann aber gut genug. Unsere beiden Neuen setzen dem ganzen noch die Krone auf, indem sie laut zeternd auf ihn zugehen, wenn er versucht sie zu treten, so dass er sich dann nicht mehr traut.

  8. #18

    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    343
    @jokulele
    Hahaha. Das hört sich an wie bei uns.
    Wir haben im April 2020 zwei Hennen (aus Anfang 2019) übernommen und kurz danach noch einen etwa gleichaltrigen Hahn. Mit der kleineren (aber dominanteren) der beiden Hennen war er sofort ein Herz und eine Seele. Die andere (ist auch bisschen kräftiger als er) hat ihn einfach abgeschüttelt oder lief weg.
    Dann haben wir noch 2 Hennen dazugenommen. Davon hat die größere der Beiden sofort die Führung in der Truppe übernommen. Auch keine der beiden Neuen nimmt ihn wirklich ernst. Im Gegenteil, ich habe manchmal den Eindruck, dass er regelrecht "gemobbt" wird. Als ich vor ein paar Tagen spät abends noch mal den Stall kontrolliert habe, fand ich den armen Kerl zu meinem Entsetzen "ausquartiert" in der Nistkammer. Die befindet sich zwar auf gleicher Höhe, gleich neben den Stangen, aber die Damen scheinen ihn tatsächlich von der Stange verjagt zu haben.
    Der Hahn ist äußerst hübsch und freundlich, rührend fürsorglich und um die Mädels bemüht - nur scheint ihm das nichts zu nützen. Die Einzige die noch zu ihm zu halten scheint ist seine kleine Freundin - wohl aber nur tagsüber.
    Wir haben jetzt aus eigener Nachzucht 3 Küken (mindestens 2 davon Hähne), mittlerweile 7 Wochen alt. Die Eier waren von den Hühnern unseres Nachbarn. Sein Hahn ist ein ziemlicher "Klopper", bestimmt das Doppelte unseres "Cerbero". Die Glucke läuft mit den Küken tagsüber in unserer Truppe mit, das klappt auch prima.
    Wir überlegen, einen der kleinen Hähne zu behalten - sozusagen als "Zweithahn". Ich bin mal gespannt, wann einer der Junghähne (die ja mit Sicherheit kräftiger werden als er) anfängt ihm Paroli zu bieten.

  9. #19
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.524
    Sind deutsche Hähne mittlerweile so verweichlicht wie die jungen Männer die man immer auf den Hochglanzfotos so sieht?
    Nee, Spass!!!

    Aber schon komisch, ich hatte noch nie solche Probleme, 5 Monate alte Hähne kommen bei mir nach kurzer Eingewöhnungszeit (meist eine knappe Woche) selbst mit der zickigsten Althenne klar.

    Deswegen wechsele ich auch sehr oft die Hähne, da bis jetzt immer alle sofort ihre Aufgabe hervorragend erledigen.

    Viellcht ist das aber auch ein Rasseproblem.
    Spanische Hähne sind durch die Bank wirklich echte Machos, aber auch sehr liebevoll zu Küken.

    LG Stefan
    Wohlstand produziert Parasiten, keine Überlebenskämpfer.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ab wann wird 0,0,3 zu 1,2?
    Von cimicifuga im Forum Dies und Das
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 21:31
  2. wann wird der Hahn ein Mann?
    Von hexe283 im Forum Verhalten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 21:10
  3. Laufis und Hühner - Wer wird Chef?
    Von Kohlhof im Forum Enten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 23:04
  4. wann wird gelaufen?
    Von Thamnophis im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 19:52
  5. Wann wird der Hahn erwachsen?
    Von Hastalavista im Forum Verhalten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 09:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •