Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Hühner frei im Garten, ohne Zaun?

  1. #1

    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    66693
    Beiträge
    29

    Hühner frei im Garten, ohne Zaun?

    Moien zusammen,

    wir sind gerade dabei zu überlegen, ob wir unseren 4 Damen nächstes Jahr mehr Auslauf zur Verfügung stellen wollen. Zurzeit sind es ca. 100 qm, die mit einem mobilen Hühnerzaun eingezäunt sind.
    Hier mal ein Foto von Google Maps von unserem Grundstück.
    Gelände Hühner.png

    Grün sind die Grundstücksgrenzen, wo Hecken stehen, braun die Grenzen ohne Hecken.
    Hier blau eingezeichnet ist die aktuelle Einzäunung, gelb der Hühnerstall.

    Idee wäre jetzt einfach an der roten Stelle den Zaun zu öffnen, sodass die Damen den kompletten Garten mitbenutzen können. Da das komplette Grundstück ca. 800 qm umfasst, stellt sich uns die Frage: Muss ich das einzäunen oder bleiben die Damen bei uns?
    Wenn heute mal eine ausbüchst, dann läuft sie auch nicht weg, sonder bleiben auf der Wiese bis ich sie abends einfangen gehe.

    Uns würde das gut gefallen, einen Naturgarten mit den frei laufenden Hühnern zu haben. Unsere Kinder wäre mit Sicherheit auch happy. Sind heute schon immer ganz aufgeregt wenns in den Stall geht.

    Wie sind eure Erfahrungen hierzu? Einfach mal austesten?
    Danke für Ideen und Tipps.

    Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.455
    Wenn Du keine Habichte und keine tagaktiven Füchse hast, ist das doch kein Problem. Weglaufen tun die nicht.
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  3. #3
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.308
    Wie Bohus-Dal schon schreibt, weglaufen werden sie nicht. Es kann aber sein, daß sie es außerhalb des Grundstücks auch interessant finden, oder unbedingt auf Eurer Terasse beim sonntäglichen Kaffee dabei sein wollen.
    Ob das dann ok ist, weil z.B. keine vielbefahrene Straße vorm Haus und keine Nachbarn, die was gegen gefiederte Gartenmitnutzer haben, wißt ihr selber besser als wir hier.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  4. #4

    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    66693
    Beiträge
    29
    Themenstarter
    Zum Thema Habicht und Fuchs: Wir haben mehrere Bäume auf dem Grundstück, die sollten genug Schutz vor den fliegenden Angreifern geben. Im Moment haben wir so nen wackeligen Hühnerzaun. Wenn der Fuchs jetzt kommt, dann kommt er auch am Tag rein. Nachts sind sie in einem sicheren Stall. Von daher mache ich mir da wenig Sorgen.

    Mir war eher der Gedanke mit dem Weglaufen gekommen. Unsere Nachbarn sind super, das ist kein Problem. Durch die Straße fährt alle Stunde mal ein Auto.

    Ist doch schön wenn sie sonntags mit uns frühstücken :-)))

  5. #5

    Registriert seit
    03.09.2018
    Beiträge
    817
    Ich habe bis jetzt die Erfahrung gemacht, das sie zwar nicht weglaufen, es aber trotzdem immer dort interessanter finden, wo sie nicht mehr hin sollen.
    Bei mir haben sie z.Z. ca. 3000 qm Freilauffläche und ich habe sie letzte Woche 2x aus Nachbars Garten gepflückt.

  6. #6
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    20.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.230
    Unsere Nachbarn sind super, das ist kein Problem. Durch die Straße fährt alle Stunde mal ein Auto.
    Solange die Nachbarn keinen Hund haben oder deren Besuch nicht doch mal einen mitbringt denn davor hätte ich mehr Angst als das sie mal auf der Terrasse sitzen...!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  7. #7
    Avatar von Huhnihunde
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Am Rand
    PLZ
    140
    Land
    Schland
    Beiträge
    2.790
    Zitat Zitat von Ohmanney Beitrag anzeigen
    Zum Thema Habicht und Fuchs: Wir haben mehrere Bäume auf dem Grundstück, die sollten genug Schutz vor den fliegenden Angreifern geben. Im Moment haben wir so nen wackeligen Hühnerzaun. Wenn der Fuchs jetzt kommt, dann kommt er auch am Tag rein. Nachts sind sie in einem sicheren Stall. Von daher mache ich mir da wenig Sorgen.

    Mir war eher der Gedanke mit dem Weglaufen gekommen. Unsere Nachbarn sind super, das ist kein Problem. Durch die Straße fährt alle Stunde mal ein Auto.

    Ist doch schön wenn sie sonntags mit uns frühstücken :-)))
    Moin!
    Bitte bedenke bzgl. der Bäume, dass der Habicht ein Ansitzjäger ist! Aber vielleicht habt ihr gar keinen Habicht bei euch in der Gegend.
    Außerdem sind Hühner "nicht dicht", d.h. die Köttel fallen auch dahin wo es einem nicht so genehm ist.... unsere Terrasse wird regelmäßig vollgesch....n, ebenso der Frühstückstisch. So werden wir uns im nächsten Sommer auf der Terrasse einsperren...
    Ansonsten finde ich dein Vorhaben prima. Da wir in unserem SÖG auch einiges für uns selbst anpflanzen, dürfen Huhns erst nach der Ernte in die Beete.
    Zitronenfalter falten keine Zitronen

  8. #8

    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    933xx
    Beiträge
    83
    Bei uns sind sie auf die Straße und ständig zu den Nachbarn... wir haben alles einzäunen müssen... und die hühnerkacke ist auch nicht zu verachten wenn man den Garten selber nutzen will und Kinder vielleicht barfuß rum laufen... wir haben 15 Hühner

  9. #9
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.608
    Ich lasse meine Hühner (Im Schnitt um die 30 Stück) jetzt im Herbst ab Nachmittag raus, damit sie im Obstgarten laufen und auf dem Mist scharren können. Jedenfalls ist das der Plan, man möchte den Tieren ja etwas Gutes tun.
    Der Vorteil: Da läuft bestimmt keine weg, abends sind alle zuverlässig wieder da. Habicht/Fuchsverluste hatte ich bisher keine zu vermelden. Warum, weiß ich nicht, direkt hinter dem großen Garten sind nur noch Felder und dann kommt der Wald.
    Der Nachteil: Die Drecksbande findet den Obstgarten zwar interessant, auch der Misthaufen ist nicht schlecht, aber - wie oben schon erwähnt - sie wollen trotzdem immer dahin, wo sie nicht dürfen. Zum Beispiel in den gepflegten Garten eine Nachbarin, um dort die Beete umzugraben. Also musste ich dort einen mobilen Zaun stecken, um sie abzuhalten, schnurstracks dorthin zu marschieren.
    Was mich ebenfalls maßlos ärgert: Sie dringen und Scheune und Stall ein, um dort mit Hingabe im Futterheu zu scharren - und kacken es voll. Sie springen in die Futterraufen der Pferde, um dort die Heureste zu picken.
    Merke: Ein BETONBODEN mit einer Handvoll Heureste sind wesentlich interessanter als so ein oller Misthaufen/Kompost.

    Irgendwie stellt man sich das mit der Freiheit und dem Hühnerglück anders vor. Manchmal glaube ich, sie suchen geradezu nach verbotenen Ecken..

    Ich würde an deiner Stelle einfach ausprobieren; wie gesagt: Verlustig geht keine, aber sie haben ihre eignen Vorstellungen davon, was sie interessant finden.
    Und wenn das nur 4 Hühner sind, hält sich das mit dem Mist sowieso in Grenzen.
    Garten 3.jpgGarten 1.jpgGarten 2.jpg

    Man sieht nur einen Teil des Gartens, sie könnten noch viel weiter. Tun sie aber gar nicht.
    Geändert von Dylan (21.11.2018 um 15:58 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    2.395
    Hehe, da kann ich dir voll beipflichten... meine dürfen im Winter auch wieder frei laufen. Und wollen am liebsten da hin, wo sie nicht hin sollen: Beim Nachbarn in der Scheune kann man prima staubbaden (wenn sie wüssten dass der Nachbar sie vermutlich erschiessen würde wenn er sie erwischt...), im Kuhstall kann man prima Mais aus dem Futter klauen und Kacka hinterlassen und *am besten* kann man immer im Weg stehen, aber unsichtbar sein wenn man mal gesucht wird. Abends natürlich wollen alle wieder rein und Futter haben. Die Freuden der Freilandhuhnhaltung...

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 09:35
  2. Lasst ihr die Hühner frei im Garten laufen?
    Von Lieschen Sulmtaler im Forum Der Auslauf
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 20:24
  3. Hühner teilweise frei im Garten laufen lassen?
    Von Juliaaa im Forum Der Auslauf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 21:47
  4. Hühner frei im Garten laufen lassen ?
    Von Juliaaa im Forum Der Auslauf
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 14:08
  5. Hühner im Garten frei laufen lassen?
    Von ..Marie..♥ im Forum Der Auslauf
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 19:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •