Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: Hühner frei im Garten, ohne Zaun?

  1. #21

    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    66693
    Beiträge
    29
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Huhnihunde Beitrag anzeigen
    Kann man doch ein Familien-Event draus machen, z.B. nach Größe sortiert. Du mit deiner Frau vorne weg, dann die Kids, dann die Huhns
    Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert! Willkommen in der Welt der Hühnerbekloppten!
    Ja wir haben ja noch 2 Katzen und nen Hund. Die darfst du nicht vergessen :-)

  2. #22
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    12.577
    Zitat Zitat von Ohmanney Beitrag anzeigen
    Haha, wenn ich das meiner Frau erzähle, dann flippt die aus. Die hält mich ja schon für verrückt, und ich geh mit denen nicht Gassi
    Wenn ich der erzähle, dass ich ab morgen jeden Tag mit den Hühner Gassi gehe...

    Aber ich finds irgendwie cool!
    Lieber Ohmanney, da wird sich Deine Frau noch an so manche Absonderlichkeit gewöhnen müssen. Wir finden das völlig normal.
    Aber wir sind ja auch zum Teil schon seit Jahren an hochgradiger OCD erkrankt - da kann man/frau nicht anders.

    Willkommen im Hüfo

    P.S. Ich bin damals mit 2 Hunden und 6 Zwergseidi-Küken rund ums Dorf spaziert. Die Kindergartenkinder die wir bei ihrem Ausflug getroffen haben, fanden es coooooool.
    Geändert von Lisa R. (22.11.2018 um 17:59 Uhr)
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

    !!! Die Anmeldung für's Wichteln nicht vergessen !!!

  3. #23

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    7.025
    Hallo,

    Zitat Zitat von LohPoh Beitrag anzeigen
    Meine drei nutzen auch unseren Garten (ca. 800qm), der nur mit einem Jägerzaun (40cm-60cm hoch) eingefasst ist. Am Anfang haben die Hühnis schon mal versucht, den Nachbargarten zu erkunden und haben aber dabei immer den Rückweg nicht gefunden, so dass ich sie dreimal mit großem Tam-Tam wieder einfangen musste. Ich glaube, das war ganz furchtbar für sie... jetzt bekomme ich sie nicht mal mehr einen Meter von unserem Grundstück gelockt. Jetzt im Winter lasse ich sie nicht mehr so gerne alleine rumspazieren. Also gehe ich so ca. 3x für eine halbe Stunde mit ihnen gemeinsam durch den Garten (alle sagen, dass ich eine Macke hätte). Aber alleine wollen sie - glaube ich - auch selbst nicht mehr raus, weil in den 5 Minuten, in denen ich Lockfutter hole zum Reinlocken in ihre 40qm große Voliere, gehen sie meistens schon alleine wieder zurück "nach Hause"...
    Versteh ich jetzt nicht? Wohin gehen die Hühner alleine nicht mehr raus? Außerhalb der 800qm Garten oder überhaupt nicht in den Garten? Bleiben die immer im Stall?
    1/14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017
    ****suche gold weißgesäumten Wyandotten-Hahn****

  4. #24

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    7.025
    Bei Nachbarn und Straße würde ich ja nicht die Hühner einfach frei laufen lassen. Was spricht dagegen den Hühnerauslauf umzäunt zu erweitern?
    1/14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017
    ****suche gold weißgesäumten Wyandotten-Hahn****

  5. #25

    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    21
    Ja ist ein bisschen kompliziert. Die Hühnis haben eine überdachte Voliere mit einem Außengehege von 40qm. Die Voliere ist nicht wie ein Stall. Sie ist ein Zehneck und an 4 Seiten geschlossen und jetzt über den Winter haben wir noch drei Seiten mit Plexiglas zugemacht. In der Voliere steht noch ein 1,50x1,50 großes Häuschen in dem die Hühnis Übernachten. Also deren „zu Hause“ ist die ca 20 qm große Voliere + das 40 qm dazugehörige Außengehege. Sie gehen jetzt nicht mehr gerne alleine in den 800qm großen Garten, obwohl wir ein Biotop mit Tannen und alten Hecken haben, wo sie sich auch gut im Winter verstecken könnten. 🤔

  6. #26

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    7.025
    Hmmm, aber es muss doch einen Grund haben warum sie die Voliere/das überdachte Gehege nicht verlassen?
    Meine haben auch eine und einen knapp 9 qm großen Stall. Die Voliere wird bei schlechtem Wetter auch gern genutzt. Aber sie gehen nach hinten in den Garten wo vormittags/mittags noch die Sonne hin scheint, da unter dem großen Buchs und den Holunderbüschen halten sie sich gern auf und ich find das gut. Im Sommer ist es genau andersherum, da wird das andere Ende des Gartens aufgesucht und im Schatten der Scheunenmauer gechillt.
    1/14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017
    ****suche gold weißgesäumten Wyandotten-Hahn****

  7. #27
    Avatar von Huhnihunde
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Am Rand
    PLZ
    140
    Land
    Schland
    Beiträge
    2.790
    Zitat Zitat von Ohmanney Beitrag anzeigen
    Ja wir haben ja noch 2 Katzen und nen Hund. Die darfst du nicht vergessen :-)
    Polonaise Blankenese, cool! Denk dran die Fotos davon hier rein zu stellen
    Zitronenfalter falten keine Zitronen

  8. #28

    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    21
    Na ja, zwischen Garten und Hühnihaus steht unser Haus, also sie müssen zum Garten um unser Haus. Vielleicht ist es denen im Winter zu weit weg, was im Sommer kein Problem für sie war. Keine Ahnung, es wäre so schön einfach, wenn ich wüsste, was in ihnen vorgeht...

  9. #29
    Avatar von Saliveth
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    Churpfalz
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    50
    Wir haben die Hühnis auch im gesamten Garten und es ist wirklich schön wie viel Spaß sie doch haben, gerade jetzt mit dem vielen Laub, da wird exzessiv gescharrt. Ohne Zaun würden wir sie jedoch nicht rauslassen, da von außen doch Hund und Katz, Hinz und Kunz in die Komfortzone der Hühner eindringen kann. Entweder werden sie verschreckt, vertrieben, oder schlimmeres. So, dass war unser Senflein zum Thema Die Großen.jpg
    Lieber ein Ei im Nest, als einen Habicht auf dem Dach!
    Sali - Weisheit.

  10. #30

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    91
    Hallo,

    sprich du hast gar keinen Zaun um dein Grundstück? Weglaufen werden sie eher nicht, aber wenn Hund und co. reinkommen kannst schnell brenzlig werden. Meine Truppe wohnt im Außenbereich, ich habe einen Zaun in U-Form 3 (3 Seiten zu 1 Seite offfen) in Richtung eines Feldweges gesetzt damit Hunde von dort nicht direkt auf meine Hühner losgehen können. Der offene Teil geht in Richtung eines kleinen Wäldchens. Funktioniert bei mir gut.

    VG Manuel

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 09:35
  2. Lasst ihr die Hühner frei im Garten laufen?
    Von Lieschen Sulmtaler im Forum Der Auslauf
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 20:24
  3. Hühner teilweise frei im Garten laufen lassen?
    Von Juliaaa im Forum Der Auslauf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 21:47
  4. Hühner frei im Garten laufen lassen ?
    Von Juliaaa im Forum Der Auslauf
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 14:08
  5. Hühner im Garten frei laufen lassen?
    Von ..Marie..♥ im Forum Der Auslauf
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 19:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •