Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 84

Thema: Ging es euch auch so mies?

  1. #71
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.252
    Klar, wenn die Kerls sich wieder vertragen hatten, fällt es natürlich schwer zu schlachten. Das hätte ich dann auch nicht mehr gekonnt. Wenn alles friedlich ist bei wunderschönen Hähnen gibt es keinen Grund sie zu schlachten. So unbedingt brauche ich kein Fleisch das ich sie des Fleisches wegen geschlachtet hätte. Da müsste erst etwas vorfallen was mir nicht paßt.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  2. #72
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.547
    P3272350b.jpg
    P3272369b.jpg
    P3272365b.jpg

    So sehen die Kandidaten aus...

  3. #73
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.252
    Mara, die sehen so tol aus! Kannst Du sie nicht vermitteln?
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  4. #74
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.547
    Keine Chance. Hier haben zwar viele Leute Hühner, aber einen Hahn hat auch schon jeder. Und verschenken, bloß damit sie dann wo anders die Küche besichtigen dürfen, macht ja keinen Sinn.

  5. #75
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.252
    Dann erfreut euch an der schönen Hahnengruppe.
    Mir geht es so mit meinen Schafen. Ich freue mich jeden Tag sie zu sehen. Decken lassen kann ich sie nicht da ich nur noch diese eine Weide habe und sie auch schon alt sind. Irgendwann kommt der Tag wo wir entscheiden müssen da das Alter erreicht ist.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  6. #76

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    163
    Ich kann mich hier jetzt einreihen. Wir haben gestern geschlachtet bzw. schlachten lassen. Mein Job war es, die Hähne auszusuchen, hochzuheben und dem Schlachter, der zu uns kam, in die Hand zu drücken. Ich verbringe am meisten Zeit im Stall, kann die Jungs auseinanderhalten, mir vertrauen sie am meisten. Heißt, ich brauchte sie nicht jagen, um sie einzufangen.

    Beim Töten habe ich einmal zugesehen, beim Rupfen und ausnehmen habe ich geholfen. Während die beiden den Tieren gegenüber wirklich respektvollen und netten Männer zum Schlachten da waren, lief ich offenbar auf Autopilot und habe die Entscheidungen getroffen, die ich mir lange vorher überlegt hatte, und alles lief total unaufgeregt, zügig und hätte für Hähne wohl kaum besser sein können.

    Aber am Abend hat es mich dann eiskalt erwischt und ich habe die halbe Nacht um die Hähne geweint. Total bescheuert, eigentlich. Schließlich ist es alternativlos, die überzähligen Hähne, die keiner haben möchte, zu schlachten. Mein Intellekt hat es verstanden, aber "Herrin über Leben und Tod" zu sein nimmt mich emotional ordentlich mit.

    Um Mr. Lopez, einen meiner Indiohähne, tut es mir besonders leid. Er war immer mutig, nett und neugierig, sobald ich in ins Gehege ging, war er der erste, der gucken kam, was ich tue. Aber ein anderer Indio, Batista, hat sich halt mit besonders innerhuhnisch-sozialem Verhalten hervorgetan. Deshalb fiel die Wahl auf Batista. Noch haben sie sich vestanden, ich hätte ihn also theoretisch noch länger mitlaufen lassen können. Aber jetzt haben wir mit einem Mal schlachten das Schlachten für dieses Jahr hoffentlich durch. So sich die drei verbleibenden Jungs weiterhin so gut verstehen, sich auf dem weitläufigen und strukturiertem Gelände aus dem Weg gehen und die Hennen untereinander aufteilen. Hätte ich ihn noch länger laufen lassen sollen? Ich dachte, für die Hennen ist es so besser und ich bringe nicht mehrmals Unruhe in die Herdenstruktur. Ich hoffe, ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Um die Seelen, die wegen meiner Entscheidung gehen mussten, tut es mir einfach echt leid.

    Wird das mit der Zeit einfacher?
    Liebe Grüße

    Jassi

  7. #77
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    In der Eifel
    PLZ
    538xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.019
    Einfacher wird es nicht, dass darf es auch nicht. Aber es wird für dich normaler, weil dir mit dem Einlegen der BE bewußt ist, was unweigerlich 4 ~ 6 Monate später folgt.

    Ich drück dich. Deine Entscheidung war richtig. Lieber jetzt einmal alle (die nicht bleiben können) als jeden Tag einen. Das gibt nur Unruhe und Stress.
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  8. #78
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.109
    Sagen wir mal so: Wenn es einem irgendwann nichts mehr ausmacht, sollte man doch mal in sich gehen. Ansonsten aber Ja, mit der Übung kommt das bessere Ertragen, zumindest wenn man die Notwendigkeit wirklich innerlich verstanden und akzeptiert hat, und sich nicht nur in eine Schutzbehauptung einhüllt ala "muss nunmal sein". Dann betrügt man sich nämlich irgendwie selber, was die Sache nicht erleichtert.

    Zudem kann man es auch mal folgendermaßen sehen: Man verurteilt nicht nur Seelen zum gehen, sondern auch zum kommen, indem man brütet. Wer sagt denn, dass Geburt und Schlupf immer und in jedem Fall über alles erhaben sind, der Tod aber immer negativ behaftet ist?
    Ich bin einer, der ganz sicher nicht leichtfertig zur Tat schreitet, und denke mir auch heute, nach zig erbrüteten und auch wieder geschlachteten Tieren, immer wieder mal, ob das denn jetzt so sein musste, weil ohne meine Entscheidung dem Tier noch potentiell mehrere Jahre und vieles weitere bevor gestanden hätten.
    Ist nichts verkehrtes, so zu denken, wir sind nunmal Menschen und denken so, allerdings muss man sich zugleich auch immer bewusst sein, dass es irgendwelchen natürlichen Hühner- Prädatoren so ziemlich piepegal ist, ob und welche arme Seele sie da gerade aus dem Leben hauen. Wenn sie das nicht machen, haben sie bald viel mehr Sorgen um ihre eigene, weil sie dann nämlich verhungern.
    Und so ähnlich sollten wir auch an die Sache herangehen. Unsereiner als westlicher Mensch verhungert zwar aktuell und heutzutage nimmer, wenn er nicht seine eigenen Tiere isst, aber a) wurden sie zu genau dem Zweck konzipiert, b) würde es sie ohne diesen Zweck überhaupt gar nicht geben (weshalb ich als großer Gänseliebhaber und seit meinem sechsten Lebensjahr- Nichtgänseesser auch damit leben kann, dass andere sie essen), c) sterben Tiere sowieso, noch viel unwürdiger und im jährlich milliardenfachen Rahmen als unsere paar Hobby- Hähne, und d) könnte man es dann auch gleich ganz genau nehmen und müsste folgerichtig Fruganer werden, weil auch Pflanzen beseelt sind, die man, da sie Lebewesen sind, ja zum Essen auch töten muss. Und die sicherlich auch andere Pläne im Leben haben, als teller- und magenfüllend ihr Ende zu finden .
    'Nen Kopf Salat, ein Sack Kartoffeln, die leben ebenso wie Tiere und müssen zum Essen getötet werden, und nur weil die halt keine Augen haben, nicht rumlaufen und nicht so 1a direkt mit uns interagieren, macht das ja daraus keine komplett andere Sache, nur die Perspektive ist eine andere. Das heißt, aus unserer Sicht, denn aus deren Sicht ist Leben und Lebenszweck dasselbe...

    Nur bei Früchten dürfte man keinerlei schlechtes Gewissen haben, weil die dazu "erfunden" wurden, zum Zwecke der Weiterverbreitung der Saat. Oder wie unsere Vor- Vor- Vorfahren nur Tiere essen, die man (recht) frischtot irgendwo findet. Der Löwenbeute alter Tage würde heute Fallwild entlang der Straße entsprechen. SO konsequent will dann aber auch wieder keiner sein .
    Was tun also?
    In meinen Augen hilft da nur "Augen zu und durch", die ganze Sache mit dem gebotenen Respekt angehen, auch B sagen, wenn man schon A sagt, und sich damit abfinden, dass es DIE Unschuld auf Erden halt leider nicht gibt, und das ein respektvoller (!) Tod nach einem anständigen Leben genau so in Ordnung ist wie etwas überhaupt erst ins Leben zu rufen.

    So meine Sichtweise der Sache, die ich ans Herz lege, einmal zu überschlafen .
    Geändert von Okina75 (09.09.2019 um 16:20 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  9. #79

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    163
    Ich danke Euch. Ich werde mir Deine Worte und Gedanken durch den Kopf gehen lassen, Okina und darüber schlafen. Das Gefühl, dass der Herr, der getötet hat, viel Respekt vor den Tieren hat, hatte es schon mal "weniger schlimm" gemacht, als ich es mir sorgenvoll die Nacht davor ausgemalt habe.
    Liebe Grüße

    Jassi

  10. #80
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.547
    @cairdean

    Nur wenn wir keine Küken aufziehen müssen wir nicht schlachten, aber dann haben die Hähne gar kein Leben.
    Du hast den Hähnen ein paar Monate ein schönes Leben ermöglicht. Auch wenn es zeitlich begrenzt war, sie haben doch einiges erlebt und hatten eine gute Zeit.

    Wirklich leichter wird es nicht, wenn man es öfter macht. Aber gar nicht brüten ist auch keine wirkliche Alternative für mich. Ich freue mich immer, wenn ein paar Eier die Chance bekommen, zu Küken und zu Hühnern zu werden und ein schönes Leben zu haben. Auch wenn das Leben der Hähne nur zeitlich begrenzt ist.

    Unsere oben erwähnten Hähne aus 2018 haben wir im Mai dann doch schlachten müssen, weil die Streitereien immer mehr wurden.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Brut läuft so mies
    Von Marlene92 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 11:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •