Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Gänse ziehen ein. Fragen und Gedanken

  1. #1

    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    205

    Achtung Gänse ziehen ein. Fragen und Gedanken

    Hallöchen!
    Wir bekommen ein Toulouserpärchen als Gnadenhoftiere.
    Wir hoffen sie machen einen guten Securitydienst für die Hühner.

    Sie sollen auf unsere Hühnerwiese (600m2), damit die Hühner ihr eingezäuntes und eingenetztes Gehege auch wieder verlassen und auf ihrer Wiese stöbern können.

    Stall ist schon besorgt, ca. 1,20 x 1,20
    Wenn wir es hinkriegen, dass sie bei Dämmerung reingehen, würden wir eine automatische Klappe einbauen. Bei den Hühnern gehen sie momentan erst um 10 auf aus Angst vor dem Fuchs. Aber den Gänsen kann man wohl eher nicht zumuten so lange in dem kleinen Stall zuwarten oder?
    Die Alternarive wäre, Stall geht morgens auf und wir. trennen ein Stück Wiese mit E-Zaun ab dass sie morgens da raus können.Gibts da bedenken?

    Können Gänse ab und zu auf eine andere Weide damit ihre sich erholen kann? Und könnte ich ab und zu die Wiese ganz öffnen, dass sie mal ne Runde ganz frei rumlaufen können? Unsere Hühner dürfen es auch ab und zu. Hab gelesen dass Gänse feste strukturen brauchen deshalb bin ich unsicher...

    Wasser: Sie bekommen eine Badewanne. Zulauf vom Brunnen mit Pumpe und vom Ablauf wollen wir das Gewächshaus gießen. Ich dachte ich stell sie neben meinem aufgeschüttelten Hügelchen und mache ein breites Brett vom Hügel zur Wanne. Das schaffen sie doch oder? In die Badewanne kommen Steine auf eine Seite zum aussteigen. Um die Wanne herum Schotter oder sowas um die Wiese nicht so zu zermatschen.

    Essen: Hafer zur unterstützung, reicht das? Oder muss Gerste mit rein? frisches Obst und gemüse gibts auch, vor allem im Winter. Und Estrichsand o.ä. zum Magensäubern.

    Sie dürfen im Winter wie die Hühner auch den Gemüsegarten nach der Ernte plündern und bearbeiten.

    Hätte die Gänse ein Problem damit wenn hier und da mal 2 kleine Schäfchen dabei stehen? Ich muss manchmal für zwei Monate welche seperieren.

    Was sagt ihr zu meinem Plan, habt ihr was zu bedenken oder Tipps?

    Muss man entwurmen, wie oft und geht es auch natürlich?

  2. #2
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.228
    Wenn wir es hinkriegen, dass sie bei Dämmerung reingehen, würden wir eine automatische Klappe einbauen.
    glaube nicht das das klappt!
    Mein Pärchen ist sehr lieb und umgänglich und wissen wo ihr Haus steht, sie brüten auch darin aber wenn sie die Möglichkeit haben schlafen sie lieber draussen!

    Und Gänse sind definitiv sehr laut und melden so ziemlich alles (Katze, Elster ect...), habt ihr Nachbarn?

    Hätte die Gänse ein Problem damit wenn hier und da mal 2 kleine Schäfchen dabei stehen? Ich muss manchmal für zwei Monate welche seperieren.
    Wenn sie Nachwuchs haben sind sie auch nicht gut verträglich mit anderen Tieren ausser diese können einen großen Bogen um die Gänsefamilie machen und sind schnell genug zum ausweichen!

    Wasser: Sie bekommen eine Badewanne. Zulauf vom Brunnen mit Pumpe und vom Ablauf wollen wir das Gewächshaus gießen. Ich dachte ich stell sie neben meinem aufgeschüttelten Hügelchen und mache ein breites Brett vom Hügel zur Wanne. Das schaffen sie doch oder?
    Die adulten Gänse schon aber wenn sie Gössel haben wird das sehr schwierig!
    Und ein Gänsepaar will eigentlich jedes Jahr brüten!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  3. #3
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.636
    Also meine Gänse gehen jeden Abend vor Einbruch der Dunkelheit in den Stall....Klappe zu....fertig.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  4. #4

    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    205
    Themenstarter
    Hab auch schon von vielen gehört dass es klappt dass sie allein nachts reingehen wenn man es Ihnen "beibringt" also die ersten Tage lockt oder vorsichtig und behutsam treibst. Wir haben viele Füchse also draußen schlafen iss nicht...

    Sie haben noch nie gebrütet deshalb sollen sie auch weg. Wir wollen keine Gössel haben, wenn dann nur einmal oder so. Dann können wir auch eine Sandmuschel statt der Badewanne hinstellen.

    Laut warnen wäre super! Lieber einmal mehr als zu wenig. Lautstärke ist kein Problem.

  5. #5

    Registriert seit
    21.05.2017
    Ort
    Crossen
    PLZ
    09306
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    153
    Wir haben auch 20 Zuchtgänse und so 80 Mastgänse. Das klappt eigentlich immer mit dem rein gehen. Weide wechsel ist kein Problem. Unsere Zucht und auch die Mastgänse weiden unsere Kuhwiesen nach. Elektrisch umzäumt mit 3 Drähten. Das geht, klar nicht am Anfang aber nach ein paar Tagen wissen sie genau das man nicht in den Draht beißen sollte. Wegen den Schafen sehe ich kein Problem, außer das die Schafe wenig Körner fressen dürfen. Sonst blähen sie auf. Giftige pflanzen sind sowieso für beide Tabu. Wie gesagt, mit dem Getreide aufpassen. Und Schafe verbreiten immer Würmer, die sich auch auf der Wiese halten. Deshalb sollte man auch keine Rinder auf den Flächen Weiden lassen und davon keine Silage machen, Heu geht.
    LG Katja

  6. #6

    Registriert seit
    21.05.2017
    Ort
    Crossen
    PLZ
    09306
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    153
    Ach noch etwas ganz wichtiges. Bitte keine Eimer mit Henkel bei Enten oder Gänsen reinstellen, die Klemmen sich ein und sterben, hatte ich schon. Und nicht mit Schafnetzen einzäumen, die verfangen sich darin wie ein Fisch, wir hatten an 1 Tag 6 große Mastgänse verloren. Das Gras schmeckt draußen immer besser, beim zurück ziehen vom Hals bremsen die Federn und es wird ein anderes Loch gesucht, bis sie so verheddert sind das wir den ganzen Draht zerschneiden mussten. Alle waren tot. Bitte beachtet das. Dann wird das schon. Gänse fressen keinen Klee oder Kräuter, sondern Gras.
    LG Katja

  7. #7

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    707
    Katja, du umzäunst deine Gänse mit 3 Drähten alternativ 3 Litzen. Ich wünsche mir ja schon ganz lange Gänse, und meine Schafweiden mit ca. 3ha sind mir 3 Drähten gezäunt. Nachweiden wäre da einfach nur Super. Für die Nacht hätte ich zwei Bauwagen als Stall. Da sehe ich aber immer wieder mal den Fuchs zwischen den Schafen, auch tagsüber. Gibt es da keine Probleme mit dem Fuchs und den Gänsen? Oder gibt es eine bestimmte Größe der Gruppe, wo die Füchse sich nicht mehr reintrauen?

    Ich finde ja, das verschiedene Tiere auf einer Fläche und ohne Überbesatz den Parasitendruck lindern, weil viele Parasiten artspeziefisch ihren Wirt suchen. Die Idee habe ich aus dem alten Schafforum, leider ist es verschwunden und somit nicht verlinkbar. Da hatte ein langjähriges und geschätztes Mitglied seit vielen Jahren eine Vielfalt von Tieren auf der Weide und über ganz viele Jahre war nicht eine einzige Wurmkur notwendig. Ganz weis ich es nicht mehr, aber ich fand es genial und dennoch eigentlich so einfach, weil in der Natur ist es auch so.

  8. #8

    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    205
    Themenstarter
    Danke Katja das waren schon ganz wertvolle Informationen! Schafnetz mit Strom geht aber oder? Da können sie den Kopf ja nicht so einfach durchstecken ohne einen Schlag zu bekommen oder? Hab halt nur bedenken dass der Fuchs morgens nach der Dämmerung zuschlagen könnte. Letzten Winter hat er es öfters so gemacht. Aber die Gänse kann ich ja nicht bis 10 drin lassen in dem Schlafstall. Daher die Idee mit dem e Zaun... Litzen alleine wären mir für den Fuchs zu unsicher...

    Ne unsere Schafe bekommen Körner nur zum Treiben und ganz wenig bei Trächtigkeit. Die Entenkörner würde ich für die unzugänglich stellen. Danke für den Wurmhinweis. Dann würde ich die Schafe frisch entwurmen vorher.

    Reicht nur Hafer für die Gänse oder soll noch Gerste rein?

    Wie oft müsste das Badewannenqasser getauscht werden?

  9. #9

    Registriert seit
    08.11.2015
    Ort
    bei Offenburg
    Beiträge
    26
    Ich hatte auch mal Toulouser Gänse. Jeden Abend musste ich die in den Stall jagen. Alleine gingen die nie rein.
    Warum nimmst du nicht eine tiefe Duschwanne? Da können sie gut ein und aussteigen. Meine waren sehr tolpatschig und ich befürchte dass die vom Brett fallen bevor sie in die Wanne kommen.
    Kleine Schäfchen würde ich nicht zu den Gänsen auf die Wiese lassen. Der Ganter kann, besonders im Frühjahr, sehr aggressiv werden. Da muss man sich selbst mit einem Besen bewaffnen.
    Mein Huhn hatte er schon übel hergerichtet. Meine Enkel wurden vom Ganter, nicht nur im Frühjahr, gejagt. Deshalb habe ich nach dem Tod von der Gans den Ganter vermittelt.
    Toulouser sind ruhige Gänse, die schlagen nicht gleich Alarm.
    Google mal unter Kalle Tuma, das ist ein erfahrener Züchter von Toulousern. Auf seiner Webseite habe ich mir einige Informationen geholt.

    Wie schon erwähnt kein Schafnetz benutzen!!
    Viel Spaß mit den Beiden.
    LG Lucia

  10. #10

    Registriert seit
    21.05.2017
    Ort
    Crossen
    PLZ
    09306
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    153
    Wir hatten das Schafnetz auch unter Strom. Eben weil wir dachten das das schnell umzusetzen ist und man alles abweiden kann. Die Gänse sind durch ihre Federn mehr isoliert und merken wie auch Schafe den Strom nicht so. Unsere Gänse hatten sich ja drin verfangen und sind bestimmt unter den dauerhaften Stromstössen gestorben. Wir waren da gerade zum Geburtstag, nicht lange. Aber naja. Bei uns war auch schon öfters mal der Fuchs. 1 Gans hat mir etwas aus der eingezäunten Wiese geholt. Es lag nur noch die Luftröhre auf der Wiese. Alle anderen Gänse waren noch da, kein Geschrei oder so. Der oberste Draht ist 1m hoch der unterste 10 cm über dem Boden. Ist mir eigentlich nicht möglich wie das ein Fuchs schaffen sollte.
    LG Katja

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gänse ziehen ein, wenn . . .
    Von KaosEnte im Forum Gänse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2018, 20:06
  2. Wollen Eure Gänse "ziehen"?
    Von Okina75 im Forum Gänse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 23:14
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 11:58
  4. Gänse Fragen
    Von Garip29 im Forum Gänse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 07:18
  5. 2 Gänse fragen?
    Von Bulle22 im Forum Gänse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 10:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •