Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: Gänse ziehen ein. Fragen und Gedanken

  1. #51
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.263
    Ok, danke euch! Ist das Getreide /zuchtfutter ganztägig verfügbar?
    werden die davon nicht zu fett?
    Mich interessiert halt, was ein weidetier ohne weide frisst.
    Beim heu frage ich jetzt noch nach : ich kann heu nur zukaufen. Müsste ich konventionelles heu noch schneiden o.ä.?mir war so, dass ich was von kropfverstopfung las...
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  2. #52
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.497
    Kropfverstopfung kenne ich nur vom Huhn ... bisher.
    Unsere stehen auf der Weide, die eben aktuell kein frisches Grün abgibt. Sie knabbern aber allen trockenen Rest noch weg ... Gänse haben ziemlich kräftige Schnäbel ...
    Ich fütter einmal am Tag portioniert - ich rechne vom Körnerfutter ca. 1/2 Joghurteimer pro Tier. Wenn sie es wirklich am nächsten Tag nicht aufgefressen haben, reduziere ich die Portion auch mal. Eine Futterrübe ist manchmal sofort aufgefressen oder liegt auch mal ein, zwei Tage. Da können sie sich nach Bedarf bedienen.
    Eingeweichte Luzerne würde ich auch zur freien Verfügung anbieten. Aber solange es friert, ist das etwas unpraktisch.
    Wenn den ganzen Tag (zu viel) Futter rumsteht, gehen die sicher gern dran. Muss aber nicht sein. Und es lockt nur unnötig Ratten etc. an. Muss auch nicht sein.
    Viel wichtiger ist, dass immer ausreichend Wasser da ist, was bei der aktuellen Kälte gar nicht so einfach ist. Aber zur Not knabbern sie auch mal Schnee ...

    Bei der Kälte hätte ich eher weniger Angst, dass die Tiere verfetten. Zum Frühjahr hin kann man ja etwas zurückhaltender füttern. Zum Frühjahr hin kann ich mir auch vorstellen, mal ein Zuchtfutter anzubieten. Aber da stehen m.E. auch keine Portionsangaben drauf. Muss man etwas experimentieren. Und dann fängt ja auch das Gras schon wieder an ...

    Ach ... und die sind nicht doof! Beim gemischten Körnerfutter stehen sie Schlange, sobald ich zur Weide komme. Jetzt hatte ich mal nur Weizen verfüttert ... na ja, wenn es denn sein muss, bevor sie verhungern ... echt, die sind auch wählerisch!
    Geändert von LittleSwan (24.01.2019 um 09:14 Uhr)

  3. #53

    Registriert seit
    29.01.2015
    Ort
    thüringen
    Beiträge
    381
    Ja, die sind sehr wählerisch, Futterumstellungen dauern ein paar tage .
    unsere bekommen im Winter diät d.h. pro Gans 120 g Körner ( Hafer am Tag ) plus möhren soviel sie wollen. Ab ende Januar stellen wir langsam auf Zucht ´Futter um d.h. ca 300 g Futter pro tier und Tag ( hafer und zuchtfutter) zusätzlich Möhren geraspelt und ganz mit Mineralstoff und eben die angegebenen Leckerlie, eingweichte Luzerne fressen unsere nicht, die haben ihre heuraufe udn trockene luzerne mampfen sie auch weg.
    1,6 Sundheimer/1,5 Mechelner, ca. 22 Bunt gemischte Hühner
    1,2 u. 1,1 Pommerngänse / 1,2 Toulouser
    0,3 Beagle/0,1 Altdeutscher Schäferhund0,2 Pferde
    und da sagt noch einer..... das Leben ist (k)ein Ponyhof!

  4. #54
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.263
    Danke für eure Erfahrungen! luzerne könnte ich im getrockneten ballen im Raiffeisen bekommen. Cobs hab ich auch gerade für die Hühner gekauft.
    man kann ja mal versuchen, es ihnen schmackhaft zu machen.

    Im Sommer gibt's nur weide bei euch, oder? Gibt's da was, was gerne gefressen wird und nicht Fett macht, was ich zufüttern kann?

    Ich habe etwas Angst, dass der Platz, den ich habe nicht reicht, ich bin mir da sehr unsicher. In einem anderen Faden war die Meinung der anderen "probier es". nur würde ich, wenn es geht und um die Wiese zu entlasten gerne was zufüttern.
    Möhren? Hafer?
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  5. #55

    Registriert seit
    29.01.2015
    Ort
    thüringen
    Beiträge
    381
    Möhren und Hafer wenig zufüttern, besser im sommer Gras mähen und geben ist kostengünstiger.
    1,6 Sundheimer/1,5 Mechelner, ca. 22 Bunt gemischte Hühner
    1,2 u. 1,1 Pommerngänse / 1,2 Toulouser
    0,3 Beagle/0,1 Altdeutscher Schäferhund0,2 Pferde
    und da sagt noch einer..... das Leben ist (k)ein Ponyhof!

  6. #56
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.616
    @ Vinny -Wie viele Gänse möchtest du denn halten ?
    1,4 Kraienköppe silberhalsig, 0,3 Sulmtaler weizenfarbig, 0,2 Wyandotten SSG, 0,3 Wyandotten GSG,
    0,4 Marans SK, 0,1 franz. Marans, 0,1 Bresse Gauloise schwarz, 0,1 Cream Legbar, 0,2 Kämpfermixe


  7. #57
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.263
    Hey, ich wollte später dauerhaft so 2 oder drei gänse haben. je nachdem, was die Wohlfühl-mindestgrenze für gänse ist
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  8. #58
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.616
    Ich habe zwei Gänse, also ein Pommern-Pärchen und die bekommt man über den Winter eigentlich gut satt.
    Neben Hafer und etwas Gerste füttere ich auch Äpfel, Möhren, Kohlrabi und dessen Blätter, Kohl, Parika, Gurke, Birne, ab und an auch mal übrig gebliebene harte Brötchen, Kartoffelschalen die ich nach dem kochen meiner eigenen Kartoffeln einfach in dem Wasser noch durchziehen lasse und mit Haferflocken mische .
    Das alles mögen sie sehr gern.
    Und viel davon bleibt auch in der eigenen Küche über (wir kochen biel frisch).
    Meist ist ja ja in unserern Gefilden nicht ganz so frostig, sodass auch im Winter das eine oder andere Grasbüschel und auch Vogelmiere (das Highlight) zu finden ist.

    Also 2-3 Gänse bekommt man ganz gut satt (wobei instruierte Nachbarn und Familie auch gern mitfüttern (sofern in der Nähe)
    1,4 Kraienköppe silberhalsig, 0,3 Sulmtaler weizenfarbig, 0,2 Wyandotten SSG, 0,3 Wyandotten GSG,
    0,4 Marans SK, 0,1 franz. Marans, 0,1 Bresse Gauloise schwarz, 0,1 Cream Legbar, 0,2 Kämpfermixe


  9. #59
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.263
    Ich wühl das Thema mal hoch, da ich evtl jetzt die Option auf ein Gänsepaar habe. 1,1

    Geht das? Die sind ca 3 Jahre alt und gerade in der auffangstation von einer Bekannten gelandet.
    Wie ist das, wenn die gans brütet und führt? Ist das für den Ganter ein Problem so alleine?
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  10. #60

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    134
    Du bekommst ja ein paar. Das geht sehr gut. Wenn meine Gans brütet ist der Ganter immer als Bodyguard in der Nähe. Ist richtig toll so eine Gänse Familie.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Gänse ziehen ein, wenn . . .
    Von KaosEnte im Forum Gänse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2018, 20:06
  2. Wollen Eure Gänse "ziehen"?
    Von Okina75 im Forum Gänse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 23:14
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 11:58
  4. Gänse Fragen
    Von Garip29 im Forum Gänse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 07:18
  5. 2 Gänse fragen?
    Von Bulle22 im Forum Gänse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 10:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •