Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Thema: Gänse ziehen ein. Fragen und Gedanken

  1. #21

    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    205
    Themenstarter
    versteh ich grad nicht so ganz? Du meinst beim Ablassen? Aber dass nutzt ja nur für die letzten 20cm was. Oder steh ich grad auf dem Schlauch?

  2. #22
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    13.720
    Wir haben für unsere beiden Laufis während der Wintermonate auch nur eine Sandmuschel. Mein LG hat einen Holzrahmen um die Muschel gebastelt. Zwischen Muschel und Holzrahmen kommt dick Stroh rein. Außerdem decken wir sie jeden Abend mit dicken Styroporplatten ab. Das funktioniert super, auch in eisigen Nächten ist morgens nur max. eine dünne Eisschicht drauf.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 1,2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  3. #23
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.228
    versteh ich grad nicht so ganz? Du meinst beim Ablassen? Aber dass nutzt ja nur für die letzten 20cm was. Oder steh ich grad auf dem Schlauch?
    das ist ja der Sinn der Sache!
    Wenn sehr viel Schlamm in der Wanne ist kann man ihn so leicht entfernen bevor er den Schlauch verstopft und dann das restliche Wasser ablassen!
    Auch wenn du es jetzt noch nicht glaubst, Gänse tragen viel Drecks ins "Badewasser"!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  4. #24
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.429
    .. . . dan kann man also davon ausgehn, dass Gänse keinen Deut besser als Enten sind?
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  5. #25
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.228
    .. . . dan kann man also davon ausgehn, dass Gänse keinen Deut besser als Enten sind?
    nicht wirklich, sie quaddeln zwar nicht ganz so ausgiebig in jeder Pfütze aber die Häufchen sind dementsprechend größer die sie in der Badewanne hinterlassen!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  6. #26
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.921
    Warum ist ein Fuchs, der zwischen Schafen rumläuft nicht normal? Darf der das nicht?
    Füchse fangen hauptberuflich Mäuse, Würmer und große Insekten, wenn sich nichts anderes bietet, und die findet er auf einer Weide doch am besten...
    Geändert von Okina75 (18.10.2018 um 16:12 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #27

    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    205
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    Wir haben für unsere beiden Laufis während der Wintermonate auch nur eine Sandmuschel. Mein LG hat einen Holzrahmen um die Muschel gebastelt. Zwischen Muschel und Holzrahmen kommt dick Stroh rein. Außerdem decken wir sie jeden Abend mit dicken Styroporplatten ab. Das funktioniert super, auch in eisigen Nächten ist morgens nur max. eine dünne Eisschicht drauf.
    Guter Tipp! Mache ich im Winter dann auch so oder ähnlich!

  8. #28

    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    205
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Pudding Beitrag anzeigen
    das ist ja der Sinn der Sache!
    Wenn sehr viel Schlamm in der Wanne ist kann man ihn so leicht entfernen bevor er den Schlauch verstopft und dann das restliche Wasser ablassen!
    Auch wenn du es jetzt noch nicht glaubst, Gänse tragen viel Drecks ins "Badewasser"!
    Wieso sollte ich es nicht glauben? Ich war nur unsicher ob ich es richtig verstehe... Aber jetzt hab weiß ich auch was du meinst.

  9. #29

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    707
    Zitat Zitat von Katja Bemmann Beitrag anzeigen
    Ich würde deinen Fuchs liebe Elli beim Jäger anschwärzen. Wenn er zwischen den Schafen rum läuft ist das nicht normal! Letztes Jahr hatten wir auch so einen, der kam zum Traktor gelaufen als mein großer Sohn Gras gehauen hat. Der Fuchs hatte Räude und war deshalb so zahm. Da stimmt was nicht mit dem. Hab ich noch nie gehört, zwischen großen Tieren. Wenn er dennoch nicht gefangen oder so wird, würde ich mit den Gänsen warten. Oder einen richtig gut fest mit Maschendraht eingezäuntes Gelände wählen. I
    LG Katja
    Nein, Katja, der Fuchs ist kerngesund. Das Pärchen ist schon einige Jahre hier. Die Fähe ist sehr frech und hat das Dorf hier auch schon mal fast Geflügelfrei gemacht. Vor den Hunden hat auch die Fähe Respekt. Darum dürfen die Hunde auch früh und abends in den Hühnergarten. Den 1,50m Zaun aus Maschendraht hier überwindet sie, als wäre es nix. Mit dem Jäger komme ich gut aus. Bitte sehe es mir nach, wenn ich jegliche interne Absprachen nicht in einem Forum veröffntlichen mag. Wenn der Fuchs mir in der Aufzuchtzeit der Jungen zu nahe rankommt, gewähre ich meinem Hund großzügigen Freilauf. Das beeindruckt die Fähe mehr, als wenn ich klatschend und rufend auf sie zurenne. Woher weis die, das ich sie nicht fangen kann. Dann geht sie gerade mal soviel zur Seite, das sie noch 20m Abstand hat und schaut sich das Theater neugierig an.

    Nicht alle Füchse, die näher ans Vieh kommen sind krank. Ich konnte hier schon seit Jahrzehnten Füchse auch zwischen den Rindern beobachten und jetzt auch schon immer in meiner Schafherde. Das ist normal. In einem Ort 30km von hier war ein Fuchs, der war mit den Kindern auf dem Spielplatz, und total zutraulich. Der hat nie was gemacht und hat es gemocht, wenn er gestreichelt wurde. Die Kinder haben sich darüber gefreud. Eines Tages war er leider weg.

    Ich denke mal, fast jeder auf dem Lande kennt "seine" Füchse. Und wenn da was nicht stimmt, dann merkt man es. Das sind aber Tiere, die innerhalb von kurzer Zeit sich mehrmals sehen lassen ohne große Reaktionen, und das am Tage. Wo das vorher nie so war. War auch bei den Mardern so. Diese Tiere sind schwerkrank. Entweder sie liegen tot irgendwo rum dann, oder wie es uns einmal passiert ist, das einen Fuchs der Hund abgeschüttelt hat.

    Was ich nie und nimmer für möglich gehalten hätte. Füchse können auch in den Bäumen sitzen. Und nein, ich habe gefragt, die Äste gingen nicht weit runter und es war ein ordentlicher Stamm von der Höhe her vorhanden. Die Quelle ist absolut zuverlässig, mein TA, mit dem ich oftmals gute Gespräche führe. Der war selber baff. Der Fuchs saß im Baum mit hohem Stamm. Für die Pfleger von dem Wildtierparkt nix neues. Ich habe einige Bäume am Viehtriebweg, die ich zum Teil selber gepflanzt habe. Die haben keinen hohen Stamm. Aber das könnte man ja umgehen mit weglassen von einiger Fläche ausschließen. Wegzäunen dieser Flächen insgesammt wäre nicht das riesen Problem. Es beträfe nur ca. 700m Zaun. Aber der Rest müsste halt sicher sein.

    Aber bei Gänsen auf der Weide bei mir drausen hätte ich einfach Bauchweh, das Bauchgefühl sagt mir, so wird das nix. Und mit rein in den Hühnergarten, das will ich nicht. Der soll grün bleiben. Da lieber wiird 2 mal im Jahr gemäht. Ich habe über 50 Hühner mit Jungtieren. Denen soll es gutgehen. Die Gänse müssten sicher drausen zu halten sein. Sonst verzichte ich lieber darauf. Meine Hoffnung war, das sich so ab 2 oder 3 Gänsepärchen kein Fuchs mehr rantraut.

  10. #30
    Avatar von conny
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    173xx
    Land
    Brandenburg/Uckermark
    Beiträge
    11.608
    Zitat Zitat von Pokpokpok-popoook Beitrag anzeigen
    .........Reicht nur Hafer für die Gänse oder soll noch Gerste rein?

    Wie oft müsste das Badewannenqasser getauscht werden?
    Hafer ist Mastfutter. Weizen gemischt mit Gerste ist völlig ausreichend. Wenn genügend Weidefläche vorhanden, benötigen sie vom Frühjahr bis zum Herbst keine Körnergaben. Badewasser in z. B. einer Sandmuschel muss täglich gewechselt werden, da Gänse auch ins Wasser koten und auch viel Sand mit ins Wasser bringen.

    LG Conny
    Man kann dem Leben keine Tage geben, aber dem Tag mehr Leben





Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gänse ziehen ein, wenn . . .
    Von KaosEnte im Forum Gänse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2018, 20:06
  2. Wollen Eure Gänse "ziehen"?
    Von Okina75 im Forum Gänse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 23:14
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 11:58
  4. Gänse Fragen
    Von Garip29 im Forum Gänse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 07:18
  5. 2 Gänse fragen?
    Von Bulle22 im Forum Gänse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 10:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •