Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: bedrohte deutsche Rassen

  1. #1
    Avatar von claud
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    1.414

    bedrohte deutsche Rassen

    Hallo,

    nachdem ich jetzt einige Erfahrungen mit verschiedenen Rassen gemacht habe (Zwerg Phoenix, Z Seidenhühner, Z Brahma, New Hampshire, Z Barnevelder, z Welsumer, Bartzwerge) würde ich meiner Schar gerne eine bedrohte deutsche Rasse hinzufügen.
    Gefallen könnten mir Sachsenhühner und Ramelsloher.
    Züchtet jemand eine dieser Rassen?
    Kann mir jemand etwas über diese Rassen erzählen? Also ob die besonders hibbelig sind oder eher ge-chilled, ob die gerne mal abhauen aus abgesteckten Bereichen (wie Bartzwerge) oder vielleicht zu kompakt sind, um durch die Maschen des Hühnerzauns zu schlüpfen (wie die New Hampshire)... sowas eben.

    Ich freue mich auf eure Erfahrungen (und werde jetzt auch wieder häufiger hier zugegen sein - versprochen!!)

    Viele Grüße aus Essen!
    Hühner, Wachteln,Wellensittiche, Katze, Meerschweinchen, Pony, 2 Kinder und 1 Mann.... bald brauch ich doch n Bauernhof! Wenn jemand einen über hat.....bitte melden

  2. #2
    Selber-machen-lasser Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    1.846
    Hallo claud,

    Ein Kollege aus meinem Verein züchtet die rahmelsloher in gelb. Hübsche Tiere!
    seinen Enthusiasmus für die Erhaltung kann man hier etwas verfolgen (link zum züchterportrait)

    https://www.ngzv-klecken.de/?page_id=3152

    Da es sie in interessanten Farben gibt, wollte ich noch kurz die Hamburger Hühner als Rasse mit vorschlagen.


    Ich persönlich habe leider mit keiner der rassen Erfahrungen.
    ********************NGZV Klecken************************

    2,7,30 Schwedische Blumenhühner, 0,4 Brahmybridingtons

  3. #3

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    71
    Hallo,

    das Augsburger Huhn ist auch stark gefährdet ist aber sehr flugfähig und eher "wild". Allerdings weiß ich nicht genau was du damit bezwecken willst?
    Eine Sammlung von "vom Außensterben bedrohter Rassen"? Weil das eine Huhn der Rasse bringt ja nichts zu dessen Erhalt. Wenn müsstest du nach einen Zuchtstamm aufbauen. Nicht bös gemeint.

    VG Manuel

  4. #4
    Avatar von Pepsikatze
    Registriert seit
    11.09.2018
    Ort
    Land am Meer
    PLZ
    18...
    Land
    Meck-Pomm
    Beiträge
    34
    Auch die Sundheimer gehören zu den gefährdeten Rassen. Sie sind freundlich und gemütlich, Nichtflieger und auch hübsch anzusehen.
    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt

  5. #5
    Avatar von claud
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    1.414
    Themenstarter
    Zitat Zitat von ManuelW Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das Augsburger Huhn ist auch stark gefährdet ist aber sehr flugfähig und eher "wild". Allerdings weiß ich nicht genau was du damit bezwecken willst?
    Eine Sammlung von "vom Außensterben bedrohter Rassen"? Weil das eine Huhn der Rasse bringt ja nichts zu dessen Erhalt. Wenn müsstest du nach einen Zuchtstamm aufbauen. Nicht bös gemeint.

    VG Manuel
    Hallo, das ist mir schon klar. Wenn ich mich für eine dieser bedrohten Rassen entscheide, dann natürlich, um diese Rasse durch Nachzucht zu erhalten und ggf. weiter zu verbreiten. Eine Zugehörigkeit im SV wäre für mich dann auch interessant. Ausserdem bin ich Mitglied in einem RGZV und könnte auf unseren Vereinsausstellungen helfen, diese Rasse bekannter zu machen.
    Hühner, Wachteln,Wellensittiche, Katze, Meerschweinchen, Pony, 2 Kinder und 1 Mann.... bald brauch ich doch n Bauernhof! Wenn jemand einen über hat.....bitte melden

  6. #6
    Avatar von claud
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    1.414
    Themenstarter
    @ Pepsikatze : ich mag eigentlich keine belatschten Hühner... und mit den Brahmas und Seidis hab ich schon genug Hühner, die keine nackigen Beine haben
    Hühner, Wachteln,Wellensittiche, Katze, Meerschweinchen, Pony, 2 Kinder und 1 Mann.... bald brauch ich doch n Bauernhof! Wenn jemand einen über hat.....bitte melden

  7. #7

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    71
    Hallo,

    alles klar dann macht's natürlich Sinn
    Wie geschrieben gilt das Augsburger als extrem gefährdet ist allerdings auch extrem flugfähig, aber ein gute Zweinutzungshuhn, aktuell ist es wohl sehr schwer hier an Tiere oder sogar Bruteier zu kommen. Rheinlandhühner gelten als zutraulich und hätten bei dir sogar noch einen regionalen Bezug

  8. #8

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.063
    Augsburger sind toll, hier im Forum gibt es einen ausgesprochen tollen Thread:

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...rhaltungszucht

    Da kannst richtig viel dazu lesen!!

  9. #9
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    8.619
    Ich will ja eigentlich nicht von den Ramelslohern abraten, da es so eine tolle Rasse ist, die weitere Züchter bestimmt gut gebrauchen kann. Man sollte sich aber vielleicht vorher ihrer Flatterhaftigkeit bewußt sein, damit man dann nicht enttäuscht ist. Ich hatte hier mal wegen der angeblichen speziellen Zahmheit nachgefragt, die scheint doch nicht zu existieren. Ich habe weiße Ramelsloher großgezogen, alle waren schreckhaft und mißtrauisch. Trotzdem behielt ich eine Henne, auch weil sie zum Verkaufszeitpunkt eine Verletzung hatte, ich wollte kein kaputtes Huhn verkaufen. Sie war ja sehr hübsch und auch ganz nett und so, aber da ich die Rasse wegen der Zahmheit wollte und mich nicht so richtig an die hysterischen Anfälle gewöhnen konnte, gab ich sie am Ende dann doch ab. Sie legte wenige, für ihre Größe extrem kleine Eier.
    Grünlegemixe 1,9,5; Dals-Pärlhöna 0,3; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Hedemora 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2; Katze 2,0

  10. #10
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.502
    Ist zwar keine Rasse die in deinem Fokus ist, aber ich mache gerne Werbung für die Bergischen Schlotterkämme.

    Leider kann ich sie nicht mehr halten, ich mochte sie aber sehr gerne. Allerdings sind sie sehr eifrige Futtersucher und sehr Selbstständig, Brüten sehr, sehr selten und legen dafür aber gut. Und sind hübsch anzusehen.

    Ich sehe sie nur noch sehr selten auf Ausstellungen, wenn dann meist in Schwarz. Schwarz-gelb gedobbelt hab ich schon EWIG keine mehr gesehen.

    Es gibt sie in schwarz, schwarz-weiß gedobbelt und schwarz-gelb gedobbelt, auch in gesperbert (wobei ich da nicht weiß, ist es ein Deutschter Sperber oder ein Bergischer Schlotterkamm).

    So weit ich weiß haben nur die Krüper und die Bergischen Schlotterkämme die Farbbezeichnung: "gedobbelt".

    K1024_K1600_0109 009.JPG K1600_2906 003.JPG K1600_2601 009.JPG K1600_2111 008.JPG K1600_2111 007.JPG K1024_K1600_2809 029.JPG
    K1024_K1600_2109 015.JPG K1024_K1600_1805 038.JPG K1024_K1600_0304 034.JPG K1600_S4300001.JPG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SV Deutsche Sperber u. Deutsche Zwerg-Sperber
    Von Cubalaya im Forum DE Sondervereine
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 11:02
  2. vom aussterben bedrohte Zwerge?
    Von kuhliebhaberin im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 20:46
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 14:34
  4. Übersicht über bedrohte Haushuhnrassen weltweit
    Von Drachenreiter im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 15:39
  5. Seltene deutsche Rassen
    Von shamma im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 12:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •