Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 165

Thema: alte Warzenenten

  1. #21

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    55
    Liebe Warzitante, mein Beileid zum Verlust von Judy und Jette. Gleich 2 Tiere innerhalb so kurzer Zeit. Das ist bitter.
    Habe es gerade erst gelesen. An was die beiden gestorben sind ist unklar, oder ? Ich glaube nicht dass Warzenenten 15 Jahre alt werden können. Selbst bei Laufenten ist ein Alter über 12 Jahre schon selten.
    Alles Gute und viel Kraft

  2. #22

    Registriert seit
    09.01.2017
    Land
    Niederösterreich
    Beiträge
    816
    Themenstarter
    Hallo Leo, vielen Dank für Dein Mitgefühl!
    Jetzt, Wochen später, kann ich nicht mehr über die Ursachen sagen als damals. Bei Judy weiß ich nicht, ob "altersbedingtes Herzversagen" auch ein Grund war. (Mein Vater hat vor seinem Tod stundenlang Sauerstoff bekommen.)
    Jette hatte sicher schon wochenlang weniger gefressen als früher - ich nehme sie ja nicht täglich auf den Arm - und jetzt denke ich mir, den Stress mit TA und Behandlung hätte ich ihr ersparen können. Aber da war ja auch dieser Schatten in der Lunge, am RÖ.
    Alter, Krankheit, Parasiten oder alles zusammen: Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich die Müdigkeit nur aufs Alter geschoben hab, "und nächstes Jahr werden sie noch ein wenig älter und noch mehr pennen, und immer so weiter."
    Und dann tot, und ich hätte sie noch verwöhnen können und jeden Tag Salat und so.
    2011 waren es 5 (überlebende Enten, = 4 + 1) aus nicht artgerechter Haltung. Schon vorher wünschte ich mir, die Schar an einem besseren Ort nicht nur ambulant zu betreuen, sondern mit "Mensch-Tier-WG", mit Garten und Teich, und dann entdeckte ich das Schnäppchen mit abgewohntem Hof, (...), aber jetzt lebt von den 5 nur noch der alte Erpel, und ich sehe diesen anhaltenden euphorischen Zustand langsam enden. Die jüngeren sind mir genaugenommen ebenso lieb, "aber" diese Initialzündung + Entenfieber hatte was Besonderes.
    Der alte Erpel liegt nun schon seit Wochen bei den jüngeren. Schläft viel, hat Appetit und pflegt sich. Immer wieder erzähle ich ihm, dass Judy und Jette nicht mehr zurückkommen, und dass er sich mit Mädi oder Evchen anfreunden soll. Meistens liegt er in der Nähe vom jungen Erpel: Mannsbilder! Kumpel! - Bis März.

  3. #23

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    55
    Hallo Warzitante, Du scheinst Deine Enten sehr zu lieben und würdest sicher alles für sie tun, so ist es auch bei mir.
    Meiner Beobachtung nach sind die weiblichen Enten anfälliger als die Erpel, auch wegen ihrem Legeapparat.
    Wir haben dieses Jahr im April unseren Hund verloren, auch ich habe vieles auf das Alter geschoben, z.B. das beschwerliche Aufstehen und Laufen, das Hecheln, in Wirklichkeit hatte er einen Milztumor mit Metastasen.
    Du siehst es geht anderen genau wie Dir. LG Petra

  4. #24

    Registriert seit
    09.01.2017
    Land
    Niederösterreich
    Beiträge
    816
    Themenstarter
    update: Der alte Erpel hat immer noch Lebensfreude. Mitte Feb. wollte er abends nicht mehr in den Stall. Vermute, bei Morgendämmerung zeigte der junge Erpel doch seine Macht.
    Seiter schläft der Alte - mit Mädi - im ehem. Kaninchenstall, ich lasse die beiden viel früher raus, sodass sie entspannte Zeit ohne den jungen haben. Natürlich ist Mädi viel fitter und hängt tagsüber mit den anderen herum. Seit ein paar Tagen beobachte ich aber, dass sie sich beim Mittagsschlaf und auch zwischendurch in der Nähe vom Alten aufhält.
    Und am Abend dürfen die 2 länger draußen bleiben. Bei angenehmem Wetter bis ~ 22 h. Ich bin eh draußen, Teichwasser rauskübeln, Futterschüsseln auswaschen undund.
    Mit Loxicom ist er trotz Arthtitis immer wieder in Bewegung, geht grasen und auch baden. Vermutlich heimlich. Mir fällt nur auf, dass er schön sauber ist.

  5. #25

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    55
    Schönes update ��
    Wie alt ist der Alte �� jetzt ?
    Grüße

  6. #26

    Registriert seit
    09.01.2017
    Land
    Niederösterreich
    Beiträge
    816
    Themenstarter
    Er wird am 30. Juli 9 Jahre alt.
    geschlüpft im übernächsten Dorf, mit Geschwistern. Durften nicht ins Freie, und dann begann mein Plan zu reifen...
    In Übereinstimmung mit dem Bauern.

  7. #27
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.297
    Och Warzitante,

    das ist aber schön, dass Dein Erpelchen wieder trotz Arthritis mitmachen kann.
    Das freut mich. Was mich nicht freut, ich weiss gar nicht, wie er heisst?
    Habe ich das überlesen, oder hast Du das gar nicht erwähnt?

    In unserer Truppe zeigt sich auch eine kleine Auffälligkeit.
    Wir haben 2 Warzis und 4 Stockenten und 1 Stockentenerpelchen (Visper).

    Das hat es bei uns noch nie gegeben, dass ein Stockenten-Erpel mit den Warzis anbandelt und dann auch noch betritt.
    Meine Warzi-Dame "Vally" ist meist so unnahbar, die hat sich auch schon mal mit unserem Brahmahahn anlegen wollte; und wehe, wenn sie eine Brahmadama noch etwas schräg anguckt.
    Aber Stockenten-Erpel hockt jetzt quitschfidel auf der Warzi-Vally und auch auf der Warzi-Tübeli, und die scheinen absolut nicht abgeneigt zu sein.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  8. #28
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    13.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.056
    Da steht ja deinem Alterpel ein schöner Sommer auf dem Altenteil nix im Wege, Warzitante.



    Widdy, letztes Jahr hat mein Laufentenerpel Fau Warzi erfolgreich getreten. Von 17 Eiern sind 13 Küken geschlüft, wobei 1 Entlein dann spurlos verschwunden ist.
    War halt ne bunte Mischung was Körperform und Farben anbelangte.
    Die drei leichtgewichtigsten blieben. Zwei tummeln sich bei der Entenbande im Garten, 1 verstarb ohne erkennbaren Grund vor ca. 3 Wochen. Neun wuden der TK übergeben. Das Durchschnittsgewicht der Warzen haben die meisten nicht ganz erreicht.
    in unserem Garten leben LaufentenMixErpel Kalle,
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Ungarn Ludwig und 7Liewerl,
    LaufiWarzenMix Socke mit 2 AdoptivLiewerln, 1RounenClair, 1Pommernentchen

  9. #29
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.297
    Ah, danke KaosEnte, ich habe gar nicht gewusst, dass diese zwei Gattungen „kompatibel“ sind

    Hast evtl Fotos (nur neugierdehalber), wir lassen sie nicht brüten.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  10. #30
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    13.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.056
    die Neugierde kann gestillt werden

    Mama Ente, Frau Warzi (5Jahre), mit ihrer Brut









    das war unser Laufentenerpel "Papa" Jonas.
    Leider wurde er Opfer eines Habichtsangriffes



    Die aus der Artüberschneidung entstandenen Nachkommen sind, so hab ich es gesagt bekommen, fortpflanzungunfähig.
    in unserem Garten leben LaufentenMixErpel Kalle,
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Ungarn Ludwig und 7Liewerl,
    LaufiWarzenMix Socke mit 2 AdoptivLiewerln, 1RounenClair, 1Pommernentchen

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warzenenten
    Von Cassi im Forum Enten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2014, 13:22
  2. Warzenenten
    Von patrick 15 im Forum Enten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2014, 11:19
  3. Warzenenten
    Von Höckergans im Forum Enten
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 13:51
  4. Warzenenten
    Von Renommeé im Forum Enten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 21:09
  5. Warzenenten???
    Von sam13 im Forum Enten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2005, 16:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •