Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Bio Legekorn ohne Soja?

  1. #11
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    14.521
    Hy!

    Mit einem Bio-Produkt kann ich nicht aufwarten, aber wärmstens das Freiland- Vollkorn- Legemehl von Höveler empfehlen. Das kost' um die 14,95 €/ 25 kg und hat zwar Soja, aber kein Gensoja (was deklariert werden müsste) UND es hat kein Palmöl, was für mich mindestens ebenso wichtig ist wie kein gvo.
    Das verfüttere ich seit 2012, also nun über sechs Jahre, und finde, dass es zu dem Preis das beste ist, was man kriegen kann.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  2. #12
    Avatar von Luci
    Registriert seit
    14.04.2011
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.254
    Die Sachen von mein-Hof.de sind ja Bio (=GVO-frei) und enthalten auch kein Palmöl.

  3. #13

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    71
    Servus,
    also wenn kein Soja wegen evtl. fragwürdigen Anbaugebieten und oder GVO, habe ich eine Futtermühle die ausschließlich Soja nutzt welches hier (in meinem Fall Bayern) angebaut wird. Und das ist dann auch GVO-frei. https://www.meika-biofutter.de
    Ich habe das Glück dort direkt abholen zu können daher ist es für mich mit ca. 13-16 Euro auch relativ günstig.

    Viele Grüße
    Geändert von ManuelW (04.10.2018 um 16:00 Uhr)

  4. #14
    Avatar von Chickitaa
    Registriert seit
    22.09.2018
    Ort
    meistens im Garten
    PLZ
    15...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hej, nochmal DANKE an alle!
    Hab jetzt das Futter von Karner ohne Soja bestellt. Ist nicht unbedingt güstig, das stimmt schon... Aber hab gestern Abend ne Weile damit verbracht, die einzelnen Komponenten aus eben diesem Futter zusammen zu suchen und die Preise durchzurechnen - es wäre IMMER teurer, es selbst zusammen zu stellen. Also passt das schon für diese Qualität. Und die Seite ist mir wirklich sympathisch. Bin selbst studierte Landwirtin (arbeite momentan "leider" in nem Büro eines Agrarbetriebes) und da unterstütze ich kleine bäuerliche Betriebe gern. Ich kenne daher beide Seiten der Landwirtschaft - bio und "konventionell" und daher besteh' ich schon auf Biofutter. Ihr wollt wirklich nicht wissen, was alles so auf unsere Äcker kommt!
    So, nun ziehe ich die "Moralkeule" ganz schnell wieder ein!
    Bin nämlich wirklich kein militanter "Öko" und jeder soll das für sich selbst entscheiden, was am besten passt.
    Hab nämlich auch nur 11 Geflügelfreunde und wenn ich z.B. 100 hätte, müsste ich auch umdenken, vom Preis her..

    @Okina75: Von dir hatte ich übrigens den Tipp, das Mehl feucht anzubieten, das klappt ganz prima! Ich lese hier nämlich schon eine Weile "still und heimlich" mit.

    Liebe Grüße!
    "Magie ist wirken durch wollen."

  5. #15
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    14.521
    Das freut mich sehr zu hören !
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  6. #16
    Avatar von Chickitaa
    Registriert seit
    22.09.2018
    Ort
    meistens im Garten
    PLZ
    15...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo ManuelW!
    Danke dir für den Tipp! Ja, das ist auch bei dem Futter von Karner der einzige Knackpunkt für mich: es tuckert durch die ganze Republik. Hier vor Ort hab ich leider nix in dieser Mischung finden können, trotz Beziehungen zu (Bio)Landwirten. Ich müsste riesige Mengen der Komponenten Weizen und Mais abnehmen und es wäre noch teurer, als das fertige Futter, da ich den Rest einzeln im Netz bestellen müsste und es kommt dann auch nicht von hier..
    Wegen des Sojas hab ich persönlich andere Bedenken - es hat ziemlich viele Isoflavonoide, die ähnlich wie Östrogen wirken. Ich habe es selbst jahrelang konsumiert, bis ich auf den Trichter kam, woher meine Zyklusstörungen kommen. Egal, ist wohl eher ein Frauenthema..
    Dabei wird es für Vegetarier u.a. damit beworben, dass es eben dies vermindert...
    Mal ne Meinung von Udo Pollmer, dem "unbequemen" Nahrungsmittelchemiker (ich mag ihn sehr gern und halte seine Ansichten für fundiert, aber da scheiden sich die Geister ^^)

    https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=345391

    Geht da zwar um Sojamilch, aber er erklärt die Problematik.. wie gesagt, aus seiner Sicht..

    Liebe Grüße!
    "Magie ist wirken durch wollen."

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Alleinfutter ohne Soja
    Von Rott im Forum Hauptfutter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 21:11
  2. Biofutter ohne Soja
    Von Vicky im Forum Hauptfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 13:39
  3. Geht es auch ohne Soja?
    Von Sabine2011 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 08:07
  4. Legepellets als Bio-Variante und ohne Soja??
    Von spyxx im Forum Hauptfutter
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 20:42
  5. Legepellets ohne Gen-Soja
    Von Markus69 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 18:59

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •