Seite 11 von 15 ErsteErste ... 789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 146

Thema: Neuling: Jeeeede Menge Fragen...

  1. #101
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.935
    Hier https://chat.allotment-garden.org/in...?topic=17568.0 gibt es Bilder von Hühnerkacke. Und ja auch Schiss darf man schrieben, ist es ja auch
    Auf den Bildern kannst Du sehen, was alles normal und was unnormal ist.

    Mal eine Sammelkotprobe zum Tierarzt zu bringen schadet allerdings nicht (vorallem nicht bei neuen Tieren) und kostet nicht die Welt.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!

  2. #102

    Registriert seit
    02.09.2018
    Ort
    Im Münsterland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Dankeschön für den tollen Link!!! Wenn ich nach den Bildern gehe müsste noch alles ok sein. Trotzdem war ich heute Vormittag bei meiner Tierärztin und habe mir ein Probenröhrchen mitgeben lassen. Ich werde nächste Woche auf jeden Fall was einreichen und dann sehen wir weiter.

    Nach nun fast einer Woche kann ich sagen das das Grüppchen sich schon ziemlich gut an eingelebt hat. Und ich staune immer noch darüber wie schnell sie zutraulich geworden sind. Irgendwie, so als Anfänger, erwartet man das nicht von Hühnern. Nur anfassen/streicheln möchten sie noch nicht. Aber vielleicht kommt das ja noch. (Insgeheim hoffe ich ja ein bisschen auf ein Schoß-Hühnchen. )

  3. #103

    Registriert seit
    02.09.2018
    Ort
    Im Münsterland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Muss ich „Kükchen“ separieren oder gar zurück geben
    Kükchen ist unsere jüngste Henne, erst 9 Wochen. Die anderen vier Hennen sind drei Monate alt.
    In den ersten fünf Tagen waren alle Hennen hauptsächlich damit beschäftigt sich bei uns einzuleben. Da wurde zwar auch hier und da mal jemand weggepickt, aber alles relativ selten und nicht schlimm.
    Heute allerdings habe ich vom Fenster aus gesehen das die drei Sussex immer wieder mal die beiden Marans durchs Gehege gejagt haben. Wobei die große Miss Biggy sich nicht alles gefallen lässt. Aber das Kükchen ist da schon etwas schlimmer dran. Auch im Stall bekommt sie immer wieder mal einen auf den Deckel. Das tut mir schon sehr leid. Bisher wurde sie nicht verletzt und hat allenfalls ein paar Federn gelassen. Aber ein bisschen Sorgen machen wir uns schon. Wir möchten sie nur ungern wieder zurück geben. Aber für den Fall das ich sie separat halten muss: kann sie später dann überhaupt noch wieder integriert werden? Eher nicht, oder?
    Momentan sorge ich dafür das immer genug frisches Futter an verschiedenen Stellen liegt, damit es darum keinen Zoff gibt. Auch hänge ich zb Paprika und Salatstücke baumelnd auf, um für ein bisschen Abwechslung zu sorgen. Einen Pickstein habe ich auch hinein gelegt. Was kann ich noch machen um Stress abzubauen, bzw um das Leben abwechslungsreich und interessant zu gestalten?
    Wie weit können Hühner gehen? Können sie ein Jungtier auch tot picken?

    Ach Mensch, das Herz hängt so schnell am Federvieh... ich will ja nur das es allen gut geht. Vielleicht muss ich mich an die Hühner-Hackordnung erst noch gewöhnen?

  4. #104
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.087
    Futter an mehreren Stellen ist schon sehr gut. Wichtig ist, daß die Rangniederen Möglichkeiten haben sich zu verstecken - hinter einem Busch, einem sicher aufgestellten Brett, einer Kiste, etc. Am allerbesten ist Freilauf im Garten oder Gelände. Ja, Hackordnung muß halt sein Das wird schon...
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  5. #105

    Registriert seit
    02.09.2018
    Ort
    Im Münsterland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Ok., schon mal vielen Dank für den Tipp mit den Versteckmöglichkeiten. Werde gleich morgen ein bisschen was im Auslauf umgestalten.

  6. #106
    Putenflüsterer Avatar von Stallknecht
    Registriert seit
    24.12.2015
    Ort
    Lummerland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.558
    Blog-Einträge
    1
    Natürlich auch immer frisches Wasser/Futter und alte Gemüse/Essensreste werden abends immer in den Kompost gebracht.
    Habt ihr einen Rat für mich?
    Ist zwar nicht ganz das was du angefragt hast, aber wenn du so weiter die Ratten anfütterst wirst du eine grosse Plage bekommen !

    Die Truppe wird sich schon passend zusammen raufen, die brauchen eben nur etwas Zeit dazu.
    "Das Niveau eines Landes und dessen moralische Werte
    können an der Weise, wie ihre Tiere behandelt werden,
    gemessen werden.“
    ( Mahatma Gandhi )

  7. #107

    Registriert seit
    02.09.2018
    Ort
    Im Münsterland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Oh, bitte nicht falsch verstehen. Ich stelle morgens immer drei Schalen mit geraspelten Möhren und sonstiges in den Auslauf. Wenn ich dann die Luke offen mache stürzen sich die Hennen erstmal darauf. (Meist ist zum Mittag hin alles aufgefressen.) Wenn die Schalen leer sind räume ich sie weg. Spätestens am frühen Abend.
    Dann beginnt ab späten Vormittag/Mittag immer das Scharren, Sandbaden und-vom Gefühl her- ein bisschen die Langeweile. Gegen Abend fängt die jagerei an...
    Ne Maus lag heute morgen trotzdem in der Falle. Die hatten wir gestern Abend zur Sicherheit in der Nähe vom Stall aufgestellt. Aber Mäuse hatten wir auch ohne Hühner schon im Garten. Das Hühnerfutter bewahre ich bei uns im Haus auf.
    Ich glaube, viel mehr als das und das einzäunen mit Maschendrahtzaun kann man zur Vorsorge nicht machen.

  8. #108

    Registriert seit
    10.09.2018
    PLZ
    408..
    Land
    Deutschland, NRW
    Beiträge
    176
    Hallo HenriettaHuhn, du machst das schon ganz richtig! Hackordnung ist ganz normal bei den Huhns, und irgendwer muss eben die rangniederste Position einnehmen. Wenn du Kükchen separierst, ist eine der anderen am Ende der Rangfolge. Das findet sich, und so wie du schreibst, klingt es nach ganz normalem Verhalten.
    Gegen Mittag/ Nachmittag ist bei Hühnern Chillen angesagt, auch das ist normal. Das sollte man ihnen auch gönnen, die Ruhe ist wichtig für die Eierproduktion.
    Liebe Grüße Liluma

  9. #109

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.585
    Ich hab die Tage irgendwo gelesen, das die beste Fütterungszeit für Weichfutter mit Gemüse usw. kurz vor Mittag wäre. Also wenn man das ermöglichen kann...
    Finden die Hühner bei dir nix Grünes im Auslauf? Das mit den Möhren bspw. würde ich mir für den Winter aufsparen und jetzt auf jeden Fall nicht jeden Tag. Du senkst nur unnötig den Eiweißgehalt des Gesamtfutters.
    0.5 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  10. #110

    Registriert seit
    02.09.2018
    Ort
    Im Münsterland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Ich hab die Tage irgendwo gelesen, das die beste Fütterungszeit für Weichfutter mit Gemüse usw. kurz vor Mittag wäre. Also wenn man das ermöglichen kann...
    Finden die Hühner bei dir nix Grünes im Auslauf? Das mit den Möhren bspw. würde ich mir für den Winter aufsparen und jetzt auf jeden Fall nicht jeden Tag. Du senkst nur unnötig den Eiweißgehalt des Gesamtfutters.
    Oh, ich wusste nicht das ich „unnötig den Eiweißgehalt des Gesamtfutters“ senke. Habe es nur gut gemeint. Zumal gerade bei uns im Garten die ersten Möhren und rote Beete reif sind.
    Nein, wir haben noch kein Grün/bzw Wiese im Auslauf. Wir haben ja erst alles neu gebaut und vorher war im Bereich des Außengehege ein Steinbeet mit Folie drunter. (Da haben die Vorbesitzer unseres Hauses ganze Arbeit geleistet.) Auch der restliche Garten muss jetzt nach und nach gemacht werden. Zb wurde dort Kunstrasen statt echten Rasen verlegt. Ein absoluter Graus ist das. Ich habe im Frühjahr ein relativ großes Gemüsebeet angelegt. Da werden die Hennen auf jeden Fall mal rein dürfen- wenn ich unser Gemüse halbwegs geerntet und raus habe. Dort werden sie dann ordentlich rumwuseln und umgraben können. Es gibt halt noch einiges hier zu tun...

Seite 11 von 15 ErsteErste ... 789101112131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Puten - jede Menge Fragen
    Von Gaya im Forum Puten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2015, 10:26
  2. Planungsphase und jede Menge Fragen...
    Von Capreziosa im Forum Der Auslauf
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 10:34
  3. Neu und jede Menge Fragen...
    Von Japánfürj im Forum Wachteln
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 20:19
  4. Erster Stall und jede Menge an Fragen
    Von Eva-M. im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 08:56
  5. eine menge fragen....
    Von sanni im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 13:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •