Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 69

Thema: Ist Ruhe und Rast alleine schon die beste Mast?

  1. #41
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.216
    Moin,

    Schlupf war um den 9.Januar.
    Deine Wiegestatistik ist ja toll..benutzt du eine Federwaage?

    Bild schicke ich dir per pn.
    LG magda
    0.3 Bielefelder, 2.2 Cream Legbar, 2.7 Kollbecksmoor Küken, 5 Hummelchen
    "Wer jammert, hat noch Reserven!" K.Duve

  2. #42

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.993
    Themenstarter
    Zitat Zitat von magda1125 Beitrag anzeigen
    ..Deine Wiegestatistik ist ja toll..benutzt du eine Federwaage?
    ...
    ... wenn sie noch ganz klein sind, wiege ich sie auf der Küchenwaage. Wenn das nicht mehr geht, gebe ich sie in eine grosse Einkaufstasche und hänge sie an so eine Hängewaage, die ich ihrerseits oben an meinem Hühnerstall befestigt habe. Obwohl die nur ein paar Dollar kosten wiegen sie erstaunlich zuverlässig.
    LG Oliver

  3. #43
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.216
    Moin,

    mit 15 Wochen habe ich nun die letzten beiden Bielefelder Hähnchen geschlachtet, einer übte schon das Krähen...

    Beide hatten ausgenommen je 1450gr und 1500gr.
    Aufgezogen nur mit begrenztem Auslauf und ohne Mastfutter.

    Eine längere Aufzucht würde hier vom Verhältnis Kosten - Nutzen keinen Sinn machen.
    LG magda
    0.3 Bielefelder, 2.2 Cream Legbar, 2.7 Kollbecksmoor Küken, 5 Hummelchen
    "Wer jammert, hat noch Reserven!" K.Duve

  4. #44

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.993
    Themenstarter
    Hallo,
    ich habe nochmal ein bisschen am Mastfutterrezept gefeilt und mit dem Nährwerterechner genauer überprüfut ob alle wichtigen Komponenten (Rohprotein, Energie, Methionin, Lysin, omega-3 Fettsäuren (Linolensäure) : omega-6 Fettsäuren (Linolsäure), Salz) in einem guten Verhältnis enthalten sind.
    Falls ich etwas Wichtiges vergessen haben sollte, wäre ich für Hinweise natürlich dankbar.

    Neues Rezept:
    Enmastrezept vom 8.12.19.jpg
    Geändert von Oliver S. (08.12.2019 um 16:48 Uhr)
    LG Oliver

  5. #45

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.994
    Schade das man die Hühner wegen der nicht verdaubaren Laktose, nicht fragen kann ob sie Bauchschmerzen bekommen.
    0.2 große Orpington (2017) + 0.1 (2018 ) in gelb-schwarz-gesäumt / RIP Nanny
    1.14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019)

  6. #46
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    919
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe nochmal ein bisschen am Mastfutterrezept gefeilt und mit dem Nährwerterechner genauer überprüfut ob alle wichtigen Komponenten (Rohprotein, Energie, Methionin, Lysin, omega-3 Fettsäuren (Linolensäure) : omega-6 Fettsäuren (Linolsäure), Salz) in einem guten Verhältnis enthalten sind....
    Nährwertrechner? Was für einen Nährwertrechner? Wo kann ich den finden?
    So etwas könnte ich evtl.. gut gebrauchen.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  7. #47

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.993
    Themenstarter
    Hallo Dorintia,

    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Schade das man die Hühner wegen der nicht verdaubaren Laktose, nicht fragen kann ob sie Bauchschmerzen bekommen.
    woher weisst du, dass Hühner Lactose nicht verdauen können?

    Nach dieser Studie scheint es jedenfalls nicht so zu sein. Hier wird auf S. 8 berichtet, dass bis zu 8 Gramm Lactose pro Huhn und Tag verdaut werden können.

    Da Deine Rückmeldung ziemlich schnell kam, hatte ich den Nährwerterechner noch offen. Daher konnte ich nachschauen, wie viel Lactose im oben angegebenen Rezept veranschlagt werden muss. Es sind 40 g auf 1098,4 g Trockenmasse. Geht man mal davon aus, dass ein Huhn pro Tag ca. 100 g Trockenfutter konsumiert, währen pro Tag und Huhn ca. 4 g Lactose zu verdauen. Dies sollte daher eigentlich kein Problem sein.
    LG Oliver

  8. #48

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.993
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Haitu Beitrag anzeigen
    Nährwertrechner? Was für einen Nährwertrechner? Wo kann ich den finden?
    So etwas könnte ich evtl.. gut gebrauchen.
    Hier, der ist wirklich gut zu gebrauchen.
    LG Oliver

  9. #49

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.993
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    ...Nach dieser Studie scheint es jedenfalls nicht so zu sein. Hier wird auf S. 8 berichtet, dass bis zu 8 Gramm Lactose pro Huhn und Tag verdaut werden können...
    Da man Bresse-Gauloise-Hühnern nach den Haltungsregeln in der Bresse nach ihrem 35 Lebenstag Milcheiweiss füttern muss und ich festgestellt habe, dass auch andere Hühner diesen Getreide-Milchproduktebrei gern fressen, habe ich noch mal ein bisschen über geeignete Milchprodukte für die Endmast nachgedacht.
    Da Magermilchpuler nicht nur 36% Eiweiss, sondern auch 2,2 mg Methionin pro kcal enthält, habe ich mal ausgerechnet, wie viel Magermilchpulver man verwenden könnte, ohne über 8% Lactose i.Tr. zu kommen und bin zu folgendem Rezept gekommen:

    1000 g trockener Mais (diesen 6h in Wasser gequollen, 10 Minuten gekocht und über Nacht zum weiteren Quellen stehen gelassen)
    1000 g Magerquark
    100 g Magermilchpulver
    10 g Salz
    35 g Leinöl
    + ca. 5000 IE Vitamin D
    enthalten nach Nährwerterechner
    1211.2 g Trockenmasse. Darin sind:

    21.14% Protein iTr.
    7.55 % Lactose (also noch unter 8%)
    0.8% Iodsalz
    1.18 mg Methionin/kcal (0,46%)
    3.16 mg Lysin/kcal (1.23%)

    Setzt man dem Getreide-Magerquarkbrei also noch 100 g Magermilchpulver hinzu, so kann man den Methionin- und Lysingehalt noch etwas erhöhen. Viel mehr sollte es aber nicht sein, da man sonst die 8% Lactosegrenze leicht überschreitet.
    LG Oliver

  10. #50
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.216
    @ Oliver S.

    Danke für deine "Rezepte" hier, ich finde die immer sehr gut ausgeklügelt.
    Wie viele Hähnchen mästest du damit in 2020?
    LG magda
    0.3 Bielefelder, 2.2 Cream Legbar, 2.7 Kollbecksmoor Küken, 5 Hummelchen
    "Wer jammert, hat noch Reserven!" K.Duve

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ruhe in der Gruppe
    Von Kiara07 im Forum Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 20:15
  2. "Ei-Ruhe" nach Versand?
    Von Pfalzhuhn im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 20:00
  3. Trügerische Ruhe
    Von Marta im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 08:36
  4. Ruhe vor dem Sturm
    Von chris100 im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 10:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •