Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

Thema: Perlhühner: Unter Henne schieben oder Kunstbrut komplett?

  1. #1

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    823

    Perlhühner: Unter Henne schieben oder Kunstbrut komplett?

    Ich hab in meinem Brüter 10 sich entwickelnde Perlhuhneier.

    Ich hätte jetzt aber jede Menge Glucken. (Seidenhuhnmischlinge). Und Hasenställe, wo ich separieren könnte. Und z.b. jeweils einem Huhn 4 Eier drunter tun könnte.

    Ich hätte aber auch im großen Stall der Hühner einen Bereich (3 meter mal 1,20) abgegrenzt wo ich ne Wärmelampe reinhängen kann und Futter und die hier dann (nachdem ich sie in der Wohnung schlüpfen lasse und da erstmal paar Tage aufziehe) reintun kann.

    Was ist besser? Kunstbrut oder Henne unterschieben?

    Ich habe einen großen Hühnerstall 4 mal 3 meter (da ist das abgegrenzte wo ich sie bei Kunstbrut reintun würde) mit großer Aussenvoliere und aber auch Freigang komplett frei. Hühner dürfen je nach Raubtierlage auch komplett frei raus oder müssen in der voliere bleiben.

    Hahn hab ich großen Orloff der aber friedlich ist (und nicht von einem Perlhahn geärgert werden sollte)

    dann hätte ich noch ein Hühnermobil. 4 mal 2 meter. Könnt man auf die Wiese schieben oder unter bäume usw. mit totalem Freigang.
    Allerdings: es wird im Winter nicht auf +5 Grad gehalten so wie mein Hühnerstall (der total isoliert ist und daher geht das). Bei uns kann es schon mal knackige minsu 15 grad über ein paar tage geben. den Hühnern ist das zu kalt. daher der stall eben über 0 gehalten.

    ich könnte mit viel aufwand auch das Hühnermobil isolieren und dann im Winter an den Strom anschließen.

    Wir haben hier hallen mit Dachgebälk. Wenn die da dann lieber oben schlafen und runterscheissen wär das eher nicht so toll...
    (also nur die Hinterlassenschaften in den offenen Hallen sind ein Problem) alles andere nicht, hier ist nix, die können schreien oder rumstromern.

    Ich könnte sie auch alle schlachte und dann aufessen, auch das wär ne Option. aber Nachzucht von ihnen dauerhaft wär zum aufessen natürlich besser....

  2. #2
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.612
    Ich würde sie der Glucke unterschieben. Das habe ich mit den Perlis auch gemacht und bin so froh darüber. Sie bringt die Bande abends in den Stall und auch schön nah an mich heran. Perlhühner sind weitaus scheuer als Hühner. Ohne Glucke hätte ich hier nur Chaos.
    Bin gespannt, wie es bei dir läuft. Missen möchte ich dieses Urfieh nix mehr.

  3. #3
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.612
    Bilder nicht vergessen

  4. #4

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    823
    Themenstarter
    ok dann separier ich mal meine glucken im hasenstall damit die dann die eier übernehmen können. macht das was, man soll ja 0,5 grad wärmer brüten? meine hühnerglucke ist aber ja hühnerwarm (was auch am bauch 40grad sein können- hab mal nachgemessen) und nicht 0,5 grad wärmer?

  5. #5
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.612
    War alles kein Problem. Die Glucke hatte wohl die richtige Temperatur gewählt .
    Die Perlis brauchen aber 28 statt 21 Tage zum Schlupf. Ich habe alles genauso gemacht wie bei Hühnerküken. Am Anfang gekochtes Ei mit Brennnesseln. Dann aber Wildvogelaufzucht-Futter als Kükenstarter. Das hat die Glucke gerne mit gefuttert. Ihr normales Hühnerfutter stand für sie dabei.
    Am Mittwoch werden sie 11 Wochen alt, fressen das Hühnerfutter der anderen mit und gedeihen prächtig. Überhaupt nicht kompliziert.

  6. #6
    Avatar von birgit23
    Registriert seit
    22.09.2009
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    3.297
    Huhu, ich hänge mich mal hier mit an, wenn ich das darf.
    Nachdem unsere Perlhenne leider vom Fuchs geholt wurde, starte ich jetzt auch den Naturbrutversuch. Habe heute unserer Hühnerglucke 12 Eier untergelegt. Hoffentlich schafft sie es, alle warm zu halten.
    Die Verkäuferin hat mir netterweise zwei Gratiseier mit ins Paket gepackt.
    Das im letzten Winter gekaufte Perlipaar ist leider sehr scheu, meint über Sommer draußen schlafen zu müssen. Keine Chance, sie in den Stall zu schicken.
    Ich hoffe, das die Perlis aus eigener Naturbrut zutraulicher werden.
    Ich mag diese hübschhässlichen Minigeier.
    Lg
    Birgit

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  7. #7
    Ich habe meine Perlis auch unter Hühnerglucken gezogen . Klappt gut . Nur zu dieser Jahreszeit müssen sie bis zur 11. Woche überdacht laufen . Sie sind empfindlicher als Hühnerkükchen . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  8. #8
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.612
    Zitat Zitat von catrinbiastoch Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Perlis auch unter Hühnerglucken gezogen . Klappt gut . Nur zu dieser Jahreszeit müssen sie bis zur 11. Woche überdacht laufen . Sie sind empfindlicher als Hühnerkükchen . L.G. Catrin
    Echt? Mir kommen sie eher robuster als Hühnerküken vor. Die sind schon öfters nass geworden, wenn es hier mal geregnet hat. Die sind da rumgerannt wie die Bekloppten. Man könnte ja was verpassen. Aber vielleicht hatte ich nur Glück. Meine sind von Anfang an mit der Glucke im Freien gelaufen. Da passe ich nächstes Jahr mal lieber auf.

  9. #9
    Avatar von birgit23
    Registriert seit
    22.09.2009
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    3.297
    Ok, danke für den Tip.
    Wenn das Wetter noch so bleibt, haben sie ja nicht viel Regen zu befürchten.
    Anfangs finden sie ja Schutz unter der Glucke. Mal schauen, wie wir es machen, wenn sie nicht mehr geführt werden.
    Ich bin eh ganz gespannt.


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  10. #10
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.612
    M.M. nach brauchen Perlhühner mehr Platz. Die haben einen immensen Bewegungsdrang.
    Birgit, wann ist es denn bei dir soweit? Das Schlüpfend?

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eier unter Glucke schieben oder nicht???
    Von Claudia1982 im Forum Naturbrut
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 12:14
  2. BE an Tag 18 unter die Glucke schieben?
    Von Hühnerjette im Forum Naturbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 00:40
  3. Kunstbrut unter Glucke schieben
    Von aracely im Forum Kunstbrut
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 15:28
  4. 50 küken unter die glucke schieben ????????????
    Von badygo im Forum Kunstbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 15:25
  5. Zusätzliche Küken unter Glucke schieben?
    Von bineohneie im Forum Naturbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 22:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •