Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 74 von 74

Thema: Perlhühner: Unter Henne schieben oder Kunstbrut komplett?

  1. #71
    Avatar von Magduci
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    1.521
    Also Bettina,
    wenn ich jetzt wüsste, dass du in meine Nähe wärst, dann wäre ich schon zu Dir unterwegs mit einem meiner Hähne um deinen Stinkstiefel von Hahn auszutauschen.
    Meine Junghähne sind gut erzogen, Rangordnung gewöhnt und noch nie im Leben hat einer dieser Rasse bei mir irgendeinen Menschen angegriffen, obwohl sie sehr beschützerisch und wachsam sind.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...81416-243-9128
    Und wunderschön sind sie sowieso.

    VG
    Magdalena
    Hab ein Herz aus Gold, Nerven aus Drahtseilen und eisernen Willen!
    Für so viel Metall ist mein Gewicht ganz OK.



  2. #72

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    823
    Themenstarter
    ich hab das Problem immer wieder mit den hähnen. Anfangs geht es gut. bei mir gingen einige gut. ich hab einen sohn der: sobald der Hahn hinpickt zurückzuckt. wenn der Hahn schnell auf ihn zugeht, fängt er an zu rennen.
    also noch viel schlimmer, als wenn ich aus Faulheit reglos stehen bleib.
    es gab nur einen
    seidenhahn wo das so nicht war, der im Kochtopf landete weil er dauergekräht hat und eben halt für Bruteier nicht so geeignet war.
    alle anderen hähne haben irgendwann mindestens meinen schüchternen sohn dann doch angegriffen. auch wenn sie bei mir nie was gemacht hatten.
    meinem draufgängerischen sohn ist das noch nie passiert. obwohl der kleiner ist...

  3. #73

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    823
    Themenstarter
    ich schreib jetzt mal wie die Sache weiterging, ist vielleicht für zukünftige Perlhuhnhalter interessant: Also der Althahn wurde dann ja nach Sibirien geschickt. 2 Wochen später ist die Lage jetzt so gewesen, dass sich die Hühnergruppe geteilt hat: in meiner Junghühnergruppe sind 2 Junghähne dann so reif geworden, dass einer gekräht hat und auch Hennen begattet hat. der ist bei einigen Hennen dann recht beliebt gewesen, so dass sich die dann der junghühnergruppe - die nicht mehr in stallnähe durfte angeschlossen hatten.

    die Perlhuhn Männer haben die junghühnergruppe, vor allem die hähne nicht mehr in stallnähe gelassen. das ende vom lied war dann das paar Hennen und die gesamten junghühner mit ihren 2 reifen hähnen jetzt im Baumhaus der Kinder übernachten wollten, weil sie gar nicht mehr in den stall reingegangen sind. die perlhähne haben sie halt auch tagsüber nicht mehr nur in die nähe gelassen. dies aber trotz unbegrenztem freilauf für alle. also kein kleines gehege oder ähnliches. die perlhühner hatten sich hauptsächlich nur in stallnähe aufgehalten und diese nähe auch ständig verteidigt und die anderen dauerhaft weggejagt. der stall selbst hat 4 mal 3 meter. also auch nicht winzig.

    also auch ein zustand, der so nicht ging, weil die junghähne wurden auch immer beliebter und es gibt hier greifvögel, da mag ich es nicht, wenn die Hennen dann sehr weit vom stall weg sind und nur ein Baumhaus haben zum verstecken, weil sie den junghähnen da hinterhergelaufen sind. zum schlachten waren die meisten junghühner aber noch viel zu klein.


    wir werden jetzt die Perlhühner auch aufessen und ich wird mal schauen, ob die söhne vom Hahn irgendwie besser sind, sie sind ja die ersten naturbruthähnen die ich probiere, vielleicht hilft das, dass ein mensch nicht sofort als Konkurrenz angesehen wird. zu den Hennen sind sie so nett, dass die sich freiwillig hinsetzen. sie sind auch leichter und mischlinge (da ist seidenhahn mit drin, das merkt man am verhalten).

    wenn ich nochmals Perlhühner ziehe dann werde ich vorher einen separaten und isolierten und heizbaren stall für die bauen. die sind schon Frostbeulen, so dass sie + grade im stall brauchen. daher konnte ich sie auch nicht einfach umquartieren und von den anderen trennen. aber in der hühnergruppe geht das irgendwie nicht wirklich gut zumindest nicht mit Perlhuhn männern, wenn man auch gleichzeitig selbst junghühner aufzieht. nur mit Hennen wäre es gutgegangen.
    Geändert von Bettina99 (28.12.2018 um 15:15 Uhr)

  4. #74
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.618
    Wir haben gestern unser erstes Perlhuhn gegessen. Das war so lecker. Nochmal besser als Hühnerfleisch.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Eier unter Glucke schieben oder nicht???
    Von Claudia1982 im Forum Naturbrut
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 12:14
  2. BE an Tag 18 unter die Glucke schieben?
    Von Hühnerjette im Forum Naturbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 00:40
  3. Kunstbrut unter Glucke schieben
    Von aracely im Forum Kunstbrut
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 15:28
  4. 50 küken unter die glucke schieben ????????????
    Von badygo im Forum Kunstbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 15:25
  5. Zusätzliche Küken unter Glucke schieben?
    Von bineohneie im Forum Naturbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 22:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •