Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Tag 24: Schieren zeigt noch Bewegung

  1. #1

    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    9

    Tag 24: Schieren zeigt noch Bewegung

    Hallo,
    wir haben unsere erste Naturbrut. Am Tag 20 ist ein Küken geschlüpft. Wir haben es erst gesehen, als es schon tot war. Gestern (Tag 23) schlüpfte morgens ein weiteres, heute Morgen auch tot. Gestern haben wir die Eier geschiert, in den meisten war noch Leben drin. Sollen wir die Glucke noch weiter sitzen lassen?

  2. #2
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.024
    Hallo Curly, das ist ja traurig. Normalerweise klappt das ja komplikationslos wunderbar.

    Ich würde sie unbedingt weiter brüten lassen wenn noch Leben drin ist!

    Wurden die Eier alle am gleichen Tag untergelegt oder kann es sein, dass noch jemand dazugelegt hat?

    Könnten es zuviele Eier gewesen sein, sodass manche am Rande zeitweise etwas abgekühlt waren?

    Waren die toten Küken verletzt? Waren sie von Schlupf an fertig, rundherum flauschig nach dem Trocknen - oder gabs da noch blutende, blasenartige Stellen (nicht eingezogene Dottersäcke) dran?

    Könnten Ratten in den Stall (Schlitz mit 2cm Höhe reicht dafür schon) ?

    Wird die Glucke von Mithühnern gestört oder sitzt sie alleine?

    LG Sterni

  3. #3

    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Dass unsere Henne zur Glucke wurde, kam ziemlich überraschend - kurz vor dem Urlaub. Eine Verwandte, die früher Hühner hielt, meinte, es wäre in Ordnung, sie im normalen Stall zu lassen, solange sie dort am Tag in Ruhe gelassen wird. Als wir aus dem Urlaub kamen, lagen aber zig andere Eier neben ihr.

    Wir haben dann per Wassertest aussortiert, da ich keine Schierlampe habe (was auch eine ziemlich hohe Trefferquote hatte, aber leider nicht zu 100 %, weshalb ich das auch nicht wieder tun würde zwecks Aussortierung).

    Die Glucke saß nun seit etwa einer Woche allein. Ratten haben wir auch nicht, die Küken sahen auch ganz toll aus. Ich vermute mal, dass sie in beiden Fällen erdrückt wurden. Die Glucke sitzt das erste Mal! Und auch wir erleben es da erste Mal (und etwas unvorbereitet und unpassend).

    Wahrscheinlich sind die Eier wirklich in verschiedenen Entwicklungsstadien.
    Was würdest du empfehlen, falls noch eins schlüpfen würde? Sofort rausnehmen und unter die Wärmelampe?

  4. #4
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.024
    Also ich würde grundsätzlich jetzt nicht zu oft unter die Glucke schauen. max. ein- bis zweimal am Tag, damit das Brutklima nicht gestört wird.
    Die Küken können eigentlich zum Trockenwerden unter der Glucke sein, spätestens bevor sie Futter brauchen müssen sie weg damit die Glucke nicht aufsteht.
    Danach könntest Du sie unter die Wärmelampe tun und Futter und Wasser anbieten.

    Die Frage ist jetzt - wieviele Tage können die Schlupfdaten max. auseinanderliegen?

    Wenn es bis zu 5 Tagen ist, sollte man die Küken nachts wieder unterschieben können, sobald alle geschlüpft sind.
    Glucke im kleinen Stall für 2-3 Tage einsperren, damit die Jüngsten kräftig genug werden sodass sie mit den Älteren mithalten.

    Trotzdem ist für mich immer noch ungeklärt, warum die ersten gestorben sind.
    Falls das Allererste ev. schon 2-3 Tage alt war, könnte es noch am mangelnden Futterangebot durch die Glucke liegen.
    Aber wenn das zweite nur einen Tag alt geworden ist - kann es daran nicht liegen.

    Hat die Glucke zuviele Eier unter sich? Welche Henne und wieviele Eier sind es denn?

    Das ganze ist natürlich sehr blöd gelaufen. Weil eine Glucke einfach den Instinkt haben sollte, sobald die Kleinen unruhig werden - aufstehen und Futter anbieten. - Da kann sie keine weiteren Eier mehr brauchen weil keine Zeit zum Warmhalten mehr.
    Geändert von Sterni2 (11.08.2018 um 09:39 Uhr)

  5. #5

    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Beim Schieren waren alle Eier dunkel mit Ausnahme der Luftblase. Könnte sich unter diesen Umständen allerdings schon um einige Tage Unterschied handeln... Das erste haben wir ja am Tag 20 entdeckt, ich glaube kaum, dass es da schon 2-3 Tage alt war.

    Jetzt müssten es noch höchstens neun Eier sein, auf denen sie sitzt. Jetzt fällt mir gerade etwas ein: Kann es sein, dass das Nest nicht weich genug ist? Sie hat sich einfach in eines der Legenester gelegt, das nicht einmal Heu hatte. Die Eier liegen so ziemlich auf dem Holzboden, nur drum herum ist etwas - sehr wenig - Heu.

  6. #6
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.024
    Ich weiß ja noch immer nicht, welches Huhn Du da hast aber meine Zwerghühner haben die Eigenheit, jedes Heu so lang im Kreis aufzutürmen, bis die Eier auch am Boden liegen. Da hat das noch nie was gemacht. (das einzige Problem entstand mit dünnschaligen Eiern von großen Hühnern, die gingen dabei manchmal zu Bruch) Küken sollten stark genug sein um sich alsbald ein stehendes Plätzchen unter Mamas Flügel/Beine zu suchen. Da kann es gar nicht zerdrückt werden.
    Wobei ich feststellen musste, dass Küken aus großen Eiern einen dickeren Bauch haben und manchmal noch bissl platt liegen bevor sie aufstehn.
    Ist Dein zweites Küken schon gestanden?

    Ev. war es am Rande vom Gelege und konnte wegen der vielen Eier nicht richtig unter die Glucke?
    Schwierig zu sagen.

    Wenn Du sie sofort wegnimmst und unter Wärmelampe gibst würde damit ein unbekanntes Risiko wegfallen.
    Zur Kükenaufzucht unter diesen Bedingungen müssen Dir aber andere Leute Tipps geben, damit hab ich keine Erfahrung.

    Es wäre ein Versuch möglich, dick Heu in ein Nest zu geben und die Eier genau so wie so grad liegen dort reinlegen, höchstwahrscheinlich macht der Henne das nix und sie brütet weiter. Für die Eier kann im Schlupfstadium jede Bewegung auch mal ungünstig sein.

    Ich persönlich würde die Henne ganz in Ruhe lassen. Abends mal vorsichtig unter sie greifen ob wo Eierschalen zu finden sind und wenn ja, schauen wie das Küken beinand ist und es schön unter ihr Gefieder stecken.
    Wenn Du Dich über Handaufzucht gut informiert hast, dann könntest es herausnehmen und in die optimalen Verhältnisse übergeben. Dann kannst Du auch beobachten wie es sich entwickelt bzw. ob es irgendwelche Probleme zeigt.

    Es kann hier jeder gutgemeinte Rat auch zu ungünstigem Ergebnis führen. Das wird man nicht verhindern können.
    Aber ich drück Euch mal alle Daumen!

    LG Sterni

  7. #7

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.390
    Es gibt auch Glucken die ihre eigenen Küken töten.
    Ich würde vorausgesetzt du hast Brutmaschine oder könntest auf die Schnelle eine ausleihen, die BE bis auf 1 rausnehmen und in Maschine fertig brüten.
    Wenn Küken geschlüpft und kräftig sind unter Aufsicht zur Glucke zurückgeben.

  8. #8
    Avatar von Luci
    Registriert seit
    14.04.2011
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.256
    Und ich würde die Küken unbedingt bei ihrer Mütter lassen. Da wurde jetzt schon viel gemacht.
    Es hört sich auch ein bisschen so an als ob da Zuviele Eier und mit unbekanntem Datum drüber lagen.
    Lass die Glucke und vorallem die Küken möglichst viel in Ruhe.
    Das nächste Mal weißt du:
    Dafür sorgen, dass niemand zulegt.
    Alle Eier am gleichen Tag unterlegen.
    Eier markieren und nicht Zuviele Eier unterlegen.

  9. #9
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.024
    Und sind noch welche gekommen?

Ähnliche Themen

  1. Schieren Tag 8. kommt da noch was??
    Von Worldspawn im Forum Kunstbrut
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 06:04
  2. zu wenig Bewegung ?
    Von Lilith im Forum Kunstbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 19:56
  3. Heute 20. Tag aber immer noch keine Bewegung
    Von albayrle im Forum Kunstbrut
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 11:35
  4. Schieren und Bewegung
    Von lolo im Forum Kunstbrut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 17:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •