Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Fachfragen Milben

  1. #21

    Registriert seit
    08.02.2017
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    98
    Ist kurz davor , Wetter soll aber besser werden.

    Bin aber wie Du zu dem Fazit gekommen: Oel, Kiesel-/Microgur und vorher den Stall soweit wie möglich und über mehrere Wochen (um alle Milbenpopulationen zu erwischen) zu reinigen, tägliche Kontrolle und Klebestreifen an den Sitzstangen, hilft gegen die Milbenplage.

    Da ich das Salatöl mit heißen Wasser wieder abgewaschen und wieder neu aufgepinselt habe, sollte mein Stall hoffentlich in nächster Zeit nicht ranzig riechen. Aber danke für den Hinweis. Hatte ich in meiner Panik/Eile und und auf Grund der Oelmenge (2 Flaschen Salatöl) nicht bedacht.
    Ballistol habe ich so und so in meiner Hühnerapotheke und letztes vorsorglich an die Beine meiner Hühner gepinselt, dass dort nicht auch noch Milben anhaften. Die Mädels rochen richtig gut Habe das Neo-Ballistol-Öl, welches auch für Wundheilung geeignet ist.

    Während des Schreibens hat es angefangen zu regnen (tröpfeln)

  2. #22
    Eierlos Avatar von fini
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    360
    bei uns nix mit Regen .. mein Rasen raschelt ... und mir ist so heiß, auf mir könntest ein Schnitzel braten ...

    hoffe auf Freitag .. da kommt die Kaltfront ...

    wie wärs eigendlich mit Kälte? gibts da kein Eisspray oder so? muss mal googeln gehn
    0/2 Altsteirer, 0/4 Sulmtaler, 0/2 Amrocks, 1/1 Seidenhuhn, 1/1 Paduaner silber, 0/1 Druffler Haube, 0/1 Italiener weiß

  3. #23
    Eierlos Avatar von fini
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    360
    Es gibt ein Eisspray ... bis Minus 52 Grad ... das müsste doch gleich sein wie beim Feuer oder? Und weniger gefährlich .. denk ich mir (einfach Kältespray WErkstatt googeln)
    Geändert von fini (08.08.2018 um 15:16 Uhr)
    0/2 Altsteirer, 0/4 Sulmtaler, 0/2 Amrocks, 1/1 Seidenhuhn, 1/1 Paduaner silber, 0/1 Druffler Haube, 0/1 Italiener weiß

  4. #24
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.228
    Stall mit Weisskalk streichen dann hat man auch keine Ritzen mehr wo sie sich verstecken können und unter die Einstreu ein paar Hände Weisskalk trocken!
    Hilft besser wie Micro/Kieselgur!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  5. #25
    Eierlos Avatar von fini
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    360
    Weisskalk ist gestrichen ....
    0/2 Altsteirer, 0/4 Sulmtaler, 0/2 Amrocks, 1/1 Seidenhuhn, 1/1 Paduaner silber, 0/1 Druffler Haube, 0/1 Italiener weiß

  6. #26
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    zwei Forellen auf rotem Grund
    PLZ
    9
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    2.170
    Zusätzlich zum Kalken und Microguren kann man Holzasche auf das Kotbrett streuen, Asche mögen Milben überhaupt nicht. Es geht Asche vom Grillen oder die vom Feuerkorb oder aus dem Ofen. Darf nur nix anderes wie Holz bzw. Grillkohle verbrannt worden sein.

    Im Stall hab ich zudem eine trockene, staubende Einstreu - ein Gemisch aus krümeliger Erde und Hanfstreu. Staub mögen die Biester auch nicht. Da ist allerdings ein kleiner Stall besser, wie ein großer. Da lagert sich der Staub besser überall ab. Die Hühner haben bisher keine Probleme mit dem trockenen, leicht staubigen Stall.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  7. #27
    Eierlos Avatar von fini
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    360
    ahhh ... genau! Asche .. die kommt in das Staubbad
    0/2 Altsteirer, 0/4 Sulmtaler, 0/2 Amrocks, 1/1 Seidenhuhn, 1/1 Paduaner silber, 0/1 Druffler Haube, 0/1 Italiener weiß

  8. #28

    Registriert seit
    08.08.2017
    PLZ
    34508
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    10
    Themenstarter
    also...
    danke an alle, die hier erfahrungen geteilt haben!!!
    bei mir hat folgendes hervorragend geholfen:
    stall leer räumen, so weit wie möglich auseinander bauen. in den ritzen befanden sich in der nähe der sitzstangen uberall milbennester. diese habe ich mit ardap behandelt. dann alles mit microgur besprüht, trocknen lassen. alles wieder zusammen gebaut. noch eine lage microgur drauf, um die ritzen auch abzudichten. die ersten paar tage hatten wir dann kein einstreu drin, jeden morgen alle scheisse rausgekratzt, alle 3 tage microgur nachgesprüht auf dem boden. die hühner haben wir mit öl gegen milben behandelt, jeden 2.tag 5 tropfen auf unterschiedliche hautpartien.
    nach 48 std. hatten wir 98% der milben exekutiert, nach 1 woche 100%! wir kontrollieren heute den stall 2 mal in der woche, wenn alle hühner im bett sind, mit einer starken taschenlampe (bitte nicht den hühnern in die augen leuchten!): keine einzige milbe!
    heute bekommen die hühner ein mal in der woche 2tropfen von dem öl auf die haut. quasi als prophylaxe, da ich denke, dass die vögel, die gern aus dem futtertrog der hühner körner fressen, milben einschleppen. einstreu haben wir wieder drin, mit holzasche vermengt.

    danke an alle für die tipps!!! dank euch sind wir die milben los!

  9. #29
    Eierlos Avatar von fini
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    360
    Ich kontrollier auch jeden TAg den Stall .. dank des frischen Kalkes seh ich sie jetz auch besser .. Die Hühnies werden jetz jeden Tag mit Microgur eingestäubt ... gestern waren noch ein paar Milben .. di ehab ich mit Ballistol gekillt ..

    Heut war keine mehr drin

    Nächste Woche wird nochmals drübergekalkt um die restlichen Ritzen zu verschliessen ... die sind zwar voller Ballistol aber wer obs nicht nach ein paar Tagen wieder bewohnbar sind ..
    Geändert von fini (09.08.2018 um 21:23 Uhr)
    0/2 Altsteirer, 0/4 Sulmtaler, 0/2 Amrocks, 1/1 Seidenhuhn, 1/1 Paduaner silber, 0/1 Druffler Haube, 0/1 Italiener weiß

  10. #30
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    2.004
    Wenn ich im Dunkeln keine Milben auf den Sitzstangen und Stallwänden sehe, sind dann auch keine da?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Milben
    Von sabine001 im Forum Parasiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 11:43
  2. milben ....
    Von teuflicher-engel im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 16:28
  3. Brut und Milben, bloß welche Milben?
    Von BC.Rich-Ironbird im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 20:11
  4. Milben
    Von Torti im Forum Parasiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 12:54
  5. Milben
    Von Benedikt im Forum Parasiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 10:01

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •