Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Thema: Der Milben Foto Thread

  1. #51
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    2.063
    Ja, @Gitti, wir auch Dorf hier ,
    und hast Du ihm dann was von Deinem Gur geschenkt?

    Als ich dann als Beweis der Un-Giftigkeit den befeuchteten Finger ins Microgur steckte und diesen noch in den Mund nahm, quikte seine Ehefrau auf und schrie "wäääh".
    Nun ja, vielleicht sollte die gute Frau eher in ihrem Stall "wäääh" rufen!.

    Ich gebe zu, dass ich anfangs äusserst kritisch gegenüber Microgur war, wohl aber auch deshalb, weil es bei uns so ein Döschen wunderversprechendes Kieselgur zu kaufen gab. Das blöde Pulver war in der Beschaffenheit viel dunkler, weniger fein, irgendwie wie feuchter, auf jeden Fall lachten "meine" Milben drüber.

    Bei uns im Hühnerstall fanden es z.B. sogar einige Milben äusserst lustig, sich unterhalb des Hundewassernapfs anzusiedeln, die ich extra wählte, da Huhnis sie weniger schnell umhauen können.

    Meiner Erfahrung nach gibt es wirklich nur den einen Weg, das grösstmögliche Dezimieren des Milbenbestands und deren Fortpflanzung verhindern.

    Und so wahr ich dies hier schreibe, ich finde in der Nacht wirklich und ehrlich keine einzelne Milbe mehr.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  2. #52

    Registriert seit
    08.02.2017
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    91
    Also ich habe nun meine Bekämpfungsmethode gegen Milben auf Salatöl (billigste Bückware aus dem Supermarkt) für die Hühnerleiter und Hühnerstangen, Ballistol für die Hühnerbeine und Milbenstop-Spray von Aniforte für die Hühner eingegrenzt. Zusätzlich wird der Stall mit Kieselgur gestäubt. Den gekauften Zerstäuber finde ich selbst nicht so toll, da er doch sehr fein zerstäubt. Ich habe eine Plastewasserflasche umgebaut in dem ich Löcher in den Deckel gebohrt habe. Somit wird der Stall ordentlich und kräftig eingestäubt.

    Nach dem großen Milbenbefall im Stall habe ich eine täglich grobe Feinreinigung mit Kontrolle aller Ritzen sowie an 3 Wochenenden alle Gegenstände aus dem Stall abgewaschen (heißes Wasser mit Spülmittel), Holz nach dem Trocknen geölt und nach dem Einbau mit Kieselgur den Stall gestäubt. Am letzten Wochenende nur noch eine kleine Ablagerung in der hinteren Sitzstangenhalterung gehabt. Diese Milben haben die Hühner aber von draußen wieder mit reingeschleppt, da wir derzeit Unmengen von kleinem Spatzen haben.

    Für die Hühner hatte ich 3 Tage Knoblauchsaft mit in das Trinkwasser getan. Ich habe das Gefühl, sie riechen noch 10 Tage später nach dem Zeug. (ich esse ja auch gern Knoblauch, aber am 4 Tag musste ich abbrechen, da ich den Geruch an den Hühnern und im Stall so konzentriert nicht mehr ausgehalten haben.) Jedoch sind sie nun nicht mehr so schreckhaft und wieder milbenfrei.

    Eine gute Erklärung/Erläuterung zur Kieselgur habe ich auf der Internetseite bei Agrinova gefunden. Da ist auch der gesundheitliche Aspekt gut erklärt.

    Hallo Lakeman, diese Knoten im Holz habe ich dick mit Salatöl eingestrichen. Das hilft gegen Milben und weiteres austrocknen des Holzes, welches dann wiederum reißt und neue Milbenverstecke bietet.

  3. #53
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    2.063
    Zitat Zitat von Widdy Beitrag anzeigen
    Aber einfach so eine Riesenladung von meinem Microgur zu CHF 115.- pro Sack abzugeben, ohne dass es denn verwendet wird, reut mich auch
    Gehe wohl oder übel demnächst mit einem Kübel voll Microgur zu ihm und lege es ihm nahe, das anzuwenden.
    (er hat eben nicht so überzeugt ausgesehen, als ich ihm in den grössten Tönen von meinem Erfolg vorschwärmteund ihm eine kleine Kostprobe von ca. 500 gr.-Joghurt-Behälter mitbrachte).

    Wenn mir bis dahin die Nerven nicht versagen, berichte ich weiter
    Wäre ich ein Maiskorn, würde hier ein Popcorn schreiben
    Ich bin so was von stinkig!

    Nachdem ich einen grossen Eimer voll Microgur dem Typen geschenkt hab und wirklich genau Infos gab, wie und wie nicht machen hörte ich nichts mehr.
    Heute morgen sehr früh traf mein Mann den Typen und es hiess, dass das Mittel überhaupt rein gar nix gewirkt habe und er jetzt Öl im Stall drinnen verbrannt hat und so richtig weit sichtbar der Qualm nur so aufsteigen sehen konnte.
    Jetzt habe er Ruhe.

    Und ich Blödfrau schenke dem noch Microgur (sicher im Wert von CHF 25.- oder mehr) nur dass wieder so einer mit einem showinistischen Imponiergehabe die Welt verpesten muss.
    Dem Leergut (2 Teile) werde ich jetzt wahrscheinlich auch noch nachrennen müssen …

    Und wieder hat Widdy was für's Leben dazugelernt.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Der Kein-Milben-Thread
    Von SalomeM im Forum Parasiten
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 10:15
  2. Brut und Milben, bloß welche Milben?
    Von BC.Rich-Ironbird im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 21:11
  3. Ein Foto !!!
    Von chickenfreak im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 17:19

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •