Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Auslauf überflutet

  1. #31
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    5.362
    Wurli,

    das frische grüne ist alles Hafer? Du schreibst vor 2 Jahren hast du das gemacht. Wie hat sich das dann im Folgejahr entwickelt? Hafer stirbt doch irgendwann ab und ist dann weg, oder hat sich dann dazwischen Gras angesiedelt? Wie sieht das jetzt aus, nach 2 Jahren?

    Dein Gelände sieht zumindest auf dem Foto sehr viel flacher aus als meins. Und das ist mein Problem, egal was ich ansäe, der nächste Starkregen kommt bestimmt, bevor das Zeug genug Wurzeln hat, um sich festzuhalten. Und schon habe ich die Samen alle unten am Zaun und oben ist wieder blanker Lehm.

    Aber manchmal sieht man auch den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ich habe noch etliche qbm schöne Komposterde, und davon werde ich jetzt mal so nach und nach eine gute Schicht auf dem Lehm verteilen. Dann ein paar Stufen rein und nochmal mit Kompost die Stufen auffüllen. Naja, das wird eine Zeit lang dauern, allzu viel schaffe ich da nicht an einem Tag. Die Erde muß ja leider immer ein Stück den Hang hoch und um ein paar Zaunecken herum, alles in Handarbeit.

    Woraus ich die Stufen mache weiß ich noch nicht, sollte auch nicht zu teuer werden. Vielleicht auch einfach Bretter, so ähnlich wie bei Wurli. Ohne Stufen werden mir die Hühner alles mit der Zeit den Hang runter scharren. Darin sind meine Kratzerlinge Weltmeister. Die haben mir schon kubikmeterweise Erde den Hang runter gescharrt und eingeebnet. Unglaublich, was die kleinen flinken Kratzefüße so hinkriegen im Lauf der Zeit.

    LG
    Mara

  2. #32

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    3.682
    Stufen einbauen klingt nicht schlecht, nur sollten die ja wahrscheinlich auch wasserdurchlässig sein, sonst hast du dann bei Starkregen Stufenwasserfälle
    Gibt es nicht ein Gitter das man für Hangbefestigungen nutzt und auch den Pflanzen hilft sich besser festhalten zu können?
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.2017), 0.1 Brahma gelb-schwarz-columbia (aus 2017), 6 Orpington-Küken vom 29.06. + 3 verfressene Fleischhühner vom 21.07.

  3. #33
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    857
    wäre estrichgitter zum halten der wurzeln und als schutz gegen scharren vielleicht eine kostengünstige lösung?

    tante edit sagt nein.
    das ist günstiger:
    https://www.haga-kunststoffzaun.de/H...er-Haenge.html
    Geändert von magda1125 (14.07.2018 um 11:36 Uhr)
    magda
    0.2 Lohfrauen, 1.0 Willie, 1.3 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  4. #34
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    A-4***
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.466
    Zitat Zitat von Mara1 Beitrag anzeigen
    Wurli,

    das frische grüne ist alles Hafer? Du schreibst vor 2 Jahren hast du das gemacht. Wie hat sich das dann im Folgejahr entwickelt? Hafer stirbt doch irgendwann ab und ist dann weg, oder hat sich dann dazwischen Gras angesiedelt? Wie sieht das jetzt aus, nach 2 Jahren?


    LG
    Mara

    Hab ne Hafer + Dauerwiesenmischung verteilt; Hafer kam sofort, Rest nach und nach
    Der Hafer hat quasi den Boden gehalten weil der auch nach dem Mähen bis zum Winter immer wieder kam, bis dahin konnte sich die "Wiese" auch ausbreiten und fester verwurzeln

    Im nächsten Jahr war dann nur noch die Wiese da.

    Dorintia: meinst du die Maulwurfsgitter? Ev tuts auch ein günstiges Vogelschutznetz?
    Geändert von Wurli (14.07.2018 um 12:25 Uhr)
    Mehr aus Wachtelhausen, dem Land der Riesin und Giftzwerge https://manus-wachtelei.blogspot.co.at/
    Einige Küken & Angora-Kaninchen suchen ne neue Bleibe

  5. #35
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    5.362
    Estrichgitter habe ich hier schon überall gesucht und bin noch nicht fündig geworden. Dabei wären wirklich gut zu gebrauchen für alles mögliche.

    Das Kunststoffgitter will ich nicht, weil es Kunststoff ist. Hört sich schlau an.
    Erfahrungsgemäß wird jeder Kunststoff mit der Zeit erst hart und dann brüchig und in ein paar Jahren hat man dann überall die Brösel. Seit ich das schon wiederholt hatte vermeide ich es, Kunststoff irgendwo im Freien zu verbauen. Ausnahme halt die Schutznetze über den Ausläufen. Bei den Sommern hier (mit meistens sehr viel Sonne) geht es noch um einiges schneller als in Deutschland.

    Ich habe mir das so gedacht, daß ich die Stufen erst setze, wenn schon mal eine erste Schicht neue Erde drauf ist, und dann auch so, daß unten immer noch ein Spalt bleibt, der von der lockeren Erde gefüllt wird. Wenn ich die Stufen direkt auf den Lehm setze habe ich lauter kleine Staumauern, das ist schon klar. Wenn bei Starkregen ein Teil oben drüber läuft ist eigentlich dann auch egal. Muß ich nur unten schauen, daß es nicht im Stall ankommt, sondern dran vorbei läuft. Ich denke das kriege ich hin. Ob noch dieses Jahr - mal sehen. Ich habe ja mal wieder alle möglichen Projekte vor, und einige bleiben immer auf der Strecke. Ein neuer Hühnerstall soll auch noch entstehen, heute mit den Vorbereitungen angefangen.

  6. #36

    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    ` wo de Vugelbeer blüht`
    PLZ
    082XX
    Land
    D - Erzgeb.-Sachsen
    Beiträge
    235
    Mara
    schau halt ,dass du den Stall nicht an der tiefsten Stelle im Gelände baust und evtl. auf Stelzen/Säulen.
    Auch kannst du ja einen Entwässerungsgraben drum ziehen.
    Gründüngung kann wirklich den Boden lockern-
    Mit freundlichen Grüssen Ria

  7. #37
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    5.362
    Der Stall, den ich noch bauen will, ist vom Platz her schon vorgegeben, denn der soll ins leer stehende Heulager kommen. Ich werde bei meiner Überarbeitung des Auslaufs sowieso darauf achten, daß das Regenwasser am Stall vorbei läuft und dann Richtung Tal verschwindet.

    Ich hoffe, mein neuer Stall kommt überhaupt. Mein Schatz hat gestern die unangenehme Frage gestellt, wozu ich den denn überhaupt bauen will. Hm. Gute Frage oder schlechte Frage? Auf jeden Fall unangenehme Frage. Als ob man je zu viele Hühnerställe haben könnte.... Aber kommt Zeit, kommt Stall.


    Das mit der Gründüngung - an welche Pflanzen denkst du da? Problem bei der Gründüngung ist, daß der Auslauf größtenteils im Schatten liegt und da vieles sowieso sehr schlecht wächst. Und wahrscheinlich dürften dann die Hühner ziemlich lange nicht drauf, damit sie nicht gleich jedes frische Grün vernichten. Darin sind sie ja Weltmeister.

    Ich schätze mal, wenn ich es schaffe, genug von der schönen Komposterde zu verteilen, und das ganze etwas stufenförmig zu machen, bringt es auf jeden Fall eine Verbesserung. Selbst wenn ich das Gras da nicht zum wachsen kriege, diese Komposterde ist bei den Hühnern jetzt auch schon sehr beliebt zum scharren und bei trockenem Wetter zum baden. Und immerhin ist der erste Kubikmeter Erde schon verteilt.

    LG
    Mara

  8. #38

    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    ` wo de Vugelbeer blüht`
    PLZ
    082XX
    Land
    D - Erzgeb.-Sachsen
    Beiträge
    235
    Google doch mal Gründüngung-da findest du verschiedenes.
    Sicher musst du den dann eingesäten Bereich absperren- Gras und Hafersamen werden
    ja auch nicht in Ruhe gelassen.
    Mit freundlichen Grüssen Ria

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Auslauf, bevor der eigentliche Auslauf steht
    Von harmonica im Forum Der Auslauf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 20:11
  2. Auslauf A oder Auslauf B ?
    Von Timo im Forum Der Auslauf
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 06:21
  3. Ein Auslauf?
    Von Karen.B im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 18:48
  4. neuer Auslauf und alten Auslauf wieder begrünen
    Von Hasentier1 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 20:12
  5. Auslauf
    Von hahnh im Forum Wachteln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 13:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •