Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Operation am Kropf - Tipps zu Nachsorge und Pflege benötigt

  1. #11
    Avatar von Hennabäuere
    Registriert seit
    27.06.2016
    PLZ
    89
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    77
    Ja diese Flocken, die man mit Wasser anrührt. Haferflocken, Reisflocken usw.

  2. #12

    Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    10.265
    Hatte auch hier mal eine Kropfoperation.
    1. Tag: Fasttag.
    2. Tag: Rührei.
    3. Tag Alles normal füttern, wie immer.
    Keine Antibiotika, sondern die Wunde beobachten, keine Schmerzmittel.

    Aber heutzutage braucht man ja schon beim Kratzen im Hals Antibiotika und Schmerzmittel.

    lg
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  3. #13

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    358
    Meine Henne ist nach der Kropfverstopfungs-OP drei Tage bei der TÄ geblieben und mit weichem Eigelb, dann Eigelb mit Haferflocken angefüttert worden. An Tag vier kam sie nachhause und setzte einfach das normale Leben fort. Kein Spezialfutter nötig, keine Medikamente, und von der Wunde war schon kaum noch was zu sehen.

    Wir drücken die Daumen, dass es bei euch auch so glatt geht und so anhaltend Erfolg bringt: hier ist die OP jetzt gute vier Jahre her, und die Henne hat nie wieder was gehabt.
    Geändert von Tulip (17.05.2018 um 10:38 Uhr)

  4. #14

    Registriert seit
    27.02.2018
    Beiträge
    10
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Tulip Beitrag anzeigen
    Meine Henne ist nach der Kropfverstopfungs-OP drei Tage bei der TÄ geblieben und mit weichem Eigelb, dann Eigelb mit Haferflocken angefüttert worden. An Tag vier kam sie nachhause und setzte einfach das normale Leben fort. Kein Spezialfutter nötig, keine Medikamente, und von der Wunde war schon kaum noch was zu sehen.
    Das ist natürlich super wenn ein TA diese Möglichkeit bietet.

    Wir drücken die Daumen, dass es bei euch auch so glatt geht und so anhaltend Erfolg bringt: hier ist die OP jetzt gute vier Jahre her, und die Henne hat nie wieder was gehabt.
    Danke. Schön dass es deiner Henne wieder und schon so lange gut geht.

    Mein Mann bringt Annegret gerade zum Tierarzt. Heute Abend holen wir sie dann wieder ab.
    LG Elgouna
    -----------------------------
    0,2 Araucana, 0,2 Königsberger

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Großer schwabelliger Kropf beim Küken. Brauche Tipps!
    Von mairi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 23:15
  2. Hund Bänderriss Operation?
    Von pyraja im Forum Dies und Das
    Antworten: 185
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 22:20
  3. Hühnerstall-Pflege
    Von Gast im Forum Innenausbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 20:59
  4. Tipps benötigt
    Von Gauxing im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 21:41
  5. Pflege der Gössel
    Von Tashi im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 20:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •