Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Amrocks

  1. #1

    Registriert seit
    28.05.2017
    Ort
    Meck-Pom
    PLZ
    19246
    Beiträge
    53

    Amrocks

    Hallo,
    da ich , erstaunlicherweise, wenig bis nichts speziell zu dieser Rasse gefunden habe versuche ich mich mal für alle die es interessiert an dieser Rassebeschreibung und Vorstellung.

    Herkunft : Amerika
    Dort bekannt als " Barred Rocks " seit 1874.
    In Deutschland eingeführt seit 1945 und als Rasse anerkannt seit 1961.

    Beschreibung: Ein Zwiehuhn mit ausgezeichneter Fleischqualität und guter Legeleistung.
    ( siehe Standard) .... Was ich bestätigen kann !
    erstes Jahr: ca. 220 Eier
    zweites Jahr: ca. 200 Eier

    Ein großes, robustes, kräftiges, vitales, verträgliches und ruhiges Huhn welches bei entsprechender Haltung auch schnell zahm wird. So halte ich zB. einen Stamm Amrocks problemlos mit einem Stamm Zwergwyandotten und drei Hybriden zusammen ohne das es zu nennenswerten Problemen kommt.
    DSCN3867.JPGDSCN3869.JPG

    Äußere Rassemerkmale : Ich verzichte hier auf die Wiedergabe des Standards, bzw. der kompletten Rassebeschreibung. Denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte !

    Körpermasse :
    Hahn : gut 4,5 Kg
    Gut bemuskelt und mit breitem Rücken.
    DSCN3888.JPG

    Henne: gut3-3,5 kg
    Mit gutem Fleischansatz und breitem Rücken.
    DSCN3896.JPG

    Amrocks sind aus meiner Erfahrung frohwüchsig mit hervorragender Futterverwertung.
    Ein besonderes Merkmal dieser Rasse ist die sog. "Kennfarbigkeit" der Küken. Durch die unterschiedliche Zeichnung der Geschlechter ist es möglich die Hähne und Hühner bereits nach dem Schlupf zu erkennen.
    Amrocks werden nur in einem Farbschlag erzüchtet : schwarze Grundfarbe mit grauweißen Streifen die durch das gesamte Gefieder verlaufen. Die Breite der schwarzen Streifen ist bei Hahn und Henne unterschiedlich, so kann man auch voll befiederte Jungtiere gut auseinanderhalten.
    Nur mit der Zufütterung der Erwachsenen Tiere sollte man vorsichtig sein. Amrockhennen sind aus meiner Erfahrung gute Futterverwerter und neigen zur Verfettung. Viel Bewegung und ein großer Auslauf in dem sie sich einen Großteil des Futters selbst erarbeiten müssen wirken dem entgegen.
    Für eine Haltung in Volieren und engen Ausläufen sind sie darum aus meiner Sicht weniger geeignet.
    Haben sie aber die erstgenannten Bedingungen sind sie sehr fleißige Leger und stehen den ausgewiesenen Legerassen in nichts nach !
    Die Eigewichte bewegen sich je nach Alter zwichen 56 g - 65 g, Eifarbe: Hellbraun
    DSCN3928.JPG

    Ach ja, .... auch Amrocks fliegen ! Wenn auch nicht so hoch, ... aber sie fliegen !
    DSCN3843.JPG

    Und nun noch ein paar Bilder unserer Hühnerbande:
    DSCN3901.JPGDSCN3889.JPGDSCN3894.JPGDSCN3883.JPGDSCN3865.JPG

    Abschließend kann ich sagen : " Amrocks sind eine Rasse die deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient. "
    Es sind große, ruhige , urgesunde Tiere die bei entsprechender Haltung mit guter Legeleistung durchs Jahr gehen, und auch noch einen anständigen Braten abgeben !!!
    Die Tiere sind absolut Wetterfest, sehr robust und fleißige Futtersucher. Ein wirklich lohnenswertes Huhn gerade für Selbstversorger.
    Ein Manko hat natürlich auch dieses Huhn : Der Bruttrieb wurde komplett weggezüchtet. Wer also Nachkommen will muß entweder auf den Brutkasten , oder eine Ammenglucke zurückgreifen. Aus meiner Sicht sehr schade, da ich persönlich die Naturbrut immer noch für das Optimum halte.

    Sollte der eine od. andere andere Erfahrungen mit dieser Rasse gemacht haben bitte anfügen. Das hier Gesagte bezieht sich auf die von mir gehaltenen Tiere. Sicher giebt es auch bei Amroks , wie bei allen Rassen, von Stamm zu Stamm gewisse Unterschiede.
    Geändert von Finvara (06.02.2018 um 17:55 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.642
    Danke für Deinen Bericht, ich bekomme Anfang März Bruteier von Amrocks und freue mich schon drauf! Hast Du evtl. Kükenbilder.

  3. #3

    Registriert seit
    28.05.2017
    Ort
    Meck-Pom
    PLZ
    19246
    Beiträge
    53
    Themenstarter
    Leider nicht.

  4. #4
    Grottenolm Avatar von Mietze
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    2.603
    Danke schön für diesen informativen Bericht.

    Ich will in der diesjährigen Brutsaison meinen Glucken Amrockeier unterlegen und sie als Zweitrasse halten, gerade weil der Bruttrieb nicht vorhanden ist und meine Orpis fleißige Glucken sind. Da ist es entspannend, wenn man Hennen ohne Bruttrieb dabei hat. Es sind sehr hübsche Hühner.
    Liebe Grüße Mietze

    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Orpi/Blumenhahn

  5. #5
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.883
    Vor Jahren hatte ich zwei Amrocks mit meinen anderen Hühnern laufen. Sehr schöne Hühner! Aber die Amrocks muss man anders füttern als andere Hühner. Sie verfetten sehr schnell.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  6. #6

    Registriert seit
    01.09.2017
    PLZ
    94
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    231
    Liebe Forianer und Amrock-Fans,

    jetzt klinke ich mich hier auch mal ein, denn ich bin ebenfalls nach viel Lektüre ein Fan dieser Rasse. Nach über 20 Jahren ohne Hühner jetzt ein Neubeginn, freu! Lese natürlich auch hier schon eine ganze Weile mit.

    Für mich scheinen diese guten Futtersucher und -Verwerter ideal zu sein, denn wir haben unbegrenzt Platz. Echter Freilauf, Wiesen, bewachsen wie auch unbewachsen, gemischt. Ein Problem könnte allerdings werden, dass hier auch bereits ein paar Legehybriden (3 Stck.) laufen. Die3 Stck. Amrocks sind erst geschlüpft und kommen in ca. 6-8 Wochen, sind schon bestellt. Dazu sollen in einiger Zeit noch 3 Stck. einer anderen Rasse, evtl. schwedische Blumenhühner.

    Nun meine Frage dazu: Werden meine Amrocks verfetten oder die Legehybriden sich aufzehren – bzw. Ideen/Vorschläge, wie ich das lösen könnte?

    Finvara und legaspi96, wie habt ihr das gelöst?

    (falls ich hier falsch bin, gern einfach ins passende Unterhaus verschieben, danke)

    Liebe Grüße vom Hochhuhn

  7. #7
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    6.118
    Ich habe mich erst heute im Netz über diese Rasse belesen. Da häng ich mich doch hier mal dran.

  8. #8
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.883
    Finvara und legaspi96, wie habt ihr das gelöst?
    Hochhuhn, nachdem eine meiner beiden Amrocks Bauchwassersucht hatte, hatte ich die andere gleich geschlachtet, da die beiden Freundinnen waren und die eine ohne die andere gelitten hätte. Seitdem habe ich keine Amrocks mehr.

    Amrocks sind gute Futtersucher aber sie verfetten wenn man sie mit anderen Rassen oder gar Hybriden zusammen hält.
    Wenn Du die Möglichkeit hast die Amrocks einzeln zu fütern, wäre das sicher gut.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  9. #9

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    1.816
    Meine Erfahrungen mit den Hühnern waren negativ ! Sie haben extrem kräftige Beine und nutzen diese auch wirklich aus. Meine nutzten z.B. nie das Staubbad das vorhanden, sondern jede einzelne Amrock Henne buddelte sich jeden Tag ein neues Bad in den Auslauf (Wiese) welches so tief war, dass die Henne nicht mehr zu sehen. Somit war in einer Woche der gesammte Auslauf eine Mondlandschaft, die von Filmteams sofort axceptiert worden wäre !!
    Dazu kam, dass die Eier im Verhältniss relativ klein sind und geschmacklich nichtmal in die Nähe von Orpington Eiern kommen . LG Mantes

  10. #10

    Registriert seit
    28.05.2017
    Ort
    Meck-Pom
    PLZ
    19246
    Beiträge
    53
    Themenstarter
    Hallo,
    "....besser spät als gar nicht."
    Also ganz kurz : Natürlich nutzen Amrocks ihre Beine. Schließlich wurden sie als Wirtschaftsrasse gezüchtet. Dem Bauern in der Vergangenheit nutze ein Huhn in das er zentnerweise hochwertigen Weizen / Mais, ... etc. reinpumpen muß gar nichts.
    Wirtschaftlich war ein Huhn wenn es keine Arbeit machte, im Unterhalt billig war und trotzdem noch einen guten Ertrag brachte. .... Ja, ... und genau das tut dieses Huhn !
    Und da diese Rasse , im Gegensatz zu vielen anderen , weder auf Schönheit selektiert und verzüchtet wurde, sondern noch so ist wie vor 100 Jahren verhält es sich auch so. Das es dabei etwas andere Vorstellungen vom gepflegten Garten hat wie wir liegt eben in der Natur der Sache. Hühner waren damals kein Hobby, sie waren Teil des Lebensunterhaltes.
    Wie ich schon sagte , Amrocks sind nichts für kleine Ausläufe.
    Sie sind Arbeitstiere, und das muß man ihnen bieten wenn man Freude an ihnen haben will.
    Ein möglichst "unbegrenzter" abwechslungsreicher Auslauf, Gebüsch und Deckung, das wollen sie. Also keine Hühner für den kleinen Garten in der Stadt. ( Zumal die Hähne ziemlich "stimmgewaltig" sein können. Mal 100 m² platt zu machen ist da grade mal eine Sonntagsnachmittagsbeschäftigung.)
    Was die Eigröße betrifft . Dies ist sicher abhängig von der jeweiligen Zucht. Meine sind etwas kleiner ( rund 60 g im Durchschnitt), als die der Hybriden. Dafür im Geschmack besser.
    Zum Geschmack : Hier spielt das Futter meiner Meinung nach eine große Rolle. Wer z.B. viel Legemehl/Pellets füttert braucht sich über den entsprechenden Geschmack nicht zu wundern.

    Gruß Finvara

    Ps.: Meine laufen ohne Probleme mit den Hybriden zusammen .
    Geändert von Finvara (13.06.2018 um 06:06 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amrocks
    Von Fendtman_moni im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.11.2014, 21:01
  2. amrocks ?sollten meine ebay seidis amrocks sein ?
    Von Janny im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 20:51
  3. amrocks oder zwerg amrocks, das ist hier die frage
    Von cimicifuga im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 17:39
  4. Amrocks
    Von Hähnchen41 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 09:09
  5. Amrocks
    Von johannes88 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 13:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •