Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Amrocks

  1. #11
    Grottenolm
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    2.139
    Ach ja, ich hatte mir 10 Bruteier bestellt, aber es lief leider nicht so gut. 7 von den 10 Eiern haben sich nicht entwickelt, aus den verbliebenen 3 Eiern ist was geschlüpft. Dabei große Überraschung, eines der Küken ist kein Amrock, es ist nämlich braun. Die anderen beiden sind Amrocks und das Schöne, ein Hahn, eine Henne.
    Liebe Grüße Mietze

    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Orpi/Blumenhahn

  2. #12

    Registriert seit
    28.05.2017
    Ort
    Meck-Pom
    PLZ
    19246
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Hallo an alle,
    ... " Ausnahmen bestätigen die Regel ."
    So hat sich eine Amrockshenne vor drei Wochen entschlossen zur Glucke zu werden. ( Obwohl der Standard dies ausdrücklich verbietet.)
    Hier nun das Ergebnis :
    20180613_165606.jpg20180613_165711.jpg20180613_165718.jpg
    Trotz anfänglicher Skepsis überlies ich ihr 12 Eier , sieben Geschlüpft. Vier unbefruchtet , eins nicht geschlüpft.
    Sie macht das ganz prima.

    gruß Finvara

  3. #13
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.881
    @Finvara, Dein Beitrag von heute morgen
    Da gebe ich Dir vollkommen recht! Amrocks sind wirklich gute Zwienutzungshühner ohne das sie viel zusätzliches Futter brauchen. Meine Beiden waren schon am 1. Morgen, nachdem ich sie abends zu den anderen Hühnern in den Stall gesetzt hatte, ganze oben auf der Weide (5.000 qm). Aber man darf dann nur Amrocks halten damit man sie artgerecht füttern kann.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  4. #14
    Avatar von Tweety8
    Registriert seit
    09.07.2016
    Ort
    Mattsee
    PLZ
    5163
    Land
    Österreich
    Beiträge
    115
    Hallo,

    Die Amrocks gehören zu meinen Lieblingsrassen.
    Ich habe nur positive Erfahrungen mit ihnen gemacht.
    In meiner kleinen Gruppe habe ich zwei Hennnen von dieser wundervollen Rasse. Sie sind die Zutraulichsten von Allen, egal ob man auf der Liege liegt oder einfach nur bei ihnen sitzt, es dauert keine 5 Minuten bis eine der Beiden auf den Schoß hüpft und gestreichelt werden will.
    Dass Amrocks keinen Bruttrieb haben, habe ich auch schon oft gelesen, da scheint meine Tweety auch eine dieser Ausnahmen zu sein. Sie hat nun zwei Jahre hintereinander gebrütet und war eine hervorragende Glucke, die ihre Küken lange geführt hat.

    20170612_182703 - Kopie.jpg

    Hier noch zwei Kükenfotos (beides Hennen)

    073 - Kopie.jpg Kiri (3).jpg

  5. #15

    Registriert seit
    31.08.2018
    Ort
    Dassendorf
    Beiträge
    12
    Hallöchen!
    Ich muss hier mal was schreiben... Wir haben letztes Jahr im Juni gestartet mit 4 Amrock's. Es sind so wunderschöne Tiere und ich hatte mich auf Anhieb in diese Rasse verliebt! Aber inzwischen ist all die Euphorie verflogen... Diesen Frühling schaffte ich zum zweiten Mal neue Hühner an und prompt wurden meine Amrock's krank - Hühnerschnupfen. Eine Henne starb auf dem Heimweg vom Tierarzt, das Antibiotikum in der Tasche. Die anderen 3 konnte ich gesund pflegen. Es hat Wochen gedauert und viele Nerven gekostet. Einige Wochen später lag eine zweite Henne Abends tot in der Hecke. Übrig sind nun noch 2 Hennen. Immer einen kahlen Po und meine Sorgenkinder. Meine Erfahrung deshalb: es ist eine anfällige Rasse. Mit keinem anderen Huhn hätte ich bisher derartige Probleme. Schade, denn Wesen und Aussehen sprechen ansonsten absolut für die Amrock's!

  6. #16

    Registriert seit
    28.05.2017
    Ort
    Meck-Pom
    PLZ
    19246
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Hallo,
    wenn ein Stamm so anfällig ist ( was ich mal bei einem Stamm Wyandotten hatte den ich zugekauft hatte), deutet das in der Regel auf Jahrelange unkontrollierte Inzucht seitens des Züchters hin. Hier hilft nur wegschlachten. Diese Tiere werden ewig nur kränkeln.
    Und Freude wirst du an ihnen keine haben.
    Leider hört man immer öfter von derartigen Problemen. Meines Erachtens ein Ergebnis völlig falsch verstandener Tierliebe.
    .... Jeder Hahn, jede Henne muß um jeden Preis erhalten werden und möglichst eines natürlichen Todes sterben. Und so können Schwächlinge und anfällige Tiere immer wieder ihr Erbgut weitergeben und vermehren, und wenn dann noch Inzucht und Selektion auf "Schönheit" dazu kommt.... . ... dann ist eine an sich gute Rasse ganz schnell im Ar.... .
    Hühner sind Nutztiere ! Der Eigentümer eines großen, bekannten Archehofes hat einmal gesagt . " ... wenn man eine Nutztierrasse erhalten will muß man sie essen. " Dem kann ich mich nur anschließen.

    Gruß Finvara
    ... und allen ein gesundes, frohes und erfolgreiches neues Hühnerjahr.
    Geändert von Finvara (05.01.2019 um 16:27 Uhr)

  7. #17

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    1.416
    So lange es Wimpel und Pokale für korrekte Federn und nicht für ordentliche Leistung gibt, wird es mit dem Rassegeflügel weiter bergab gehen !

  8. #18
    Avatar von Stachli
    Registriert seit
    12.04.2018
    Land
    Österreich
    Beiträge
    82
    Hallo, ich würde hier gerne mal ein paar Erfahrungen bzgl. Amrocks berichten. Ich habe mir dieses Jahr im Frühling erstmals 20 Amrock Bruteier eines Bekannten geholt, der mir bereits die Info gab, dass die Schlupfquote bei den Amrocks sehr niedrig sein soll. Jedenfalls hab ich die 20 Amrock Eier dann ausgebrütet, zusätzlich hab ich noch 10 Araucana Eier des selben Züchters, und 10 Bruteier meiner eigenen Hühner dazugegeben. Beim ersten Mal Schieren nach einer Woche musste ich bereits die Hälfte der Amrock Eier aussortieren, jedoch nur 2 Araucana, und 1 meiner eigenen Eier. Beim nächsten Mal Schieren waren weitere 5 Amrocks abgestorben, währenddessen alle anderen Eier gut aussahen. Letztendlich sind dann 8 meiner eigenen Bruteier, 7 Araucana, aber nur 2 Amrock(Hähne) geschlüpft. Wobei eines der beiden Amrocks nach 2 Tagen plötzlich gestorben ist. Das heißt es ist letztendlich nur 1 Küken von zu Beginn 20 Eiern übrig geblieben, hat jemand von euch vielleicht ähnliche Erfahrungen bei Amrocks gemacht, oder liegt das in meinem Fall eventuell nur an den Tieren des Züchters? Ich bin nämlich am Überlegen ob ich vielleicht mit dem einen Hahn weiterzüchten will nächstes Jahr, oder denkt ihr, dass der die schlechte Schlupfquote vererben könnte?

    Ps: Ich hab diesen einen Hahn übrigens regelmäßig beim Wachsen fotografiert und ein kleines Video seiner Entwicklung zusammengestellt, falls es jemanden interessiert

  9. #19

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.303
    Ungewöhnlich jedenfalls und kann ich nicht bestätigen.... Aber da gjbts so viele Ursachen, hol dir lieber andere Tiere.

  10. #20
    Federviehfieber *-* Avatar von julia.h
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    PLZ
    67
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.842
    Ich klinke mich auch mal ein
    Habe zwei Amrocks Hennen. Stammen aus Ebay-Eiern... müsste mal genau nachgucken wie der Züchter hieß. Definitiv würde ich mir (speziell dort) keine Amrocks mehr kaufen.
    An sich, ein schönes großes Huhn, ganz netter Charakter und zuverlässige Legerinnen. Fliegen nicht, brüten bisher bei mir auch noch nicht. Aber: ich finde sie wahnsinnig dümmlich. Auch das Verhältnis von Futtermenge zu dem, was sie legen, ist nicht sehr wirtschaftlich.
    Ihre Federn sind sehr "weich", was nicht gut ist, wenn man Hähne dabei hält. Bereits kurz nach der Mauser sind sie wieder nackig und meine Hähne treten nicht übermäßig oft. Also tragen sie fast ganzjährig einen Hühnersattel.
    LG Julia und Federvieh
    1,1 Singsittich/2,9Japanwachteln/ 3,29 Hühner (Buntleger)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Amrocks
    Von Fendtman_moni im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.11.2014, 22:01
  2. amrocks ?sollten meine ebay seidis amrocks sein ?
    Von Janny im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 21:51
  3. amrocks oder zwerg amrocks, das ist hier die frage
    Von cimicifuga im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 18:39
  4. Amrocks
    Von Hähnchen41 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 10:09
  5. Amrocks
    Von johannes88 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 14:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •