Seite 46 von 47 ErsteErste ... 36424344454647 LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 461

Thema: Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu

  1. #451

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.695
    Der Iran meldet aktuell H5N8 in nicht-kommerzieller Haltung. Gemischer Bestand aus Enten, Gänsen, Hühner mit 138 Tieren in der Nähe von Teheran. Ausbruch wird datiert vom 30.09. - 04.10.18.
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...203_163112.pdf

    Zwar Schweinepest, aber trotzdem relevant. In Japan wird gerade frisch der Ausbruch von klassischer Schweinepest gemneldet. Das ist mittlerweile, neben Ausbrüchen bei Wildschweinen, der dritte Ausbruch in einer Haltung in Japan in den letzten drei Monaten. Was den Fall interessant macht ist, dass der Ausbruchsort das einzige Forschungsinstitut für Tiergesundheit in Japan ist. Es ist nicht ganz klar, ob dort Untersuchungen zu KSP durchgeführt wurden. Klar scheint aber, dass das Institut ein hohes BIosicherheitslevel haben dürfte. Demnach stellt sich die Frage, ist das Virus rein- oder rausgekommen. Eine Frage, welche wir uns im Zusammenhang mit der Insel Riems ja auch schon gelegentlich gestellt haben.
    http://afludiary.blogspot.com/2018/1...cal-swine.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,13,9 Altsteirer; 0,0,12 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,2 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,9 Aylesbury Enten; 3,6 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  2. #452
    Hühnerparadies Avatar von Schnickchen
    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    25436
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    890
    Hier eine Bekanntmachung des BMELV:

    https://www.bmel.de/DE/Tier/Tiergesu...itsgesetz.html

    Es gibt neben der Neufassung der Geflügelpestschutzverordnung jetzt auch ein neues Tiergesundheitsgesetz.

    Beachtensweret ist, dass die Behörden nun schon Maßnahmen und Anordnungen treffen können, die zur Verhütung zukünftiger Verstöße erforderlich sind. Das muss man sich mal klarmachen, was das heißt!

    Hier die PDF des Gesetzes:

    https://drive.google.com/open?id=0B3...1FZjh0azhmamxZ
    Viele Grüße Schnickchen!

    0,3 Araucana; 0,3 Marans; 1,11 Mixe; 0,1 Dt. Sperber; 0,1 Barnevelder; 0,2 Blumenhühner; 0,1 Orpi; 14,10 Junghühner- Wo ein Wille ist, ist ein Huhn!

  3. #453
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.620
    Danke!
    LG magda
    0.1 Lohfrau, 0.3 Bielefelder, 5 Hummeln, 1.0 Willie, 1.2 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  4. #454

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.695
    Die Änderungen im Tiergesundheitsgesetz (und in den Jagdgesetzen des Bundes und der Länder) werden mit der Vorbeugug bzw. der Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest begründet. Hauptziel zur Zeit die Wildschweinjagd so umfassend wie möglich durchführen zu können. Allerdings sind sie allgemein gehalten, sodass sie sich auch auf andere Tierseuchen anwenden ließen, wenn man etwas kreativ damit umgeht.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,13,9 Altsteirer; 0,0,12 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,2 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,9 Aylesbury Enten; 3,6 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  5. #455

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.695
    Süd Korea meldet eine wachsende Zahl von H5/H7 (überwiegend LPAI) Funden in Fäzes und wohl auch in Wildvögeln.
    http://afludiary.blogspot.com/2018/1...ronmental.html

    In Gmünd, Niederösterreich wurde ein toter Schwan geborgen und wird nun auf AI getestet.
    https://www.meinbezirk.at/gmuend/c-l...sucht_a3084483
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,13,9 Altsteirer; 0,0,12 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,2 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,9 Aylesbury Enten; 3,6 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  6. #456

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.695
    Das Radarbulletin für November ist veröffentlicht.
    AI Fälle in Bulgarien und Russland. Nichts Neues, nichts Überraschendes.
    https://www.openagrar.de/servlets/MC...effentlich.pdf
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,13,9 Altsteirer; 0,0,12 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,2 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,9 Aylesbury Enten; 3,6 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  7. #457

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.695
    Heute mal gesammelte Werke aus den letzten Tagen

    Back to the basics. Zwei neu Studien zu H9N2.
    Übertragungsfähigkeit von H9N2 auf Menschen. Hier ein Geflügelmitarbeiter in Pakistan.
    https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/25/1/18-0618_article

    Die zweite Studie ist etwas komplexer. In Pakistan findet sich eine wachsende Anzahl von verschiedenen H9N2 Genotypen, einige mit verbesserter Bindungs Avinität sowohl zu Vogel, als auch zu menschlichen Epitelzellen, was das zoonotische Risiko erhöhen könnte.
    https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/25/1/18-0616_article

    Studie über das pandemische Potential von H7N9
    https://www.frontiersin.org/articles...018.00414/full

    In Nordindien: Probennahme von Wasser und Fäzes aus dem Sukhna See. Grund, Ankunft der Zugvögel und möchte ja gerne wissen, ob die was mitbringen. Das letzte Mal gab es 2014 einen Ausbruch bei Hausgänsen die Zugang zum See hatten. Seitdem wird regelmäßig beprobt und nichts gefunden.
    https://indianexpress.com/article/ci...pings-5485906/

    Wegen AI Gefahr. Die Alsterschwäne in Hamburg bekommen bald eine feste Halle, an Stelle des bisherigen Zeltes für das Winterquartier. Darin sollen sie besser vor Ansteckung geschützt werden. Kosten 400.000 €.
    https://www.mopo.de/hamburg/wegen-vo...kunft-31713780

    In Indien gibt es nun einen bestätigten H5N1 Ausbruch. Interessant hier, das man aus der Region vergleichsweise viel Zeitungsartikel findet, von denen ich hier einige verlinken möchte.

    Meine Grundlage war dieser im Routinescan der I-net news aufgetauchen Meldung:
    In Küstennähe des indischen Bundesstaates Odisha wurden in Blutproben aus Hühnern aus 3 Dörfern in der Nähe von Brahmagiri H5N1 AI-V nachgewiesen, so der Bericht. Klingt eher nach Nachweis von Antikörpern. In den betroffenen Dörfern wird nun im 1 km Radius das Geflügel gekeult. Kürzlich scheinen in der Region ca. 20.000 Hennen an einer "mysteriösen" Seuche verstorben zu sein, was zum einen die Blutproben erklären könnte, sowie das radikale Vorgehen aufgrund von Antikörpernachweisen.
    https://kalingatv.com/state/bird-flu...from-tomorrow/

    Dazu passend gab es bereits gestern einen Artikel. Aufgrund der Ankunft der Zu8gvögel im Bhitarkanika National Park ca. 200 km weiter östlich, hat man begonnen die Sicherheitsmaßnahmen anzuheben. Hierzu gehört die Suche nach kranken oder verendeten Wildvögeln, die Impfung von 20.000 Stück Geflügel im Umland gegen die Ranikhet Seuche (kennen wir als ND) und AI sowie umfangreiche Probenahmen bei Hausgeflügel.
    http://www.newindianexpress.com/stat...a-1910446.html

    Und bereits am 9.12. erschien folgende Meldung, die die anderen Beiden erklären könnte. Es wurden in der betroffenen Region bei Brahmagiri vermehrt tote Wildvögel (wohl vor allem Krähen) gefunden. Die lokale Bevölkerung befürchtete AI und forderte die zunächst zögernden Behörden auf, entsprechende Untersuchungen durchzuführen, was man dann auch tat.
    http://www.orissapost.com/bird-flu-s...of-many-birds/

    Und dann gibt es noch das:
    Aus Guyana werden regelmäßig Finken für illegale Gesangswettkämpfe nach Ney York geschmuggelt. Hierbei geht um große Wetteinsätze. Nun gibt es aus Südamerika wenig Meldungen über AI, aber es zeigt uns wieder einmal, das man gar nicht so blöd denken kann, wie der Mensch handelt. Das Wildvogelschmuggel ein Geschäft ist haben wir in der Vergangenheit ja bereits aus anderen Meldungen erfahren.
    https://www.nytimes.com/2018/12/12/n...d-airport.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,13,9 Altsteirer; 0,0,12 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,2 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,9 Aylesbury Enten; 3,6 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  8. #458

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.695
    Es bleibt weiterhin ruhig in Westeuropa. Auch weltweit gibt es nur vereinzelte Meldungen, die eigentlich nicht weiter besorgen dürften. Die Situation in Indien könnte uns noch eine Zeit mit Meldungen versorgen. Mal sehen, ob sich bei einem möglichen Kälteeinbruch im Januar etwas ändert, aber ich bezweifele es etwas. Zur Zeit scheint es keine Meldungen aus Russland und Skandinavien zu geben.

    Verdachtsfall in Maryland, USA. 40.000 Masthühner? Gekeult.
    https://eu.delmarvanow.com/story/new...wn/2305285002/

    In Indien ist in den betroffenen 4 Dörfern nun die Keulung des Hausgeflügels abgeschlossen. Daneben wurden noch einige tote Krähen gefunden und verbrannt. Zusätzlich wurden auch Fäzesproben von Wildvögeln genommen.
    http://www.odishabytes.com/situation...under-control/

    Eine aktuelle Meldung aus Indien spricht von einer Ausbreitung. 1000 Hühner tot in einem Dorf ca. 30 km südwestlich der vier zuerst betroffenen Dörfer.
    https://www.dailypioneer.com/2018/st...in-odisha.html

    In Taiwan ein H5N2 Ausbruch.
    http://focustaiwan.tw/news/asoc/201812160012.aspx

    In Bulgarien gibt es H5N8 dieses mal in einer Kleinhaltung im Nordwesten des Landes. In der Meldung wird Wert darauf gelegt, dass neben Hühnern und Fasanen auch Tauben gekeult werden.
    https://www.reuters.com/article/us-b...-idUSKBN1OI1O6

    In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Tieren ein ruhiges und friedliches Weihnachten.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,13,9 Altsteirer; 0,0,12 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,2 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,9 Aylesbury Enten; 3,6 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  9. #459
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    15.876
    Ich finde nach wie vor, dass dies Jahr auffällig viele Ställe abbrennen. Erst vor ca. 10 Tagen brannte einer mit 4000 Putenküken ab. Wie oft hat man in den Vorjahren von Bränden gelesen?

    Ist zwar immer so, dass die Medien sich von Zeit zu Zeit in Lieblingsthema rauspicken, wo dann wirklich über jedes Nieserchen berichtet wird, aber Brände sind ja schon eine andere Kategorie. Und ich finde, da zündelt es dies Jahr schon ziemlich häufig ...
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  10. #460
    Avatar von Floda
    Registriert seit
    13.02.2011
    PLZ
    04
    Land
    Deutschland/Sachsen
    Beiträge
    483
    Irgend wie müssen die doch zu ihrem Geld kommen, dieses Jahr eben nicht durch die Tierseuchenkasse. Da muss eben die Brandversicherung einspringen.
    So kommt man auch gleich noch zu einem modernen Stall und das überflüssige zu viel produzierte Geflügel wird mit ersetzt.
    LG Eberhard

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    "Nur wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß"
    Werner Heisenberg

Seite 46 von 47 ErsteErste ... 36424344454647 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 07:55
  2. Pläne für 2018
    Von Santana im Forum Dies und Das
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 18:10
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 22:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •