Seite 10 von 47 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 461

Thema: Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu

  1. #91

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.697
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    ....
    Das ist doch genauso, wie bei Facebook schon ein Leserbrief aus einer Zeitung veröffentlicht wurde, wo auch die Schweinegrippe über den Wolf als Zwischenwirt die verbreitet werden kann. Was auch nicht richtig ist.
    ...
    Uns ist das wohl allen klar, das es oft gewollt oder ungewollt zu Verwechslungen der Zuordnung kommt. Ich halte es nur für wichtig, dass möglichst viele von uns Haltern Bescheid wissen, welch Wahnwitz verzapft wird, damit man den dumdreisten Versuchen Kapital aus solchen Fehlmeldungen zu schlagen entgegentreten kann. Informiert diskutiert es sich doch deutlich besser.
    OT: Kurz zu der ASP - Wolf Nummer. Ploppt gerade in einem M-V Kreis hoch. Kreisbauernschaft und Kreisjägerschaft agumentieren mit der Wanderbereitschaft von Wolfrudeln und möchten die lokalen Bestände reduzieren, echt schräg.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  2. #92
    Avatar von Huhnihunde
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Am Rand
    PLZ
    140
    Land
    Schland
    Beiträge
    2.788
    Themenstarter
    Irak/Mosul:
    In dieser Meldung ist von Toten durch eine Infektion mit AI die Rede. Darunter ein Mitglied des IS

    https://www.iraqinews.com/features/i...osul-hospital/

    In der nächsten Meldung heißt es wieder keine Toten. Der Vogelgrippeausbruch ist harmlos.


    https://www.iraqinews.com/features/i...ess-no-deaths/

    Iran:
    Der Iran meldet heute einen H5N6 Ausbruch bei Wildenten in einem Nationalpark. 1300 Tiere sind tot/wurden getötet.

    https://www.reuters.com/article/us-h...FP26U?rpc=401&
    Zitronenfalter falten keine Zitronen

  3. #93
    Hühnerparadies Avatar von Schnickchen
    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    25436
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    900
    Das FLI in "Schieflage"? Der Bundesrechnungshof kritisiert die Abhängigkeit von der Industrie...

    https://drive.google.com/file/d/0B3y...KZDRBTk5r/view
    Viele Grüße Schnickchen!

    0,3 Araucana; 0,2 Marans; 1,6 Mixe; 0,1 Dt. Sperber; 0,1 Barnevelder; 0,2 Blumenhühner; 0,1 Orpi; 11,10 Junghühner- Wo ein Wille ist, ist ein Huhn!

  4. #94
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    12.834
    @Marko @Siegrid
    Ich will das Thema HIER auch nicht weiter diskutieren.
    Verlege - wenn - meine Antwort in den passenden Faden: den der Petition.
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  5. #95
    Avatar von Miss Boogle
    Registriert seit
    09.02.2010
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Schnickchen Beitrag anzeigen
    Das FLI in "Schieflage"? Der Bundesrechnungshof kritisiert die Abhängigkeit von der Industrie...

    https://drive.google.com/file/d/0B3y...KZDRBTk5r/view

    ...das war uns ja schon länger klar
    Lohmann und Konsorten ...

  6. #96

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.697
    Zitat Zitat von Huhnihunde Beitrag anzeigen
    Irak/Mosul:
    In dieser Meldung ist von Toten durch eine Infektion mit AI die Rede. Darunter ein Mitglied des IS

    https://www.iraqinews.com/features/i...osul-hospital/

    In der nächsten Meldung heißt es wieder keine Toten. Der Vogelgrippeausbruch ist harmlos.


    https://www.iraqinews.com/features/i...ess-no-deaths/

    Iran:
    Der Iran meldet heute einen H5N6 Ausbruch bei Wildenten in einem Nationalpark. 1300 Tiere sind tot/wurden getötet.

    https://www.reuters.com/article/us-h...FP26U?rpc=401&
    Die Meldungen im Irak sind wirklich sehr spannend. Flutrackers meldete bereits am 16.01. (auch von mir unbemerkt), das es einen Toten gab. Und zwar im Zusammenhang mit einem Ausbruch in der Diyala Provinz, bei dem 43.000 Tiere betroffen waren.
    https://flutrackers.com/forum/forum/...anuary-16-2018
    Es handelt sich hierbei sehr wahrscheinlich um den am 27.12.17 festgestellten Ausbruch in Jedaidat Alshat, dieser wurde als H5N8 an das OIE gemeldet.
    http://www.oie.int/wahis_2/public/wa...reportid=25609
    Interessanterweise melden die irakischen Behörden (laut Flutracker), dass es sich um H5N1 gehandelt hat. Irgendwer muß sich da ja wohl irren.

    Für den Iran gibt es schon eine OIE Meldung wegen der Wildenten, anders als für die 21 Millionen (bin ich noch aktuelle) toten Tieren wegen H5N8, war man hier sehr schnell, offiziell am 31.1.18 festgestellt und schon gemeldet. Es wurden 100 Tiere getötet, insgesamt sollen 1.300 von 50.000 Tieren betroffen gewesen sein. Ich würde mal behaupten, dass es sich um grobe Schätzungen handelt. Wenn es tatsächlich so wäre, dass der Ausbruch (wie offiziell gemeldet) am 04.02.18 beendet war, wäre das ein ernsthaftes Problem für die Befürwortung der Wildvogelverbreitung. Würde mich mal interessieren, ob sich die Verantwortlichen über diesen Fakt bewußt sind. Mal sehen, ob der Iran auch weitere H5N6 Fälle öffentlich macht, wenn Sie in gewerblichen Farmen auftreten. Oder sind sie das bereits und werden ohne genaue Analyse als H5N8 gezählt? Die Fragen gehen uns wirklich nicht aus.
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...205_185928.pdf
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  7. #97
    Hühnerparadies Avatar von Schnickchen
    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    25436
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Miss Boogle Beitrag anzeigen
    ...das war uns ja schon länger klar
    Lohmann und Konsorten ...
    Ja, aber dass das beim Bundesrechnungshof aneckt, war mir zumindest neu.
    Viele Grüße Schnickchen!

    0,3 Araucana; 0,2 Marans; 1,6 Mixe; 0,1 Dt. Sperber; 0,1 Barnevelder; 0,2 Blumenhühner; 0,1 Orpi; 11,10 Junghühner- Wo ein Wille ist, ist ein Huhn!

  8. #98
    Avatar von Miss Boogle
    Registriert seit
    09.02.2010
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    412
    Das stimmt - ich meinte auch eher, dass genügend Geld aus der Geflügelwirtschaft ins FLI fließt.
    Aber sehr schön, dass das auch endlich im BRH angekommen ist. Vielleicht wird da auch noch etwas tiefer gegraben...

  9. #99

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.697
    Zitat Zitat von Miss Boogle Beitrag anzeigen
    Das stimmt - ich meinte auch eher, dass genügend Geld aus der Geflügelwirtschaft ins FLI fließt.
    Aber sehr schön, dass das auch endlich im BRH angekommen ist. Vielleicht wird da auch noch etwas tiefer gegraben...
    Das meiste Geld kommt sicher aus anderen Mastindustrien, siehe Tönnies, zu denen es ja diese ganz besondere Verbindung gibt. Es ist jedenfalls bedenklich, dass man einerseits geförderte Forschung macht (Nebenbei bei Ausbreitungsstudien und den meisten anderen AI Fragestellungen wird auf die Länderzuständigkeit verwiesen) und andererseits völlig unabhängig, offizielle Risikoanalysen herausgibt. Das AI, ein spezielles Steckenpferd des Präsidenten des Institutes ist und sich hieraus, das starre Festhalten an zumindest fragwürdigen Positionen erklärt, zeigt sich übrigens gerade sehr schön bei seinen aktuellen Aussagen zur ASP. Hier steht er mitnichten auf Seiten der Lobbyvertreter, sondern argumentiert durchaus neutral und sachgebunden. Zumindest nachdem was ich bisher in den Agrarportalen von ihm dazu lesen konnte.

    Trotzdem liegen mir weiterhin die aktuellen Studien des FLI sehr im Magen, ich habe beim Lesen derselben immer dieses Gefühl, das da was nicht mit rechten (wissenschaftlich neutralen) Dingen zugeht. Man meint bisweilen regelrecht sehen zu können, wo die sanft korrigierende Hand (oder die Scheere im Kopf des Verfassers) eingegriffen hat. Auch wenn Sie des öfteren nicht mit meiner Einschätzung übereinstimmen, habe ich dieses Gefühl bei internationalen, ebenfalls englischsprachigen, Studien nicht, also an dem besseren Sprachverständnis kann es nicht liegen.

    Als Beispiel schiebe ich hier mal die aktuellen Radar Bulletins in die Diskussion. "Die" weil diese ja bekanntlich in zwei Länderversionen erscheinen, in der Schweizer und der Deutschen. Ich rede jetzt nicht, von den länderbedingt unterschiedlichen Warnungen. Es sind die Feinheiten die den Unterschied machen und bei mir dieses Gefühl erzeugen.
    https://www.fli.de/de/publikationen/radar-bulletin/
    https://www.blv.admin.ch/blv/de/home...ung/radar.html

    Noch einen kurzen Nachabsatz zum aktuellen Radar Bulletin. Die OIE meldete beim letzten Haltungsausbruch in den Niederlanden, dass es sich bei der betroffenen Privathaltung um "no poultry" handelte. Spannend wie die Niederländer offensichtlich Geflügel definieren
    Zudem wurde am 22. Januar 2018 HPAI H5N6 in einer gemischten Hobbyhaltung in Südholland nachgewiesen. Nur die Puten und Pfauen zeigten klinische Symptome und erhöhte Mortalität, während sowohl die Gänse und Enten als auch die 12 Hühner klinisch gesund blieben.
    und das sagt die OIE dazu
    http://www.oie.int/wahis_2/public/wa...reportid=25786
    Warum an ADNS etwas anderes gemeldet wird als an die OIE ist mir jetzt auich nicht so ganz klar, aber offensichtlich
    liegt manchmal nicht nur das FLI haarscharf neben der Wirklichkeit
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  10. #100
    Avatar von yrwelcome
    Registriert seit
    11.11.2015
    Ort
    Schwaig
    PLZ
    837..
    Land
    BY
    Beiträge
    1.063
    Zitat Zitat von Miss Boogle Beitrag anzeigen
    ...das war uns ja schon länger klar
    Lohmann und Konsorten ...

    Danke herzlichst für das Ausgraben dieses Artikels,

    Vor Jahresfrist, als wir die Abhängigkeit des FLI von der Industrie kritisierten, wollte man uns noch am liebsten dafür steinigen!
    Schön, dass es diesmal vom Bundesrechungshof kommt.

    Grüsse an Prof.Dr.Dr.hc und Consorten
    Ich habe keine Hoffnung mehr für die Zukunft unseres Volkes, wenn sie von der leichtfertigen Jugend von heute abhängig sein soll. Denn diese Jugend ist ohne Zweifel unerträglich, rücksichtslos und altklug. Hesiod ca 700 v Chr.

Seite 10 von 47 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 07:55
  2. Pläne für 2018
    Von Santana im Forum Dies und Das
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 18:10
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 22:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •