Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Eiter an der Kloake

  1. #1

    Registriert seit
    07.10.2016
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    16

    Eiter an der Kloake

    Hallo zusammen,
    habe hier im Forum bereits einen ähnlichen Eintrag gefunden, jedoch ohne wirklichen Lösungsvorschlag.

    Also zum Sachverhalt:
    Ich habe mir vor einiger Zeit, nach langen Suchen, endlich die ersehnten Indischen Kämpfer zugelegt.
    Die Tiere litten unter einem leichten Milbenbefall, denn ich jedoch schnell wieder beseitigen konnte.
    Bei der Kontrolle der Tiere ist mir jedoch aufgefallen, dass eine Dame etwas streng roch.
    Woraufhin mir die etwas dreckige und auch schon mit Kruste behaftete Kloake aufgefallen ist und der Gelbliche Ausfluss (bei dem es sich dem Geruch nach um Eiter handelt).
    Ich habe diese dann gründlich gereinigt und wegen der Antibakteriellen Wirkung mit etwas Honig eingeschmiert. Nach der Säuberung ist scheinbar nicht mehr so viel Eiter ausgetreten das sich eine größere Kruste bilden konnte, jedoch tritt immer noch etwas "Eiter" aus.

    Hat jemand eventuell Erfahrung mit solchen Vorfällen oder weiß dies zu behandeln?

    Den Vorschlag mit dem TA finde ich nicht ganz so Prickelnd, da ich für diese Idee nicht ein Forum aufsuchen muss.


    Vielleicht erholt sich ja gerade jemand von der anstrengenden Nacht und kann mit etwas Rat aus sicherer Entfernung behilflich sein.

    Viele Grüße und ein Schönes neues Jahr

  2. #2
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.494
    Mal hochschieb... (da ich mich mit Krankheiten nicht auskenne)

    Den Vorschlag mit dem TA finde ich nicht ganz so Prickelnd, da ich für diese Idee nicht ein Forum aufsuchen muss.
    NewK - es wäre nett, wenn Du solche Sätze bitte unterlassen könntest. Hier nehmen sich Menschen die Zeit, Anfragen zu lesen, um eventuell helfen zu können. Wir kennen Dich nicht, und können nicht wissen, wes Geistes Kind Fragesteller sind. Es gibt Leute, die nicht einmal im Traum auch nur auf die IDEE kämen, mit einem Huhn zum Arzt zu gehen, vielleicht weil "Hühnerhaltung nix kosten darf".
    Ansonsten... selbst wenn man einen TA aufsucht, passiert es nicht gerade selten, daß Leute trotzdem hier anfragen, da die meisten Tierärzte keinen Schimmer haben, was Hühner betrifft.

    So, vielleicht findet sich jetzt ja hier jemand, der Dir helfen kann
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  3. #3
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.843
    Eitriger Ausfluss aus der Kloake mit Hausmittel bekämpfen.

    Tja.......da gibt's nicht allzuviele Tipps.


    Ohne Diagnose und Medikation bleibt eigentlich nur raten und irgendwann das (leidende) Tier erlösen.



    Ich hätte jetzt aber eine sehr nicht-prickelnde - um nicht zu sagen, laue Idee: Abtasten von Bauchraum und Kloake, Diagnose und entsprechende AB-Behandlung.

    Das Tier kann von Legedarmentzündung bis hin zum starken Wurmbefall alles haben.
    Geändert von Galla (02.01.2018 um 09:24 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.618
    War wahrscheinlich mein Thread, den Du da gefunden hast. Leider habe ich den Hahn dann erlösen lassen, Antibiotikum half nicht, es wurde mal besser, dann wieder schlechter... Leider nicht so hilfreich Honig ist sicher gut, und paß auf, daß die anderen nicht an der Kloake picken!
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  5. #5
    Avatar von Garten-Ilse
    Registriert seit
    19.09.2014
    Ort
    Sachsen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.106
    Auch wenn du es nicht so prickelnd findest, den Vorschlag mit dem TA bringe ich dir trotzdem

    Wie geht es der Patientin? Du könntest es auch mit Propolis versuchen, Honig hat nicht wirklich eine große antibakterielle Wirkung. Fpr Propolis dagegen ist es wissenschaftlich erwiesen.

    LG Ilse
    0,1 Zwerg-Wyandotte + 0,1 Zwerg-Bielefelder + 0,1 Zwerg-Barnefelder + 0,2 Zwerg-Sussex

  6. #6
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    10.401
    Mir wurde hier im Forum Hunde ohrensalbe (ich habe surolan benutzt) bei Kloakenentzündung zu nehmen. Das ist antibakteriell und schmerzlindernd....viel falsch kann man damit nicht machen.....trotzdem mal einen TA drauf schauen lassen....

    Was ich mich frage ist, ob es wirklich Eiter ist? Ist Eiter bei Hühnern nicht fest?
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  7. #7
    Avatar von Garten-Ilse
    Registriert seit
    19.09.2014
    Ort
    Sachsen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.106
    Vorbeugend Apfelessig ins Trinkwasser geben, fällt mir noch ein. Generell gut für die Verdauung. Wie geht es?
    0,1 Zwerg-Wyandotte + 0,1 Zwerg-Bielefelder + 0,1 Zwerg-Barnefelder + 0,2 Zwerg-Sussex

  8. #8

    Registriert seit
    07.10.2016
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    16
    Themenstarter
    Hallo zusammen,
    danke für die konstruktiven Vorschläge.
    Propolis ist ein guter Vorschlag, dadran werde ich mich mal halten.
    Aber im ganzen kann ich berichten, dass es sich wesentlich verbessert hat.
    Es schein als würde kein "neuer/frischer" Eiter mehr nachkommen was mich sehr beruhigt.

  9. #9
    Avatar von Garten-Ilse
    Registriert seit
    19.09.2014
    Ort
    Sachsen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.106
    Na das klingt doch schon mal gut!

    LG
    0,1 Zwerg-Wyandotte + 0,1 Zwerg-Bielefelder + 0,1 Zwerg-Barnefelder + 0,2 Zwerg-Sussex

  10. #10

    Registriert seit
    24.08.2012
    Ort
    Oberwangen
    PLZ
    3173
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    471
    Guten Abend zusammen

    Vielleicht habe ich etwas Ähnliches - vielleicht auch nicht...:
    Eben habe ich meine Barnevelder Zwerghenne näher untersucht, da sie stank. Die Kloake schien verklebt mit Blut und Eiter und es hat auch Eiterpunkte (2-4mm gross) direkt unter der obersten Hautschicht.
    Ich hab sie ins Haus genommen und mit einer leichten, desinfizierenden Seifenlösung vom Tierbedarf gebadet. Es kam sowohl Kot wie fester Eiter zu Tage und die Innenschleimhaut der Henne blutete ein bisschen. Ich konnte/ wollte nicht alles entfernen, da ich kein AB habe und der Eiter irgendwie aus dem Bauchinneren zu kommen scheint. Vielleicht kann sie selber noch was rauszuholen? Auch Honigsalbe Vetramil aufgetragen und dem Hühnchen einen Schlafplatz im kältesten Zimmer des Hauses im Käfig gegeben.
    Sie fiel mir die letzten Tage schon auf mit ruhigem, schlapp-wirkendem Verhalten, aber da ich absorbiert war mit einem kranken Hahn, bin ich den strengen Geruch zu wenig nachgegangen. Dachte tatsächlich, vielleicht „pupsen“ die Hennen manchmal ebenso stinkig wie meine ältere Katzendame gelegentlich.

    Aha, doch AB habe ich noch vom Hahn, das er nicht mehr braucht: Würde ihr Marbocyl, 5mg/ Tbl., etwas nützen? Sie ist gut ein Kilo schwer.

    Wäre sehr dankbar um Tipps.
    Eine Frage ist auch, ob ich noch mehr Eiter wegzunehmen versuchen soll von der Kloakenschleimhaut? (Würde mit Pinzette, hab aber auch Kochsalzlösung zum Spülen da.)

    Die Henne frass bis heut absolut normal, einfach das Verhalten war etwas ruhiger als sonst; sie war auch im Auslauf.

    Vielen Dank für’s Lesen und raten, falls Du etwas weisst!

    Viele Grüsse

    jdee

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eiter aus Ohr
    Von Danni im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2015, 08:40
  2. Eiter?
    Von elja im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 10:07
  3. Beule am Fuß, Eiter
    Von joke24 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 14:29
  4. erhärteter Eiter
    Von SetsukoAi im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 18:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •