Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Beule im "Mundwinkel"

  1. #11
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.194
    Habe ich aktuell nicht da werde ich aber nach der Arbeit gleich besorgen. Guter Tipp Blindenhuhn
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

  2. #12
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.002
    Ich hatte meiner noch Propolis gegeben, kann ja nicht schaden.

    Hast Du mal in den Schnabel geguckt? Konntest Du ein Loch finden?
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  3. #13
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.194
    Guten Morgen,

    ja ich habe in den Schnabel geschaut, es sieht wirklich genauso aus wie bei Deiner Henne. Ich habe ihr nun die oben genannten Globulis besorgt und Kolloidales Silber drauf gesprüht. Morgen früh geht's dann zum TA. Ich hoffe die TA kann der Henne gut helfen. Ist ja immer so eine Sache mit Hühnern beim Arzt. Aber morgen früh ist die Vogelkundige TA vor Ort da sollte das gut klappen. Ich berichte sobald ich die Henne dann wieder abgeholt habe.
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

  4. #14
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.576
    Ich drücke die Daumen, dass alles gut verläuft. Einen Abzeß ausräumen sollte eigentlich jeder Tierarzt hinkriegen. Ist ja so ähnlich wie beim Kaninchen, die haben ja auch eher festen Eiter. Also soooo schwer kann's dann doch nicht sein.

    Toitoitoi.
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  5. #15
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.194
    Danke Lisa fürs Daumen drücken
    Ich muss mal blöd fragen aber wir der Abszess ohne Betäubung ausgeschabt oder wie machen die das ?
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

  6. #16
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.576
    Ich denke nicht, dass da eine Betäubung gemacht wird.

    Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die Betäubungsspritze ekliger ist als das Aufschneiden ohne Betäubung. Die Spritze tut viel mehr weh. Ich hab mir nur ein einziges Mal eine geben lassen, dann immer ohne
    Ist ja nur ein kurzer Schnitt/Schmerz. Ausräumen tut weh, aber das tägliche Säubern auch und da gibt's ja auch keine Spritze mehr.

    Der Schmerz lässt aber sehr schnell nach, wenn das Ding erstmal offen ist und nicht mehr drückt. Der Schmerz bei der Wundversorgung ist nach 2-3 Tagen nicht mehr erwähnenswert. So hab ich das jedenfalls selbst erlebt.
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  7. #17
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.002
    Zitat Zitat von Pfandfrei Beitrag anzeigen
    Ich muss mal blöd fragen aber wir der Abszess ohne Betäubung ausgeschabt oder wie machen die das ?
    Ja, bei mir war es ohne Betäubung. Ich habe mich hingesetzt und das Huhn mit den Beinen zwischen die Knie geklemmt, die Tierarzthelferin hielt das Huhn um den Körper, damit es nicht flattern konnte, so hatte ich die Hände frei, um den Kopf stillzuhalten und den Schnabel zu öffnen. Die Tierärztin kniete auf dem Boden und konnte sich ganz aufs Schrapeln konzentrieren.
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  8. #18
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.002
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Aufschneiden ohne Betäubung...
    Ist ja nur ein kurzer Schnitt/Schmerz...
    Bei mir war kein Schnitt nötig, war ja eine offene Kuhle.
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  9. #19
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.194
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Ja, bei mir war es ohne Betäubung. Ich habe mich hingesetzt und das Huhn mit den Beinen zwischen die Knie geklemmt, die Tierarzthelferin hielt das Huhn um den Körper, damit es nicht flattern konnte, so hatte ich die Hände frei, um den Kopf stillzuhalten und den Schnabel zu öffnen. Die Tierärztin kniete auf dem Boden und konnte sich ganz aufs Schrapeln konzentrieren.
    Das klingt abenteuerlich und da hätte ich gerne Mäuschen gespielt
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

  10. #20
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.194
    So wir sind wieder vom TA Zuhause. Die Eierhöhle würde ausgeschabt und mit Wasserstoff Peroxid gespült. Da war wohl eine Menge Eiter drinn sagte die TA. Ich soll jetzt jeden Tag nochmal mit H2O2 spülen. Hoffen wir mal das es damit erledigt ist.

    Als ich Tori abgeholt habe wunderte ich mich warum der Transportkorb nicht im Warteraum stand. Aber sie hat wohl richtig Krach gemacht und man konnte sein eigenes Wort nicht mehr verstehen ein Blick in die Box und dann wusste ich auch warum...sie hat ein Ei gelegt und wollte es jedem mitteilen.
    Sie müsste dann drüben im Pferde behandlungs Gebäude warten

    Die TA sagte ich soll die Wunde mit einem Wattestãbchen bepinseln aber ich könnte das H2O2 doch auch mit einer kleinen Spritze ohne Nadel reinlaufen lassen oder?

    Ach ja, heute morgen habe ein wildes Nest von Tori gefunden , mitten in der Brombeere. Wahrscheinlich hat sie sich einen Stachel in den Mundwinkel gepiekst und das hat sich entzündet.
    Geändert von Pfandfrei (19.07.2019 um 14:42 Uhr)
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hahn hat "weiche Beule" an der Kloake
    Von Hühnerazubi im Forum Wachteln
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2017, 20:43
  2. "Beule" am Rücken
    Von Sulmiherde im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 16:18
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •