Stallknecht

Faktensammlung - von der Warmzeit direkt in die Eiszeit ! 2.0

Bewerten
Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob es einen Sinn macht auch hier im Abseits weiter die Fakten zu sammeln. Da ich natürlich auch an anderen Orten im Netz unterwegs bin, schaue ich nun mal, wie sich das hier entwickeln wird. Im Prinzip sind wir hier an einem Punkt, wo die Logik der Sichtweise komplett versagt und wo ich mir an sich immer sage, ok - wer nicht hören will, muss und wird fühlen.

Aber wie das eben immer so ist, bin ich halt hartnäckig ! Ich fühle mich also verbunden mit diesem schlauen Zitat :

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.
Mahatma Gandhi


Und da ich die Weisheiten dieses Mannes so liebe, zitiere ich nochmals etwas dazu :

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi


Lachen und bekämpfen hatten bzw. haben wir ja gerade erlebt, also kommt nun wohl das Ende vom Lied, nämlich dass ich am Ende siege. Ich muss aber auch dringend dazu erwähnen, sollte dem so sein, werden sehr viele Leute alles verlieren, die Sache ist ja leider toternst und eisig gefährlich !
Es liegt also nun an jedem Leser selbst meine Daten zu prüfen, zu hinterfragen und sich aufzuschlauen. Natürlich muss es niemand tun, wenn es draussen aber kalt genug wird, der Hunger gross genug ist, werden sich sicherlich einige zumindest erinnern !

So nun schaue ich mal ob ich mit dem Blogstart alles richtig gemacht habe, falls ja, geht es gleich weiter.

"Faktensammlung - von der Warmzeit direkt in die Eiszeit ! 2.0" bei Twitter speichern "Faktensammlung - von der Warmzeit direkt in die Eiszeit ! 2.0" bei Facebook speichern "Faktensammlung - von der Warmzeit direkt in die Eiszeit ! 2.0" bei Google speichern

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. Avatar von Stallknecht
    Ok, das sieht gut aus, also das was hier alles eingetragen werden wird, bezieht sich auf Basis dieses leider geschlossenen Fadens :

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...ie-Eiszeit-%21

    Wie ich bereits versucht habe zu erklären, gab es immer Warm - und Kaltphasen, diese waren niemals vom Menschen gemacht, sondern haben einen natürlichen Ursprung ! Das hier sehr massiv manipuliert wurde und leider auch immer noch wird, ergibt sich aus den Quellennachweisen des geschlossenen Fadens.

    Uns wird erzählt, die Treibhausgase steigen auf, die müssen das CO2 reduzieren usw. oder die Erde erhitzt sich zu sehr, wir verbrennen und was nicht alles. Nun ist es leider so, es gibt zu wenige Leute die noch hinterfragen, man schaut nicht über den Tellerrand hinaus man glaubt vieles einfach ungeprüft und hält irgendwann noch beharrlich an den Unwahrheiten fest, schlimmer noch, man hilft an der Verbreitung ! Dieses Vorgehen ist in gleicher psychologischer Denkweise, egal wo immer das Selbige und so werden wir in den nächsten 5-50 Jahren noch einiges an Problemen bekommen, weil man die Warner eben gerne mal mundtot machen möchte, stark diffamiert oder als Verschwörungstheoretiker absegnet. Dabei ist es längst in wissenschaftlichen Studien erwiesen, dass die sogenannten Verschwörungstheoretiker mehr Durchblick haben als die breite Masse. Ich habe in den letzten 30 Jahren auf den Vorwurf der Verschwörungstheorie immer mit der selben Antwort gekontert, ich bin nur Realist !

    An dieser Stelle möchte ich mal einwenig darauf aufmerksam machen, wie das Wort Verschwörungstheoretiker überhaupt zustande kam und welcher tiefer Sinn sich dahinter in Wahrheit verbirgt, hier wird das sehr gut beschrieben :

    https://de.sputniknews.com/blogs/201...gstheoretiker/

    Bevor ich mich jetzt gleich wieder dem Hauptproblem, der kommenden Eiszeit zuwende, hier noch ein Link zu Chemtrails und einigen Fakten.

    https://de.sputniknews.com/blogs/201...lt-chemtrails/

    Es ist unumstritten und jederzeit, nicht nur anhand von Patenten, die es zu Chemtrails ja gibt, nachweisbar das wir hier regelrecht vergiftet und vorallem belogen werden. Aber indem wir die Leute die versuchen aufzuklären massiv beschimpfen und anfeinden, läuft der Kampf dagegen schon seit über 20 Jahren ins Leere.

    Chemtrails kühlen den Planeten aus, die vergiften den Boden und alles Leben, sie führen zu Massensterben von Wäldern usw. Alle reden vom Tierschutz und dass wir nur eine Erde haben, aber getan wird leider etwas ganz anderes !

    Und nun geht es weiter mit den Wetterfakten, denn dazu soll der Blog ja dienen. Ich hoffe, wenn auch arg im Abseits, einige Leute aufwecken zu können, denn je mehr aufwachen, desto mehr Mitstreiter gibt es beim Kampf um unser aller Existenz !

    Der Hitzesommer 2018, der natürlich keiner war, wie bereits erklärt, ist eine Farce was die Medien angeht. Ich vermute aber, dass diese Leute Infos blind übernehmen, selbst nichts mehr hinterfragen und somit reine Handlanger der bevorstehenden Katastrophe sind. Leute, wir müssen hier zügig reagieren, uns bleibt ggfs. nicht mehr viel Zeit.

    Also, was sagt man uns ? Die Erde ist zu heiss, da oben wärmt es sich immer weiter auf, Rekordwerte usw. Ich sage, das ist eine belegbare Lüge !

    Hier nun mal echte Fakten dazu :



    Wie man sehr schnell erkennen kann ist da nichts zu heiss, ganz im Gegenteil !
    Es ist zu kalt da oben und in 2019 wird es noch kälter werden, wie man an manchen Kältewellen wie zB. in den USA schon sehr deutlich sehen kann. In den USA sind schon 21 Tote zu beklagen, schlichtweg erforen ! Das ist er aber nur der Anfang, in den kommenden Jahren werden wohl einige Nullen hinten dran dazu kommen.

    Besonders schlimm wird es die Länder treffen, dessen Energieflussdichte zu niedrig ist, also allen voran Deutschland, wenn das was man jetzt vor hat durchgezogen wird. Solaranlagen unter meterhohem Schnee liefern weder Wärme noch Strom, Windkraftanlagen die man abschalten muss, damit die Eisablagerungen nicht weggeschleudert werden, Kohle - und Atomkraftwerke, die es dann nicht mehr geben soll usw. Kommt es hier mal zum Blackout, dauert der Stromausfall nicht nur wenige Minuten sondern ggfs. viele Jahre !

    Martin Mlynczak vom NASA’s Langley Research Center sagt :

    Mit dem Ende des Jahres 2018 steht der "Thermosphere Climate Index" kurz davor, einen Allzeit Weltraum Rekord für Kälte aufzustellen. "Wir sind noch nicht ganz da", sagt Mlynczak, "aber es könnte in wenigen Monaten passieren".
    Mehr dazu, auch mit erschreckenden Graphiken hier :
    https://spaceweatherarchive.com/2018...solar-minimum/

    Der eisige Weltraum entzieht also der Erde wie ein Staubsauger gerade die Wärme. Die Thermosphäre schrumpft wie schon im Wettermeckerthread beschrieben immer mehr zusammen, dadurch rutscht der eisige Weltraum immer näher an die Erde heran. Die Folge ist eine schnelle und sehr massive globale Abkühlung wegen der schwachen Sonne. Bis hier hin ist alles mehr oder weniger normal, es ist die Macht der schwachen Sonne. Wir Menschen aber kühlen die Erde mittels Chemtrails seit vielen Jahren. In den USA fing es an, dort ist der aktuelle Winter ein neuer Negativrekord ! Was uns also hier in Europa zukünftig noch erwarten dürfte, sollte allen klar sein und wenn der kommende Sonnenzyklus SC 25 seinen Vorgängerzyklen folgt, wonach es aktuell leider aussieht, so wird er nochmals deutlich schwächer, was dann wirklich ggfs. Eiszeit für die Erde bedeutet ! Diese grosse Gefahr von Hungersnöten, Missernten, erfrierenden Menschen und ausbleibenden oder viel zu kalten Sommern, Schnee bedeckten nordischen Ländern, ggfs. sogar ganzjährig, mag total abwegig klingen, leider ist sie gerade aber extrem real geworden !

    Lisa R. schrieb dazu :
    Aber ich denke sowieso dass dieses Thema für unser Hühnerforum und das Hühnercafé einfach zu weit führt und in dieser Ausführlichkeit die wenigsten User interessiert.
    Ich bitte alle Leser, lest die Links, macht euch ernsthafte Gedanken dazu, informiert euch ! Ich kann nur aufklären und warnen, wenn der ganz grosse Spuk los geht ist jeder auf sich selbst gestellt.
  2. Avatar von Roksi
    Moin-moin,
    ich bin gespannt, ob das Thema hier für viele interessant ist und genug Leser findet.

    Ich lese jedenfalls gerne mit.
  3. Avatar von Stallknecht
    Hallo Roksi, schön das sich wer outet, nur leider viel zu wenig. Das Hinterzimmer ist also nicht wirklich geschaffen um Aufklärung zu betreiben, aber vielleicht ändert sich ja noch was.

    Hier mal ein interessanter Artikel zum Eis :

    https://debunkhouse.wordpress.com/20...t-2/#more-2132

    Unsere Regierung will ja, wie bereits erwähnt, die Autos auf Strom umstellen, die so genanten E-Autos und dazu auch die Atomkraftwerke und die Kohlekraftwerke schliessen. Die ganze Welt lacht uns daher schon aus und verspottet uns sogar, was natürlich absolut gerechtfertigt ist ! Wir haben zwar schon vielerorts die sehr unschönenen Windräder stehen, die Greifvögel oder Fledermäuse zu tausenden töten und auch andere schwerwiegende Risiken beinhalten, nur das reicht so ja nicht. Wir bräuchten dann enorm viele Gasturbinenkraftwerke und Windräder in so einer hohen Stückzahl, dass der Deutsche Boden dafür sicherlich nicht ausreichend wäre. Und in eisigen Wintern hätten wir eben das Problem eines hohen Strombedarfes, wo aber viele dieser Techniken weg fallen würden. Kurz gesagt, die Nachbarländer wie Polen, Frankreich usw. bauen heute schon dafür neue Atomkraftwerke und freuen sich auf super gute Geschäfte !

    Mit folgenden Graphiken versuche ich jetzt mal recht einfach diese riesige "Lachnummer" zu erklären und alle die sich an die Oelkrise der 70iger erinnern können, damals gab es ja Sonntagsfahrverbote. Einmal durften die geraden, einmal die ungeraden Autos (Nummernschilder) noch fahren ! Man hat das quasi so gemacht um die Atomkraft einführen zu können, denn Oel gab und gibt es im Überfluss, auch wenn man uns immer sagt, das alles wäre endlich und bald vorbei ! Wenn dem so wäre, mit all den panischen Auswüchsen, wäre das ganze Karbonzeitalter schon arg lange Geschichte !



    Wie man sieht, in den letzten 50 Jahren hat sich trotz der ganzen Autos weltweit, der unzähligen Oelheizungen usw. nichts grossartig getan !

    Und jetzt mal ein Blick auf die Verteilung unserer verfügbaren Energien.



    Wenn also Deutschlands Elite allen ernstes vor hat, alle Autos usw. mit Strom und diesen aus Solar - und Windenergie + einiger Gasturbinenkraftwerke als gehobener Industriestandort versorgen will, dann kann man sich nur scheckig lachen !!!


    Zudem sollte man bitte nicht übersehen wie der Energiebedarf in den lezten 50 Jahren angestiegen ist, das wird auch so weiter gehen ! Will man dann etwa. noch im ganzen Land gefährliche Bohrlöcher für Erdwärme dazu geben, um den Heisshunger nach Engerie um wenige Prozentpunkte mehr zu decken ?

    Übrigens, nach einer sehr frostigen Nacht mit 2 stelligen Minuswerten im Süden, muss ich mich erneut fragen, warum die Werte im Norden (NRW) teilweise viel zu warm angegeben wurden. Denn auch hier gab es zT. eisige Nachtwerte, wie zB. im Nettersheim mit -11 Grad !

    Abschliessen werde ich den heutigen Eintrag mit dem Hinweis auf das Jahr 1540 !

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-978654.html
  4. Avatar von Stallknecht
    Die grosse CO2 Lüge !

    Es sind Sonne und Wasser, Wolken und Wasserdampf, Eis und Schnee, die unser Wetter in den Klimazonen des Wasserplaneten Erde bestimmen, nicht das lebensnotwendige Spurengas CO2 mit aktuell mickrigen 400 Teilchen in einer Million Luftanteilen oder 0,04 Prozent in unserer Stickstoff-/Sauerstoff-Atmosphäre.

    Ohne CO2 gäbe es keine Photosynthese, bei der sauerstoffbildende Pflanzen seit Millionen von Jahren mit Hilfe von Sonnenlicht, Wasser und CO2 wachsen können und die Grundlage des tierischen und menschlichen Lebens auf der Erde bilden.

    Wer das Kohlendioxid (CO2) als Schadgas verteufelt, verhält sich in meinen Augen lebensfeindlich und ist weder als WissenschaftlerIn, LehrerIn, ProfessorIn, JournalistIn oder PolitikerIn tragbar !

    Wer in den 80 igern einen Schlauch an den Auspuff gesteckt und dann die Abgase in sein Auto hinein leitete, konnte sich damit tatsächlich noch umbringen ! Heutige moderne Motoren sind so weit entwickelt, dass man ohne grössere Probleme ein langes erholsames Nickerchen im Auto abhalten könnte, ohne dabei gleich eine Etage tiefer zu geraten.

    Da das CO2 von sehr vielen Leuten verteufelt wird, sie aber scheinbar nicht wissen (wollen) was sie da für einen ganz grossen geistigen Unfug von sich geben, werde ich in diesem Beitrag mal versuchen darüber aufzuklären, denn das erscheint dringend notwenig zu sein, um diese massive Volksverdummung wenigstens bei interessierten Leuten zu stoppen !

    FAKT ist, wir haben einen ganz gewaltigen CO2 - Mangel und je mehr wir davon frei setzen können, desto besser für uns alle ! Wir wollen also etwas gutes für den Planeten tun ? Dann zeige ich hier mal auf wie das in Wahrheit geht.

    CO2-,Verschmutzung‘ lässt den Planeten ergrünen !!!

    Hier sind die Fakten dazu :

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...ten-ergruenen/

    Und wem das noch nicht reicht, der lese den nächsten Link in Ruhe ! Die Graphiken dazu zeigen das was man uns nicht zeigen will, den wahren Zustand der Erde in Sachen CO2 !

    Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass eisfreie Polkappen erdgeschichtlich den Normalzustand darstellen und etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte ausmachen, während Zeiten mit vereisten Polkappen als Ausnahme gelten.

    Unbequeme Wahrheiten: Die biologisch-geologische CO2-Sackgasse

    http://www.science-skeptical.de/klim...gasse/0010011/

    Wir sehen also, CO2 ist nichts was man verteufeln muss, ganz im Gegenteil, denn wir bräuchten jede Menge davon ! Und wer sich über das Abtauen von Gletschern beschwert, naja.....
  5. Avatar von Stallknecht
    Georgetown war Al Gores leuchtendes Beispiel für 100% grüne Energieversorgung. Nun steht die Stadt vor großen Verlusten

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...sen-verlusten/

    Zur Verteidigung des Kohlendioxids

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...kohlendioxids/

    „Wir sind dümmer geworden“ -Medien setzen Rekordkälte mit globaler Erwärmung gleich

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...comment-206935

    Gerade erst hatte ich über die grossen Gefahren von Kälte und den Batterien in den E-Autos gewarnt, schwupps und schon haben wir das Problem !

    TESLA ON THE ROCKS Kälte in den USA lässt Tesla-Autos stillstehen

    Kalt, kälter, am kältesten. Alles friert wie nie, auch die Batterie. Das merken viele Autofahrer, deren Wagen morgens nicht anspringen, wenn in der Kälte die Batterie schlapp gemacht hat.

    Kälte wirkt allerdings auch negativ bei modernen Lithium-Ionen Akkus, die neben Smartphones unter anderem Elektroautos antreiben. Bei minus fünf Grad verfügt die Batterie nur noch über die Hälfte ihrer Kapazität, haben beispielsweise Tests der DEKRA ergeben. Bittere Folge für Elektrofahrzeuge: Die Reichweite bricht dramatisch ein.

    Das führt gerade in den USA zu massiven Problemen. Die Eiseskälte, die ein arktischer Kaltlufteinfall mit sich brachte, legt hunderte Teslas lahm, berichtet die Lippische Landes-Zeitung lz.de und beruft sich dabei auf das Techportal Mashable.

    Der Rest steht hier :

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...s-stillstehen/

    Wenn wir also in D bzw. auch in Europa alle auf E-Autos umstellen müssen, dann sind bei den zu erwarteten (extrem) kalten Wintern die wirtschaftlichen Aktiväten ebenso schnell im chronischen Winterurlaub ! Ein riesiges Desaster würde ich mal sagen ! Patienten die nicht mehr schnell genug mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus kämen, Millionen Arbeitnehmer die ihren Arbeitsanfang verpassen und die Strassen blockieren sind dann ganz reale Zukunft !

    Ganz frisch dazu gibt es auch gleich noch einen passenden Artikel über die chaotischen Situationen in Australien, dem Vorzeigeland in Sachen Wind - und Solarengergie. Der Nachteil ist aber auch dort, nirgendwo sind die Stromkosten so hoch wie in Australien.

    Neues dunkles Zeitalter: Debakel mit Erneuerbaren lähmt die Wirtschaft und bestraft die Haushalte

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...die-haushalte/

    Eizeit wir kommen, das steht für mich immer mehr fest, weshalb ich das extrem wichtige Thema auch unbedingt diskutieren und vorallem verbreiten will. Die Wahrheit muss ans Licht kommen, die Leute müssen begreifen und verstehen auf was wir da zusteuern. Man muss das Thema auch unbedingt als ganzes sehen, es gehört ja alles mit dazu, zum einen die Sonne, dann das Wetter und das was wir tun um es zu steuern.

    Wer sich nun auf den Frühling freut, der wurde ja gerade Anfang Februar schon ausgerufen ( welch ein Irrsinn ! ), dem rate ich sich nicht zu sehr darauf zu freuen ! Die Strat. - Modelle signalisieren einen neuen kalten Trog über Mitteleuropa um den 11.2.2019 und die weiterhin eisigen extremen Frostwerte von minus 15 Grad und darunter in Teilen von D und Europa haben sicherlich nichts frühlingshaftes an sich. Anhand von Wellenzyklen usw. muss man in 2019 sogar von einem kalten März ausgehen.

    Hier nun noch ein paar extrem wichtige Fakten zur Sonne, die man unbedingt wissen sollte. Diese Studie habe ich gestern durch Zufall gefunden, ich finde das sagt echt alles aus und es bestätigt mich in dem, was ich eh schon wusste.

    Studie: Eisige Winter durch neues Grand Solar Minimum – Rückgang der Sonnenaktivität schneller als jemals zuvor seit 9300 Jahren

    Die Sonne ändert in klimatisch relativ kurzen Zeitmaßstäben von wenigen Jahrzehnten bis Jahrhunderten ihre tatsächliche Strahlungsmenge. So gibt es aktive und weniger aktive Phasen der Sonne. Bekannte Zyklen sind der 210-jährige De Vries-Zyklus oder der typische etwa 11-jährige Schwabezyklus. Kommt es zu mehreren schwachen Schwabezyklen in Folge, so spricht man von einem Grand Solar Minimum. Dies wird für dieses Jahrhundert mit einem Tiefpunkt um 2050 erwartet. Nach dem modernen Sonnenmaximum kippt die Sonnenaktivität bereits aktuell in das neue Grand Solar Minimum für Jahrzehnte.

    So verwundert es nicht, dass der aktuelle 24. Zyklus bereits das Flecken-Niveau des Dalton-Minimums der kleinen Eiszeit erreicht hat.....

    Der Rest steht hier :

    http://wetter-observer.de/studie-eis...n-jahrzehnten/
    Aktualisiert: 05.02.2019 um 20:43 von Stallknecht
  6. Avatar von Stallknecht
    Und weiter geht es mit der Sonnenaktivität :



    Wie man schön erkennen kann, geht die Sonnenaktivität immer weiter runter.
    Hier nun mal eine etwas kürzere Betrachtungsweise :



    Quelle und weitere Infos dazu siehe :
    https://www.tempsvrai.de/sonne-1700.php

    In einer im Mai 2012 im Journal of Atmospheric and Solar-Terrestrial Physics veröffentlichten wissenschaftlichen Studie wurde dargelegt, dass die Länge eines Sonnenfleckenzyklusses die Temperaturen an bestimmten Orten der Erde im folgenden Sonnenzyklus beeinflusst.

    Je länger ein Sonnenzyklus ist, desto kühler wird die Erde im folgenden Sonnenzyklus !
    Quelle dazu :
    https://www.sciencedirect.com/journa...strial-physics

    Die etwa 11-jährigen Schwabe-Zyklen oder ca. 22-jährigen Hale-Zyklen waren von etwa 1940 bis zum Jahr 2000 so aktiv wie seit mehr als 8000 Jahren nicht mehr, wie Sami K. Solanki vom Max Planck-Institut für Solarsystemforschung schon 2004 herausfand:
    https://www.mpg.de/forschung/sonnenaktivitaet

    Nach dem kräftigen Rückgang der Sonnenaktiviät schon im SC 23 und nun verstärkt im aktuellen SC 24 erwarten mehrere statistische Sonnenmodelle deswegen bereits ab etwa 2020/30 vor allem in Europa und in Nordamerika eine Zunahme extrem eisiger Winter.



    Wiederholt schwache Sonnenzyklen über mehrere Jahrzehnte gab es zuletzt in der „Kleinen Eiszeit “ Anfang des 15. Jahrhunderts bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts, die nicht nur in Europa zu grossen Missernten, Viehsterben, gewaltigen Hungersnöten und tödlichen Epidemien mit Millionen Toten führten.

    Allein in Irland starben infolge der „Großen Hungersnot“ zwischen 1845 und 1852 wegen der damals neuartigen Kartoffelfäule eine Million Menschen, etwa zwölf Prozent der irischen Bevölkerung, zwei Millionen Iren gelang die Auswanderung.

    In Frankreich führte der Temperaturrückgang zu fünf schweren Hungerwintern – langanhaltenden Tieftemperaturen, die die Aussaat fast unmöglich machten und die Ernten weitgehend ruinierten: 1630/31, 1640/41, 1661/62, 1693/94 und 1709/10. Höhepunkt war die Kälteperiode von 1692–1694, die oft ebenfalls als „Kleine Eiszeit“ bezeichnet wurde.

    In London fand auf der zugefrorenen Themse mehrmals ein „Frostjahrmarkt“ statt. Im Winter 1780 konnte der Hafen von New York auf dem Eis sicher überquert werden. Auf den Großen Seen in Nordamerika blieb das Eis manchmal bis zum Juni.

    Nach neuesten statistischen Berechnungen ist der aktuelle schwache Sonnenzyklus (SC) 24 am ehesten vergleichbar mit den schwachen Zyklen 5 bis 8 im Daltonminimum. Danach könnte das Minimum erst nach 2020 eintreten.

    Aktuell sieht der australische Sonnenforscher David Archibald einen deutlich schwächeren SC 25 als den SC 24 mit einem Monatsmaximum von SN 62 um das Jahr 2025:
    https://wattsupwiththat.com/2016/12/...de-prediction/

    Wir fassen also zusammen, wenige Sonnenflecken, weil schwache Sonne = kalte Erde ! Extrem wenige Sonnenflecken da extrem schwache Sonne = Eiszeit auf der Erde ! Dies führt zu dem ganz grossen Problem, welches ich zu Beginn im Forum schon beschrieb. Wir können es ignorieren, es belächeln, oder wir können entsprechend handeln, jeder so wie er es für richtig hält. Mit dem aktuellen Vorhaben der Klimanarren wird es aber wohl wieder viele Tote geben und eine vermutlich noch nie da gewesene Hungersnot.

    Vor ca. 20 Jahren las ich mal, dass man in Russland ein Manuskripft wieder gefunden hätte, was sehr lange als verschollen galt. Es war von einem französichem Templer, einer der Ritter die damals den Templerorden gründeten und einer der wenigen Ritter, die unter dem Tempelberg angeblich etwas fanden. Leider weiss ich den Namen nicht mehr und Versuche im Nez darüber etwas wieder zu finden scheiterten bislang auch. Aber darin ging es um die Zukunft der Menschheit und was wir zu erwarten hätten und eine Sache hat sich davon sehr in meinem Kopf eingeprägt. Der Wortlaut war in etwa so, das Jahrtausend was nach dem Jahrtausend kommt, wird eine schwere Hungernot bringen, wo Menschen sich auf den Stassen gegenseitig zerfleischen werden, um ihren grossen Hunger zu stillen. Überall liegen Leichenteile und abgenagte Knochen herum.
    Diese Passage hatte mich seinerzeit sowas von geschockt, dass ich sie nicht vergessen habe. Die Sache ist nun die, wenn das was da angeblich mal kommen soll wahr werden würde, dann würde es mit dem grossen Hunger überein passen, den eine Eiszeit mit sich bringen würde. Denn mindestens 2/3 der Menschen hätten so gar keine Versorgungsgrundlage mehr.

    Übrigens, mehr zu den Sonnenflecken findet man auch hier :
    http://sidc.oma.be/silso/spotless
  7. Avatar von Sanne
    Hallo Stallknecht,
    lese auf jeden Fall hier sehr interessiert mit.

    Liebe Grüße
    Susanne
  8. Avatar von Stallknecht
    NASA warnt vor Klima-Infarkt

    https://www.wetter.com/videos/nachri...b4b918156d2f16

    Klar, besonders in den USA konnten alle die Rekordkälte spühren, da kommen natürlich grössere Zweifel bei den (er)frierenden auf, was die Erderwärmung anbelangt, die man ja an sich schon still und heimlich in den Klimawandel umbenannt hat ! Nun muss also ganz schnell möglichst viel an Panik geschürt werden und das wird also sofort gemacht, ohne mal darüber nachzudenken was für einen geistigen Unfug man da erneut erzählt !

    Wir fassen also mal kurz zusammen, die Erde war in jüngster Zeit noch nie so warm / heiss, was man anhand von seriösen Daten anderer Institute ( siehe oben) sofort widerlegen kann. Zweitens, die Abholzung muss gestoppt werden ! Gleichzeitig aber schreit er nach mehr nachwachsenden bzw. erneuerbaren Rohstoffen zur Energiegewinnung !


    Was haben wir denn, Wasserkraftwerke, Windkraftanlagen, Sonnenenergie, Biogas und Holz ! Habe ich was vergessen ?

    Holz darf es nicht sein, Biogas auch nicht, weil die Bauern ja auch das ach so schädliche CO2 auf den Feldern frei setzen. Also was bleibt ist Sonne, Wind und Wasser. Wasser geht nicht in zu grossen Mengen, dazu bedarf es riesiger Stauseen usw. Sonne ist so ne Sache, wenn die Kraft der Sonne immer weniger wird und Wind.
    Aber, ansich gehört doch Oel und Gas auch wieder dazu, ist ja ebenso erneuerbar, auch wenn man uns immer sagt es wäre endlich. Fakt ist, Oel bildet sich immer nach, jeden Tag, jeden Monat, jedes Jahr ! Wir dürfen nur nicht mehr abpumpen als wie sich nachbilden kann und schon ist alles gut. Ah ne, sorry die Bohrlöcher verkleben irgendwann, eine neue Bohrung ist sehr teuer, also zieht man lieber weiter, damit das Oelfeld sich über einige Jahre wieder gewinnbringender neu füllen kann, bevor man es dann am anderen Ende neu entdeckt.

    Ja und dann wäre da noch der Wind. Windenergie ist aber absolut nicht effizient, bei zu wenig Wind braucht man den erzeugten Strom um die Anlage selbst zu steuern, bei zu viel Wind muss abgeschaltet werden, ebenso wie bei viel Schnee und Eis, damit eben nichts weg geschleudert wird. Speichern kann man den Strom auch nicht wirklich, es sei denn man schreibt nun E-Autos vor, die ganzen Batterien könnten natürlich so einiges speichern, nur zu was für einen Preis und eben nicht wirklich im Winter.

    Hier ist ein netter Artikel zu den hässlichen Windrädern, der schön aufklärt ! Wer nämlich denkt die Teile sind das non plus ultra, der irrt ganz gewaltig !

    Eine kurze Lektion über Wind*energie

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...r-windenergie/

    Ferner bitte nochmals hoch scrollen, ein Blick auf den Chart zeigt, Wind, Solar und Biomasse sind als Energiequellen nahezu vernachlässigbar ! Ferner gibt es bisher noch keine Lösung wie man die ganzen Rotorblätter nach Ablauf der Betriebszeit ( die Ersten sind schon bald dran ) mal entsorgen soll ! Das hochgiftige Kram ist bisher nämlich ein echtes Problem !
    Da wir schon nicht wissen wo der Atommüll bleiben soll, geht es hier also um viel grössere Dimensionen, die man als Zwischen - oder gar Endlagerort ggfs. braucht.

    Bzgl. Wetter, kommende Woche schon kommt der Winter zurück. Mal sehen wie eisig es diesmal wird.
    Laut Wetterzentrale :
    ECMWF-Prognose vom 6.2.2019 für die Temperaturabweichungen in 850hPa (rund 1500m) zum seit 2015 weltweit verbindlichen WMO-Klimamittel 1981-2010 in Deutschland am 16.2.2019. Russisch/Sibirische Kaltluft mit Abweichungen bis zu minus 12 K (°C) ist nach Deutschland vorgedrungen.

    Ja und dann wäre da noch :

    Extreme Kälte: Weltcup verschoben

    https://www.wetteronline.de/wetterti...01902078569948
    Aktualisiert: 07.02.2019 um 20:34 von Stallknecht
  9. Avatar von Stallknecht
    Arktis-Eisvolumen blamiert „Klimaexperten“ – Antarktis-Stationen zeigen Abkühlung statt Erwärmung

    http://notrickszone.com/2018/12/28/a...g-not-warming/
  10. Avatar von Stallknecht
    San Franzisko/Kalifornien: Seltener Schneefall macht die Berge um die Bucht zum „Winter Wonderland“

    https://sanfrancisco.cbslocal.com/20...a-peaks-storm/

    Ansonsten gilt :

    Alpen: Reichlich Neuschnee ab Sonntag.
    Prognose: Absturz der Arktischen Oszillation (AO) zur Monatsmitte !

    Bergfex-Schneeprognose vom 8.2.2019 für die Neuschneesummen bis zum 12.2.2019 in den Alpen und ihrem Umland. Hinter den Kaltfronten von Orkantief „Thomas“ und seinem Schnellläufer „Uwe“ setzten ab Sonntag kräftige und im Nordstau anhaltende Schneefälle ein, die bis Mittwoch andauern können. Es werden verbreitet Neuschneemengen um 40cm, in Hochlagen bis zu 90cm erwartet. Es ist mit zunehmender Lawinengefahr zu rechnen.

    Quelle inkl. der angesagten Schneesummen :

    https://www.bergfex.de/schneevorhersage/summen/

    UKMO (MetOffice)-Prognose vom 8.2.2019 für die Wetterlage in Europa am 10.2.2019. Hinter dem komplexen Tiefdrucksystem über Skandinavien mit „Thomas“ und „Uwe“ bei hohem Druck über dem östlichen Nordatlantik strömt hochreichende maritime Polarluft nach West- und Mitteleuropa. Dabei werden in mehreren Wellen und Störungen zunehmend kältere Luftmassen herangeführt, in denen es wiederholt bis in tiefere Lagen zu Schneefällen und Graupelgewittern kommen kann.

    Quelle:
    https://www.wetteronline.de/?gid=eur...ert&sid=Fronts

    Im Nordwesten gibt es zudem am Wochenende (hauptsächlich am Sonntag) wohl heftige Niederschläge von meist um die 20 Liter pro qm. Zum Glück ist der Boden hier nicht mehr gefroren, das Eis ist nahezu weg getaut.

    Ja und dann war da noch :

    Beschwerde an das Bundes-Umweltministerium wegen Heizkostenverteuerung ab Juli 2019

    immer wieder bekommen wir Leserbriefe, manchmal in Kopie von Mails an öffentliche Personen. Wie in diesem Fall an Umweltministerin Svenja Schule (SPD) für ihren ausgefeilten Plan, um das Klima zu retten eine Million bisher als besonders klimafreundliche Kamine für zigtausende € umrüsten zu lassen. Wer denkt bei diesem neuen Schildbürgerstreich nicht an die Dieselkampagne. EIKE Gründungsmitglied Werner Eisenkopf SPD Mitglied wie Frau Schulze hat sich deshalb an Frau Schulze gewandt. Lesen Sie selbst.

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...erung-ab-juli/

    Ich denke ja das wird der Sargnagel für die Partei, sollten die das ernsthaft durchziehen wollen ! Es zeigt aber auch eines, nämlich wohin die Reise der Klimafanatiker weiterhin geht ! Aktuell lieg die SPD die eh schon laut aktuellen Prognosen im unteren einstelligen Bereich, da sieht man dass das Volk sich nicht generell verarschen lässt.
  11. Avatar von Stallknecht
    Ein neuer Arctic Outbreak ?

    Für den 20.02.2019



    Für den 21.Februar 2019



    Für Samstag, den 24.02.2019



    Der aktuelle GFS12-Lauf bleibt bei „Arctic Outbreak“ ab Mitte Februar 2019 nun mit High-over-Low-Lage.

    Bei einer High-over-Low-Lage liegt ein Hochdruckgebiet, anstelle des Islandtiefs, über dem Gebiet von Island, während über den Azoren, anstelle des Azorenhochs, ein Tiefdruckgebiet lagert.

    Dies ist eine sehr ungewöhnliche Lage und tritt so meist nur im Winter auf. Wenn die Westdrift und damit der NAO-Index schwach ist, kann sich solch eine Lage einstellen. Man spricht dann auch von einem Reversal oder einer Blockierung. Die folgende Großwetterlage ist meist ein Tief im Südwesten Europas oder über der Biskaya. Dabei gelangt dann häufig polare oder sibirische Kälte in den zentraleren europäischen Raum.

    Quelle :
    https://de.wikipedia.org/wiki/High-over-Low-Lage

    ANMERKUNG, der AO - Index (Arktische Oszillation) ist regelrecht abgestürzt und liegt derbe im Minus ! Vom NAO habe ich leider gerade keinen aktuellen Chart zur Hand.



    Hier noch die Schneemengen :



    Unten drunter sieht man jeweils anhand der Farbe die Temperaturen, dies als Info für alle die diese Charts sonst nicht betrachten. Und ja, es sieht echt eisig aus !
    Wenn die Modelle das also richtig vorher sagen, ist wieder mal grosses frieren angesagt.
  12. Avatar von Stallknecht
    Der amerikanische Meteorologe Joe Bastardi („One must think globally to forecast locally“) sieht heute in seinem „Daily Update“ aktuelle globale Entwicklungen (ENSO, MJO u.a.m.) wie im Februar 1994: Der war zum seit 2015 weltweit verbindlichen WMO-Klimamittel 1981-2010 stark unterkühlt in großen Teilen Norddamerikas UND Europas !
  13. Avatar von Stallknecht
    Wenn die Uhr am Backofen zittert !

    Manchmal passieren grosse Dinge ohne dass man es mitbekommt. So geschehen am Donnerstag, den 10. Januar 2019 ! Die Netzfrequenz war in einer enorm kritischen Lage, die Netzagentur hatte extremen Stess einen totalen Blackout zu verhindert.

    Einige Infos dazu findet man hier :

    https://www.netzfrequenz.info/auswertungen/498-hz.html

    https://www.saurugg.net/2019/blog/st...d-erkenntnisse

    Das die Uhr am Backofen. PC usw. nicht mehr immer präzise die Wahrheit sagt, das Problem sollte schon einigen aufgefallen sein. Der Grund ist das zitternde Stromnetz, die Netzfrequenz reguliert ja auch die Uhrzeit. So hat man überall Uhren, viele davon lügen, justieren sich ab und an mal selbst einwenig, nämlich dann, wenn die Netzfrequenz zu hoch ist, andernfalls bei zu niedriger Netzfrequenz gehen sie wieder weiter nach. Viele bemerken dies sicherlich gar nicht gross, aber der Grund dahinter ist erschreckend gefährlich ! Schliesslich ist es ein Zeichen für unser sehr instabiles Stromnetz !

    Am besagten 10. Januar 2019 abends sank die Netzfrequenz auf 49.8 Hertz ab. Das ist die unterste Grenze, bis zu der Einbrüche im Netz ausgeglichen werden können. Fällt der Wert unter 47,5 Hertz runter, wird das Stromnetz automatisch abgeschaltet. Blackout total. Nichts geht mehr, zusammen mit den dramatischen Folgen. Millionen Europäer hätten also fast im dunkeln und ohne Strom da gehockt.
    Die Zeiten von Stromausfällen von 15, 30 oder gar 60 Minuten gab es vor 30 Jahren immer mal kurz, das war bisher also eher eine Altlast aus der Vergangenheit, die uns nun wohl wieder einholt.

    Europa schrammte »knapp an einer Katastrophe« vorbei, zitiert »Der Standard« aus Wien Experten, wie auf dieser Kurve zu sehen ist.
    https://derstandard.at/2000096185439...-Totalausfalls

    Dieses "zittern" beschädigt schnell die hoch sensiblen Rechnersteuerungen von Produktionsanlagen, Graphikkarten der PC, die können das gar nicht gut ab ! Und auch die Netzteile usw. leiden darunter recht stark. Ich selber habe in den letzten 4 Jahren 3 Netzteile und 2 Graphikkarten verloren, so viele wie noch nie sind mir bisher regelrecht verreckt, da die Stromqualität leider immer schlechter wird.

    An jenem Donnerstagabend warfen die Netzbetreiber grosse "Lasten ab" und schalteten Industriebetrieben, die viel Strom verbrauchen, den Strom einfach ab. Der französische Netzbetreiber RTW warf mehr als 1,5 GW ab, Strom für hauptsächlich Industriebetriebe. Abwerfen, das heißt in der Sprache der Stromerzeuger: Strom aus. Sofort, meist ohne Vorwarnung. Nun bekommen die Firmen dafür zwar eine gute Entschädigung gezahlt, aber die haben dennoch richtig Stress damit. Ein Aluwerk zB. braucht sehr viel Strom, kommt es da zu Ausfällen kann grosser Schaden an den Maschinen angerichtet werden. Daher sind auch gerade bei den Alufirmen wegen dem dem Engergiewandel schon viele aus D weg ins Ausland geflüchtet !

    Laut FAZ gab es in 2018 alleine bei den Aluhüttenwerken 78 dieser Abwürfe ( Stromabschaltungen). Mehr dazu hier :
    https://edition.faz.net//faz-edition...de/254709.html

    Was war also passiert ?
    Wenig später teilte der österreichische Übertragungsnetzbetreibers APG mit, dass »ein Datenfehler an einem Netzregler« im Gebiet der deutschen TenneT, den Störfall auslöste. Die Störung habe jedoch gezeigt, dass das europäische Schutzsystem nach dem Frequenzabfall gegriffen und die Frequenz sofort wieder in den Normalbetrieb zurückgeführt habe.

    Ob aber dieser Messfehler die einzige Ursache war, bezweifeln die Experten des Verbandes Europäischer Übertragungsnetzbetreiber ENTSO in Brüssel.

    Wir sehen also, im Ernstfall, wie das nun einer war, braucht man Kohle -, Gas - und Atomkraftwerke, um die Netzfrequenz aufwändig zumindest in Gang halten zu können. Wenn wir irgendwann nur noch Solar - und Windkraft in D hätten, könnte man ein gecrashtes Stromnetz noch nicht einmal wieder neu hoch fahren und wenn wir diese irrsinnigen neuen Technologien weiter ausbauen, wird der Crash uns früher oder später ereilen !

    Ein Stromausfall über 10-14 Tage hinweg würde zudem ein absolutes Chaos in Europa auslösen, wo der Bürgerkrieg wohl nicht mehr zu stoppen wäre. Die Folge wäre nämlich, nachdem die Akkus der Banken leer sind, dass alle Daten schlicht und einfach unwiderbringlich weg wären. Konten auf der Bank waren dann einmal, die Nullen bleiben, der Rest wäre im Nirvana verschwunden, genauso wie hunderte von Milliarden die jede Sekunde durch das Netz hin und her geschoben werden. Die extremen Folgen kann jeder im Ansatz erahnen !
  14. Avatar von ria
    Hallo Stallknecht,

    auch ich folge deinen interessanten Beiträgen


    Mit aufmerksamen Grüssen Ria
  15. Avatar von Stallknecht
    Sibirien erholt sich nach der Extrem-Kälte. In der Millionenmetropole Krasnojarsk ist der Schulunterricht wieder aufgenommen werden. Nach den selbst für diese Region extremen Werten von minus 40 Grad Celsius liegen die Lufttemperaturen jetzt mit „nur“ minus 30 Grad wieder im Normalbereich.

    Der Schulunterricht ist wiederaufgenommen worden, bestätigte die Krasnojarsker Verwaltung für Bildung am Montag. „Draußen sind es minus 30 Grad. Heute müssen alle in der Klasse sein“, sagte ein Vertreter der Behörde im Sputnik-Gespräch.
    Der Rest steht hier :
    https://de.sputniknews.com/panorama/...erwaermt-sich/

    Mehr als 50.000 Menschen sind im US-Bundesstaat Washington im Nordwesten des Landes wegen heftigem Schneefall ohne Stromversorgung geblieben. Das berichtete die Agentur AP am Sonntag.
    Der Rest steht hier :
    https://de.sputniknews.com/panorama/...m-strom-video/

    Zitat daraus :
    Zuvor war mitgeteilt geworden, dass mehr als 20 Bewohner im Zentralteil sowie im Nordosten der USA infolge der extrem niedrigen Temperaturen ums Leben gekommen seien.
  16. Avatar von Stallknecht
    So tief hinunter hat es auf Hawaii noch nie geschneit

    Seltenes Naturereignis auf Hawaii: Ein Sturmtief bringt heftige Winde und Schnee auf die Inselgruppe im Pazifik.

    https://www.nzz.ch/panorama/schnee-a...aui-ld.1459158



    Hier noch eine recht interessante Studie, warum es unmöglich ist mit erneuerbaren Energien die Welt zu versorgen :

    Der Ausstieg aus der Kohleverstromung in 2038 nach dem Plan der „Kohlekommission“ – die technische Analyse eines kompletten Versagens

    https://www.eike-klima-energie.eu/20...ten-versagens/

    Heute wurde mir zudem ein Link zu einem Video zugespielt, der Vortrag ist super. Da wird alles erklärt, das was keiner wissen soll und wie wir angelogen, verarscht, abgezockt und manipuliert werden.

    Ich weiss nicht ob ich das Video hier gefahrenlos einstellen kann, weil es am Ende einen Spendenaufruf zum Wohle der guten Sache gibt. Das Video läuft 1 Stunde und 45 Minuten, da wird die EEG - Lobby regelrecht auseinander genommen und zerfleischt. Wer es sehen möchte, der gehe bitte auf Youtube und gibt dort den Namen "Robert Stein" ein. Bei mir ist es das zweite Video von oben. Jeder der die Wahrheit erfahren will, ist bei diesem Vortrag in der ersten Reihe, gnadenlos wird da abgerechnet und aufgeklärt. "Energiewende am Ende: Der große Klimaschwindel - Robert Stein" ist ein echtes "must see" Video !
  17. Avatar von Stallknecht
    Aktuell liegt der Polarwirbel wieder da wo er hin gehört, damit ist die Gefahr von grosser Kälte mal erst für uns gebannt, wie man auch anhand der sich aufgewärmten Modellbilder für den 26.02.2019 im Post vom 9.02 sehen kann. Nun habe ich die Bilder nicht gespeichert und seperat hoch geladen, weshalb sie sich eben updaten. Aus diesem Grund hatte ich auch das jeweilige Datum dazu geschrieben.

    Hier nun das Prognosebild für den 1.März 2019



    Das für den 2. März findet man unter dem Post vom 9.02, ebenso es ist das unterste der drei Bilder.

    GFS12-Prognose vom 14.2.2019 für die Druckverteilung und die Temperaturen in 850 hPa (rund 1500m) in Europa am 28.2.2019. Zwischen hohem Druck über dem östlichen Nordatlantik und einem kräftigen Schneetief über Nordwestrussland strömt von Norden hochreichende Meereskaltluft nach Mitteleuropa. Dabei ist zunehmend mit teils kräftigen Schneefällen bis ins Tiefland zu rechnen.
    Quelle: Wetterzentrale

    Heute gibt es noch einen kurzen Blick auf Australien, das Land mit der angeblich ach so grossen Hitzewelle, dort ist ja gerade Sommer !

    Hier mal die gemessenen Höchstwerte :

    https://www.wetteronline.de/wetterda...h=02&year=2019

    Und hier die Tiefstwerte :

    https://www.wetteronline.de/wetterda...metparaid=TNLD

    Die heute Morgen gemessenen +5 Grad am Melbourne Flugplatz sprechen aber nicht gerade für eine laue Sommernacht.

    Auch in Süd - / Südostasien ist es eher arg kühl in den Nächten !

    Hier noch ein Nachtrag zum angeblichen australischen Hitze Rekordsommer.
    Cooma in New Southwales in gerade mal 800m üNN. Frost.

    https://www.wetteronline.de/wetterda...metparaid=TNLD

    Übrigens, wer dem Eiswachstum in Grönland selber zuschauen will, der findet die Daten dazu auf der dänischen Wetterseite :

    http://polarportal.dk/en/greenland/
  18. Avatar von Stallknecht


    Die Modelle bleiben bisher dabei, heftiger Wintereinbruch Anfang März !
    Das wird krass kalt wenn es so kommt.

    Libyen, Kaltlufteinbruch mit Gewittern und viel Regen.


    https://www.wetteronline.de/wetterti...01902158490573

    Auffällig ist, es geht diesen Winter sehr viel kalte Luft sehr weit nach Süden voran !
  19. Avatar von ria
    Da bin ich mal gespannt, ob wir bald noch mal richtig kalten Winter kriegen-
    noch liegt hier Schnee bei heute 19°C - lieber bald, als erst im April/Mai .
  20. Avatar von Stallknecht
    Ich auch ! Gestern waren sich die Modelle nicht mehr einig, heute sind sie sich aber wieder einig ! Was wirklich kommen wird, sehen wir dann wenn es so weit ist. In den letzten Jahren kam es nicht selten bei solchen Ansagen eher zur milden Variante, nur das ist eben vorbei, wenn auch nicht sofort, aber eben von Jahr zu Jahr wird es kälter werden. Seit vielen Tagen gibt es NULL Sonnenflecken, das ist kein gutes Zeichen !

    Mir persönlich wäre es ganz lieb, wenn der Winter bzw. die eher kalten Temperaturen zumindest am Tag wirklich schon durch wären, damit ich meine Berge von Holz weiter verarbeiten kann. Klar die Sonne steht höher, aber erinnern wir uns an die Kraft der Kälte im März 2018 ! Wenn es draussen zu kalt ist, mag ich es gar nicht im Wald die Stämme zu zerschnippeln. Also bleibt aktuell nur bangen und hoffen, dass ein Grossteil vom Winter wirklich durch ist.

    Auch eine eher seltene Sache :

    Schneesturm in der Wüste von Nevada: Erstmals seit 2008 hat es im Spielerparadies Las Vegas wieder geschneit.

    https://www.blick.ch/news/ausland/er...d15176087.html
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte