Wontollas Zucht leistungsstarker Paduaner

Das Ende der Leistungszucht?

Bewerten
So habe ich mir das nicht vorgestellt.
Es war mir gelungen das durchschnittliche Eigewicht meiner silber-schwarzgesäumten Paduaner von knapp über 40 Gramm auf deutlich über 50 Gramm zu verbessern. Auch die Legeleistung, die Anzahl der pro Jahr gelegten Eier, war auf einem guten Weg und lag inzwischen deutlich über den Anforderungen des Standards.
Jetzt galt es, die Schlupfergebnisse zu optimieren. Das Ziel war mit 100% hoch gesteckt. Dazu wollte ich mit dem Nachwuchs aus 2015 neu beginnen und habe den Alttierbestand verkauft.

Gestern hat ein heftiges Gewitter mit Starkregen, in Verbindung mit einem überforderten Kanal, den Stall mit dem Nachwuchs unter Wasser gesetzt. Innerhalb von Minuten war der komplette Bestand ertrunken. Nur eine, gerade beringte, Junghenne hat sich auf der Sitzstange gerettet. Ein silbernes Küken, etwa eine Woche alt, hat, zusammen mit 5 tollbunten Küken, in einer höheren Etage das Unwetter unversehrt überstanden.

Im Brüter liegen noch 6 Eier der silbernen und 10 Eier der tollbunten, die heute schlüpfen sollen. Zwei der tollbunten sind schon aus der Schale. Bei den silbernen habe ich, wegen der schlechten Schlupfrate, wenig Optimismus. Falls doch welche schlüpfen, kann es nächstes Jahr weiter gehen. Allerdings erst mal ohne Ausstellungstiere.

Von den tollbunten sind im Moment 1,2,7 da. Die bedürfen keiner Leistungsverbesserung. Unsere lokale Schau ist Ende Dezember. Bis dahin dürfte ein Teil der tollbunten ausstellungsreif sein.

"Das Ende der Leistungszucht?" bei Twitter speichern "Das Ende der Leistungszucht?" bei Facebook speichern "Das Ende der Leistungszucht?" bei Google speichern

Aktualisiert: 09.06.2015 um 09:03 von Wontolla

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Susanne
    Das tut mir sehr Leid für Dich! Ich kann mir vorstellen, dass das ein harter Schlag ist.
    Fühl Dich gedrückt!

    Susanne
  2. Avatar von franggenhuhn
    Lieber Ottmar,
    ich bin wie versteinert. Man liest das und kann es doch nicht glauben. Selbst nach mehrmaligem Lesen. Es tut mir sehr leid. Es ist so eine Mischung aus: Hurendreckselementenscheißwetter und Fassungslosigkeit.
    Liebe Grüße
    Micha
  3. Avatar von Wontolla
    Danke für die Anteilnahme. Ich verstehe mich selbst nicht, bin noch nicht mal deprimiert. Selbst wenn ich bedenke, was für Juwelen dabei waren, haut mich das nicht um. Meine Gedanken kreisen nur darum wie es jetzt weiter geht. Bei den tollbunten hatte ich Küken von namhaften Züchtern (Johannes S. und Lothar ?). Alles weg. Na ja, die eigene Nachzucht ist ja auch nicht schlecht. Muss ich nur ein wenig umdenken.
    Für die silbernen fällt mir noch nichts ein. Mit denen ist ja praktisch mein ganzes Lebenswerk oder wenigstens das der letzten 8 Jahre untergegangen. Ganz so schlimm sehe ich das aber nicht. Als ich damals äußerte, die Paduaner bekannter machen und verbreiten zu wollen wurde noch bezweifelt das es möglich sei. Mit dem Internet war ich da schon längst vertraut und erkannte dessen Potenzial. Es hat funktioniert. Inzwischen findet man Paduaner aus meiner Zucht in ganz Europa. Heute lese ich immer wieder mal von einem Paduaner Hype. Das gefällt mir. Wie auch immer dieser Hype zustande kam ist Nebensache. Andere Züchter trugen ja auch dazu bei und das Ziel von 2007 ist erreicht. Man kennt Paduaner überall und gelegentlich sieht man sie auch.
  4. Avatar von Drachenreiter
    Drei Hennen von dir und ein Hahn von mir sind bei mir Abholbereit - musst nur vorbeikommen.
  5. Avatar von Wontolla
    Zitat Zitat von Drachenreiter
    Drei Hennen von dir und ein Hahn von mir sind bei mir Abholbereit - musst nur vorbeikommen.
    Erich, die kannst Du verkaufen. Der Stall von denen bleibt jetzt erst mal leer.
  6. Avatar von Kamillentee
    Oh, das ist ja fürchterlich! Wieviele sind denn ertrunken, speziell von den Silbernen?
    Ich drück die Daumen, daß aus den Bruteiern was schlüpft, da hast du dann immerhin 7 Stück für die Leistungszucht.
    Ansonsten nimm doch wenigstens deine Hennen von Erich an.
    Ein silbernes Hähnchen aus deiner Zucht findet sich sicher bei jemandem, dem du mal Tiere verkauft hast.
    LG
  7. Avatar von Wontolla
    Von den 23 silbernen Paduanern sind 21 ertrunken. Eine 12 Wochen alte Junghenne und ein 7 Tage altes Küken sind geblieben.

    Ich muss ja nicht um jeden Preis weiter machen. Die Brutergebnisse der Hennen von Erich kenne ich ja. Damit werde ich nicht weiter machen. Dazu war deren Nachwuchs vorgesehen. Durch den Vorfall tritt auf jeden Fall eine Verzögerung ein. Damit kann ich leben.