PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benutzt jemand Schwarzkümmelöl ?



sarra
11.02.2017, 03:21
Halo liebe Community,

ich konnte gerade auf https://www.gesundeswunder.info/ vieles über das Schwarzkümmelöl lesen und wollte mal sehen was ihr darüber wisst. Dass es gut für die Haarpflege und Haut ist wusste ich schon, ich habe aber nicht gewusst das es auch gegen Zecken effektiv ist. Mein Hund hat ständig Zecken, wenn dieses Öl dabei helfen könnte wäre das natürlich super.

Auf https://www.kraeuterland.de/schwarzkuemmeloel.html konnte ich es schon im Angebot finden, würde aber gerne erstmal eure Ratschläge hören. Habt ihr vllt eine Flasche Schwarzkümmelöl zuhause und wofür habt ihr es bislang benutzt?

LG

zickenhuhn
11.02.2017, 11:53
Habe das eine Zeit bei den Hunden probiert,wegen Zecken,hat nix genützt.Was dagegen jedoch was bringt,ist Kokosöl.Aber die Hunde haben halt immer ein kletschiges Fell,was die gar nicht mögen . Bei den Hühner füttere ich schon mal im Herbst Schwarzkümmelsamen,ob es was bringt? Keine Ahnung,aber sie fressen es anscheinend gerne.

Bohus-Dal
12.02.2017, 15:35
Tee aus Schwarzkümmelsamen soll Hühnern gegen Erkältung helfen, könnte mir vorstellen, daß man auch das Öl nehmen kann.

charlie8888
12.02.2017, 16:05
Habe das eine Zeit bei den Hunden probiert,wegen Zecken,hat nix genützt.Was dagegen jedoch was bringt,ist Kokosöl.Aber die Hunde haben halt immer ein kletschiges Fell,was die gar nicht mögen . Bei den Hühner füttere ich schon mal im Herbst Schwarzkümmelsamen,ob es was bringt? Keine Ahnung,aber sie fressen es anscheinend gerne.

Schwarzkümmelöl hat bei meinen Hunden gegen Zecken schon was gebracht ABER Kokosöl ist noch besser!!
Ich reibe es allerdings nicht ins Fell sondern Fütter des übers Futter zu. Nun meine Hündin ist auch immer ganz begeistert, wenn sie mal ein kleines bissle von der Hand schlecken kann.
Wenn ich Kokosöl ins Fell reibe, dann nur auf Stellen wo sie sich Kratzen. Boxer sind da manchmal nen bissle empfindlich und es Hilft richtig Klasse, der Juckreiz hört recht schnell auf!!
Hühner fressen es auch sehr gerne!!!

Wurli
12.02.2017, 16:06
Gibt auch Presskuchen (Makana)

Bei meinen Hunden nehme ich gerne Kokosöl gegen Zecken und Hirschlausfliegen(ekelige Biester)
Vorhin hab ich Kokosfett wieder mal den Hühnern vorgesetzt nachdem sie es ne Zeit nicht angeguckt haben.
Jetzt haben sie es gefressen als wenn sie total ausgehungert wären.

Magduci
12.02.2017, 16:37
Schwarzkümmelöl heilte meinen schweren Heuschnupfen, seit dem kann ich im Frühjahr richtig schön das Garten genießen. Vorher war das kaum möglich.
Schwarzkümmelpellets mahle ich zum Kükenaufzuchtfutter gerne dazu. Die Großen fressen das gemahlen auch recht gerne.
Schwarzkümmelöl ist bei uns unerlässlich zum Salat.

LG
Magda

Ich habe die Literflaschenflaschen von Kräuterland, und die Pellets sind auch von dort.

Hühner-Maren
12.02.2017, 21:14
Magda, wie hast du das Schwarzkümmelöl denn genommen gegen den Heuschnupfen? Pur jeden Tag? Wieviel?
LG Maren

Kamillentee
12.02.2017, 21:23
Schwarzkümmelöl........das für Baby-Bäuchlein-Massage bei Blähungen? :-[

Magduci
12.02.2017, 22:06
Gegen den Heuschnupfen hat es mir ein alter Mann empfohlen, der es zufällig im Frühjahr mitgekriegt hat, wie schlecht es mir ging. Ich habe es nicht so sehr geglaubt aber ich dachte, man kann es ja versuchen, den es ist ätzend, wenn man kaum 10 Min. in den Garten hinaus gehen kann.
Es wirk nur das ägyptische Schwarzkümmelöl und ich nahm das ungefilterte.
Die Kur beginnt man im Herbst oder Spätherbst. Täglich 20 Tropfen (oder auch 2mal 20 Tropfen, es schadet nicht). Bis zum Frühjahr. So 4-6 Monate lang. Ich fand das Zeug wiederlich, deshalb füllte ich es erst in Kapseln um es schlucken zu können. Mittlerweile finde ich es richtig lecker, und es schmeckt uns allen auf Salat sehr.
Nach der ersten Kur wurde es im Frühjahr wirklich sehr viel besser aber noch nicht ganz weg. Nach dem 2. Winterkur war es aber ganz verschwunden, mein Heuschnupfen und bis jetzt habe ich 2x Frühling Schnupfenfrei hinter mir.
LG
Magda

Magduci
12.02.2017, 22:25
http://www.schwarzkuemmeloel360.net/gegen-heuschnupfen.html

Hier steht zwar täglich ein Eßlöffel. Aber wenn man den Geschmack nicht gewohnt ist, dem kommt das aber sofort wieder hoch. Ein Eßlöffel halte ich für sehr viel. Vielleicht max. 2x Teelöffel am Tag (morgends und abends) und dann gleich was Essen. Den auf nüchternem Magen ist es sehr unangenehm.

Ramina
13.02.2017, 07:43
Meine Hunde mochten das Öl leider gar nicht.
Beu uns hilft Bierhefe sehr gut vorbeugend gegen Zecken und Flöhe.

Bibbibb
18.02.2017, 21:42
Habe auch sehr gute Erfahrungen mit Kokosöl gegen Zecken.
Eine meiner Katzen hatte täglich mehrere Zecken, man musste sie jeden Abend absuchen. Wenn die Zecken schon fest saßen, hat sie sich richtig schlimme Wunden gekratzt. Geholfen hat nur sie mit Kokosöl einzuschmieren. Findet sie natürlich nicht gut, sieht auch sehr ungepflegt aus, da das Öl das Fell verklebt, aber seitdem hat sie nur ganz selten mal eine Zecke.