PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hühner sollen einziehen - ist es im November schon zu spät?



PPP
21.01.2017, 17:03
So wie beschrieben.... Vorher geht es leider nicht, das ich ausser Landes bin. Oder soll ich bis nächstes Jahr warten?

Huhnihunde
21.01.2017, 19:00
Moin PPP,
Warum sollte es im November zu spät sein?

PPP
21.01.2017, 19:06
Hallo

Ich dachte, wegen des Winters..... Ich bekomme bei uns nur Hennen mit ca 22 Wochen..... Wenn dann überhaupt....?

thusnelda1
21.01.2017, 20:53
Hennen mit 22 Wochen sind auf jeden Fall unabhängig von einer Glucke und fertig befiedert :) .
Manche schon beinahe erwachsen :jaaaa:
Legen werden sie wahrscheinlich nicht sofort.
Was für Hennen planst du denn?

FoghornLeghorn
21.01.2017, 22:54
Die Frage ist eher ob du im November noch Hühner bekommst. Die meisten Verkäufer haben dann keine Junghennen mehr weil keine Nachfrage mehr da ist. Weil die meisten Hühnerhalter sich ihre neuen Tiere im Frühjahr anschaffen.

PPP
22.01.2017, 11:51
Hennen mit 22 Wochen sind auf jeden Fall unabhängig von einer Glucke und fertig befiedert :) .
Manche schon beinahe erwachsen :jaaaa:
Legen werden sie wahrscheinlich nicht sofort.
Was für Hennen planst du denn?

Erst soll es eine Maran, eine Orpington , eine Aracauna und eine Bovan werden......Dabei wird es sicher nicht bleiben.....Eine Seidenhenne auch auf jeden Fall. Ich bin total verliebt in die vielen schönen Rassen. Sie sollen auf jedenfall flugfaul sein. Ein Hahn ist erstmal noch nicht geplant.

PPP
22.01.2017, 11:53
Die Frage ist eher ob du im November noch Hühner bekommst. Die meisten Verkäufer haben dann keine Junghennen mehr weil keine Nachfrage mehr da ist. Weil die meisten Hühnerhalter sich ihre neuen Tiere im Frühjahr anschaffen.

Ja. Das denke ich auch.. aber wir sind dieses Jahr 2x für je 2 Wochen weg..... Und ich hatte niemanden, der sie versorgt. Und reservieren kann man sie bestimmt auch nicht, oder? Sie dürfen ja auch dann ruhig älter sein.....

Ich weiss sowieso noch nicht, wo ich mir meine wunschrassen besorgen soll. Da muss ich noch suchen.....

Luci
22.01.2017, 12:05
Wo kaufst du sie denn? Bei einem Hühnerauto oder gewerblichen Vermehrer- was ich nicht empfehlen würde- kannst du schlecht reservieren, bekommst die Tiere aber quasi über das ganze Jahr (werden immer produziert).
Ein guter Züchter wird dir die Tiere sicher auch 2 Wochen reservieren.
Da du noch das Ganze Jahr Zeit hast könntest du auch jemand mit Glucke lohnbrütend lassen. Das fände ich persönlich ideal. Also du beauftragst eine Person deines Vertrauens ( hier im Forum gibts einige Nette ;) ) dir die gewünschten Rassen ausbrüten zu lassen und übernimmst sie nach Absprache nach deinem Urlaub. Für Aufzucht der Tiere bezahlst du dann.
Vorteil: du hast gesunde Tiere aus besten Aufzuchtbedingungen kannst ihnen evtl. via Fotos beim Aufwachsen zuschauen und die Vorfreude ist groß. Ein Hühnerfreund muss seine Henne nicht ständig entlocken und hat die Freuden der Kükenaufzucht, auch wenn er selbst vielleicht nicht genug Platz für weitere Tiere hat. :cool:

Luci
22.01.2017, 12:06
Und dann empfehle ich dir, eine gute Urlaubsversorgung für die Tiere zu suchen. Du wirst ja auch bestimmt 2018 oder später verreisen und dann stehst du wieder vor dem Problem.:)

Penelope58
22.01.2017, 12:08
Eigentlich dürfte es kein Problem sein. Viele Züchter stellen nach den Schauen ihre Zuchtstämme für die nächste Saison zusammen und geben die übrigen Tiere ab.
Einfach mal beim örtlichen Geflügelzuchtverein nachfragen

PPP
22.01.2017, 12:13
Eigentlich dürfte es kein Problem sein. Viele Züchter stellen nach den Schauen ihre Zuchtstämme für die nächste Saison zusammen und geben die übrigen Tiere ab.
Einfach mal beim örtlichen Geflügelzuchtverein nachfragen

Ich Google mir die Finger blöd...Aber sowas scheint es hier garnicht zu geben? Kreis Heinsberg NRW.,..Ob ihr mir Mal helfen könntet? Bei einem industriellen "Vermehrer" möchte ich nicht kaufen. Genau, weil ich so was nicht unterstützen mag, kommen Tiere zu uns...Ich Kauf auch keine Eier mehr woanders.

Entschuldigt die vielen Fehler..,diese autokorrektur ist einfach....Brrrrrrrrr!!!!!

PPP
22.01.2017, 12:15
Wo kaufst du sie denn? Bei einem Hühnerauto oder gewerblichen Vermehrer- was ich nicht empfehlen würde- kannst du schlecht reservieren, bekommst die Tiere aber quasi über das ganze Jahr (werden immer produziert).
Ein guter Züchter wird dir die Tiere sicher auch 2 Wochen reservieren.
Da du noch das Ganze Jahr Zeit hast könntest du auch jemand mit Glucke lohnbrütend lassen. Das fände ich persönlich ideal. Also du beauftragst eine Person deines Vertrauens ( hier im Forum gibts einige Nette ;) ) dir die gewünschten Rassen ausbrüten zu lassen und übernimmst sie nach Absprache nach deinem Urlaub. Für Aufzucht der Tiere bezahlst du dann.
Vorteil: du hast gesunde Tiere aus besten Aufzuchtbedingungen kannst ihnen evtl. via Fotos beim Aufwachsen zuschauen und die Vorfreude ist groß. Ein Hühnerfreund muss seine Henne nicht ständig entlocken und hat die Freuden der Kükenaufzucht, auch wenn er selbst vielleicht nicht genug Platz für weitere Tiere hat. :cool:

Danke...Super Idee.da werde ich mich hier mal umsehen....

PPP
22.01.2017, 12:16
Nächstes Jahr hatten wir die ja.,..Nur halt nicht dieses Jahr....

Penelope58
22.01.2017, 12:23
Ich Google mir die Finger blöd...Aber sowas scheint es hier garnicht zu geben? Kreis Heinsberg NRW.,..Ob ihr mir Mal helfen könntet? Bei einem industriellen "Vermehrer" möchte ich nicht kaufen. Genau, weil ich so was nicht unterstützen mag, kommen Tiere zu uns...Ich Kauf auch keine Eier mehr woanders.

Entschuldigt die vielen Fehler..,diese autokorrektur ist einfach....Brrrrrrrrr!!!!!

Findet sich schon :

http://www.lvrr.de/

Heidi63
22.01.2017, 12:28
PPP schau mal hier, ist ganz in Deiner Nähe

http://gzv-eilendorf.de/unser-verein/

FoghornLeghorn
22.01.2017, 13:52
PPP,

du kannst auch immer mal bei ebay-Kleinanzeigen rein schauen und dort nach deinen Rassen suchen. Gezielt in deinem Umkreis. Oft inserieren Hühnerhalter auch fort um überzählige Tiere zu verkaufen.

SetsukoAi
22.01.2017, 14:01
Die Frage ist eher ob du im November noch Hühner bekommst. Die meisten Verkäufer haben dann keine Junghennen mehr weil keine Nachfrage mehr da ist. Weil die meisten Hühnerhalter sich ihre neuen Tiere im Frühjahr anschaffen.

Sehe ich grad anders, im Oktober/November bekommt man eher Hennen als im Frühjahr.

Also im Frühjahr und Sommer gibts bei mir keine Junghennen. Eher Küken oder Zuchtstämme (wenn überhaupt). Junghennen nur Ende des Jahre, also September bis November weil ich dann die Hennen Sortiere.
Wenn dann jemand im Frühjahr kommt weil er keine Junghennen über Winter füttern und erst im Frühjahr starten will dann sag ich "Pech gehabt, Junghennen gibts nur im Herbst da ich ja auch keine Hennen durchfüttere im Winter die ich nicht benötige".

FoghornLeghorn
22.01.2017, 14:53
Du hast natürlich aus züchterischer Sicht Recht @SetsukoAi.
Ich dachte auch eher an die Hühner vom Geflügelgroßhändler. Der hat im November wahrscheinlich keine mehr.
Sorry, das war von mir falsch ausgedrückt.

SetsukoAi
22.01.2017, 14:56
Du hast natürlich aus züchterischer Sicht Recht @SetsukoAi.
Ich dachte auch eher an die Hühner vom Geflügelgroßhändler. Der hat im November wahrscheinlich keine mehr.
Sorry, das war von mir falsch ausgedrückt.

Ja stimmt, mit dem Geflügelhändler muss ich dir wiederum recht geben :)

PPP
22.01.2017, 14:58
In welche Kategorie darf ich einen Geflügelhändler eigentlich einordnen?

Also einen Hund wurde ich nur bei einem VDH Züchter kaufen. Was wäre vergleichbar bei Hühnern?

FoghornLeghorn
22.01.2017, 15:12
Die meisten Geflügelhändler haben nur Hybriden im Angebot weil die besser legen als die meisten Rassehühner. Es gibt aber auch einige wenige Geflügelhändler die Rassehühner anbieten. Diese sind dann genauso vielfach geimpft wie die Hybriden. Ich sehe es als Vorteil, andere im Forum sind da anderer Meinung.
Ich weiß nur dass meine Rassehühner die ich letztes Jahr beim Geflügelhändler gekauft habe ( Marans, Lakenfelder und Araucana ) alle gesund waren und auch gesund geblieben sind. Sie leben alle noch.
Während meine Brahmas die ich in den Jahren vorher bei Züchtern gekauft habe teilweise krank wurden und gestorben sind. Aber nun habe ich bei meinen Brahmas und Orpingtons einen eigenen gesunden Stamm mit dem ich weiter züchten kann.
Wenn du einen Geflügelhändler in deiner Nähe hast der deine Wunschrassen als Rassegeflügel verkauft kannst du dort bestimmt mit gutem Gewissen kaufen.

Sabine

Luci
22.01.2017, 15:13
Bei einem Züchter, dessen Haltung du dir anschauen darfst und der in einem RGZV Mitglied ist.

SetsukoAi
22.01.2017, 16:53
Wenn du einen Geflügelhändler in deiner Nähe hast der deine Wunschrassen als Rassegeflügel verkauft kannst du dort bestimmt mit gutem Gewissen kaufen.

Sabine

Wenn es denn auch wirklich reinrassige Tiere sind. Wie oft hab ich Leute gesehn die gesagt haben "Ich hab für meine Marans aber nur 9 Euro bezahlt beim Händler", ja das waren dann die Maran+ (also Hybriden). Das gleiche bei Sussex, Rhodeländer oder "Deutscher Sperber"... Auch Araucana sind da nicht immer reinrassig, zwar Kaulschwänzig aber wenn sie gelbe oder Fleischfarbige Beine haben eben keine Auraucana.
Ich halte absolut nichts von Händlern. Sie bieten fast nur Hybriden an oder kaufen mit dem Geld das man ihnen für Rassetiere zuschiebt mal 2 oder 3 Hybriden mehr und Unterstützen so den Großkonzern.

PPP
22.01.2017, 17:14
Deswegen würde ich dann lieber gerne bei einem Züchter kaufen.

Aber einige sind ja doch weiter weg, leider....Werden die Tiere denn auch verschickt? Ist den Tieren sowas zuzumuten? Ich kenne nicht echt noch wenig aus....Tut mir leid wenn ich so viel frage....

Ich suche eine Bovan, Maran, Aracauna, Orpington und eine Seidenhenne.....Bei ca. 10qm Stall (der auf das dreifache erweitert werden könnte) wird es evtl nicht nur dabei bleiben. Aber ich möchte erst klein anfangen, bevor ich weiss wieviel Zeit und Arbeit da drauf gehen.

Was empfiehlt ihr mir?

SetsukoAi
22.01.2017, 17:17
Leider ist ein Versand nicht mehr so einfach machbar da es da spezielle Auflagen gibt.

Bovans sind Hybriden und die bekommt man nur beim Händler. Es ist immer schwierig wenn man immer nur ein Tier kauft da sich das eine Huhn immer in der Bestehenden Gruppe alleine Behaupten muss, daher wäre es besser wenn man mind. 2 Tiere aus einer Gruppe kauft. Außer man hat Glück das alle Tiere am gleichen Tag eintreffen aber das ist eher seltener der Fall.

thusnelda1
22.01.2017, 18:18
Deswegen würde ich dann lieber gerne bei einem Züchter kaufen.

Da sieht es mit Bovan schon ganz schlecht aus.
Das ist keine Rasse, sondern eine Bezeichnung für ein Legehybridhuhn.

Ich würde im nächsten Jahr zu den Ausstellungen in deiner Gegend gehen und dort mit den Züchtern reden, die deine gewünschten Rassen ausstellen.
Ausstellungstermine findest du über die HP des Vereins in deiner Nähe.
Ich habe bei google einfach "Rassegeflügelausstellungstermine Land Brandenburg" eingegeben, habe mir die Termine ausgedruckt und bin zu allen Ausstellungen im Umkreis gefahren :roll

So habe ich vor einigen Jahren 3 Zwerghennen verschiedener Rassen am Abend des Ausstellungsendes "eingesammelt" und konnte alle 3 gleichzeitig zur bestehenden Truppe setzen. Sie waren dann die Neuen, aber eben nicht nur eine, sondern 3. Das macht ihnen die Eingewöhnung leichter.
Wenn du eine Henne in dieser Woche und die nächste in 2 Wochen und dann vielleicht nach 4 Wochen noch eine holst.....kommt immer nur eine dazu und die hat es dann nicht leicht.
Ganz abgesehen davon, dass die erste Henne dann vielleicht längere Zeit mutterseelenalleine wäre.

Du könntest bei den Ausstellungen mit den Züchtern deiner gesuchten Rassen einen Termin ausmachen, an dem du die gekauften Tiere abholst und alle wären dann gleichzeitig und gemeinsam neu im Stall.

PPP
22.01.2017, 18:31
Das wusste ich nicht. Gut. Bovan ist dann gestrichen.:rotwerd

Das sind wirklich Dinge, die ich so nicht wusste.... Mensch, die Infos sind echt Gold wert. Danke. Bei Orpington und Seidis könnte es schwierig werden. Andere bekomme ich hier leichter. Wenn ich von den Rasen dann immer 2 dazu hole, würde es aber gehen oder? Habe ich das richtig verstanden?

FoghornLeghorn
22.01.2017, 18:34
Hier schon mal ein Anfang. Anrufen, fragen Termin aushandeln usw. usw. ....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/araucana-gruenleger-ca-20-wochen-alt-ab-maerz-2017-abzugeben/584839429-243-1918

Welche Rassen suchst du noch ? Orpington und Seidis..... Moment mal. Muß mal ebay Kleinanzeigen quälen....:laugh

Und besser wirklich immer zwei Tiere nehmen die sich kennen. Eine Henne allein hat es oft sehr schwer.

LG
Sabine

P.S. Edit: Upps, wie viele Rassen hat denn der gute Herr aus Ebay Kleinazeigen im Angebot ? Vielleicht findest du ja dort noch eine Wunschrasse, Nati.

PPP
22.01.2017, 18:39
Sabine....Das ist so nett von dir, danke. Seite ist gespeichert......Wie spannend........:roll

FoghornLeghorn
22.01.2017, 18:42
@SetsukoAi

Ich glaube Nati möchte einfach nur Hühner zum liebhaben und der Eier wegen halten und nicht züchten oder Ausstellen. Sicher sollten es keine Hybriden sein, aber wenn es Rassehühner mit kleinen "Fehlern" sind, dann kann man doch damit leben, oder ?
Nicht jeder Hühnerhalter stellt so hohe züchterische Ansprüche wie du. Das soll kein Vorwurf sein. Nur als Gedankenanstoß, dass auch "fehlerhafte" Rassehühner schön sein können. Und wenn dann ein Araucana gelbe Beine hat .... naja... ist doch nicht so schlimm, oder ?

LG
Sabine

PPP
22.01.2017, 18:48
Die "Fehler" wären mir tatsächlich egal.... Ich will nur keine "Vermehrer" oder Tiere aus irgendeiner Massentierhaltung. Nichts gegen die armen Federn.... Aber das unterstütze ich nicht. Ich esse auch kein Geflügel mehr und kaufe keine Eier im SM..... Auch halte ich mich nicht an die Auflagen bzgl Vogelgrippe. Diesen Wahnsinn unterstütze ich in keiner Weise mehr. Auch deswegen meine eigenen Huhns. Schlachten tu ich dann zwar auch nicht..aber auf Fleisch können wir verzichten.

FoghornLeghorn
22.01.2017, 18:55
Und noch eine Idee, Nati: Wenn du von einer Wunschrasse keine Junghennen bekommst, dann lass dir doch Bruteier schicken und brüte deine Küken selber aus. Mit einem Brüter oder einer Glucke natürlich ....;D:laugh
Allerdings ist es besser damit im Frühjahr anzufangen, damit die Küken nach dem Schlupf bald raus können und Wärme, Sonne, frisches Gras und lange Tage genießen können.

LG
Sabine

P.S. Du schreibst die Tipps sind Gold wert. Na dann nehm ich ab jetzt mal für jeden Tipp eine halbe Unze ....;D:laugh:jaaaa::p

PPP
22.01.2017, 18:59
Und noch eine Idee, Nati: Wenn du von einer Wunschrasse keine Junghennen bekommst, dann lass dir doch Bruteier schicken und brüte deine Küken selber aus. Mit einem Brüter oder einer Glucke natürlich ....;D:laugh
Allerdings ist es besser damit im Frühjahr anzufangen, damit die Küken nach dem Schlupf bald raus können und Wärme, Sonne, frisches Gras und lange Tage genießen können.

LG
Sabine

P.S. Du schreibst die Tipps sind Gold wert. Na dann nehm ich ab jetzt mal für jeden Tipp eine halbe Unze ....;D:laugh:jaaaa::p

Bekommst du! :D

Ich und brüten?? Oh Gott.... Das trau ich mir nicht zu.... Oje..,

FoghornLeghorn
22.01.2017, 19:03
Dann lass das Brüten eine Glucke machen. Da hast du wenig Arbeit, und die Glucke kümmert sich auch nach dem Schlupf noch um die Kükis. Das ist total easy ! Das schafft jeder. Außerdem sind wir ja alle hier im Forum bei dir !

So, erste halbe Unze Gold ist fällig:jaaaa::laugh.... Ich schick dir dann mal meine Adresse....:p

PPP
22.01.2017, 19:06
:sorrywas ist eine Glucke??¿

Blodeste Frage, ever......Ich weiss. Besondere Rasse? Besonderes Alter? Besonderer hormoneller Zustand???? ;D

thusnelda1
22.01.2017, 19:12
Und noch eine Idee, Nati: Wenn du von einer Wunschrasse keine Junghennen bekommst, dann lass dir doch Bruteier schicken und brüte deine Küken selber aus. Mit einem Brüter oder einer Glucke natürlich ...

Das wird aber auch schwierig, wenn man nur 1 oder 2 Hennen pro Rasse haben möchte :-X
Mit richtig viel Pech hat man dann aus x Bruteiern x Hähne und will doch nicht schlachten.....
Also eine reine Hahnentruppe?
Da sieht es dann aber ganz schlecht mit Eiern aus :grueb

FoghornLeghorn
22.01.2017, 19:13
Oh das wird teuer ..... grins.... zweite halbe Unze Gold fällig..... grins;D

Eine Glucke ist eine Henne die brüten möchte. Rasse ist dabei egal, wobei es Rassen gibt die so gut wie gar nicht brüten wollen und es gibt Rassen die immer brüten wollen.
Orpingtons und Seidis sind zum Beispiel recht brutwütig.
Mit dem hormonellen Zustand liegst du nicht verkehrt. Meist sind es die länger werdenden Tage und Wärme die Hennen in Brutstimmung kommen lassen. Weil es für die Arterhaltung Sinn macht, dass Küken in der warmen Zeit ( Frühjahr und Sommer ) schlüpfen wenn das Angebot an Insekten ( Nahrung ) groß ist.

PPP
22.01.2017, 19:14
@thusnelda1: Herrrjeh.....Stimmt!!!!

Aber ehrlich... Ich hatte nicht gebrütet..... Das wäre mir viel zu heikel. Ich werde schon fündig.

@sabine: danke.... Aber nein. :laugh.... Ich hab schiss....

gluckenschiss
22.01.2017, 19:16
Hallo Nati,

mit dem hormonellen Zustand hast du ins Schwarze getroffen. Eine Glucke ist eine Henne, die Eier ausbrütet bzw ausbrüten will. Klingt für den Hühnerneuling vielleicht komisch, aber es ist so, dass nur die wenigsten Hennen/bzw.Rassen diesen natürlichen Brutinstinkt heute noch haben. Das ist abhängig von der Rasse (gerne brüten z.. Brahma, Orpington, Seidis, Cochin) und natürlich vom Huhn selbst.
Aber glaub mir, wenn eine Dame unbedingt brüten will, ist sie nur schwer davon abzuhalten:jaaaa:

FoghornLeghorn
22.01.2017, 19:17
Zitat thusnelda 1

Das wird aber auch schwierig, wenn man nur 1 oder 2 Hennen pro Rasse haben möchte
Mit richtig viel Pech hat man dann aus x Bruteiern x Hähne und will doch nicht schlachten.....
Also eine reine Hahnentruppe?
Da sieht es dann aber ganz schlecht mit Eiern aus

Stimmt ! Daran hatte ich nicht gedacht. Ich hatte ja selber letztes Jahr von 16 gekauften Bruteiern 14 Küken. Davon waren 11 Hähne ...... Ganz schlecht für die Eierversorgung.... stimmt....:pfeif:weglach

gluckenschiss
22.01.2017, 19:17
ups, da war jemand schneller...

FoghornLeghorn
22.01.2017, 19:21
Um eine Glucke wirst du wohl nicht rum kommen ..... Die mußt du dann entglucken wenn sie nicht brüten soll. Oder sie doch brüten lassen. Denn wenn du sie nicht entgluckst, dann wird sie sich zu Tode glucken....
Was sind denn deine Laufis für Geschlechter ? Alles nur "Männer", oder Männlein und Weiblein und brüten die auch ? Dann kennst du das doch.

thusnelda1
22.01.2017, 21:53
Denn wenn du sie nicht entgluckst, dann wird sie sich zu Tode glucken....

Das ist zu pauschal gesagt.
Bevor ich das HüFo fand haben wir nie eine brutwütige Henne entgluckt.
Sie wurde einfach jeden Tag vom Nest geschickt, meist mehrfach.
Irgendwann haben alle aufgehört zu glucken ohne gleichzeitig zu sterben.
Allerdings hatten wir bis dahin nur Hybriden.
Aber auch da gab es so richtig penetrante Glucken. Eine davon hat uns unsere erste Naturbrut nach über 20 Jahren abgetrotzt (sie hat von Januar bis Anfang April jeden Monat für etliche Tage im Nest gesessen):

http://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/51255-es-ist-schon-aufregend?highlight=aufregend

Die Rassehühner zogen bei uns ein, als ich das HüFo entdeckt hatte :pfeif
Seitdem entglucken wir und es geht sehr viel schneller, als die Henne einfach nur vom Nest zu schicken.

PPP
23.01.2017, 06:47
Um eine Glucke wirst du wohl nicht rum kommen ..... Die mußt du dann entglucken wenn sie nicht brüten soll. Oder sie doch brüten lassen. Denn wenn du sie nicht entgluckst, dann wird sie sich zu Tode glucken....
Was sind denn deine Laufis für Geschlechter ? Alles nur "Männer", oder Männlein und Weiblein und brüten die auch ? Dann kennst du das doch.


Meine Laufis sind 1 Männlein und 2 Weiblein....na ja....ich glaube, die sind nie zum Brüten gekommen. Lach....wenn ich morgens den Stall aufmache, dann nehme ich die Eier direkt raus. Draussen haben die noch nie ein Ei gelegt....die armen haben einfach keine Chance.

PPP
23.01.2017, 07:06
Also selber ausbrüten, oder von einer Henne ausbrüten lassen, werde ich wohl nicht tun - die "Gefahr", dass ich dann lauter Hähne ranziehe ist mir dann doch zu groß.

Einen Link hast du mir Sabine, ja schon gezeigt...da werde ich auch anrufen und fragen ob man mir dann zu gegebener Zeit die eine oder andere Henne bis November reservieren kann. Das Aufziehen und Durchfüttern bis dahin, erstatte ich selbstverständlich. Einen Ort weiter habe ich hier auch schon einen Züchter für gelbe Seidis gefunden....(weisse wären mir optisch lieber gewesen - aber nicht soooo schlimm).

Orpingtons scheinen rar gesät zu sein...aber ich forsche weiter. Ich habe ja noch Zeit. Im Sommer fange ich an den Stall abzutrennen, bzw. einzurichten - denke da werden noch massig Fragen aufkommen und dann sehe ich weiter.

Ich will auf keinen Fall wieder so einen Fauxpax wie bei den Pommern....das habe ich mir bis heute immer noch nicht wirklich verziehen....

PPP
23.01.2017, 10:39
Soooo.....ich habe schon mal Kontakt per Mail mit einem Züchter aufgenommen, der , bis auf die Seidis, alle Rassen anbietet, die ich mir so grundsätzlich wünsche....wieviele es dann werden sehen wir dann. Wäre auch abhängig von der qm-Größe des Stalls, denke ich. Wenn ich Glück habe, hält er mir die Hühnis alle bis November und ich hole sie mir dann alle zusammen ab. Für die "Beaufsichtigung" entschädige ich ihn, natürlich. Mal schauen, was er so schreibt.

Die Rassen wären:

Seidenhuhn
Brahma
Orpington
Maran
Araucana
Vorwerk
Sulmtaler

Da er alle da hätte, würde ich sie auch alle auf einmal bekommen und keines müsste sich irgendwie an andere gewöhnen müssen. Ich hoffe es klappt. Was meint ihr? Reichen 3 qm Stall für die Menge aus? Als reiner Schlaf- und Legestall? Die sollen tagsüber ja eigentlich den Garten bevölkern.....