PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hahn ist laut...HILFE



Timotius
12.04.2005, 18:33
Hallo, mein Hahn istmorgens ziemlich leise; aber am gegen Mittag und Nachmittag fängt er richtig laut an zu krähen. Die Nachbarn haben sich noch nicht beschwert. Aber da es viele Nachbarn sind habe ich die Befürchtung, dass ich den hahn bald abschaffen muß. Gibt es Methoden ihn "leiser" zu "machen" bzw. ihn das Krähen "abzugewöhnen" oder derartiges???Einfach nur das er nicht mehr so viel kräht. Er ist im Moment mit nur 2 Hennen zusammen. Würde ich zwar nicht machen aber kann man eigentlich einem Hahn die stimmbänder durtrennen lassen? Wobei er dann garnichts mehr sagen kann???
Einfach mal eure erfahrungen mit lauten hähnen schreiben.
mfg Timotius

Gert
12.04.2005, 20:48
:) Der Hahn will in die Suppe :)
Ist ein Junger? Sowas gibt sich.
Sperr ihn mal mit den Hühnern über seine tägliche Schreizeit ein. In einen kleinen Gehege. Hast du sowas vor deinen Stall?
Wenn nicht alles in den Stall.
Dann kannst du bei Bescherden zumindest vorzeigen, das du alles versuchst, um die "vorrübergehende Brunft" deines Hahnes in den Griff zu bekommen. :)

So bin ich weitergekommen. Ein hartnäckiger (zum Glück Ex Nachbar) hab ich das Beil hingehalten und gesagt: Fang ihn und dann stell ihn ruhig. Daraufhin ist er abgezogen und hat sich nicht mehr beschwert.
Die Gefahr bin ich selber, alle Frühaufsteher (so vor 5.30 ) landen in der Suppe.
Auweia, damit bin ich ja zum Züchter aufgerückt. Ich züchte leise Hähne.

MonaLisa
13.04.2005, 14:53
Hühner haben keine Stimmbänder, sondern einen speziellen Knorpelteil an der Teilung der Hauptbronchien. Das zu durchtrennen ist eine richtige OP und nimmt dem Hahn ein Teil seines artgerechten Verhaltens :-X. Dazu hatten wir im alten Forum schon viel diskutiert.
Wart erst mal ab, die Hormone sind zur Zeit ein bißchen am hochpowern. Ich habe es bei älteren Hähnen wie Gert gehalten: zu laut und zu oft - Suppe.
Gruss Petra