PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat sowas schon Mal wer gesehen??



Arne
11.03.2007, 20:36
Heute habe ich ein "seltsames" Gebilde von Hühnerei aus dem Nest geholt!
Die -fast- gesamte Schale war mit Kalk in unterschiedlicher Schichtdicke überzogen; teils war die Schicht nicht dicker als Zementschleier, teils so etwa 2 mm dick! :o
Wer weiß, was da los ist? ??? ???

Wyandotten
11.03.2007, 20:40
Krass!
Also ich kenn nur Windeier, dünnschalige Eier oder Eier mit kleinen Unebenheiten aber so was hab ich noch nich gesehen.

vogthahn
11.03.2007, 20:50
Ein Wunder der Natur! ;)

blas es aus und heb es auf!
wahrscheinlich ein Mondei! ;) ;) ;)

MfG

Tyrael
12.03.2007, 01:24
Hängt vielleicht mit der Mondfinsternis zusammen. Das kreative Huhn hat sich halt inspirieren lassen. :D

Cassandra
12.03.2007, 02:06
hallo Arne

also genau kann ich es jetzt auch nicht sagen..aber Männe meint das er erst unlängst was dazu gelesen hat (aber nicht weiterverfolgt weil es uns aktuell nicht betrifft)

also..in diesem fall fehlt der henne irgend ein vitamin oder enzym *sorry weiss es nicht genau*..aber es ist eine typische mangelerscheinung..der kalk kann nicht verarbeitet werden..und die damen müssen das was fehlt von den eigenen resourcen einbauen

irgendwas im futter stimmt wohl nicht

lg
Tina

cochinkiller
12.03.2007, 02:16
Es ist ein Zeichen von Vitamin D Mangel ( fehlende Sonne ? ) bei sonst ausreichender Calziumzufuhr.

In seltensten Fällen kann es auch eine Virusinfektion des Eileiters sein .

flocki
12.03.2007, 14:03
Eine meiner Hennen hatte auch mal so ein Ei gelegt,habe es dann aufgeschlagen und der Dotter hatte auch stellenweise weißen Überzug.
War aber ein Einzelfall,weiß bis heute nicht,an was das gelegen hat.

Arne
12.03.2007, 14:36
Original von Cassandra...der kalk kann nicht verarbeitet werden....
...irgendwas im futter stimmt wohl nicht...

Nicht, daß wir uns hier falsch verstehen: die "normale" Eierschale war völlig "Ordnungsgemäß" ausgebildet, aber ZUSÄTZLICH noch mit Kalk bedeckt!
Eine Futterumstellung hat es seit Jahren nicht gegeben, es sei denn, daß die Nachbarn irgendwas durch den Zaun geschmissen hätten!?
Vitamin D Bildung führen wir durch Extragaben von Lebertran herbei, daran kann es also auch nicht liegen.
Bliebe also die Virusinfektion.........wer kann mir darüber etwas erzählen? Stecken sich die anderen Hühner damit an?

(Das Dotter war übrigens völlig in Ordnung!)

kraehe
12.03.2007, 20:40
Eine zweite Schale bildet sich selten aber es kommt durch Fehlleitung im Eileiter vor. Bei einer Eileiterentzündung sehen Eier, falls welche gebildet werden, verschmiert oder verfärbt aus.
http://www.eier.de/Seiten/Huhn/huhn_eierstock.htm
Es gibt auch Vergiftungserscheinungen durch Vtamin D-Überschuß.
http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,C7AD5F5E4E25447FE030DB95FBC36442,,,, ,,,,,,,,,,,.html

Melani
15.07.2007, 16:29
Huhu,
also ich hatte mal was ähnliches. Ein fertiges Ei, dessen Schale außendrauf noch mal Kalk hatte, ganz unregelmäßig, dann war noch Eiklar drumherum, und dann noch einmal eine Eihaut.
Wie ein Zwilling der noch mal um das Ei drum war.
Hatte ich auch nur einmal. Und war sehr kurios.
Deshalb habe ich es dann auch fotografiert.
Lieben Gruß,
Melani