PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wenn es mit Tierversand nicht geht



aria
24.02.2016, 20:51
Hallo,
ich wollte euch kurz berichten, über meine gute Erfahrung.
Am Samstag rief mich Huehnerbaron aus dem Forum an, ob ich noch Interesse an einem Maransplashhahn habe. Meine Anfrage war aus dem letzten Jahr ... und er hat sich an mich erinnert, hier nochmal ein herzliches Danke.
Nach kurzem überlegen hatte ich Interesse. Nun 450 km sind ein ganz schönes Stück, also wollte ich einen Tierversand organisieren - nur fährt im Raum Karlsruhe kein Tierversand ��. Nach der Charakterbeschreibung von Sigi wollte ich nun aber den Hahn gerne zu mir holen, also habe ich zuerst nachgefragt, ob es im Umkreis möglich ist, aber auch hier ging nichts. Mit wenig Hoffnung habe ich eine Anzeige in ebay-Kleinanzeigen geschaltet und Mitnahme einer Kiste mit Inhalt Sigi gesucht.
Innerhalb von 5 Tagen hatte ich insgesamt 3 Angebote, ein Angebot über 130 Euro und zwei zu meinen angebotenen 40 Euro. Ich habe Sigi dann in München (120 km) in Empfang genommen. Sicher nicht so praktisch wie der Tierversand, aber wenn man will und ein bischen flexibel ist durchaus machbar ist mein Fazit

catrinbiastoch
24.02.2016, 21:40
PRIMA ! Und Glückwunsch zum Neuling ! L.G. Catrin

birgit23
24.02.2016, 21:54
Oh schön Ganz viel Freude mit dem neuen Gockelchen

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

Kohlmeise
25.02.2016, 14:43
Letztes Jahr hat eine Interessentin für einen Junghahn eine Mitfahrgelegenheit per Auto organisiert.

Ich war total baff, aber es hat wunderbar funktioniert und der Fahrer war schon Tiertransporterfahren :jaaaa:

Preislich sicher auch sehr günstig.

SalomeM
25.02.2016, 16:02
Ich habe meine Seramas vor drei Wochen über www.blablacar.de transportieren lassen. Das ist eine Plattform für Mitfahrgelegenheiten. Das hat super funktioniert.
Mitfahrgelegenheiten haben gegenüber dem Tierversand den großen Vorteil, dass die Verweildauer der Tiere in ihren Transportboxen viel kürzer ist.