PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Platz sparend pflanzen !



catrinbiastoch
17.02.2016, 21:48
So sieht es bei uns auch aus , weil die Hühnerschar den Garten in Beschlag genommen hat !http://www.erhoehtesbewusstsein.de/verwandle-einen-kleinen-raum-in-eine-grosse-ernte-mit-diesen-vertikalen-garten/

SalomeM
18.02.2016, 06:38
Tolle Idee und sieht auch noch klasse aus.

Was ich auf dem Bild nicht so genau erkennen kann: sind das gerade Bretter und darauf stehen längliche Blumenkästen?

LittleSwan
18.02.2016, 08:08
ich schätze mal, dass das irgendwas aus Plastik ist. Diese Schienen sind ja auch leicht schräg für den Ablauf angebracht.

cimicifuga
18.02.2016, 08:18
sieht aus wie normale dachrinnen

catrinbiastoch, hast du auch ein foto von deinem garten?

Blindenhuhn
18.02.2016, 08:28
Die Idee finde ich toll! Für mich sieht das so aus, wie Untersetzer für Balkonkästen?
Das einzige, was mich am Erfolg zweifeln lassen würde, bei der Abbildung haben die Pflanzen doch seeeehr wenig Erde zur Verfügung?
LG Blindenhuhn

Mietze
18.02.2016, 08:34
Ich habe nach meinem ersten Hühnersommer meinen Gemüsegarten eingezäunt, weil die nichtfliegenden Lachse selig mampfend in meinen Hochbeeten hockten.:laugh

Die Orpis lassen die Beete in Ruhe, also, je nach Rasse sind Hochbeete für den Kräuter- und Gemüseanbau empfehlenswert.

LittleSwan
18.02.2016, 08:40
Salat gedeiht schnell und gar nicht so schlecht auf sehr wenig Nährboden und dann mit der entsprechenden Zugabe von Nährstoffen übers Wasser.

Was mir bei allen angebotenen Bildern durch den Kopf geht ... sieht alles wie frisch bepflanzt aus. Wie es sich auf Dauer verhält, ohne Chemiekeule etc. kann man da noch nicht einschätzen.

Vogelmami
18.02.2016, 09:04
Tolle Idee!!! Ich werde da mal drauf nachdenken. Am Haus haben wir nämlich nicht so viel Platz, da käme so ein vertikaler Kräutergarten ganz gut! Vielleicht versetzt mit Blumen könnte das sehr schick aussehen! Bei wenig Erde hätte ich allerdings ein Wasserproblem, da es ja sehr warm bei uns wird. Und 5 Mal am Tag gießen, das kriege ich nicht hin...

Danke jedenfalls für die schönen Bilder!

catrinbiastoch
18.02.2016, 09:11
Hallo cimicifuga.., werde im Sommer mal Bilder machen ! L.G. Catrin

sturm
18.02.2016, 13:24
Die Idee finde ich für Salate- die brauchen ja nicht soviele Nährstoffe, soviel Platz für Wurzeln etc. total super. Soviele Salatpflanzen wie im Link wären mir allerdings etwas zuviel des Guten, das ist schon mehr was für eine Großfamilie- allerdings bin ich auch nur einen 2,5 Personenhaushalt gewöhnt. Und die Kräuterpyramide hätte ich auch gerne- wenn ich bloß dürfte.


Bei wenig Erde hätte ich allerdings ein Wasserproblem, da es ja sehr warm bei uns wird. Und 5 Mal am Tag gießen, das kriege ich nicht hin...

Ich denke das ginge trotz der Hitze wenn du den Anbau an einer Ecke machst die nicht in der prallen Sonne liegt. Salatpflkanzen beschatten ja dann sowieso die Wurzeln der Nachbarpflanze und man könnte dazwischen auch Blumen pflanzen die die Salatpflanzenwurzeln und Pflanzen gerade am Anfang etwas beschatten. Esstagetes müssten z.B. auch klappen, Kapuzinerkresse wohl auch. Und bei den Saltasorten halt die nehmen die am meisten Hitze abkönnen- Eichblatt, Lollo rosso und die Asiaten (Mizuna, Amchoi) weil die eigentlich alles mitmachen.