PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tonsur am Heck



Pralinchen
19.12.2015, 08:05
Mal sehen, ob Ihr mir helfen könnt dieses zu verstehen. Ist jetzt nichts was uns noch Probleme machen würde.

Mein einstiger Althahn war ein grauenhafter Vererber, dauerte leider bis ich das festgestellt habe. Sein Nachwuchs war sehr krankheitsanfällig. Habe nun noch den alten Drachen, Big Red, die seine letzte überlebende Tochter mit einer Maranshenne ist.
Red wurde auch vor einigen Jahren krank, bekam einen dicken, roten Bauch, watschelte breitbeinig herum, es ging ihr aber nicht so dramatisch schlecht. Ich weiß nicht mal mehr, was ich ihr genau gegeben habe, paar Globuli, jedenfalls erholte sie sich wieder. Aber da wo der Bauch so rot und angeschwollen war, verabschiedeten sich alle Federn. Es wurde Herbst, Red mauserte, die Tonsur blieb. Das Folgejahr verging, sie legte einige Eier, der Herbst kam, Red mauserte, die Tonsur blieb. Es verging dann dieses Jahr, Red hörte komplett auf zu legen, es kam der Herbst, sie mauserte, die Tonsur ist weg.

Wieso hat ein Tier gut 2-3 Jahre lang eine kahle Stelle, wo man die Haut (unauffällig) sieht, sich aber keine Kiele mehr zeigen und dann plötzlich wächst das doch wieder zu? Ich dachte schon, wenn da mal ein Schaden ist, der so gravierend ist, daß da eine Glatze ist, dann bleibt das auch so. Ich kann mir das überhaupt nicht erklären. ???

LittleSwan
19.12.2015, 08:22
Hormone?

Pralinchen
19.12.2015, 08:30
Möglich. Gute Idee! :jaaaa: