PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwanenpaar erschossen!



franggenhuhn
09.02.2015, 09:14
...als Umleitung aus dem Hühnererschlagen - Thread

Vermutlich hatten die Beiden auch "Wasserhintern" - logisch waren ja mit ihren Hintern auch ständig im Wasser!

Ansonsten: OHNE WORTE

http://www.nordbayern.de/region/wei%C3%9Fenburg/die-schwane-erschossen-und-gegessen-1.4172111?rssPage=bm9yZGJheWVybi5kZQ==

Lexx
09.02.2015, 09:23
Schwäne für den Verzehr erlegt... ;) Mein Fall wäre Schwan vermutlich nicht, besonders die alten Tiere sollen nach traniger Leber schmecken, aber es gibt Jäger die gerne Schwan essen. Es gibt sogar einige Rezepte dafür und meine Mum schwärmt heute noch für Schwanenragout, welches sie früher oft gemacht hat, als mein Vater noch ein Revier mit großzügiger Schwanenpopulation hatte. Allerdings würde ich bei einem Paar, das anscheinend schon älter ist in Frage stellen ob das notwendig war, ebenso wie die Tiere über Nacht auf dem Wasser zu lassen.

Schwäne sind in Deutschland weder geschützt, noch gefährdet oder von der Jagd ausgenommen. Entsprechend sehe ich da die Ablehnung doch eher so, wie eben viele kein Pferdefleisch essen würden.

Kleener
09.02.2015, 10:11
Schwan hab ich schon ein paar mal gegessen,ist nix gegen einzuwenden.
Waren allerdings alles Jungtiere.

justi54
09.02.2015, 10:40
Schwäne gehören in Deutschland eben zum jagdbaren Wild.
In England sind Schwäne sogar dem Königshof vorbehalten.....keine Ahnung aber wann dort der letzte Schwan auf den Tisch kam

franggenhuhn
09.02.2015, 10:41
....wir werden es nicht nachvollziehen können -- weil für den richtigen Hochgenuss muss man sie eine Nacht lang tot auf dem Wasser treiben lassen.

Lexx
09.02.2015, 10:53
Micha, ich denke da muss man auch die eindeutig jagdfeindliche und doch sehr emotionale Färbung bei den Artikeln herausnehmen. In den ersten Artikeln zum Thema heißt es, es wären vier Jäger gewesen, dann war´s doch nur einer. Und dann dieses Zitat einer Leserin... neutrale Berichterstattung ist etwas anderes, das ist schon Hetze. Verstehen kann ich trotzdem nicht, warum ein wohl 5 Jahre altes Paar erlegt wurde, die dürften selbst tagelang gebeizt ungenießbar sein.
Das die Körper auf dem Wasser blieben wurde ja damit erklärt, das der Hund sie nicht an Land bringen konnte, das kann ich nachvollziehen. Nicht verstehen kann ich das man kein Boot parat hatte.

@ Justi, in Großbritannien gehören die Schwäne der Queen und die hochehrwürdigen Gesellschaften der Färber und Winzer. Ausnahme sind die Shetlands und die Orkneys, da gilt noch Wikingerrecht und Schwäne gehören allen ;) http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6ckerschwan#H.C3.B6ckerschwan_und_Mensch

Gwenhwyfar
09.02.2015, 11:01
Ich verstehe die ganze Aufregung ehrlich gesagt nicht. Kaum ein Mensch hat ein Problem damit, dass Hühner, Enten, Gänse und Puten getötet und gegessen werden. Aber die ach so edlen Schwäne genießen eben einen ganz anderen Ruf.
Wetten ein Großteil der Leute, die sich über so etwas aufregen futtern danach munter Putenschnitzel und Chicken Nuggets?

franggenhuhn
09.02.2015, 11:27
zur Erklärung meiner eigenen Stimmungslage noch hier mein Leserbrief dazu von heute:

...weil ich immernoch offene Rechnung habe mit der ortsansässigen "Regierung":teuf1

Ich nehme doch an, dass alle diejenigen, welche in letzter Zeit hierzu Ihren Kommentar abgegeben haben, ob offiziell oder kleinlaut, absolute Veganer sind - oder etwa nicht. Ansonsten bleibt mir nur festzustellen, dass wir Menschen doch sehr, sehr einseitig denken. Für alle, die ein komplett veganes Leben führen: Ich verstehe, dass Ihr aufgebracht seit. Und für alle anderen: Falsch, Falscher am Falschesten. Wie schön ist es doch sich über die Jäger aufzuregen - da muss man mal nicht über seine eigenen Unzulänglichkeiten nachdenken. Denn schon beim nächsten Einkauf greifen wir wieder nach den Billigeiern und dem Billigfleisch, ohne Rücksicht darauf, wie die Tiere geboren, gehalten und geschlachtet wurden. Ein ganzer Landkreis echauffiert sich über den Abschuss zweier Vögel! Aber alle schauen zu, wie in Grönhart seit 5 MONATEN 12.000 Legehennen in einer angeblichen Biohaltung eingepfercht sind ohne bisher jemals einen Strahl Tageslicht abgekriegt zu haben. Wegen zwei Schwänen setzt sich eine Bürokratiemaschinerie in Gang, dass es die Welt noch nicht gesehen hat. Meine Nachfragen vom Dezember, warum die Hühner in Grönhart nicht in die "Ihnen zugesicherte Freilandhaltung" dürfen sind bis heute von Rathaus Treuchtlingen, Zeitung und Landratsamt unbeantwortet. Vielleicht habe ich aber auch einfach den Umrechnungsfaktor noch nicht rauß. Wieviele Hühner müssen nicht artgerecht behandelt werden, damit sie die Aufmerksamkeit bekommen, die zwei Schwäne kriegen? Ich mag Tiere, vor allem Hühner. Die verstehe ich. Bei Menschen fällt mir das immer schwerer.

Lexx
09.02.2015, 11:50
Micha der ist spitze!!! http://www.smileygarden.de/smilie/Schleifchen-Girls/smilie_girl_128.gif

***altsteirer***
09.02.2015, 13:03
@franggenhuhn:

Keine Ahnung, ob Dir Lob aus "dieser Ecke" willkommen ist, aber den Brief finde ich sehr gut!
Wegen der Schwäne: Ein altes Paar zu schießen ist für mich nicht nachvollziehbar. Ein einzelnes Jungtier habe ich schonmal "mitgenommen". Das hat super geschmeckt :eat
Und meine Vorstehhündin schiebt da beim Bringen schon eine ganz schöne Bugwelle vor sich her. Wenn ich den passenden Hund nicht (dabei) habe, schieß ich erst recht nicht!

Bibbibb
09.02.2015, 13:48
@franggenhuhn:

:bravo

Sehr gut!

franggenhuhn
09.02.2015, 18:04
Lob nehm ich immer gern - weil so selten :rotwerd

..und altsteirer - ich hab' kein Problem mit Jägern - wir haben den allernettesten Jagdpächter auf der ganzen Welt. Hab' ich schonmal in einem anderen Thread geschrieben.

Habe in meiner Funktion als Pflegefamilie fürn Tierschutz auch schon mal eine alpenländische Dachsbracke an einen Jäger vermittelt. Gab' einen Riesenaufriss - war dann auch der letzte Pflegehund den ich gekriegt hab!

Weil ich der Auffassung war, dass die Gute da wirklich am allerbesten aufgehoben ist. Man hört ja immer wieder von Hunden die dann irgendwann "am Rad drehen" weil sie nicht richtig ausgelastet sind.

Ich war eben nur einfach auch darüber erschrocken, dass die Schwäne, wenn sie eine Nacht im Wasser getrieben sind, noch ernsthaft als Menschennahrung dienen können. Ich weiß das halt vom Schlachten - da dürfen die nicht lange im kalten Wasser liegen und müssen sehr schnell ausgenommen werden, damit sie nicht merkwürdig riechen und schmecken. (Also Hühner und Hähnchen)

So und jetzt lassmer uns überraschen was da noch kommt.

Liebe Grüße
Micha

Lexx
09.02.2015, 18:36
Ich weiß das halt vom Schlachten - da dürfen die nicht lange im kalten Wasser liegen und müssen sehr schnell ausgenommen werden, damit sie nicht merkwürdig riechen und schmecken. (Also Hühner und Hähnchen)
Bei altem Schwan ist das dann auch grad wurscht ;)

katia
09.02.2015, 19:54
Schwäne schmecken schon lecker gar keine frage und verstehe auch nicht das sich da soviele aufregen wenn Schwäne geschossen werden.
Da bin ich aber bei euch bei so alten Schwänen kann ich es auch nicht nachvollziehen auser die population wäre zu groß bei euch in der Gegend das man gezielt Ältere auch rausnehmen muss um den bestand zu konntroliern? Oder hatten sie Krankheitsanzeichen und man sie geschossen hat um andere Tiere zu schützen vor krankheiten? Das wäre für mich die erklärung warum sie geschossen wurden trifft beides nicht zu kann ich es auch nicht nachvollziehen den so ein alter Schwan ist kein Genuss mehr zum essen.
Das einzige was ich mir noch vorstellen kann warum sie geschossen worden sind was ich aber verachte ist die Thropähe und er wollte sie zum ausstopfen ist zwar erlaubt aber so reine Thropähenjäger mag ich nicht die wo Tiere nur wegen den Kopf oder Fell schiesen so wie Bären Löwen ect wo es nur darum geht und nicht ums fleisch oder der kontrolle des bestandes wenn es zuviele sind.

nbk
10.02.2015, 18:09
Bei uns sind Schwaene geschuetzt und duerfen nicht bejagd werden.

Es wuerde auch niemand auf die Idee kommen Sie zu essen. Dann doch lieber ne Schnepfe, nur halt wesentlich schwieriger vor die Flinte zu bekommen.

katia
10.02.2015, 19:56
Nein Schwäne sind nicht geschützt in Deutschland und dürfen bejagd werden auser wenn sie Junge haben und Kücken führen dürfen sie nicht geschossen werden.
Schwan also ein Junger ist was verdammt leckeres und kriegt man im Normalfall bei jeden Wildbretthändler.

Winterurlauber
11.02.2015, 08:10
Weiß eigentlich einer was die Planstelle in Hamburg für die Betreuung von Schwänen an Steuergeldern kostet :p

http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/article2229029/Schwaene-zurueck-auf-der-Alster-nur-Donald-kam-zu-spaet.html

hein
11.02.2015, 09:05
Weiß eigentlich einer was die Planstelle in Hamburg für die Betreuung von Schwänen an Steuergeldern kostet :p

http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/article2229029/Schwaene-zurueck-auf-der-Alster-nur-Donald-kam-zu-spaet.html
Hab leider kein Abbo beim Abendblatt!!

Was kosten die denn??

eierdieb65
11.02.2015, 09:10
Hast recht Heini

Ein wahrlich guter Link, Winterurlauber.
Bezahl, wenn du die Ergüsse EINES Journalisten lesen willst.

So was von unnötig

Willi

Okina75
11.02.2015, 15:47
nbk: Was denn...
Die Franzosen fr...ssen immer noch Tausende Singvögel, weil 's halt "so Tradition" ist, aber Schwäne sind tabu? Find' ich ja jetzt mal den, hahaha, abgeschossenen Vogel des Tages :laugh! Und wieso dieses nicht?
Mr ist leider noch kein Schwan zuteil geworden, die im Winter in Berlin eingegangenen lagen mir immer zu weit draußen auf dem Eis, so dass die Krähen und der Fuchs da ihre Freude dran hatten...

Im übrigen: Wenn die im Winter bei der Kälte eine Nacht lang auf dem See bleiben, ist das wie ein Kühlschrank, da verdirbt nichts.
Was allerdings SEHR rügenswert ist: Die hat der garantiert nicht im Flug geschossen. Und gilt es nicht als zu allerhöchst unwaidmännisch, sitzende Wasservögel zu schießen? Bei Enten und Gänsen wird ein Riesen- Trara deswegen gemacht, unter allen Umständen muss das Flugwild fliegen beim Schuss, aber die Schwäne, da ist es egal? Das ist es, was mir am meisten zu knabbern gibt.

Ansonsten ist da wohl was dran, dass alte Schwäne schice schmecken, denn: Schon zu früheren Zeiten wurden Schwäne gerne gegessen, und die dunkleren Jungvögel waren ja leichtens heraus zu finden und ergo zu erlegen. Dann gab es eine Mutation, die die sogenannte immutabilis- Variante ergab.
Bei dieser sind die Jungvögel von Schlupf an hell, also eher cremefarben bei meist hellen Füßen, und sind im Flug kaum von den Altvögeln zu unterscheiden. Die sind heute zumindest im Osten Europas und Deutschlands ziemlich verbreitet, stellen selbst aus wildfarbigen Eltern oft 30 bis sogar 100 % eines Geleges.
Das konnte geschehen, weil weiterhin die grauen Jungvögel erlegt wurden, die hellen hingegen, aufgrund mangelnder Unterscheidbarkeit, nicht- und konnten sich recht gut verbreiten. Gewusst wo :D!

franggenhuhn
11.02.2015, 17:32
Erstens: hat man meinen Leserbrief heute auch noch nicht abgedruckt - jetzt bin ich schon wieder soweit:bash

Aber: Vielleicht sollte ich ihn noch dahingehend ändern, dass ich nächstes Mal gerne was abbekommen würde von der "Beute" nur so a klitzekleines Stück - wenn ich das hier alles so lese.;D

Apropos Beute - da fällt mir doch was ein....Witzeecke

franggenhuhn
14.02.2015, 15:19
Noch mal kurzer Zwischenbericht

nachdem ich 5 Tage nach Einreichen meines Leserbriefes nichts gesehen und gelesen hab' - war das Ding für mich erledigt. Und Samstag früh ist grundsätzlich schlecht mit Zeitung lesen - mach' ich meistens am Sonntag. Deswegen hab' ich gar nicht mitgekriegt, dass er heute endlich drin war.

Heute früh' komm' ich von den Huhns rein und mein Mann telefoniert und telefoniert und ich denk noch: Wen hat denn der dran - da hör' ich: "Warten Sie jetzt ist sie grad reingekommen" drückt mir den Hörer in die Hand und verschwindet.

Ich hab' jetzt einen neuen Freund;D

47 Minuten und 23 Sekunden später konnte ich ihn dann verabschieden. Es ist der Vorstand der ortsansässigen Jägervereinigung. Und er ist total nett. Und er kommt mich mal besuchen, mich und meine Hühner.
Und er mag' meinen Leserbrief - und ich mag den Herrn auch.

Liebe Grüße
Micha

P. S. Wer zu spät kommt, dem schenkt das Leben manchmal ganz ganz nette neue Freunde;D

hühnerling
15.02.2015, 01:05
:bravo Gefällt mir sehr, franggenhuhn!

hein
15.02.2015, 10:16
Hast recht Heini

Ein wahrlich guter Link, Winterurlauber.
.......
Willi
Wer kann mir denn nun mal den Link geben?
So das ich den ganzen Artikel mal lesen kann

***altsteirer***
15.02.2015, 10:26
@ franggenhuhn:

Freut mich sehr, dass sie Deinen Brief gedruckt haben!
Und dann auch noch einen netten Jäger kennengelernt! Davon scheints ja nicht viele zu geben ;)

Einen schönen, sonnigen Sonntag wünscht

Markus