PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plötzlicher Hahnenaufstand :(



Hühnerjette
29.01.2015, 15:10
Ich bin etwas ratlos. Bisher klappte es mit den überschüssigen ZC-Hähnen eigentlich gut. Sie sind zusammen aufgewachsen und vertrugen sich bis auf ein paar Rangeleien gut. Das war offenbar nur Glück. Es sind zu viele, bisher hatte ich immer Erfolg und habe den Überschuss rechtzeitig vermittelt...

Dienstag war ich mit meinem viel zu lieben Chef in der Schule und offenbar hat das der gesperberte Potenzbolzen ausgenutzt, um innerhalb eines Vormittags aufzusteigen...Heute sieht der Chef aus wie ein armseeliger Boxer und traut sich nicht aus dem Haus. Macht er es doch, bekommt er Prügel...

Für mich ist das die reine Qual. Das geht so nicht weiter, ich habe schon ernsthaft ans Schlachten gedacht und komme mir so mies dabei vor, weil der Sperber ja eigentlich alles richtig macht. Er ist auch sonst ein ganz feiner Kerl, aber Chef Rasputin werde ich niemals schlachten.
Momentan sitzt der "Unruhestifter", der ja eigentlich keiner ist, in Einzelhaft. Ohne ihn ist es deutlich ruhiger oben. Aber wie lange? Er kann ja da auch nicht bleiben. Ich brauche einen Rat...

2Rosen
29.01.2015, 15:29
Sorry wenn ich Dir keinen besseren Rat geben kann, aber ich fürchte ein Zusammenleben der beiden wird ohne brutale Rangkämpfe zukünftig kaum stattfinden.
Entweder riskierst Du, dass einer der beiden "den kürzeren zieht" und sich entweder als Verlierer bibbernd in einer Ecke verkriecht, oder Du trennst die beiden.
Oft geht es ewig gut mit zwei Hähnen, manchmal reicht aber auch ein kleiner Auslöser erbitterte Gegner aus ihnen zu machen.
Hatte ich hier auch im letzten Jahr.
Bis zum Herbst verstanden der Alt- und Junghahn sich prima, von einem Tag auf den anderen verprügelte der extrem aggressive Junghahn den alten.
Da der alte Bleiberecht hat, ist der junge nach Sibrien ausgewandert - war lecker.
So ein unangenehmer Prügelknabe darf sich hier nicht fortpflanzen.
Dieses Jahr läuft das hier deutlich besser mit zwei Generationen.
Ich fürchte viele Möglichkeiten bleiben da für dich nicht.
Entweder trennst Du sie dauerhaft mit je einigen Hennen oder einer muss weichen.
Es immer wieder auf Kämpfe ankommen zu lassen halte ich für nicht sinnvoll, zumal das gesamte Gefüge der restlichen Truppe darunter leidet.

Hühnerjette
29.01.2015, 15:38
Danke, ich sehe das ähnlich. Er ist halt ein potenter Kerl, der sich behauptet. Bisher hatte ich ja nie Probleme, obwohl immer mehrere Hähne mitgelaufen sind.
Deswegen habe ich ihn nach dieser Attacke auch einzeln gesetzt - um wenigstens Zeit zum Abwägen zu haben. Dazu setzen kann ich ihn kaum, ein separates Gehege kann ich ihm beim besten Willen nicht bieten, es sind schon drei Gehege. Inseriert ist er auch überall, aber es will ihn einfach keiner! Er ist sooooooo schön!

kniende Backmischung
29.01.2015, 16:05
Ist der "Unruhestifter" vom letzten Jahr?
Habe neben meinem Gockel Lisa im Moment einen Mechelner Gockel laufen. Er ist vom Mai 2014.
Alles ist friedlich - die Frage ist, wie lange ...

Genau, weil ich befürchte, dass es dann zu Reibereien kommt, nehme ich auch keinen der beiden Hähne weg :-X Würden sie sich bekämpfen, würde ich sie nicht mehr zusammen lassen. Dann müsste der Mechelner gehen. Das ist ein soooo toller Hahn, dass es mir unendlich leid tun würde, aber Lisa hat Bleiberecht und irgendwelche Versuche würde ich dann nicht mehr machen.

Kann dir grad nachfühlen, wie du dich fühlen musst ...
Hoffentlich findest du noch rechtzeitig jemanden, der dem Jungspund ein neues Zuhause bieten kann.

LG Silvia

Kleinfastenrather
29.01.2015, 17:12
Hallo,
hatte das bisher immer mit Junghahn Althahn, irgendwann bemerkt der Junghahn das er stärker ist, das hat nichts mit einem bösem bösem Prügelknaben zu tun, das ist natürlich.

LG Thorben

Rocco
29.01.2015, 19:42
Hallo Hühnerjette,
ich glaube auch nicht, dass die beiden wieder Kumpels werden.
Aber trennen bei Sichtkontakt könntest Du versuchen, z.B. in einem Freilaufgehege für Nager. Da kannst Du beide beobachten und sie können sich nicht ganz böse bekriegen. Blut wird trotzdem fließen. Wenn es zu heftig wird, kannst Du auch eingreifen. Das ist meiner Meinung die einzigste Möglichkeit, herauszubekommen, ob die miteinander wieder klar kommen oder nicht.
Evtl. ergibt sich eine neue Rangfolge.

mfg Rocco

Okina75
29.01.2015, 20:23
Gut gesagt, Thorben!
Das ist kein "unangenehmer Prügelknabe", sondern natürliches Hahnenverhalten aus vermenschlichender Sicht bewertet. Hätte der Althahn mit seinem Vater unter Umständen nicht anders gemacht...

Eine Chance, den Alten wieder in die Herde zu kriegen gibt es nicht, Jette!
Entweder haust Du den Sperber weg (wie schnell sich die Prioritäten verschieben können, hm ;)?) oder hältst beide weiter mit jeweils eigenen Hennen getrennt.

Hühnerjette
29.01.2015, 21:39
Hey! Das mit dem Prügelknaben kam nicht von mir! *heimlich auf 2Rosen zeig*

Ich bin mir bewusst, dass das ganz natürlich ist. Genau so, dass der Sperber eigentlich die bessere Wahl wär. DER wär aber niemals nicht mit mir in die Schule gekommen und hätte sich dort von insgesamt fastt 50 Kindern einmal an den Kehllappen streicheln lassen. Rasputin ist und bleibt bei uns - auch trotz seiner Tretfaulheit und leichten Impotenz :D
Momentan ist ja der Sperber allein - den alten Hahn rauszunehmen wäre ja Mord gewesen! Morgen zieht auch der Zwyandotten-ZC-Mix aus (d.h. er hockt schon mit zwei Mädels in einer Kiste und wartet auf sein Taxi morgen), ein weiterer potentieller Kandidat für Stunk. Das sieht man denen schon an der geschwollen Brust an! Tolle Tiere, aber nur in Haremshaltung. WG-tauglich sind die leider nicht.

@Rocco: Den bekomme ich leider niemals mehr integriert denke ich. Es sei denn, ich lasse ihn kastrieren :-[ Hat das schon mal jemand gemacht? Warum können nicht alle Hähne so schwul sein wie Rasputin?

Och Mönsch - will den denn keiner von euch haben?:D

Okina75
29.01.2015, 22:01
Dich habe ich ja mit dem Prügelknaben auch gar nit gemeint, Jette ;).
Auch mit (chemischer) Kastration wird der aber weiterhin wie ein Hahn aussehen, und ergo dennoch weiter auf die Mütze kriegen. Wobei ein leicht angewärmter Hahn ja vllt ganz ideal wäre, um die zu erwartende Nachzuchtzahl etwas zu drücken ^^.
Tja...
Könntest Du denn zwei Truppen installieren?

kniende Backmischung
30.01.2015, 00:21
Ich kann durchaus verstehen, dass du den besonders lieben Hahn behalten willst. Das ist es auch, was ich an Lisa schätze: Wenn ich ihn auf dem Arm hab, kann ihn jedes Kind streicheln und er ist ganz entspannt dabei :-*
Allerdings sehe ich mich durch den Vorfall bei dir nochmals darin bestätigt, ihn nicht mehr aus der Gruppe zu holen - wer weiß, auf was für Ideen dann Sam kommt, wenn er freie Bahn hat :-X

LG Silvia

2Rosen
30.01.2015, 12:23
Was wird einem hier eigentlich wieder für ein Schwachsinn in den Mund (Tastatur) gelegt?
Ist ja wie im Kindergarten wo alle mit dem Finger auf einen zeigen.
Ich schrieb lediglich, dass sich "so ein unangenehmer Prügelknabe hier nicht fortpflanzen darf" (was ihr macht ist mir völlig wurscht) und "verprügelte der extrem aggressive Junghahn den alten".
Dass das kein normales Verhalten ist ab ich nie behauptet und das weiß glaub ich hier jeder, dachte ich zumindest.
Und vom bösen, bösen Prügelknaben kam auch nix aus meiner Richtung.
Aber das ist mal wieder ein perfektes Beispiel wie manche Leute durch verdrehen von fremden Kommentaren Aufmerksamkeit erlangen oder ihre unwichtigen Kommentare aufwerten wollen.

martin h.
30.01.2015, 13:22
Warum können nicht alle Hähne so schwul sein wie Rasputin?
Den Hahn hätte ich auch gern.:)

Ein Macho braucht einen Laufsteg, auf dem er sich präsentieren kann- ein mini Gehege?

Mir tut es echt leid, dass es nicht klappt.

Hühnerjette
30.01.2015, 13:26
Nicht gleich an die Decke gehen. Der Ton macht die Musik und ernsthafte Angriffe habe ich hier nirgends rausgelesen ;-)

Ich habe schon drei Gruppen, Andy. Die letzte Möglichkeit zur Abtrennung soll für die Küken im Frühjahr bleiben.

Allerdings überlege ich grad, ob ich ihn nicht vorübergehend zu den Großen setzen kann. Den Hahn wird er nicht so leicht verprügeln, allerdings will ich ihn auch nicht unnötig in Gefahr bringen. Beide nicht.
Aber vorübergehend vielleicht?!

Wenn ich daran denke, ihn töten lassen zu müssen...Er ist ein kerngesunder, wunderschöner Typ! Warum will den keiner frage ich mich. Ich hab schon ganz andere Männer verkauft...

Kleinfastenrather
30.01.2015, 16:13
Was wird einem hier eigentlich wieder für ein Schwachsinn in den Mund (Tastatur) gelegt?
Ist ja wie im Kindergarten wo alle mit dem Finger auf einen zeigen.
Ich schrieb lediglich, dass sich "so ein unangenehmer Prügelknabe hier nicht fortpflanzen darf" (was ihr macht ist mir völlig wurscht) und "verprügelte der extrem aggressive Junghahn den alten".
Dass das kein normales Verhalten ist ab ich nie behauptet und das weiß glaub ich hier jeder, dachte ich zumindest.
Und vom bösen, bösen Prügelknaben kam auch nix aus meiner Richtung.
Aber das ist mal wieder ein perfektes Beispiel wie manche Leute durch verdrehen von fremden Kommentaren Aufmerksamkeit erlangen oder ihre unwichtigen Kommentare aufwerten wollen.

Was war denn bitteschön an dich gerichtet? Ich hatte das nur geschrieben damit jemand (Anfänger?), der einen Junghahn hat, der den Althahn verprügelt, nicht gleich denkt, "dieser Prügelknabe ist ja total aggressiv, der kommt in die Suppe". Wenn ein Hahn generell aggressiv ist, gehört er sowieso in die Suppe.

LG Thorben

Hühnerjette
30.01.2015, 19:22
Mal gaaaaaaanz vorsichtig erwähn: Morgen will ihn jemand abholen. Sie klangen nett am Telefon. Der erste Hahn seit 2 Jahren, den ich verschenke...Hoffentlich klappt das - das wär ein echter Lichtblick, mit dem ich schon nicht mehr gerechnet hatte...

@Martin: Es hat sich schon im letzten Jahr gezeigt, dass Rasputin trotz seines wirklich tollen Federkleides und dem prima Kamm ziemlich wenig Hahn ist. Er tritt selten, er kräht noch seltener, lockt dafür um so mehr. Wenn ich Futter schmeiße, kommen sämtliche Tiere - auch die aus den benachbarten Gehegen - angerammelt, denn niemand ruft so laut und so ausgiebig wie Rasputin. Und das beste: Er will keine Gegenleistung von den Mädchen! Ab und an mal Knick-Knack, aber kein Vergleich zu einigen anderen Herren (im Hühnergehege). So war er auch, als er noch allein im Gehege mit den Mädels war. Die Befruchtung war auch bescheiden - vermutlich weil er nie durchtritt, wie man so schön sagt :D

Ich warte nur darauf, dass ich ihn mal an einem der anderen Hähne erwische. Dann hätte ich meinen Beweis. Vielleicht hat er's auch beim Sperber versucht und gewissermaßen zu Recht die Hucke voll bekommen ;)

kniende Backmischung
30.01.2015, 19:50
So, wie in dem Witz hier:

Als der alte Hahn nicht mehr so agil ist, beschließt der Bauer, einen jungen Hahn zu kaufen.
Als der Alte den Jungen erblickt, marschiert er auf ihn zu und sagt: "Pass auf, Jungspund: Meine Zeit ist abgelaufen, aber ich will eine sportliche Wachablösung. Besiegst Du mich im Wettlauf, gehören meine Hennen dir. Aufgrund meines Alters, gönnst Du mir sicher 2 Meter Vorsprung."
Der Junge grinst und willigt ein, und auf Kommando sausen beide los. Der Alte vorneweg, der Junge hinterher, als plötzlich ein Schuss fällt und der junge Hahn tot zusammenbricht.
Ruft der Bauer mit qualmender Knarre in der Hand seiner Frau zu: "Verdammter Mist, das war diese Woche schon der dritte
schwule Hahn, den ich gekauft habe."

LG Silvia

Kleinfastenrather
30.01.2015, 20:02
Mal gaaaaaaanz vorsichtig erwähn: Morgen will ihn jemand abholen. Sie klangen nett am Telefon. Der erste Hahn seit 2 Jahren, den ich verschenke...Hoffentlich klappt das - das wär ein echter Lichtblick, mit dem ich schon nicht mehr gerechnet hatte...


Das wäre ein schönes Ende für beide:).

LG Thorben

Pudding
30.01.2015, 20:07
mhh mit dem Verschenken ist so eine Sache ich drück dir die Daumen das er an nette Leute gerät und nicht an jene die mit einem Sack kommen.....!

Hühnerjette
30.01.2015, 20:11
@Silvia: Das ist mein ausgesprochener Lieblingshühnerwitz!!!!! :laugh

Thorben, da hast du sehr recht! Ich hab schon hin und her überlegt und vorhin auch nochmal per Mail im Zoofachhandel "umme Ecke" (die haben eine große Geflügelabteilung) nachgefragt, ob sie nicht noch nen Platz hätten. Dort hatte ich zumindest im letzten Jahr die Option, zwei Männer "unterzustellen", musste davon aber nicht Gebrauch machen. Sollte morgen nichts dazwischen kommen, hätten wir echt nochmal Glück gehabt...

kniende Backmischung
30.01.2015, 20:13
Meiner auch! ;D
Ich drück für den Hahn die Daumen, dass er zu netten Leuten kommt.

LG Silvia

Hühnerjette
30.01.2015, 20:17
Pudding, mir ist da auch nicht so wohl bei. Ich nehme immer 5-10€ und bin um so zuversichtlicher, je weiter weg er zieht;) Ich hatte aber eher eine Omi am Telefon, die Hühner hat, aber keinen Hahn. Na und wenn er noch nen schönen Sommer hat, ist es mir ehrlich gesagt auch recht. Besser, als ihn in seinem Käfig zu lassen (ist ja echt nur eine Notlösung seit gestern) oder dann am WE zum Nachbarn meines Vertrauens zu gehen, der ihn einen Kopf kürzer macht.

An dem Kerl ist eh nichts dran. Er ist ja nur ein Zwerghahn. Das werde ich morgen nochmal betonen :D

Pudding
30.01.2015, 20:34
sollte keine Anfeindung sein!

Hühnerjette
30.01.2015, 20:40
Hab ich auch keinesfalls so verstanden :freund

Hier fehlt wieder eiiiiiiiiiindeutig die Ebene von Gestik und Mimik :D

martin h.
30.01.2015, 22:19
Ich warte nur darauf, dass ich ihn mal an einem der anderen Hähne erwische. Dann hätte ich meinen Beweis. das wäre dann echt eine Sensation, das müsste man unbedingt filmen.

(Tretfaule Hähne hatte ich auch, ein Zwerg Cochin blau hatte auch nie Nachkommen und bei Zwerg Orpington ist mir das 2 mal passiert.)

Dein Hahn wird es sicher gut haben, wenn die Leute sehen, wie hübsch die sind und wie du sie behandelst, dann verstehen die schon, dass er kein Brathuhn sondern eben ein Hahn für den Garten ist.

Eierlei
30.01.2015, 23:43
Ich weiß jetzt nicht genau wie Deine Konstellation insgesamt ausschaut ...

Hähne gemeinsam gehn gut, wenn sie ungefähr gleichalt, gleichstark, gleichgroß, miteinander aufgewachsen sind und MEHR als zwei. Dann verkloppen sich nicht nur immer die gleichen. Und ohne Mädels läuft es mitunter besser ... vielleicht noch Fussball-TV und Bier dazustellen ;-)

Einen rausnehmen und nach x Stunden zurücksezten ist nicht .. aber alle Hähne (und nur die Hähne!) für ein paar Stunden vereinzeln und dann alle gemeinsam ohne Weibsvolk zusammen in ein neues Gehege, das kann mal gut gehen (muss nicht, ist aber eine Option)

good luck
Marion

nutellabrot19
30.01.2015, 23:55
Ich drücke sehr ! die Daumen, dass er ein gutes Zuhause bekommt. Ich hatte bis letztes jahr auch 3 Ausäufe mit 3 Hähnen und ihren eigenen Hennen. Ich mach das nie mehr *vornehm!*. Das war immer Stress und viel Arbeit.

Ich ertrage nicht, wenn dann einer gehen muss, obwohl er doch alles richtig macht.
Jetzt hab ich auch 2, die gleichalt sind. Das klappt ganz gut. Und ich bete! dass es so bleibt. Wenn der nächste stirbt, was hoffentlich noch sehr lange dauert, will ich nur noch 1 Hahn.
Heißt aber auch, dass ich wohl erstmal keine Küken mehr haben darf...:(

piaf
31.01.2015, 14:47
Eigentlich wäre der Rasputin eine eigene Zuchtlinie wert, so entspannend wie er für die Damen ist (man denke an die Hühnersättel...). Nur hemmen natürlichen gerade bei ihm diese Eigenschaften doch etwas bei der Weitervermehrung, wenn etwa jedes 2. Jahr nur ein Ei befruchtet wird:laugh Trotzdem schade, die Dichter und Denker unter den Hähnen sind eher selten....

Hühnerjette
31.01.2015, 22:55
@Marion:
Hähne gemeinsam gehn gut, wenn sie ungefähr gleichalt, gleichstark, gleichgroß, miteinander aufgewachsen sind und MEHR als zwei. Dann verkloppen sich nicht nur immer die gleichen.

Die Konstellation ist genau diese. Alle vom April/Mai, alle nebeneinander und miteinander aufgewachsen, deutlich mehr als 2. Nur Mädels sind dabei, das ist der Fehler gewesen.

Aber ich kann stolz verkünden, dass das ab heute weit weniger problematisch sein wird *jubel*...*hüpf*
Die Leutchen vom Dorf haben meinen gesperberten Hahn für ihre Hühner mitgenommen. Sie fanden ihn schön und sind trotz total verschneiter Straßen insgesamt 60km gefahren, also glaube ich nicht, dass sie ihn gleich in die Pfanne hauen. Ich frage mal vorsichtig nach einem Bild mit ihm und den Damen und hoffe, dass ich eins bekomme.

Weiterhin ist ja gestern schon der zweite Unruhestifter - einZC-Zwyandottenmix mit meinen zwei verbliebenen Krawalldottchen ausgezogen.

Uuuuuuund zu guter letzt kam heut noch eine Züchterfamilie und hat sich zwei weitere Hähne mitgenommen. Über den einen lieben bin ich etwas traurig, aber ich kann nicht alle behalten...Die, die jetzt noch da sind, scheinen wenig dominant (der blau-goldhalsige ist ein richtiger Schisser - der kommt nach seinem Vater) und müssen sich jetzt erstmal wieder ordnen. Rasputin sollte ich in Klitschko umbenennen - der sieht so schlimm aus....Heute hat er aber endlich wieder gekräht! Ein gutes Zeichen, wie ich finde! Hühnerjette ist suuuuuuperduuuuuperglücklich :)

Piaf, da hast du überhaupt recht! Vielleicht greifen wir einfach auf künstliche Befruchtung zurück ;)
Ich hatte gemischte BE verschickt (nicht von dem Hahn) und in Absprache mit der Käuferin eine Packung aus dieser Gruppe dazu gelegt. Sie wusste also, dass die Befruchtung unterirdisch war. Kommentar nach dem Brüten zu diesen Eiern: "Also dein Hahn hat echt ein Problem!"

Hühnerjette
31.01.2015, 23:11
Ach ja, Nutella...Das mit den Küken ist es ja! Das schönste am Sommer sind doch die kleinen Bibis, die durch den Garten flitzen! Das möchte ich nicht missen. Vor allem sind ja die ZC unaufhaltbar, wenn es ums Brüten geht...

Freud und Leid liegen manchmal nah beieinander. Bei Hähnen versuche ich immer auszublenden, dass ich an ihnen hänge. Bei den meisten zumindest...

nutellabrot19
14.02.2015, 23:15
wie siehts denn aus bei dir?