PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Versand von Enten



Uli
04.04.2005, 09:05
Lese immer mal, daß Tiere durch Versand angeboten werden. Irgendwie stehe ich dem ganzen etwas skeptisch gegenüber :-/. Hat von euch schon mal jemand "Versandtiere" gekauft bzw. verkauft? Wie läuft das ganze denn ab?
Neugierige Grüße
Uli

conny
04.04.2005, 09:41
Hi Uli,

ich habe meine Goldfasane über den Versandweg erstanden. Der Züchter hat diese über eine auf Lebendtiere spezialisierte Firma verschickt. Innerhalb von 12 Stunden waren die Fasane bei mir. Für den Transport von Erfurt bis in die Uckermark fielen 20 € Versandkosten an. Die Fasane wurden in einer Kiste mit Luftlöchern "verpackt". Andere Züchter bieten eine Transportkiste aus Plastik an, die man für 20 € extra erwerben kann. Diese kann mehrfach verwendet werden. Lebende Tiere kann man auch über die Post versenden, habe damit aber keine Erfahrungen. Auf jeden Fall müssen diese Pakete als "Versand lebender Tiere" gekennzeichnet werden.

Der beste Weg ist immer noch, die Tiere selbst abzuholen.

LG
Conny

K1rin
04.04.2005, 20:00
Hallo Conny!
Der Versand mit der Post ist nicht mehr möglich, da DHL keine lebenden Tiere transportiert.
Gruß
Karin

Carsten
05.04.2005, 07:48
Wie hieß die versandfirma, die das für 20 EUR gemacht hat?

conny
05.04.2005, 09:36
Hallo Carsten,

muss ich beim Züchter mal nachfragen, hab ich vergessen. Mach ich aber bestimmt. Die Transportkosten richten sich aber auch nach der Entfernung vom Absender zum Empfänger. Von z. B. Bayern bis in die Uckermark, also einmal quer durch Deutschland, betragen sie schon 42,00 €. Andere Unternehmen wieder berechnen die Größe bzw. das Gewicht des Paketes.

LG
Conny

Kleener
05.04.2005, 14:21
Tagchen!!
Ich hab für 4 erwachsene Enten 60 Euro Versandkosten bezahlt.
Gruss Henry

Pepsy
05.04.2005, 15:00
Hallo mit denen hab ich gute Erfahrungen gemacht

www.pandakurier.de/html/tiertransporte.html

Gruß Pepsy