PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Volierendraht eingraben?



Santana
22.10.2014, 12:47
Hallo,

ich habe mal eine Frage zur Wachtelvoliere.
Wie tief muss man den Draht der Voliere eingraben? Reichen 30 cm um Marder und Co abzuhalten?
Oder wäre es sinnvoller Draht an der Volierenunterseite zu befestigen? Dann müsste ich natürlich wieder Erde/ Sand auffüllen...

Dieses Jahr wird das mit den Wachteln bestimmt nichts mehr, aber planen macht ja auch Spaß.
Ich habe hier ein schattiges, windgeschützes Plätzchen. Hauswand und Schuppen an 2 Seiten. Naturbewuchs ist (leider) auch schon vorhanden. Dann bekomme ich Hilfe beim Unkraut jäten!
Mal sehen, ob ich es schaffe eine Voliere zu bauen. 1,80 m hoch und 2 x 3 m breit wären super. Dann noch ein Dach... Soweit die Theorie...

Ich lese einfach mal weiter und warte aufs Frühjahr. Ist da jetzt zu optimistisch gedacht?

Viele Grüße, Santana

Tina-Tara
23.10.2014, 07:12
Es ist sinnvoll, den Volierendraht am Boden mit den Seitenwänden zu verbinden, denn das ist ja genau die Stelle, an der es Marder und Co versuchen. Schau mal in meinem blog bei der Außenvoliere: http://wachteltara.wordpress.com/ausenvoliere/

Santana
23.10.2014, 14:27
Hallo Tina,
die Voliere sieht super stabil aus. Also hast du den bodenlosen Käfig aufgestellt und unten nur gepflastert?
Also meinst du, dass ich quasi einen Würfel/ Quader bauen muss bzw pflastern?
Den " Naturboden" fände ich auch nicht schlecht. Die mit Draht verlängerte Voliere eingraben bringt also nichts?

Viele Grüße, Santana

Pudding
23.10.2014, 16:36
Die mit Draht verlängerte Voliere eingraben bringt also nichts?
würde den Stall eher auf den Volierendraht stellen und dann mit Erde/Rindenmulch oder ähnlich auffüllen so kommt kein Raubzeugs in die Voliere! So habe ich es auch mit dem Gluckenstall gemacht!

wattwuermchen
23.10.2014, 17:04
Ich habe meine Volierenböden jetzt auch mit Draht ausgelegt weil sich ein Marder reingegraben hatte (unter einer Waschbetonplatte hatte er sich durchgebuddelt)

LG Susi

Tina-Tara
23.10.2014, 17:49
Da ist auch Volierendraht drunter, die Ziegel hatte ich nur auch noch übrig und rumliegen.

Ja, stabil ist das Teil, weil aus Alu, nicht aus Draht.

rockadoodle
24.10.2014, 06:16
Wir haben eine Voliere mit genau den Maßen (2x3m) gebaut. Wir haben noch in den Schuppen ein Loch gemacht sodass sie auch eine Innenvoliere haben und frei wählen können wo sie sein möchten.
Für den Marderschutz haben wir ein Streifenfundament gemacht und unter dem Dach haben wir auch noch alles mit Draht zu gemacht, es ist alles Dicht.
Wir, mein Mann und ich, sind handwerklich nur mäßig begabt und haben das ganz allein geschafft. Es ist nicht so schwer :)

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/pum041ai1nop4lhm.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/pum048jth3awqp85.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/pum048jth3awqp85.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)
das ist der Innenstall.

rockadoodle
24.10.2014, 06:18
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/pum0534dsor1zb3g.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Das ist der Innenstall :laugh

Santana
24.10.2014, 15:27
@rockadoodle Super Voliere! Es gibt sogar Weintrauben! Aber musst du die Pflanzen nicht gießen? Ich habe leider den schwarzen Daumen... Ob ich das so hinbekomme... Aber wenn ich alleine anfange, bekomme ich bestimmt schnell Hilfe, damit es vernünftig aussieht.
Erstmal plane ich ja noch. Ich habe verschiedene Standorte, die z.T. sehr schattig sind... Aber direkt an der Stallwand...

Tina-Tara
24.10.2014, 22:04
@rockadoodle - Seit wann hast Du die Voliere stehen? Ist das ein großerSpalt zwischen Dach und Seite? Und da ist nch kein Mauswiesel und keine Ratte rein? Glück gehabt!

rockadoodle
25.10.2014, 23:29
Ja Santana, man muss das Grünzeug auch gießen. :) Wir halten da einfach abends den Sprenger rein, das reicht.

Und , Tina-Tara, das ist kein Spalt. Es ist, wie ich geschrieben habe, alles dicht. Wir haben auch unter dem Dach Draht, da kommt keine Maus rein.

Santana
10.11.2014, 15:46
Hallo,
vielleicht liest hier noch jemand! Ich plane noch weiterhin an der Voliere. Jetzt geht es allerdings um die Maschenweite. Wir haben noch 2 Rollen punktverschweisten Draht 2x2cm. Eine geringere Maschenweite wäre bestimmt besser, aber der wartet nur aufs Verarbeiten!
Oder bleiben Wachteln mit den Füßen im Draht hängen? Wenn tatsächlich eine Maus dort hineinkommt, muss eine Katze dort übernachten... ( Scherz...)
Ist es also grob fahrlässig diesen zu nutzen?

Tina-Tara
10.11.2014, 17:46
Wo eine Maus durch passt, passt auch ein Mauswiesel durch. Und das kann Deine Wachteln töten.

September
10.11.2014, 17:53
Und wenn doch nur die Maus reinkommt, dann hast du auch keine Freude.

Eine Maus allein gibt es nämlich nicht, sondern dann hast du gleich eine Mäusekolonnie, die dir das Futter wegfressen und den Stall verdrecken.

Nimm lieber kleiner Maschen!

Santana
10.11.2014, 19:33
Danke! Ist wahrscheinlich besser. Also 1 mm Stärke und 12 mm Maschenweite?
Ich gucke gerade schon, wo ich es günstig bestellen kann. Werde mal die Preise vergleichen.