PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Alles geht schief!



fritzm
11.10.2014, 13:55
Hallo liebe Community,

ich hoffe inständig, dass ihr uns helfen könnt.

Meinem Vater wurden vor etwa einem Monat unvermittelt Wachteln geschenkt.
1 weißer Hahn und vier braune Hennen. Eine Henne ist unglücklicherweise abgehauen
und konnte nicht mehr eingefangen und leider auch nicht mehr aufgefunden werden :(

Nun zu den Fakten:
Die Tiere haben etwas mehr als einen qm Platz.
Der Stall wurde selbst gebaut (Boden aus Holz, Seiten aus Holz mit Lücken dazwischen, oben ist mattes Plexiglas).
Sie dürfen bei gutem Wetter in einen 1qm großen Auslauf, der mardersicher ist.

Gefüttert wird spezielles Hühner- und Wachtelfutter, gemahlene Körner,...?

Heute habe ich die Wachteln das erste Mal gesehen und mich hat es erschreckt, dass eine der Hennen ziemlich angepickt aussieht. Keine Wunde war zu sehen, aber das Federkleid sieht schon ziemlich mitgenommen aus. Das war vor einem Monat, als mein Vater die Wachteln bekommen hat, wohl noch nicht der Fall. Im Freigehege hat mein Vater diese Wachtel auch schon separat untergebracht. Sie haben zwei Unterstände drin, Futtertrog und Äste.
Eingestreut wird mit Streu.

Was können wir machen, dass es der einen Wachtel bald besser geht? (Eier wurden noch keine gelegt).
Die Überlegung ist, ob ich die Wachteln nicht zu mir nehme. Ich habe einen 6qm großen Balkon, diesen könnte ich mit einem Netz abdichten, sie hätten also viel Platz. Nur wie krieg ich die Wachteln auch gut durch den Winter? Außerdem habe ich gelesen, dass so viel Platz wohl auch nicht das Wahre sein soll. Stimmt das?
Soll ich nur die gepickte Henne zu mir nehmen und ihr noch eine andere Henne dazukaufen? Aber welche nehme ich, damit Harmonie entsteht.
Fragen über Fragen. Ich hoffe, ihr könnte mir helfen!

Lara44
11.10.2014, 14:02
Die sind vielleicht in der Mauser? Da sehen sie tw. schon übel aus;)

charlie8888
11.10.2014, 14:24
Würde ich jetzt auch nmal sagen das sie in der Mauser sind, meine Hennen sind fast durch nur noch eine Mausert und die schaut aus wie ein Häufchen Elend ;)

Also mal keine Panik ;) Beobachte mal das ganze vll sehen bald alle so aus...

Ich kenne nicht den Platzbedarf von Wachteln aber 1qm finde ich nen bissle wenig, aber vll brauchen die ja net soviel...

Rosie
11.10.2014, 17:05
Aus welcher Ecke kommst Du?

rockadoodle
12.10.2014, 11:04
Habe ich es überlesen? Ich habe nichts von Sandbad gelesen. Meiner Meinung nach ist das sehr dringend notwendig für die Gefiederpflege und ihr Wohlbefinden. Das mit dem Balkon würde ich lassen. Wachteln sind echt kleine Ferkel. Man glaubt nicht was die für Dreck machen und sie stinken auch und gibt eine , nicht unerhebliche, Staubentwicklung.
Also ich liebe Wachteln :) aber nur draußen in der Voliere.

Pudding
12.10.2014, 12:18
evtl. ist es die Lieblingshenne des Hahn und er tritt sie zu oft!

fritzm
12.10.2014, 17:27
Hallo,
wir kommen aus BaWü, wohnen zwischen Stuttgart und Schwäbisch Gmünd.

Vielen Dank an euch!

Ich habe noch ein paar Informationen erhalten:
Sandbad haben wir keines, aber ich kann nun mit Sicherheit sagen, dass der Hahn nichts mit der verpickten Henne zu tun hat. Das geht wohl nur von den anderen beiden Hennen aus!
Ratet ihr mir weiterhin von dem Balkon ab, wenn ich hinzufüge, dass das unser Zweitbalkon ist, der sonst zu nichts weiterem genutzt wird? Es stehen sonst nur ein paar Pflanzen dort.

Rosie
12.10.2014, 17:29
Hallo,
wir kommen aus BaWü, wohnen zwischen Stuttgart und Schwäbisch Gmünd.

.......

Ich hatte nur gefragt, da hier im Ort vor zwei Monaten eine weiße Wachtel gefunden wurden. Aber so weit wird die Kleine wohl nicht gewandert sein.

rockadoodle
13.10.2014, 06:14
Wenn du bereit bist sehr oft den Balkon zu säubern und deine Nachbarn tolerant sind, könnte es klappen.
Und stell den Wachteln mal ein Sandbad rein, das kann eine Kiste, Schale oder irgend was anderes sein. Und kaufe Vogelsand oder siebe einfach Sand aus dem Garten, und du wirst sehen wie es bei den Wachteln ab geht :) Die lieben das und man sieht wie wichtig das ist.

AMU92
14.10.2014, 22:54
...was bedeutet eigentlich Mauser, wenn ich kurz dazwischen fragen darf? :-x

Vogelmami
14.10.2014, 23:37
Sind es denn Legewachteln? Nur die hält man ja mehrere Hennen auf einen Hahn.

Heike H.
15.10.2014, 03:19
Etwas mehr als ein qm² im Stall und 1 qm² Auslauf?
Ist das nicht etwas knapp? Brauchen Wachteln echt nur so wenig Platz?
Dann will ich auch welche.

rockadoodle
15.10.2014, 09:18
Natürlich ist das etwas knapp. Man kann Wachteln so halten- man kann auch Hühner in Legebatterien halten. Das heißt ja nicht, dass es artgerecht ist.
Meine Wachteln haben eine 6qm Außenvoliere und noch mal 3qm innen. Sie haben draußen Pflanzen(Zwergweide, Bambus, Pinie, Wein und sogar noch Gras) Verstecke und Sandbad.Dort leben 6 Wachteln.
Ich würde meine Tiere nie in so kleine Käfige quetschen.

Vogelmami
15.10.2014, 17:27
Na ja, üblicherweise wird gesagt 4 bis 5 Wachteln auf 2 qm, wenn es sich um Legewachteln handelt. Und das wird dann als artgerecht bezeichnet und ist wesentlich mehr als die Mindestmaße lt. Tierschutzgesetz. Der Vergleich mit der Legebatterie ist ja wohl nicht angebracht. Bei anderen Wachtelarten kenne ich mich nicht aus.

Wachtelfan
15.10.2014, 18:28
Hallo frzm,

es gibt einen Grundsatz für die Haltung von Legewachteln: Sie sollen trocken, zugfrei und nicht zu hell gehalten werden. Wenn sich Hennen gegenseitig hacken, ist es meist zu hell.

Quaki
15.10.2014, 19:58
..was bedeutet eigentlich Mauser, wenn ich kurz dazwischen fragen darf? :-x
Hallo AMU92
Federwechsel
Gruß quaki