PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwei Fragen zu neuen Hühnern



Gänsesusi
02.10.2014, 19:11
Hallo,

Ich habe zwei Fragen zu meinen neuen Orpingtons. Erstens, wann werden die ca legen. Sie sind vom Mai und sehen so aus:
132696
132697

Zweite Frage: eine hat einen relativ langen Unterschnabel. Muss oder kann ich das irgendwie behandeln?

132698

Ich hoffe man erkennt, was ich meine.

Ich wusste nicht, in welches Forum ich das Thema stellen sollte, deshalb ist es hier.

Danke für eure Antworten.

Mantes
02.10.2014, 20:05
Ohne Lichtpogramm werden sie warscheinlich erst im Februar mit dem Legen beginnen ! Und das ist gut so-alles hat Zeit sich in Ruhe zu entwickeln und Du hast lange Freude (Eier) dran !
Zum Schnabel ; würd ich beobachten wie die Futteraufnahme ist ! Wenn gut abwarten, wenn schon von der Entwicklung zurück- schnell mal vom Tierarzt korrigiert ! LG Mantes

PS: sind für Orpington viel zu hoch vom Stand ! Kämpfer erahne ich in den Tieren !

Gänsesusi
02.10.2014, 20:09
Danke für die Antwort, mir kommen sie auch recht hoch vor, aber sie haben auch die Federn noch nicht fertig gebildet... wird das vielleicht noch?

Mantes
02.10.2014, 20:19
Na die Federn werden schon noch, aber tiefer kommen sie wohl nicht ! Sind halt SUV-Orpis-die Geländevariante ! LG Mantes

Roy
02.10.2014, 20:49
Orpington mit Federn an den Beinen? Oder sehe ich das falsch.

bedar
02.10.2014, 20:52
die brauchen als erstes auf jeden fall eingewöhnungszeit.

Beetlejuice
02.10.2014, 21:29
Ich find die sehen nicht aus wie Orpis.

derInsel
02.10.2014, 22:25
da war wohl mal was anderes zwischen....meine Orpis sehen anders aus....

Gruß
Norbert

derInsel
02.10.2014, 22:26
da war wohl mal was anderes zwischen....meine Orpis sehen anders aus....

Gruß
Norbert

Okina75
03.10.2014, 01:53
Und ich glaube auch, die letzte im ersten Bild sowie die groß fotografierte ist ein und dasselbe Tier und wird niemals legen, aber machen, dass die Eier nach drei Wochen tschiepen ^^!

Roy
03.10.2014, 06:38
Da bin ich also nicht alleine mit dem Gedanken das das ein Hahn sein könnte^^

army
03.10.2014, 08:13
Da bin ich also nicht alleine mit dem Gedanken das das ein Hahn sein könnte^^

Definitiv ein Hahn...und Orpington haben defintiv keine Federn an den Beinen...wenn du sie als Orpington gekauft hast, würde ich sie zurückgeben, du kannst dich auf Gewährleistung berufen...bei Viehmängeln sind es mWn 6 Wochen!? (Und Mangel ist es defintiv, wenn du Orpington kaufen wolltest, und solche bekommen hast)

Carnica
03.10.2014, 08:19
ach du meine Güte, wenn mir jemand einen Hahn verkauft und ich wollte aber eine Henne, wär ich ganz schön sauer! Hoffentlich kannst du den zurückgeben!

Beetlejuice
03.10.2014, 08:21
Also was in dieser Hühnerei beschissen wird geht ja auf keine Kuhhaut. Da bin ich mit meinen sechsen jetzt umso glücklicher.

sandi03
03.10.2014, 08:35
Da wurdest du aber nett und gleich zweifach über den Tisch gezogen. Wo hast du die denn her? Von einem Halter, der selber keine Ahnung hat oder von einem Möchtegernzüchter, dem was erzählt gehört? Unglaublich, was da mit gutgläubigen Leuten teilweise veranstaltet wird >:(

Medienhuhn
03.10.2014, 09:11
Stell doch mal bitte Einzelfotos von allen drei Tieren ein.
Das in der Großaufnahme ist Hahn - aber das äußerst linke auf dem Gruppenbild von hinten sieht auch verdächtig aus...

SUV-Variante von Orpis klingt charmant...nach "rasserein" sehen sie wirklich nicht aus. Wie lange hast Du die drei denn schon? Wenn vor 8 Wochen gekauft, dann hat man vielleicht noch nicht sehen können, was Hahn und was Henne ist - aber wenn Du die aktuell gekauft hast, dann muss ich mich den Vorschreibern anschließen. Du wurdest doppelt beschi..en. Orpis sind Würfel und keine auf die Schmalseite gestellten Quader.

Den Schnabel hingegen würde ich als noch Ok einstufen, nicht schön - aber nicht behandlungsbedürftig.

Wenn sie "billig" waren, gesund und freundlich sind und Du nicht züchten willst (und Hähne brauchen kannst) behalten - sonst aber "return to Sender"...

Liebe Grüße

Vom Medienhuhn

Gänsesusi
03.10.2014, 09:22
Ich mache noch Bilder. Einen Hahn habe ich auch dabei, der sieht gut aus. Aber ich dachte mir auch schon, sie sehen ein bisschen seltsam aus. Ich dachte mir halt, sie sind noch jung, vielleicht wird das noch. An den Beinen haben sie keine Federn.

Gänsesusi
03.10.2014, 10:07
132724

132725

132726

132727

132728

Die habe ich jetzt einmal machen können. Allzu fotogen sind sie ja leider nicht. Ich war beim Kauf selbst wegen Krankheit leider nicht dabei, aber ich hätte mir auch schwer getan, die jungen gleich als Hähne einzustufen.

Ich würde sagen, die beiden mit dem größeren Kamm sind Hähne, die mit den kleinen könnte eine Henne sein. Ist das möglich? Ich werden den Verkäufer jedenfalls gleich anrufen und ihn fragen, wie er bitte die Hähne und die Hennen auseinander kennt. Drei Hähne kann ich wirklich nicht brauchen, die darf er wieder zurück nehmen.

Gänsesusi
03.10.2014, 10:33
Ich hab den Verkäufer gerade noch einmal angerufen, er ist sich 100% tig sicher, dass es Hennen sind. Wir haben uns darauf geeinigt, wenn es wirklich Hähne sind, kann ich sie zurückgeben. Ich warte jetzt noch ein bisschen ab, bis es wirklich ganz sicher bestimmbar ist, also die meisten Federn da sind (sie sind noch nicht fertig befiedert, hab ich kontrolliert), dass es Hähne sind. In ein bis zwei Wochen wird man da wohl schon mehr sehen. Und wenn ich sie zurückgeben kann, mach ich mir nicht solche Sorgen... eine Henne wird wohl hoffentlich dabei sein...:(

Beetlejuice
03.10.2014, 10:34
Die stehen halt alle wahnsinnig hoch. Auch der (offensichtliche) Hahn. Ärgerlich ist es allemal - man entscheidet sich ja nicht umsonst für eine Rasse...

Medienhuhn
03.10.2014, 10:51
Der offensichtliche Hahn "passt nicht" zu den Hennen - ich würde sagen, der ist nicht von Mai, sondern eher von Februar/März. Die Hähne bei den gsg befiedern langsamer als die Hennen... Der offensichtliche Gockel sieht auch in der Form besser aus, als das übrige "Gehühner". Wobei das auf Bild fünf mir sehr nach Gockel ausschaut (wenn das ne Henne ist, ist sie für ein Orpi einfach nur abgrundtief häßlich-sorry), wobei mir auch der Rest nicht gefällt.

So wie das klingt, wurden Dir die Tiere ja als reinrassige Orpington verkauft - weißt Du, woher der Verkäufer seine Ausgangstiere bezogen hat?

Liebe Grüße

Vom Medienhuhn

Okina75
03.10.2014, 11:15
Hy!

Da gibt es kein "Wenn" und aber, da sind zwei Hähne bei und fertig, kann der Züchter sich winden wie er will...
Hast Du ihm Bilder geschickt? Wenn der anhand Bild 1 immer noch erzählt, das wär' eine Henne, dann sollte er sich aber mal eine Brille besorgen.

Gänsesusi
03.10.2014, 11:29
Ja, der Hahn ist vom März. Ist wirklich ärgerlich...
Er hat selbst einige Orpingtons, die sahen eigentlich alle recht ordentlich aus, die Hennen und die Hähne. Ein bisschen hoch waren sie zwar, aber ansonsten würfelig und Orpingtonmäsig. (meine Schwester sagte das zumindest)

Die Henne, wenn die eine zumindest eine ist, werde ich behalten und einen Hahn, aber die beiden anderen darf er wieder haben. Was soll ich auch mit drei Hähnen?

Ich werde ihm die Bilder einmal schicken, danke für die Idee.
Das ist wirklich ärgerlich... Ist das eigentlich nur am Kamm erkennbar, oder sind da noch andere Merkmale. Leider habe ich ja von Orpingtons nicht so viel Ahnung, sonst hätte ich das verhindern können... Bei sowas kann man sich echt in den Hintern beißen.

@ Okina: Wenn ich mich richtig erinnere ist das erste eh der Hahn, einer sollte ja dabei sein.

Mantes
04.10.2014, 18:43
Guckt Euch mal die Gesichter der Tiere an ! Denke Orpington/Brahma Mischlinge ! Was meint Ihr ? LG Mantes

Medienhuhn
05.10.2014, 09:18
Guckt Euch mal die Gesichter der Tiere an ! Denke Orpington/Brahma Mischlinge ! Was meint Ihr ? LG Mantes

Hi Mantes,

so etwas habe ich zuerst auch gedacht - aber die Hühner haben keine Federn an den Füssen und die würden die Brahma doch recht nachhaltig vererben, oder? Ich bin kein Brahma Spezialist, aber gibt es da auch Gelb-schwarz- gesäumte? Die Säumung der Hühner von Gänsesusi ist zwar längst nicht so, wie ich sie mir vorstelle, aber auch nicht so schlecht, wie sie es wäre, wenn da etwas Einfarbiges mitgemischt hätte...Die Form finde ich jedenfalls schlimmer, als die Farbe.

Ich denke eher, dass da über einige Generationen nicht sauber auf Form und Farbe selektiert wurde. ...oder, dass wir mit unseren Orpis einfach gnadenlos verwöhnt sind - weil eben von Züchtern kommend, die sich bei der Zucht am Standard orientieren und wissen, was sie tun.

Liebe Grüße

Vom Medienhuhn

Okina75
05.10.2014, 13:55
Hy!

Zudem dürften sie, wenn Brahma- Mixe, keinen Einfachkamm haben, da der sich rezessiv bzw. manchmal intermediär vererbt.
Vergesst vielleicht nicht, dass auch ansonsten adult spezifisch geformte Tiere in der Jugend so diese Storchenbeinphase haben, wo die Beine länger sind als alles andere, während die Breite und Masse des Körpers erst danach kommt. Genau den Entwicklungszustand vermute ich bei den "komischen" Orpis hier.

Mantes
05.10.2014, 19:50
Orpis sind schon in der jugentlichen Phase tiefgestellt und würflich im Ansatz ! Desweiteren haben Orpis nicht dieses eigenartig ernste Gesicht das ,wie ich finde für Brahmas typisch ist ! LG Mantes

Mantes
05.10.2014, 20:19
132861
Nur noch mal um den Stand anzudeuten, wie er etwa sein sollte ! Ist von Mai , Henne Blaugesäumt !

SetsukoAi
05.10.2014, 20:50
Also, ich würde sagen das alles Hähne sind. Die Tiere müssten, wenn es Hennen sind, schon fast am legen sein bei dem Kamm. Und mit 5 Monaten legen die Orpingtons noch nicht zumal auch das Gefieder was anderes sagt. Wenn man mal ein bisschen googelt nach Bildern von Orpington Nachzuchten sieht man ja auch das die Hennen lange kaum Sichtbare Kämme haben und das Gefieder doch schon fertig ist. Orpingtons haben eh keinen Wahnsinns Kamm.
Wie eben die blaugesäumte Henne von Mantes.

Wenn da Brahma drin wären, auch nur im Entferntesten, wäre der Einfachkamm dahin und Federn an den Füßen erkennbar. Ich denke daher nicht das da was eingemixt wurde, sondern:




Ich denke eher, dass da über einige Generationen nicht sauber auf Form und Farbe selektiert wurde. ...oder, dass wir mit unseren Orpis einfach gnadenlos verwöhnt sind - weil eben von Züchtern kommend, die sich bei der Zucht am Standard orientieren und wissen, was sie tun.



genau das denke ich eher. Es gibt dann eben Orpingtons die höher stehen. Genauso gibt es Brahma die eine Standhöhe eines Dackels haben (extrem ausgedrückt). Wenn Jahrelang darauf nicht selektiert wurde kommt eben sowas dabei raus.

Gänsesusi
06.10.2014, 09:34
Eines ist ja dabei, dass einen relativ kleinen und eher blassen Kamm hat, könnte das eine Henne sein? Damit wenigstens eine dabei wäre...
Die Hähne werde ich sowieso zurückgeben, aber eine Henne und einen Hahn würde ich behalten, wenn halt eine eine Henne ist.
Das hat man davon, wenn man glaubt, andere wären gleich ehrlich wie man selber beim Geflügelverkaufen...
Das mit den Züchtern ist in meiner Gegend halt so eine Sache, wir wohnen recht entlegen und weiter weg vom nächsten Zuchtverein, da ist das dann nicht so einfach, jemanden zu finden, der "wirklich" züchtet, also mit Ringen, wo man dann auch wirklich erwarten darf, dass der sich ernsthaft damit beschäftigt. Aber ich hatte auch schon Tiere von eingetragenen Züchtern, die nicht wirklich "gut" waren und voll Ungeziefer etc.