PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Hahn hat so große Sporne, muss man da was tun?



Lieschen Sulmtaler
30.08.2014, 19:07
Unser Sulmtaler-Hahn Oskar ist ein friedlicher Geselle der seine Truppe wunderbar im Griff hat.

Er ist ca. 2,5 Jahre alt und hat ausgesprochen große Sporne. Mein Mann meinte vorhin, der kommt daher wie Django. :laugh

Muss man da etwas tun? Brauchen Hähne eine Pediküre? Ich hab bisher nur davon gelesen die Sporne zu "pflegen" wenn die Hähne recht angfriffslustig sind.

Wenn es nicht zum Wohlbefinden beiträgt oder der Gesundheit wegen sein muss will ich da nix dran tun.

amergut
30.08.2014, 19:34
... ca. 2,5 Jahre alt und hat ausgesprochen große Sporne. Mein Mann meinte vorhin, der kommt daher wie Django.

Der Sporn wächst mit dem Alter und "so groß" können sie bei diesem Jüngling doch nicht sein?

Normaler weise ist ein Eingirff nicht notwendig. Ich finde einen ordentlichen "Spornengang" beim Hahn sehr beeindruckend.

fradyc
30.08.2014, 21:45
Solange Django seine Hennen nicht nacheinander aufschlitzt würde ich ihn so stolzieren lassen.

sandi03
30.08.2014, 22:24
Das kommt drauf an.

a) behindern Oskar die langen Sporen beim Gehen? und b) verletzt er die Hennen damit bzw. haben diese wegen den Sporen einen kahlen Rücken.

Falls nicht, lass sie so wie sie sind.

amergut
31.08.2014, 13:08
Das kommt drauf an.

a) ... verletzt er die Hennen damit bzw. haben diese wegen den Sporen einen kahlen Rücken.

Hähne sind so gebaut, dass sie mit ihren Sporen klar kommen. Sie verletzten weder sich noch die Hennen;

Ein kahler Rücken bei den Hennen zeigt, dass "die Dimension" nicht im Einklang steht. Zwergen treten große Hennen kahl, wie eben so die Großen auf Zwerghennen keinen anderen Halt, als den Rücken, finden.

Die Hennen bieten dem "aufsteigenden Hahn" doch ihre Oberarme als Balance. Das funktioniert aber nur, wenn "die Norm" passt.

Lieschen Sulmtaler
31.08.2014, 14:41
Hähne sind so gebaut, dass sie mit ihren Sporen klar kommen. Sie verletzten weder sich noch die Hennen;

Ein kahler Rücken bei den Hennen zeigt, dass "die Dimension" nicht im Einklang steht. Zwergen treten große Hennen kahl, wie eben so die Großen auf Zwerghennen keinen anderen Halt, als den Rücken, finden.

Die Hennen bieten dem "aufsteigenden Hahn" doch ihre Oberarme als Balance. Das funktioniert aber nur, wenn "die Norm" passt.

Das versteh ich jetzt nicht. Das Lieblinshuhn von Oskar hat einen kahlen Rücken. Die "2." ein bisschen und die anderen sehen Ende des Sommers ein bisschen "abgeschunden" aus. Ich hab "nur" den Sulmtaler Hahn und dazu 9 Sulmtaler Hennen, keine Minis, keine Zwerge, nix besonderes. Die Dimension sollte also passen.
Ich dachte das wär normal. Manche nähen doch sogar Hühnersättel?

Aber ich freu mich dass ich Oskars Zehen nicht vergewaltigen muß.

kniende Backmischung
31.08.2014, 14:55
Bei meinen Hühnern sieht man auch, welche der Hahn am "liebsten" hat. Aber kahl ist keine mehr. Das war nur im ersten Frühjahr so, als er voll im "Saft" stand und hat sich jetzt relativiert. Ich würd halt bis zum nächsten vollständigen Federwechsel der kahlen Henne n Sattel anziehen.

Wenn er sie verletzt, dann meist eher mit den Krallen der Innenzehen. Die Sporen biegen sich mit der Zeit nach hinten und kommen mit dem spitzen Ende nicht mehr an die Henne.

Solange der Hahn zurecht kommt und niemanden anspringt, gibt es keinen Grund, was an den Sporen zu machen.
Wenn du allerdings so n frechen Braten wie meinen hast, kann das "entspitzen" sich angenehm auswirken - für den Halter ;)

130511 130509 130510

LG Silvia

Kamillentee
31.08.2014, 15:06
Unser doch schon etwas betagter Zwergseidihahn hat mittlerweile Sporen, welche sich schon "winden".
Obwohl, einer davon ist schon mal abgerissen (wahrscheinlich an der Leiter), der ist jetzt etwas kürzer, wächst aber auch nach.
Ich denke, man sollte die Sporen im Extremfall schon einkürzen,
nicht nur wegen den Hennen, sondern auch weil die Hähne dort leicht hängenbleiben.
Und das kann üble Verletzungen geben, bei unserem Hahn hat es auch sehr geblutet...

fradyc
31.08.2014, 15:14
130510

Was hat der denn für eine schlimme Blumenkohlartige Geschwulst? :o (Achtung, Rassefrage)

kniende Backmischung
31.08.2014, 15:21
:laugh Der wollte eigentlich Klingone werden!
Hab auch nicht schlecht gestaunt, als der Rosenkamm immer größer wurde ... ich finds nicht unbedingt schön, aber es gibt Lisa nun mal nur in dieser Ausführung - Umtausch ausgeschlossen ;)
Er ist eine Mischung aus Rheinländer, Araucana und Krüper.

So sieht er insgesamt aus:
130512

LG Silvia