PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierversuche für Kosmetika und Waschmittel in Deutschland



hein
12.06.2014, 10:23
Ohne Worte!

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=242648499269635&set=a.193716467496172.1073741829.188443591356793&type=1&theater

laila10
12.06.2014, 21:42
Einfach nur zum kotzen.



Helga

thusnelda1
12.06.2014, 21:55
Ich bin nicht bei facebook und sehe nur dieses Foto und den Text dazu.
Und da sehe ich einen Hund, dem ein verletztes Auge versorgt wurde.

Im Internet ist es leicht, ein Foto und einen reißerischen Text einzustellen.
Für mich sieht das nach einer Verletzung und nicht nach einer Verätzung oder was auch immer aus.

Vielleicht wäre das eher ein Thema für das Kontrovers-Forum.

Lexx
13.06.2014, 06:11
In Kontrovers können keine neuen Themen mehr eröffnet werden. Ansonsten halte ich von einigen der genannten Quellen nichts, bezüglich "dann werden die Chemikalien eben als solche getestet" oder "im Ausland" und es steht dann trotzdem tierversuchsfrei drauf usw.. Diese Behauptung liest man andauernd, bewiesen ist es nicht . Auch die Listen nerven mich zunehmend an. Weleda, Walla und einige andere Biohersteller stehen auf der roten Liste, weil sie Teil einer Konzerngruppe sind, bei der auch Hersteller dazugehören welche Produkte an Tieren für den asiatischen Markt testen. Diese Tests werden aber meist vor Ort, eben in Asien, gemacht und die Rezepturen von vielen Produkten sind auch nicht 1:1 die gleichen. Viele Inhaltsstoffe (Silikone z.B.) sind zunehmend verpönt bei den Verbrauchern hier.

Genauso doof finde ich an den Listen, das die Eigenmarken "garantiert" tierversuchsfrei sind, denn diese kaufen ihre "Zutaten" bei den gleichen Grundstoffherstellern, wie die anderen Firmen. Aber man darf tvf sein, ohne Fingerzeig, weil man eben (noch) nicht von Loreal, Olaz, P & G, etcpipapo. geschluckt wurde.

claudia61
13.06.2014, 06:52
ich mag da so manche seite auch nicht. da wird mir oft zu reisserisch vorgegangen.....udn desinformation gibts da auch reichlich. das bild ist da ein gutes beispiel. keine firma dieser welt wird an den augen von hunden testen mit kosmetika und co. viel zu teuer. da werden kaninchen genommen. aber der hund auf einem foto zieht ja viel besser.... :/

ich habe so vor mich hin sinniert.....mich würde mal interessieren, wieviele veganer, die so laut nach TVfrei schreien, eine patientenverfügung haben, die z.b. die verabreichung von infusionen und injektionen untersagt. bei arzneimitteln, hier parenteralia, gibts keine alternativen, da sind vom gesetzgeber TV vorgeschrieben.....udn zwar nicht nur bei der entwicklung der präparate, teils auch bei produktion jeder einzelnen charge.....
aber diskussionen zu arzneimitteln habe ich auch noch nicht gelesen. man hält sich lieber mit nahrungsmitteln und sonstigen sachen des täglichen bedarfs auf......und gibt sich da gerne auch mal militant....
ich kann damit leben, wenn gesagt wird, TV für bestimmte dinge wie waschmittel udn kosmetika sind sowas von daneben, weil es nicht um wirklich essentielle dinge geht. aber die wirklich heftigen veganer, die gerne "bekehrend" unterwegs sind, die echt herbe drauf sind, die möchte ich mal sehen, wenns u.u. ans eigene leben geht.......
ich hoffe, ich werde richtig verstanden. mir gehts nicht darum, etwas für TV zu sagen und gegen menschen, die sich bemühen, TV nicht zu unterstützen. mir gehts darum, wie auch bei dem thema gerne mal mit zweierlei mass gemessen wird.