PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche BE soll ich unterlegen



zentschläge
28.05.2014, 06:35
Hallo zusammen,

eine meiner Hennen gluckt, und ich möchte von meinen Hühnern BE unterlegen.
Mein Hahn ist ein Vorwerk.
Hühner habe ich Leghorn, Italiener, Marans, Warren, Sussex, Marans mix und Sundheimer mix.

Von welchen Eiern der genannten Hennen bekomme ich die wahrscheinlichsten besseren Zwiehühnern .
Ich weis das das keiner so genau beantworten kann aber in welche Richtung gehen die Eigenschaften der Nachkommen.

LG
Bernhard

Okina75
28.05.2014, 10:30
Du kannst von allen nehmen.
Von den Legehybriden werden die Küken trotz Klapprigkeit der Mütter (Leghorn, Warren) meiner Erfahrung nach ziemlich fleischig, die Hähne groß und stabil, mit den Marans, Sussex und Maransmixen sollte es noch ordentlichere Brote geben. Die Eierleistung sollte dabei bei den Hennen immer noch besser sein als bei den meisten Rassehennen, bei den Sussex zB könnte sie sogar leicht über der der Mutter liegen.

Da Du aber letzten Endes Hybriden hast, können die Jungtiere nichts desto trotz ziemlich variieren oder sehr von meinen Erfahrungen abweichen, so dass Du darum erst recht erstmal von allen probieren solltest, um so die Dir genehmste Mischung herauszufinden ;).

Grüße,
Andreas

Laura
28.05.2014, 11:39
Ich habe damals extra Sussex Hennen dazugekauft, um bessere Hähnchen zu bekommen. Der Hahn war ein rassiger Italiener. Die reinen Italienerhähne waren mir zu knochig und muskulös. Auch eine Mast kurz vorm Schlachten brachte da nichts.
Aber die Nachkommen der Sussexhennen waren da schon viel besser. Mehr Brustfleisch, nach einer Maismast und Ruhe auch etwas Fettansatz und die Schenkel nicht zäh. Schön war, daß gerade die männlichen Nachkommen alle Sussex ähnlich waren, die Hennen verschiedene Farben hatten und gute Eierleger waren.
Mit den Legehennen(Warren) habe ich nie weitergezüchtet. Zu mager und die Eierleistung wird auch nicht erreicht.
Gruß, Laura

Pixel
28.05.2014, 16:54
Hallo Lara,
woher weißt Du, daß Warren Mix Nachkommen zu mager sind und die Eierleistung nicht erreicht wird, wenn Du selber mit ihnen nie nachgezogen hast?

Hallo Zentschläge,
ich hatte nie einen Vorwerkhahn, aber die von Dir aufgeführten Hennen schon. Mit meinen Hähnen, Rassen wie Mixe "quer Beet", ergab es immer fleischigere Nachkommen mit den braunen Hennen. Und die Legeleistung war minimalst (!) unterhalb der der "echten" Hybriden.
Versuch macht kluch oder so. ;-) Stimme Okina voll zu.

Laura
28.05.2014, 19:06
Hier werden schon länger Hühner gehalten und die Altvorderen hatten schon die Idee mit den Legehennen nachzuziehen. Darum weiß ich wie die Hähne schmecken. Legehennen brauche ich nicht auszubrüten, die kann man als Eintagsküken kaufen. Selbstaufgezogen werden das gesunde und robuste Legehennen.
Außerdem hat man mit diesen Eintagsküken auch die Option, der Glucke nach der Brut die Kükenzahl zu erhöhen. Schließlich muß man immer mit mindestens 50% Hähne rechnen. Darum achtete ich bei der Nachzucht mehr auf das Fleisch.
Mittlerweile gibt es hier Bresse Hühner und ich habe beides.
Gruß, Laura