PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wachteln gehen abends nicht in den Stall



Fix
22.08.2006, 07:26
Hallo Wissende,
hab mir neu 10 Wachteln (ca. 4 Wochen alt)zugelegt. Darunter ein Hahn. Untergebracht hab ich Sie in einem umgebauten Hasenstall mit angegliedertem Freilauf. Tagsüber wechseln sie fleißig zwischen Stall und Freilauf, sitzen teilweise im Stall oder im Freilauf, fressen und trinken auch ausreichend. Nur mein Hauptproblem: abends gehen sie nicht freiwillig in den Stall. Muss sie jeden Abend durch Klopfen und teilweise auch einfangen mit der Hand dazu bewegen in den Stall zu gehen.
Der Stall über Nacht ist notwendig, da der Freilauf nicht "Räubersicher" ist und wir in unmittelbarer Waldnähe (Vorkommen: Fuchs, Marder, Wiesel, Katzen,etc) wohnen.
Natürlich haben die Wachteln durch diesen all abendlichen Eintrieb einen Stress und legen seit einer Woche auch nicht mehr. Auch mag der Hahn nicht mehr aufsitzen.
Wie kann ich das abstellen?

Gruß Franz-Xaver ???

Beatrix
22.08.2006, 08:05
Hallo,das ist meiner Meinung nach ganz einfach zu erklären.Es ist abends zu dunkel in deinem Stall,da gehen die nicht rein.Die bleiben dort,wo sie etwas sehen.Vielleicht kannst du ein Lämpchen mit Zeitschaltuhr anbringen,habe ich jedenfalls und da gehen sie abends prima rein.Ich habe auch das Futter innen,das lockt auch noch.
Liebe Grüße Trixi!

Fix
22.08.2006, 08:09
Original von Beatrix
Hallo,das ist meiner Meinung nach ganz einfach zu erklären.Es ist abends zu dunkel in deinem Stall,da gehen die nicht rein.Die bleiben dort,wo sie etwas sehen.Vielleicht kannst du ein Lämpchen mit Zeitschaltuhr anbringen,habe ich jedenfalls und da gehen sie abends prima rein.Ich habe auch das Futter innen,das lockt auch noch.
Liebe Grüße Trixi!

Hi Trixi,
das ist eine Prima Idee mit dem Lämpchen. Werd ich heut nachmittag gleich installieren. Das Futter möcht ich bislang noch außen lassen. Mal sehen ob das mit der Beleuchtung dann ausreicht.

LG Fix :roll

julian
22.08.2006, 16:53
Ich muss dich leider enttäuschen, das mit dem Lämpchen wird garantiert nicht klappen. Denn Wachteln, auch Legewachteln, sind zum größten Teil noch Wildvögel, die nachts zudem aufgrund ihres Körperbaus nicht aufbaumen können wie andere Hühnervögel. V.a. bei der Menge Wachteln wirst du sie nicht so konditionert bekommen, dass sie automatisch reingehen. Traurig aber wahr!

Fix
23.08.2006, 07:02
Tja, das mit dem Licht hat nun gestern nicht geklappt, Julian hat wohl Recht. Oder gibts sonst noch Tricks?

CU Franz-Xaver

Beatrix
23.08.2006, 07:05
Ich habe Zwergwachteln in einer Voliere und die laufen abends über eine Rampe ins Schutzhaus.Das bringen sie dann auch immer ihren Kindern bei und so klappt das schon seit Jahren.Außerdem füttere ich die Leckerchen immer drin und das lockt auch.
Meinst du,ich habe nur Glück gehabt?
Sind aber wie gesagt auch nur Zwergwachteln,meine anderen Vögel gehen abends auch sofort rein,sobald ich im herbst das Licht wieder zuschalte.Ich habe da gar keine Probleme.
Trixi!

Beatrix
23.08.2006, 07:07
Hab ein wenig Geduld,die lernen nicht so schnell.Wenn du das Licht anhast und sie täglich reinsetzt(ich weiß,ist anstrengend!)kapieren die das nach einiger Zeit.Bei mir geht das seit 6 Jahren prima.
Trixi!

Fix
23.08.2006, 07:15
Also gut, ich gebs nicht auf, werd den Futterplatz auch noch in den Stall verlegen und abends immer das Licht anschalten, mal sehen ob sie lernbereit sind.
CU Fix

Beatrix
23.08.2006, 07:39
Ich drück alle meine Daumen,dass die Tiere mit einem Funken Intellegenz gesegnet sind und begreifen,dass du es gut meinst.Hühner sind ja manchmal einfach nur stur!