PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist das normal?



rockadoodle
29.12.2013, 15:11
Ich hatte jetzt eine Wachtelbrut. Die Küken sind am Heiligen Abend geschlüpft. Alles völlig normal und ohne Hilfe, wie immer.
Ich habe die nicht geschlüpften Eier (ca.10 Stück) dann noch bis zum 26.12. im Brüter liegen lassen. Abends dann wollte ich den Brüter putzen und desinfizieren und habe die Eier wie immer, nur interessenhalber, geöffnet. Nur um zu sehen ob sie befruchtet waren oder nicht.
Da habe ich ein lebendiges Küken gefunden!! Die Eier waren in der feuchten Wärme schon ziemlich gammelig und auch das Ei in dem das Küken war, hat schon gestunken!
Ich habe das Küken dann zu den anderen gesetzt und gedacht es stirbt bestimmt, aber am 27. früh war es putzmunter nur es ist nicht plüschig geworden weil die Flüssigkeit im Ei halt schon gammelig war. Ich habe es dann abgewaschen und es ist sehr vital und munter nur die Plüschfedern sind nicht so schön, es sieht irgendwie stoppelig aus.
Ich frage mich nur: Wie konnte es in dem Gammelei überleben? Hatte das schon mal jemand?

K1rin
29.12.2013, 15:34
Ich würde mich nicht fragen wie das Kleine im Ei überleben konnte, sondern vielmehr wieso ist das Eiklar schlecht geworden?

Haben die Wachteln-Eltern vielleicht Würmer oder andere Parasiten?

Ich hätte die Vermutungen:
Da könnte so ein Wurmei/Parasit ins Ei eingeschlossen worden sein und dann während der Brut eben das Eiklar "versaut" haben.
Es könnte auch ein Stück vom Eierstock im Ei eingeschlossen worden sein, der dann vergammelt ist.

rockadoodle
29.12.2013, 16:07
Ja, da frage ich mich natürlich auch. Die Eltern sind Parasiten frei und top gesund. Ich habe eine sehr gute Schlupfquote und es gibt keine Inzucht.
Ich hatte so etwas noch nie. Irgendwie etwas ekelig.
Aber das Küken ist fit.

sabuscha
29.12.2013, 19:34
Ich würde dieses Küken markieren und besonders beobachten, für die weitere Zucht hätte ich den vorsichtsalber nicht mehr genommen.

Vielleicht ist es ein Weihnachtswunder?;D

Tina-Tara
29.12.2013, 21:57
Vielleicht schafft es es auch später dann nicht. Mein Nachzügler ist nach 14 Tagen dann gestorben.

lica
30.12.2013, 14:26
es kommt immer wieder vor das küken nicht die kraft haben die schale anzupieken und zu öffnen. nun musst du es dir vorstellen wie ich lege ein stück fleisch ins wasser und lasse es 2 tage bei 38° in der sonne stehen.

riech dann mal dran ;)

so in etwa war es auch hier der fall. es stank eben, weil das küken ja eigentlich den dottersack im magen hatte, und ihn dann auch wieder ausdcheiden muss, da der körper ja voll funktionstüchtig ist.

dehalb rate ich IMMER lasst die eier zu, werft sie weg und gut, dann besteht erst garnicht die gefahr, das zu schwache küken das licht der welt erblicken!