PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Kammform erzüchtet?



Okina75
07.12.2013, 17:50
Hallo zusammen,

ich wollte einmal aus gegebenem Anlass anfragen: Habe ich vielleicht eine neue Kammform erzüchtet? Bzw. wie kann man diese Kammform nennen?

Hier ein Porträt meines Althahns Allan, der ein Mix aus Marans x Araucana x Javanesischem Zwerg ist:
http://up.picr.de/13892865ub.jpg

Sehr gut ist sein (in meinen Augen) eher ungewöhnlicher Kamm zu sehen, der so eine Mischform aus dreireihigem Erbsenkamm und Einfachkamm zu sein scheint.

Grund meiner Frage ist (Bild folgt noch) der, dass ich heute gesehen habe, dass einer seiner drei Söhne mit meiner Zwergbrakelhenne einen ebensolchen Kamm bekommt wie er, wobei noch die "Dreireihigkeit" zu fehlen scheint, es scheint einfach ein stehendes, ungezacktes Kammblatt zu werden von genau derselben Form wie beim Vater...

Alle anderen Söhne des Althahns (6) hatten/ haben Einfachkamm (4, Mütter zweimal einfachkämmig, einmal spalt einfachkämmig), Erbsenkamm (1, Mutter einfachkämmig) und dann eben der Sohn mit dem zackenlosen Stehkamm (Mutter wie gesagt auch einfachkämmig)...

Grüße,
Andreas

Soonwaldgeflügel
08.12.2013, 09:33
Hallo!

Ich schätze, da hast du wirklich was neues erzüchtet!

Mein Buch kennt nur den ähnlichen 'Wulstkamm'.

Könntest du mal ein Bild von oben schicken? Wäre sicher hilfreich.

Auf jeden fall ist es ein sehr schöner Kamm. Hat er den ersten Frost überlebt? :)

Okina75
08.12.2013, 13:21
Hallo!

Ja, hat er, der Hahn ist von Mai 2012 :). Von oben wird schwierig, aber vielleicht heute Abend am Futter mal probieren.
Habe gestern auch noch mal in Henk69's Chicken Plug In- Kalkulator nachgerechnet, theoretisch sollte das ein Erbsenkamm reinsten Wassers sein, auch bei seinem erwähnten Sohn, da Erbsenkamm ja dominant.
Für mich sieht das aber nach einer intermediären Geschichte aus, weil stehendes Kammblatt, aber ohne Zacken, sondern dreireihig und eher erbsig geformt...

Ich schaue mal, ob ich entsprechende Bilder hinbekomme :).

LG,
Andreas

Birli
08.12.2013, 14:05
Wie sahen denn die Kämme bei seinen Geschwistern aus?
Hast Du die Eltern von ihm noch? Falls ja, würde ich nochmal eine Verpaarung machen, ob solche Kämme wieder dabei herauskommen oder ob es eine Mutation ist.

Er sieht übrigens richtig grandios aus, ein toller Hahn :)

LG Birli

Okina75
08.12.2013, 14:15
Seine Eltern gibt es leider nicht mehr.
Sein Vater war ein Mix aus einfachkämmigem Marans weiß (mit viel spalterbigen Farben) und erbsenkämmiger Araucana blau, in derselben Farbe wie mein Hahn und seine beiden Brüder, blau goldhalsig gesperbert. Deren Mutter war eine Javanesische Zwerghenne, auch herkömmlich erbsenkämmig.

Seine beiden Brüder waren auch bei mir geschlüpft. Einer hat ein ähnlich hohes (und ganz ähnlich geformtes) Kammblatt bekommen, dass dann aber umkippte, darum kam der in den Römertopf (Kippkämme am Hahn mag ich nicht, Hennen gerade so). Der zweite Bruder hatte einen dicken Erbsenkamm.
Die Verpaarung geht also nicht mehr (außer aus anderen Tieren dieser Rassen).

Kleinfastenrather
08.12.2013, 14:30
So einen Einzelkamm ohne Zacken habe ich schon in einem Video bei Grünleger-Hybridhähnen gesehen, wahrscheinlich kommt das bei Kreuzungen von Erbsen-/ und Einzelkamm nach mehreren Generationen vor. Hier das (meiner Meinung nach sehr bescheidenen Video) bei 1:44 und 2:27 ist so ein Hahn. http://www.youtube.com/watch?v=lZPpOubBqEI&hd=1

LG Kleinfastenrather

Hühnerjette
08.12.2013, 14:31
Ob das mit der dominanten Vererbung des Erbsenkammes stimmt, bezweifle ich immernoch:

112189
112190

Das schwärzliche Gerät (hatten wir ja schon mal an anderer Stelle diskutiert) sollte aus Mutter Araucana "schwarz" x Vater Marans "Falb m.schw.Schwanz" gefallen sein. Das braune daneben hat den gleichen Vater und eine wildfarbene Araucana-Mutter und einen Erbsenkamm sowie ein Schwänzchen bekommen.

Ich bleibe dabei: Im Ei waren die Stanzformen für den Kamm schon abgenutzt, deswegen ist der obere Teil nicht abgefallen;) Und jetzt im Ernst: Wie genau kann man denn wirklich die Vererbung bestimmen, wenn man verschiedene Rassen verpaart? Kann es nicht sein, dass die üblichen Regeln nur innerhalb der Rasse gelten und dass bei Kreuzungen verschiedener Hühner eben noch andere Faktoren wirken, die diese "Regeln" außer Kraft setzen?

Batakie
08.12.2013, 15:58
Hallo,

mir scheint es auch so, das es unüberschaubar wird, wenn man Mixe mit Mixen verpaart. Da können die verschiedensten Formen und Farben entstehen.
Zu dem Kamm: Kleinfastenrahter hat ja die Theorie geäußert, das er aus Stehkamm gekreuzt mit Erbsenkamm entsteht.
Ich hab ähnliche Erfahrungen gemacht. Die Kämme sehen zwar nicht GENAU so aus, wie der von Okinas Hahn, aber ziemlich ähnlich: Dieser ist aus Yokohama X Stehkammmix gefallen:
112195

Okina75
08.12.2013, 16:56
Hy!

Hier ist der angesprochene Sohnemann, Mutter Zwergbrakel, Vater wie gesagt mein Althahn...

http://up.picr.de/16691530yk.jpg
http://up.picr.de/16691540nx.jpg
http://up.picr.de/16694974fh.jpg

Er hat einfach nur ein ungezacktes, stehendes Kammblatt, und ihm fehlen auch die beidseitigen Leisten, die sein Vater hat. Ich mag zwar die Optik abgefrorener Einfachkämme nicht, aber diese einfache aufrechte Form hat echt was für sich.

Ein anderer Gedanke:
Javanesische Zwerge stammen ja von Buschhühnern ab, und die wurden ja unter anderem mithilfe von Sonnerat- und Lafayettehühnern erzüchtet (inwiefern da auch Galbelschwanzhühner mit drin waren, die ein ungezacktes, stehendes Kammblatt haben, weiß ich nicht). Könnte das eine Art Rückschlag stammend aus den Genen der Javanesischen Zwerghenne sein, die ja Mutter bzw. Großmutter von Vater und Sohn ist?

LG,
Andreas

Batakie
08.12.2013, 17:54
Hallo,

der Hahn sieht auch vielversprechend aus, vom Kamm her hab ich auch schon sehr ähnliche gehabt. Die sind endstanden, als ich den Hahn aus meiner ersten Post mit seiner Schwester gekreuzt habe.
In meiner Linie giebt es aber keine eingekreuzten Wildhühner.

112198 Der Bruder hatte einen etwas fleischigeren Kamm, aber auch recht grade:

112199

Kleinfastenrather
08.12.2013, 18:11
Mir fällt grade ein, das ich selbst 2 so Hennen (ich Dummkopf) hatte, eine ist allerdings seit kurzer Zeit verschwunden, ich werde mal Bilder suchen, die sind aus Wyandotten-Seidenhuhn und Zwerg Welsumern gefallen, über mehrere Generationen bunt gemixt.

LG Kleinfastenrather

Birli
08.12.2013, 18:12
Ich werde nächstes Jahr Zwerg-Welsumer mit Araucanas kreuzen, mal gespannt, wie die Kämme bei den Mischlingen aussehen.

Okina75
08.12.2013, 18:36
Hallo,

vielen Dank für die interessanten Berichte und Fotos...
Da sieht es ja ganz so aus, als wäre das durchaus ein intermediäres Geschehen, beeinflusst vielleicht noch durch die ominösen Modifikatoren, von denen im Six/ Müller- Vererbungsbuch (das Gelbe) oft die Rede ist...
Oder Einfach- wie Erbsenkamm sind aus mehreren formenden Genen zusammengesetzt, die sich unter Umständen kombinieren lassen können, so dass es eben meinethalben stehende zackenlose Kämme oder stehende mit seitlichen Wulstreihen ergibt...

Batakie:
Ja, der sieht ganz toll aus. Er ist von den drei Brüdern der hochbeinigste, und er verspricht auch einen schönen Schwanz zu bekommen, steht so ein bisschen im Kämpfertyp, finde ich. Allein die Farbe... Offiziell wäre das wohl gebändert- gesperbert, ist aber in der Realität genau so ein undefinierbares Gekruschtel, wie ich es eigentlich weniger mag :(... Alle drei Brüder haben die gleiche Farbe, silber gebändert- gesperbert mit Goldfaktor, während die beiden Schwestern nicht gesperbert und gold sind (super hübsch, die beiden)...

Kleinfastenrather:
Das wäre toll! Ich fände es interessant, dasselbe mal in "Hennenformat" zu sehen, damit ich das auch bei meinen Nachzuchten erkennen kann, wenn es dabei sein sollte :).

Birli:
Da wäre ich auch mal gespannt, Araucana ist ja bei meinen beiden auch drin, wenn auch nur noch großmütterlich/ urgroßmütterlich.

LG,
Andreas

Roy
08.12.2013, 18:52
Die beiden Schwestern der Hähne. (Brakelmix) Wie sehen die denn aus? Ich muss mal gucken ob ich ein Bild vom Vater des Hahnes finde :D

lg

Roy
08.12.2013, 19:05
So. 3 mal der Papa und einmal ein Javanesischer Zwerghahn mit etwas großem Kamm.

http://up.picr.de/16698181va.jpg

http://up.picr.de/16698183ev.jpg

http://up.picr.de/16698185jm.jpg

http://up.picr.de/16698190ef.jpg

LG

Okina75
08.12.2013, 19:21
Hy!

Die beiden Schwestern sind sehr flink und daher schwierig zu fotografieren, aber ich werd's mal versuchen.
Auf jeden Fall haben beide braune Beine, ein maulbeerfarbenes Gesicht und Kämmchen (die beide einfach sind) und am Hals so ganz normale goldhalsige Federn (dunkler Schaft, außenrum gold), die Körperfedern sind pulsminus gleichmäßig gebändert. Und eben gold :).


Wie genau kann man denn wirklich die Vererbung bestimmen, wenn man verschiedene Rassen verpaart? Kann es nicht sein, dass die üblichen Regeln nur innerhalb der Rasse gelten und dass bei Kreuzungen verschiedener Hühner eben noch andere Faktoren wirken, die diese "Regeln" außer Kraft setzen?
Nein, das glaube ich nicht, mit "nur innerhalb der Rasse".
Was es geben kann, dass ein Merkmal auf mehreren Mutationen beruhen kann, so gibt es ja beim Huhn vier verschiedene "Weiße". Das wären dominantes, rezessives, schmutziges (splash) und albinotisches Weiß... Alle Hühner plusminus weiß, aber verschiedene Mutationen verantwortlich. Verpaart man zB dominantes und rezessives Weiß (Buschhühner haben unglücklicherweise beide Weiße), gibt das weiße Tiere mit einzelnen schwarzen Federn, oder aber wildfarbige Tiere, die im Alter immer mehr weiß bekommen...
Vielleicht gibt auch bei den Kammformen mehrere verantwortliche Mutationen, die nicht allel sind...

Rafael:
Begrab' die Sache mit dem "Javanesischen Zwerg"...
Das ist ja, wenn ich nicht irre, Erni's Bruder (Greg?), und Erni's beide Töchter (mit Zilly) wogen/ bzw. wiegen 1250 g bzw 1215 g, also über 300 g mehr, als eine Javanesische Zwerghenne sollte :(. Auch der Kamm Deines Hahns spricht da leider eine beredte Sprache, wenn's teils wirklich ein intermediäres Geschehen ist.. Was im Umkehrschluss bedeuten könnte, dass ich aktuell gar keine "Javanesischen Zwerge" habe... Muss mal Zilly wiegen...

Roy
08.12.2013, 19:44
Es waren eben noch Anfangstiere. Man kann ja nicht gleich das beste Tier erwarten :D

lg

Batakie
08.12.2013, 19:58
So. 3 mal der Papa und einmal ein Javanesischer Zwerghahn mit etwas großem Kamm.

http://up.picr.de/16698181va.jpg

http://up.picr.de/16698183ev.jpg

http://up.picr.de/16698185jm.jpg

http://up.picr.de/16698190ef.jpg

LG


Hallo Roy,

du schreibst 3 mal der Papa, von wem ist er denn der Papa:)?

Kleinfastenrather
08.12.2013, 20:06
Hier die eine, bei ihr sind ein paar Zacken am Kammende angedeutet, also doch nicht ganz glatt. (Hatte es glatter in Erinnerung)
112200

Von der anderen habe ich leider nur ein älteres Bild wo sie noch jung und etwas krank war und eins von weiter weg, der Kamm ist nachher größer geworden und war halt ohne Zacken, kann nur leider keine Bilder mehr von ihr machen ...
112201112202

LG Kleinfastenrather

Roy
08.12.2013, 20:14
Hallo Roy,

du schreibst 3 mal der Papa, von wem ist er denn der Papa:)?

Von Andreas Chefhahn Allan;) (Alan?)

Lg

Batakie
08.12.2013, 20:15
Hallo,
die erste Henne hat ne tolle Farbe, Kleinfastenrahter :)

Batakie
08.12.2013, 20:15
Hallo Roy, kommt der Allan denn aus deiner Zucht?

Okina75
08.12.2013, 20:17
Batakie: Die ersten drei Fotos von Roy zeigen den Vater von meinem Althahn, und den Großvater von meinem jungen Hahn.
Edith: Ja, Allan stammt aus einem Brutei von Roy. Sollten eigentlich Javaneser rauskommen, aber dann war überraschenderweise doch der abgebildete Hahn dran, dessen drei Söhne ihm auch fast auf's Haar glichen.
Ich bin jedenfalls froh, dass der Allan rauskam, denn er ist ein ziemliches Goldstück vom Wesen her, und macht schöne Jungtiere.

Kleinfastenrather: Danke, und mannomann, die Kämme gefallen mir! Viel eleganter als so ein Einfachkamm... Vielleicht brütet die Schwarze ja irgendwo im Holz oder im Gebüsch?

LG,
Andreas

Roy
08.12.2013, 20:19
Andreas sagt alles:D

Lg

Batakie
08.12.2013, 20:29
Achso, jetzt verstehe ich das!

@ Okina : Ich dachte immer du hättest Allan erzüchtet aber das war Roy ;) !

Okina75
08.12.2013, 21:02
Nein, ich mache nur mit dem weiter, wo bei Roy mehr oder weniger zufällig "passiert" ist :D!
Schon seine weißen Marans damals waren ja so ein seltener Glücksfall... Weiße aus französischer Herkunft, die spalterbig in blau kupfer, weizenfarbig und Goldsperber waren, der Hahn entsprechend einfaktoriger Weißsperber (Allans Großvater). Genialere Ausgangslage für eine genetisch breit gefächerte, aber dennoch leistungsstarke Mixzucht gibt es kaum, wenn man es geschickt anstellt :)!

Batakie
08.12.2013, 21:19
Das stimmt. Manchmal hat man Glück.

Kleinfastenrather
08.12.2013, 22:41
Die Henne hat nicht rumgegluckt, und sie würde dann ja zumindest zum fressen wieder auftauchen... Ich bin mir leider ziemlich sicher, dass es nicht so ist, außerdem hat mein Bruder in der Nacht ein Huhn gackern gehört.. Sie war auf jeden Fall eine sehr schöne Henne, auch von der Form her.

Die erste Henne gehört auch zu meinen Lieblings Mix Hennen, ich mag generell so blaue Farben vermischt mit braun, ihre Mutter hat auch eine sehr schöne Farbe. (aber das würde hier nicht zum Thema passen)

LG Kleinfastenrather

Redcap
09.12.2013, 02:27
Das sind alles Variationen auf dem endlosen Kontinuum zwischen Einzel - und Erbsenkamm mit diversen Inhibtoren des Erbsenkammgens.

kniende Backmischung
09.12.2013, 07:26
Da möcht ich gern mal Lisa in die Runde schmeißen - nur, um noch eine Variante, diesmal Rosen- mal Einfachkamm, zu zeigen. Eigentlich mag ich so wuchtige Kämme nicht besonders, aber zu Lisa passt er ganz gut:

112235 112236

Er ist aus einer Grünlegerin, die aus silberhalsigen Rheinländern war (sieht haargenau aus, wie Rheinländer) und einem schwarzen Krüper-Hahn. Seine Vollschwester hat einen original Rosenkamm.

Ich finde, er sieht aus, wie Lt. Worf von Star Trek :)

LG Silvia

Batakie
09.12.2013, 07:45
Hallo Silvia,

stimmt, Lisa würde als Klingone durchgehen! Vom Charakter giebt es da ja auch Ähnlichkeiten ...

Ich hab auchnoch ne Kammvariation anzubieten:
Dieser Kamm endstand durch die Kreuzung des roten Hahns mit einer Malaienhenne:
112237

Batakie
09.12.2013, 10:08
Oh, jetzt versteckt er sich...liegt an der Werbung, müßt ihr anklicken:)

Sorteng
09.12.2013, 15:05
Sieht gut aus der Hahn. aber die Kammform kann man da nicht so gut erkennen....^^ Kamera schon wieder fit? :pfeif

Batakie
09.12.2013, 21:19
Hallo Sorteng, ist ein Bild vom Oktober. Mt meiner Kamera dauert das noch etwas länger.....brauch ein neues Akuladegerät :(

Du hast recht, den Kamm sieht man hier garnicht so gut. Er sieht etwa so aus wie eine rote Naktschnecke.

Was haben eigendlich die Orlofmixe für eine Kamm?

Sorteng
09.12.2013, 22:03
Die Hennen haben noch sehr winzige Kämme und die der Hähne waren beim schlachten ja auch noch nicht soo groß. Es sah wie ein länger gezogener Wulstkamm aus.

Batakie
09.12.2013, 22:37
Sooo, hier hab ich nochmal Bilder rausgekramt, wo man den Kamm gut sieht: Das ist der Blauweizenhahn :112312



Und das ist der Sumatrahahn:
112313
Leider ist dieser tolle Hahn vor ein paar Tagen tot im Stall gelegen. Er war schon älter, als ich ihn
dies Frühjahr gekauft habe, deshalb denke ich, seine Zeit war einfach um...

Cubalaya
12.12.2013, 12:35
Das sind alles Variationen auf dem endlosen Kontinuum zwischen Einzel - und Erbsenkamm mit diversen Inhibtoren des Erbsenkammgens.

Völlig richtig... Hier ist kein Erzüchter unter uns. Alles Varianten von Kreuzungen, nichts außergewöhnliches.

Der einzige, mir bekannte ZÜCHTER mit Fachwissen, der in den letzten Jahren eine neue Kammform erzielen konnte, ist Rüdiger Wandelt.

Batakie
12.12.2013, 13:22
Hallo,

Das sehe ich auch so, ich hab die Kammformen als Kreuzungsprodukte angesehen und wollte die Vielfalt der Möglichkeiten darstellen.
Meine Hühner sind Mischlinge, keine neue Rasse.

Redcap
12.12.2013, 13:31
Naja, er ist der erste, die diese Variation durchzüchten will.
Ein Geweihkamm, der auf einem Hörnerkamm in einer Portion "Side sprigs" besteht.
Am besten bekommt man das wohl durch Kreuzungen von Hörnerkämmen mit Rosenkämmen, oder Triplexkämmen.
http://www.the-coop.org/forums/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=98933#Post98933

Cubalaya
12.12.2013, 13:34
Naja, er ist der erste, die diese Variation durchzüchten will.
Ein Geweihkamm, der auf einem Hörnerkamm in einer Portion "Side sprigs" besteht.
Am besten bekommt man das wohl durch Kreuzungen von Hörnerkämmen mit Rosenkämmen, oder Triplexkämmen
http://www.the-coop.org/forums/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=98933#Post98933

Hast du die Kämme bei Rüdigers Tieren schon gesehen? Und hast du evtl sogar Bilder? Oder Bilder von den Triplexkämmen?

Redcap
12.12.2013, 13:52
Es gab nur ein Tier das seine Wunschvorstellung erahnen ließ.
Wegen dem Triplexkamm klick mal den Coop-link, da sind die spikes nicht triangular wie beim Rosenkamm, sondern flach und gebündelt wie mehrere Einzelkämme zusammen.

Jan X-Periment B
12.06.2016, 15:00
Hallo,
Der Kamm ist eine Mischform zwischen Erbsenkamm und Einfachkamm. Bei vielen spalterbigen Erbsenkämmen sieht man eindeutig, dass sie nicht reinerbig sind. Allerdings kann es auch vorkommen, dass ein Erbsenkamm der spalterbig in Einfachkamm ist aussieht wie ein normaler. Ob die Vererbung des erbsenkamms Zufall ist oder rassebedingt weiß ich leider nicht.

Okina75
12.06.2016, 21:42
Hy Jan!

Vielen Dank für Deine Antwort, nachdem ich aber vom selben Hahn noch einige Hähne mit denselben Kämmen gezgen hatte (aus einfach- wie erbsenkämmigen Hennen), habe ich mir das auch selbst so zusammengereimt mit der Mischform.

Die genaue Ausprägung des Kamms wird wohl wie einiges andere von den ominösen "Modifikatoren" abhängen, die und deren Vererbung mir immer noch ein Mysterium sind.

Jan X-Periment B
13.06.2016, 13:39
Ja, ich kenne auch nur grobe Genetik... Ich weiß auch nicht wie verschiedene Farben gekreuzt einen neuen Farbschlag ergeben, außer vielleicht, dass bei Wildfarben x weiß schwarzcolumbia in der F2 auch gelb schwarzcolumbia rauskommen kann, aber die Farbgenetik bei Hühnern soll ja so oder so echt kompliziert sein, das reicht mir als Ausrede...

Pudding
13.06.2016, 15:07
171614171617
eine Mischung aus Spitzhaube x engl. Araucana (Einfachkamm x Hörnchenkamm)!

Okina75
13.06.2016, 15:21
Har, wie genial :D!
Bei Breda- Mixen können auch ganz kuriose Kämme rauskommen. Letztes Jahr der Junghahn hatte (Mutter Breda, Vater Buschhuhn, also Erbsenkamm) einen hinten gedoppelten groben Erbsen- und beinahe noch Kreuzkamm :D...

Jan X-Periment B
13.06.2016, 15:42
Wollte nicht jemand mal aus breda und Deutschen Buschhühnern ein Kamm und Kehllappenloses Huhn erzüchten? Fände ich auch interessant...

Pudding, das kann nicht sein, Araucana haben doch einen Erbsenkamm...

Redcap
13.06.2016, 20:31
englische Araucana haben einen Erbsenkamm.
Das sieht auch wie ein überdimensionaler dreireihiger Erbsenkamm (Kronenkamm) aus.
Erbsenkämme wurden früher auch als "Crown Combs" bezeichnet.

Jan X-Periment B
13.06.2016, 20:35
englische Araucana haben einen Erbsenkamm

Ja meine ich auch also ich kenne zwar nur Araucana, von englischen weiß ich nichts, aber die haben ja auch einen Erbsenkamm...

Pudding
13.06.2016, 23:05
Ja meine ich auch also ich kenne zwar nur Araucana, von englischen weiß ich nichts, aber die haben ja auch einen Erbsenkamm...
171668
das ist der lavender Araucanahahn!

Jan X-Periment B
14.06.2016, 05:44
171668
das ist der lavender Araucanahahn!

Man erkennt nicht wirklich etwas, aber ein (perfekter) Erbsenkamm ist das nicht, bzw sieht es nicht so aus... Mal ganz davon abgesehen, dass der Hahn einen Schwanz hat... Bist du dir sicher, dass du Araucana Hast? Und auch weißt was das ist? Das sieht mir nach grünleger aus...

Brutlust
14.06.2016, 06:01
englische Araucana....

Jan X-Periment B
14.06.2016, 13:14
Entschuldigung aber ich kenne mich damit nicht aus, ich weiß nur was für normale gilt

Redcap
14.06.2016, 13:32
Es kann doch nicht jedes Tier perfekt sein ...
http://www.thebritisharaucanaclub.co.uk/colours/4588354224

Kleinfastenrather
15.06.2016, 19:12
Hallo,
ich habe hier eine große Varietät an Erbsenkämmen und Erbsenkamm Mischformen, mal so zur Erläuterung eine kleine Auswahl:). Die Bilder sind teils leider von schlechterer Qualität aber man sollte schon erkennen was ich meine.

Es gibt von Rasse zu Rasse unterschiedliche Ausprägungen der Erbsenkämme, meine Araucana/-mixe haben eher welche mit stärkeren Zacken und ausgeprägteren Nebenreihen, Kämpfer und Buschhühner zum Beispiel haben eher glatte mit weniger ausgeprägten Nebenreihen. Die Ausprägungen von Rasse zu Rasse und von Tier zu Tier sind allerdings schon erstaunlich, dementsprechend wohl auch die Nachkommenschaft.
Araucana:
http://fs5.directupload.net/images/160615/mxn5r73z.jpg (http://www.directupload.net)
Zwerg Inder, noch jung, aber von der "Rauhigkeit" wird sich da nicht mehr viel tun.
http://fs5.directupload.net/images/160615/jbsu49of.jpg (http://www.directupload.net)

Dann mal eine paar Bilder von der F1 meines Hahnes oben mit verschiedenen Hennen:

Grünlegerhenne weiß (mit Einzelkamm). Bis auf das zur Seite neigen sieht er wie der des Araucana aus, sozusagen ein Erbsenkamm mit dünnerer, nicht haltender Basis. So sehen die meisten meiner F1 Mixe aus, je nach der Größe des Einfachkammes kommt es eher zum umfallen des Kammes. Teilweise auch mit deutlicherer mittlerer Reihe und meist mit stärkerer "Zackung".
http://fs5.directupload.net/images/160615/zjgo4scm.jpg (http://www.directupload.net)

Grünlegermixhenne weiß (der Hahn oben war der Onkel/Bruder) und Zwerg Bielefelder. Die Kämme haben weniger ausgeprägte Seitenreihen und weniger "Zackung".
http://fs5.directupload.net/images/160615/8hsacjpt.jpg (http://www.directupload.net)
http://fs5.directupload.net/images/160615/p2yncjb5.jpg (http://www.directupload.net)

Augsburgerhenne schwarz, aus 3 Küken waren 2 wie er, eines mit erhöhter Mittelreihe. Diese Form wäre auch mal interessant rein zu züchten, Doppelkamm ohne ausgeprägte Zacken. Er ist leider auch wegen der Kammgröße der Mutter gekippt.
http://fs5.directupload.net/images/160615/siy8s4cn.jpg (http://www.directupload.net)

Dann habe ich noch 2 Kandidaten die mal ursprünglich von Araucana abstammen und immer wieder mit Einfachkamm gekreuzt wurden:

Seine Oma war eine Olivlegerin mit Erbsenkamm, ohne Bart, ohne Schwanz und ohne Fußbefiederung, welche Generation nach Araucana das war weiß man nicht, jedenfalls wurde Marans sk und ein Maransmix Hahn eingekreuzt.
http://fs5.directupload.net/images/160615/wyotvhgq.jpg (http://www.directupload.net)
Sein Sohn mit einer Mechener x Brahma Mixhenne, er hat den Mechelner Einzelkamm-Teil von der Mutter und den "Erbsenkamm" des Vaters bekommen, Einzelkamm mit angedeuteten Nebenreihen könnte man sagen, mal sehen wie er sich noch entwickelt.
http://fs5.directupload.net/images/160615/p4oqrywr.jpg (http://www.directupload.net)
http://fs5.directupload.net/images/160615/3g6bblez.jpg (http://www.directupload.net)

Okinas Hahn ist ja mit Buschhuhn Erbsenkamm entstanden, deswegen ist er wohl glatter. Wie die Ausprägung ist hängt also vom Ursprung des Erbsenkamms sowie vom anderen Elternteil ab. Die oben sind nur eine kleine Auswahl, die Variationsbreite ist wohl fast unendlich groß, wenn auch nur minnimal und für manchen Laien nicht vorhanden.

LG Thorben

Jan X-Periment B
15.06.2016, 21:06
Hallo,
ich habe hier eine große Varietät an Erbsenkämmen und Erbsenkamm Mischformen, mal so zur Erläuterung eine kleine Auswahl:). Die Bilder sind teils leider von schlechterer Qualität aber man sollte schon erkennen was ich meine.

Es gibt von Rasse zu Rasse unterschiedliche Ausprägungen der Erbsenkämme, meine Araucana/-mixe haben eher welche mit stärkeren Zacken und ausgeprägteren Nebenreihen, Kämpfer und Buschhühner zum Beispiel haben eher glatte mit weniger ausgeprägten Nebenreihen. Die Ausprägungen von Rasse zu Rasse und von Tier zu Tier sind allerdings schon erstaunlich, dementsprechend wohl auch die Nachkommenschaft.
Araucana:
http://fs5.directupload.net/images/160615/mxn5r73z.jpg (http://www.directupload.net)
Zwerg Inder, noch jung, aber von der "Rauhigkeit" wird sich da nicht mehr viel tun.
http://fs5.directupload.net/images/160615/jbsu49of.jpg (http://www.directupload.net)

Dann mal eine paar Bilder von der F1 meines Hahnes oben mit verschiedenen Hennen:

Grünlegerhenne weiß (mit Einzelkamm). Bis auf das zur Seite neigen sieht er wie der des Araucana aus, sozusagen ein Erbsenkamm mit dünnerer, nicht haltender Basis. So sehen die meisten meiner F1 Mixe aus, je nach der Größe des Einfachkammes kommt es eher zum umfallen des Kammes. Teilweise auch mit deutlicherer mittlerer Reihe und meist mit stärkerer "Zackung".
http://fs5.directupload.net/images/160615/zjgo4scm.jpg (http://www.directupload.net)

Grünlegermixhenne weiß (der Hahn oben war der Onkel/Bruder) und Zwerg Bielefelder. Die Kämme haben weniger ausgeprägte Seitenreihen und weniger "Zackung".
http://fs5.directupload.net/images/160615/8hsacjpt.jpg (http://www.directupload.net)
http://fs5.directupload.net/images/160615/p2yncjb5.jpg (http://www.directupload.net)

Augsburgerhenne schwarz, aus 3 Küken waren 2 wie er, eines mit erhöhter Mittelreihe. Diese Form wäre auch mal interessant rein zu züchten, Doppelkamm ohne ausgeprägte Zacken. Er ist leider auch wegen der Kammgröße der Mutter gekippt.
http://fs5.directupload.net/images/160615/siy8s4cn.jpg (http://www.directupload.net)

Dann habe ich noch 2 Kandidaten die mal ursprünglich von Araucana abstammen und immer wieder mit Einfachkamm gekreuzt wurden:

Seine Oma war eine Olivlegerin mit Erbsenkamm, ohne Bart, ohne Schwanz und ohne Fußbefiederung, welche Generation nach Araucana das war weiß man nicht, jedenfalls wurde Marans sk und ein Maransmix Hahn eingekreuzt.
http://fs5.directupload.net/images/160615/wyotvhgq.jpg (http://www.directupload.net)
Sein Sohn mit einer Mechener x Brahma Mixhenne, er hat den Mechelner Einzelkamm-Teil von der Mutter und den "Erbsenkamm" des Vaters bekommen, Einzelkamm mit angedeuteten Nebenreihen könnte man sagen, mal sehen wie er sich noch entwickelt.
http://fs5.directupload.net/images/160615/p4oqrywr.jpg (http://www.directupload.net)
http://fs5.directupload.net/images/160615/3g6bblez.jpg (http://www.directupload.net)

Okinas Hahn ist ja mit Buschhuhn Erbsenkamm entstanden, deswegen ist er wohl glatter. Wie die Ausprägung ist hängt also vom Ursprung des Erbsenkamms sowie vom anderen Elternteil ab. Die oben sind nur eine kleine Auswahl, die Variationsbreite ist wohl fast unendlich groß, wenn auch nur minnimal und für manchen Laien nicht vorhanden.

LG Thorben

Danke, sehr interessant. Vor allem wusste ich nicht, dass sich das vermischt, ich dachte es geht halt nur Hälfte Hälfte und nicht noch durch Einkreuzung von einfachkämmen weitere

Haubenzwerg
05.02.2017, 12:26
Sieht haargenau aus wie die Elsässer.