PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Holzlasur außen für Innenraum ?



dehöhner
28.07.2006, 09:12
Hallo,

ein Bekannter meinte gestern zu mir, ich könne die Holzlasur für außen auch für den Innenraum des Hühnerhauses nehmen. Da wären nur Zusatzstoffe drin, um das Haus witterungsbeständiger zu machen.
Ich denke aber, daß in der "Lasur für außen" auch mehr Schadstoffe enthalten sind.
Ich habe bisher für den Innenbereich sogar immer eine Biolasur genommen. Nicht, daß meine Hühner von der Stange fallen :o
Kennt ihr die Unterschiede ?

dehöhner

Larasta
28.07.2006, 10:43
Hallo dehöhner,
mach das ruhig weiter so wie bisher. Wenn Bio zu teuer ist, sollte die Lasur für innen mindestens wasserlöslich sein. Inzwischen gibt es aber auch für aussen gute wasserlösliche Lasuren. Nach dem vollständigen durchtrocknen müssen die Huhnis das schon anknabbern um das aufzunehmen, und das machen sie ja nicht... ;D

Klausemann
28.07.2006, 13:38
Die Lasuren für Aussen unterliegen nicht so hohen gesundheitsspezifischen Anforderungen, wie der Lasuren für Innen. Immer vor Augen halten, das Zeugs tut noch Monate nachgasen, in Öl gelöst sogar Jahre , zu mal wir es Draussen meist mit dem Holzbock und Pilzbefall zutun haben.



Gruss Klaus

WILDFLOh
28.07.2006, 14:04
Hatte in meinem alten Stall ne Aussenfarbe für Innen; allerdings stand der Stall fürs trocknen usw. fast 2 Wochen leer!
Den Hühnis gehts blendend!
Allerdings würde ich das nicht mehr machen, da Außen und Innen fast gleich viel kostet!

El´Simon

Kilian
28.07.2006, 19:51
Hallo
Larasta:"Inzwischen gibt es aber auch für aussen gute wasserlösliche Lasuren"
Hab mir letzten Herbst so eine gekauft, die sogar besondersgut sein sollte. Nun muss man sie auf dem Boden suchen oder genau schauen, denn alles ist abgeblättert. Hab wohl was falsch gemacht ??? . Möchte dennoch nicht davon abraten :).
Bei mir: Außen und innen mit laanger Wartezeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Kilian

holzfen
28.07.2006, 20:52
@dehöhner,

würde auch eine biolasur innen nicht nehmen wenn sie nicht ausdrücklich für den Innenraum zugelassen ist. In Biolasuren ist Balsamterpetin drin und dieses Lösungsmittel ist nicht unbedenklich. Es gibt viele Stoffe in der Natur die nicht ungiftigt sind, sind aber trotzdem bio. z.B. der Fliegenpilz ist ein gutes Beispiel. Nimm doch einfach eine Kalkwandfarbe, die ist zusätzlich antiseptisch und keimtötend.

mit gruß aus diepholz

Holzfen Louis

dehöhner
29.07.2006, 07:34
Die Biolasur war schon für innen. Sonst hätte ich auch Bedenken.

dehöhner

lolo
29.07.2006, 08:06
also, hab ja gerade unseren stall lasiert...

meine erkenntnis... farblose lasur hat keinen uv-schutz, ist also davon abzuraten! auch wenn es jetzt das eine oder andere produkt gibt, bei dem es heisst es hat dennoch einen schutz.

dann würde ich innen wie aussen ein wasserlösliches produkt nehmen, das einen speichel und wie hiess das nochmals ja schweissdings hat - hat bei euch glaube ich einen blauen engel. ist auch für kinderspielzeugs geeignet.
hab meine in einem pinken, deutschen verteiler gekaut und die ist auch zum verarbeiten super!

da das produkt meiner meinung nach wirklich gut ist, habe ich keinen unterschied zwischen innen und aussen gemacht. und da ich die osb-optik gefällt habe ich den ahorn-farbton genommen.

dehöhner
30.07.2006, 07:55
Die Biolasur heißt übrigens "Ultranature Naturlasur" und ist für innen und außen. Sie riecht stark nach Zitronenöl.
Für außen nehme ich ein Holzlasur - Gel von Faust. Das ist sehr gut auftragbar, da es nicht tropft und ergiebig. Dafür habe ich für 5 Liter 32 EUR bezahlt.

dehöhner