PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vererbung bei Araucana-Marans-Mix (Hahn)



Hühnerjette
16.10.2013, 22:36
Aus meinen ungeplanten August-Küken habe ich mindestens einen Araucana-Marans-Hahn und frage mich, ob und wenn ja wie er die Eierschalenfarbe an seine Nachkommen weiter vererbt UND inwiefern das von der Eierschalenfarbe der Mutter abhängt.

Könnt ihr mir da kurz auf die Sprünge helfen??

Pudding
17.10.2013, 02:06
ich weiss nur das Maran x Aracauna = Olivleger gibt!
In wiefern er das weitervererbt das wissen bestimmt die Profis hier!

Hühnerjette
17.10.2013, 09:41
DAS weiß ich auch :laugh

Allerdings "sieht" man das ja erstmal nur bei der Henne. Ich könnte mir vorstellen, dass er in gewissen Anteilen und je nach Eierfarbe der Mutter grünlich, dunkelnbraun und olivfarben legende Mädels ausgibt.
Wenn Marans oder Araucana angeboten werden, wird ja auch immer geschrieben, dass er die dunkle/grüne Eierfarbe weitervererbt, was ja irgendwie für Dominanz dieser Farbe spricht. Gleiches sollte ja eigentlich auch für eine Kombi gelten?!

Hatschipuh
17.10.2013, 09:50
Ich tendiere zu dunkelbraun , da diese Farbe dominanter ist, als das grün.

Also wird er meiner Meinung nach 90% braun und 10 % grünleger vererben.
An eine farbmischung glaube ich frühestens bei einer F2 oder F3 Generation,also wenn Du mit diesen Mixen weiterzüchtest.

Birli
17.10.2013, 14:54
Probier's doch einfach aus!

Den "kleinen Wicht" werd ich auch erstmal laufen lassen, ist ja ein Orpi-Marans-Mix. Solang er sich benimmt darf er bleiben und mal sehen, was er mit den Araucanas vererbt. Ich denke es wird in Richtung Oliv gehen.