PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Braune Masthybriden



Holzwurm
21.09.2013, 14:49
Wir haben Anfang des Jahres kleine 1 Tagsküken von Masthähnchen geholt. Weil wir bisher immer die weißen hatten & wir bei dem Händler auch braune gesehen hatten, haben wir von den braunen auch direkt 10 Stück eingepackt. Laut Internet und auch dem Händler sollen die braunen ja nun etwas langsamer angeblich wachsen
Das "Problem" oder besser das worüber wir uns wundern ist folgendes, die weißen sind schon längst in Sibirien ( trotz Freilauf und ohne richtige Mast )
Die braunen - die sind grad mal so groß das ich sie als ein paar Wochen alt erst einstufen würde. Wir haben sie seit 3-4 Wochen jetzt im Auslauf begrenzt und geben auch Mastfutter aber da kommt einfach nix.....

Wachsen die wirklich so langsam? Haben da zwar kein Problem mit aber bisschen komisch kommt uns das schon vor....

Hat jemand von euch mit den Braunen Masthähnchen Erfahrung??

Würde mich freuen wenn jemand mal seine Erfahrungen schreiben könnte :-)

thoppie
21.09.2013, 15:41
Guck mal hier:

www.hetzenecker-kueken.de/

Den link hatte ich vor ein paar Tagen bekommen, weil ich mich auch für braune Masthähnchen interessiere. Auf der Seite ist irgendwo eine Tabelle, wo die braunen und weißen Masthähnchen miteinander verglichen werden.
Tommi aus dem HF ist begeistert von den braunen Masthybriden.

Viele Grüße,
Tanja

Moni72
21.09.2013, 19:57
Hallo,

wenn Deine etwa so aussehen:

[Bild entfernt]

hast Du Retro- Masthähnchen.

Ich selber habe 2 dieser Hennen - mit nacktem Hals - von einem Bekannten kurz vorm Schlachten übernommen. Auf Nachfrage beim Verkäufer - Geflügelhof Brunnert - wurde mir bestätigt, daß es sich, wie von mir vermutet, um einen Großrassen Mix aus Cou Nu (Nackthalshuhn) und anderen Rassen handelt. Nicht alle Tiere hatten nackte Hälse.

Sie wachsen daher auch wie normale Hühner, das kann man auch durch Mastfutter nicht beschleunigen, sie könnten dadurch eher fett werden. Sie sind nicht mit den normalen weißen Broilern zu vergleichen.

Mit wurde sogar von Herrn Brunnert eine tolle Eierleistung vorausgesagt. Ich bin mir auch sicher, das sich diese Tiere weiter züchten lassen. Zumindest werde ich das testen. Bin selber gespannt....

Wildrose
21.09.2013, 21:13
@Moni Vielleicht gibst du zumindest mal an, daß du das Foto von hier hast?: http://www.deckers-huehner.de/freilandhaehnchen/freilandhaehnchen.html

Oder hast du das selbst fotographiert?

Moni72
22.09.2013, 08:33
Oh sorry, da habe ich nicht drüber nachgedacht, wollte es nur ansehnlicher machen.

Natürlich habe ich es aus oben angegebener Seite herauskopiert. Wird nicht nochmal vorkommen.

Ich hoffe, das jetzt alle zufrieden sind. Davon abgesehen, habe ich auch niemals behauptet, es sei mein eigenes Foto! Und ich habe es auch nicht zu Verkaufszwecken benutzt.


Solltest Du der Eigentümer dieses Bildes sein, entschuldige ich mich hiermit nochmal öffentlich dafür.

Moni72
22.09.2013, 09:12
@ Holzwurm:

Hier ein soeben selber gemachtes Foto, einer meiner Retro-Hennen mit nacktem Hals. Die Färbung braun mit Schwarzen Feder/Schwanzspitzen hatten alle.

107670

Holzwurm
22.09.2013, 10:06
Guten Morgen!

Ja genau so sehen die auch aus! Wie junge Legehennen, allerdings nicht nackt am Hals ;-)

Dann scheint dieses langsame Wachstum ja normal zu sein :-)
Stört uns jetzt auch nicht wirklich aber komisch kommts einem schon vor. Bei den weißen kann man zugucken und bei denen kommt nix ^^
Na dann lassen wir sie mal weiter wachsen, bin mal gespannt wann sie Schlachtgewicht erreichen!

Danke euch auf jeden Fall für die Antworten & die Mühe :-)

LG

Okina75
22.09.2013, 10:49
Hey, vielen Dank für die Anregung. So wüsste ich, wie ich das fleischige Cou Nu- Wesen in meine Truppe bringen könnte, ohne den (in meinen Augen) recht hässlichen nackten Hals und den in der F1 unvermeidlichen Schopf (der mich auch nicht anspricht, aber bei angekauften Hennen natürlich hingenommen werden müsste)...

Wie sieht es denn mit der Beweglichkeit der Tiere aus, bzw. wie sind die Erwachsenen/ älteren Jungtiere zu Fuß? Gerade die weißen Masthühner will ich ja nicht, weil die quasi nie problemlos älter als ein Jahr werden, suche aber eine Komponente, um etwas mehr Fleischansatz in meine Truppe zu bringen. Es soll auf keine 5 Kilo- Granaten herauslaufen, aber 1,7- 2,5 küchenfertige Kilo pro vier- sechsmonatigem Hahn bei vollerer Brust als üblich und auch strammeren Schenkeln als üblich, das fände ich fein. Wenn die Retrohähnchen, die ich schon auf Kleintiermärkten als Küken angeboten sah, frei von Bewegungsproblemen sind und tatsächlich selber reproduzieren könnten, dann wären die voll befiederten Tiere eine tolle Sache :D!

Für Infos dankbar,
Andreas

Holzwurm
22.09.2013, 11:55
Also meine Truppe läuft hier rum wie jedes normale Huhn auch! Absolut keine Probleme beim laufen und auch nicht mit der Witterung, was schnupfen und so angeht. Da sind die weißen ja leider manchmal auch etwas heikler. Wobei ich bei unseren weißen bisher auch selten Probleme beim laufen feststellen konnte, nur hin und wieder mal eins dabei gewesen was vorzeitig erlöst werden mußte. Aber füttern auch nur in den letzten Tagen vorm schlachten Mastfutter, ansonsten normales Körnerfutter und was sie draußen dann so finden.
Vom Wesen her find ich die braunen auch angenehmer. Sind nicht so super anhänglich wie die weißen aber trotzdem ruhig und gelassen :-)

hagen320
22.09.2013, 12:41
suche aber eine Komponente, um etwas mehr Fleischansatz in meine Truppe zu bringen. Es soll auf keine 5 Kilo- Granaten herauslaufen, aber 1,7- 2,5 küchenfertige Kilo pro vier- sechsmonatigem Hahn

Das haben bis jetzt alle meine Rassetiere geschafft. Wenn die bis April schlüpfen und richtig gefüttert werden haben die das Gewicht nach 5-6 Monaten.
An Rassen hatte ich in diesem Jahr Marans, Schweizer, New Hampshire, Niederrheiner, Amrocks, Sussex, Sundheimer, Bresse und Araucana. Die weißen Bresse sind etwas schneller, die Araucana liegen natürlich etwas zurück.

masterjonas
22.09.2013, 14:06
Ich hatte die roten Masthähnchen (Hubbard S 457, RED BRO) von Hetzenecker.
Bei Fütterung von Mastfutter aber viel Auslauf auf grüner Wiese wogen sie:

10 Wochen Hahn: 2,6kg bis 3kg
10 Wochen Henne: 1,7kg bis 2,1kg

Habe sie zusammen mit den langsam wachsenden weißen (Hubbard I 757) aufgezogen.
Gerade die Hennen haben sich von den roten gewichtsmäßig abgehoben:

10 Wochen Hahn: 2,8kg bis 3kg
10 Wochen Henne: 2,5kg bis 2,7kg

Bin mit beiden Sorten sehr zufrieden gewesen. Wobei die roten noch ein wenig agiler waren als die weißen.
Die Futterverwertung war bei beiden au jeden Fall exzellent.

Moni72
22.09.2013, 14:51
Ich werde die Retro Hennen im nächsten Jahr mit meinem Mechelner-Hahn verpaaren. Wenn meine Vermutungen stimmen, müßte da dann was ordentlich fleischiges rauskommen. :)

Die anderen 48 hatten mit 3 Monaten ein Schlachtgewicht von 2,2 - 2,3 kg, wurde mir gesagt.

Die Retro Hennen mit ihren jetzt 3,5 Monaten überragen, zumindest in der Höhe, jetzt schon meine Mechelner gleichen Alters. Nur in der Fülle können sie noch nicht so ganz mithalten.

Ohne den nackten Hals sehen die Tiere sogar richtig gut aus. Meinen beiden hat die fehlende Halsbefiederung allerdings das Leben gerettet. Ich habe mich nur deshalb für die beiden entschieden. Konnte keiner so richtig verstehen....;D Ich selber auch nicht....

thoppie
22.09.2013, 16:10
Was ist denn der normale Preis für Cou Nous? Ich habe heute auch welche auf dem Tiermarkt gesehen.
Wollte aber keine 15 Euro pro Tier ausgeben

Okina75
22.09.2013, 18:41
Hallo!

Danke für Eure Angaben :).
thoppie: 15 € für ein Rassetier sind aber nicht so sehr viel Geld. Wenn die Tiere vernünftig aussehen, kann man da schon mal zugreifen.

thoppie
22.09.2013, 20:45
Ja wahrscheinlich war der Preis okay. Aber die Cou Nous sahen struppig aus, und daneben waren Hühner, die nicht gut gerochen haben.
Beim nächsten Mal weiß ich Bescheid...
Ich habe schöne Zwergwyandotten bekommen, obwohl ich was Größeres haben wollte.