PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine zweite Generation Hühnermixtur



tomtom
05.07.2013, 14:55
Hallo Leute, bin ja auch dabei meine eigene "Rasse" zusammenzubasteln... Habe mit verschiedenen rassen, darunter Hampshire, Blumenhühner, Marans, neuerdings auch Leghorn... zu mischen begonnen. Das erste Ergebnis bekam ich dann letztes Jahr, aus diesen Kreuzungen sind jetzt diese hier entstanden... guckt mal

catrinbiastoch
06.07.2013, 13:35
Eine schöne Truppe hast Du da . Bist Du den mit der Gesundheit und Legeleistung zufrieden ? L.G. Catrin

Paultschi
06.07.2013, 18:04
Hübscher Nachwuchs :) Von welchen Eltern stammt denn das Jungtier mit dem Schopf ??

Brillenhuhn
06.07.2013, 22:01
sieht aus wie ein seidimix

tomtom
07.07.2013, 00:12
hallo! ja alle sind gesund und die legeleistung ist hervorragend. vor allem von den braunen, das sind new hampshire, braune hybriden (in 1. generation) und schwedisches blumenhuhn - mixe, die neuen wieder verpaart mit schwesichem blumenhuhn (da weiss ich die leistung noch nicht) die grünleger legen auch super, im ersten jahr legen die braunen ununterbrochen, die grünleger mit ca. 3. wochen pause, aber alle ei-gewichte, wie im supermarkt *L* vor allem bei den braunen kann man kaum die eischachtel zumachen :) obwohl das gar nicht mein ziel war.
die mit dem schopf ist eine seidenhahn - bovans (hybrid) hennen mischung. ist voll befiedert und kann auch fliegen, sie ist eigentlich ausser konkurenz, weil ich eine glucke brauche (und von kunstbrut weg will) und wird auch nicht weitergezüchtet. die grünleger übrigens auch nicht. die sind im verhalten zu dominant. leider ist die zeichnung der blumenhühner nicht ganz durchgekommen, das ist das nächste ziel.
vom wesen her ist die bovans- seidenhuhn mix henne echt super und freundlich, auch optisch eeigentlich sehr nett, nur ob die legeleistung stimmt wird sich erst rausstellen ;)

Birli
07.07.2013, 08:20
Ich finde das auch sehr interessant, mit den Rassen zu experimentiern. Das mit der Dominanz der Grünleger kann ich bestätigen. Ich hatte Araucanas dabei, die Hähne waren schon mit 12 Wochen so aggressiv gegenüber den Hennen, das ich sie in einen separaten Stall unterbringen musste. Sie haben mir die ganze Truppe aufgemischt. Die Zwerg-Welsumer sind da wesentlich angenehmer.
Ich will versuchen, mir eine Hofrasse aus der Grundlage Zwerg-Welsumer Hahn mit Araucana Henne zu basteln, da auch mal eine Maranshenne hinein. Aber der Hahn wird immer ein Z-Welsumer reinrassig sein. Die züchte ich sowieso auch rasserein weiter als Grundlage.

Gebrütet wird mit zwei Orpi-Glucken, die ich mir nur für diesen Zweck behalte.

Mal sehen, was draus wird. Wünsch Dir weiter viel Erfolg!

LG Birli

tomtom
12.07.2013, 12:09
Danke Birli!
die Seidenhuhn-Hybrid Mix Henne hab ich auch eigentlich nur zum brüten nebenbei "dazugezüchtet", ausser konkurenz sozusagen :) interessant ist auch zB dass die Hähne der weißen Leghorn so frühreif sind... hab heute beobachtet, dass ein Hahn eine alte Henne behüpft ist, und scheinbar erfolgreich... und das mit 10 Wochen !? Hat auch schon einen riesen Kamm (ist auf dem ersten Foto zu sehen) nur dass er halt nach dem tret-akt schnellstens flüchten muss... der arme ;)
lg

tomtom
26.10.2013, 11:40
hab die herbstsonne genutzt um ein paar aktuelle bilder zu machen. guckt mal, auf bild nr. 1: momentan das beste pferd im stall... :) und hinter ihr die seiden mix henne, die überraschend frühreif ist und viele eier legt...

catrinbiastoch
26.10.2013, 12:11
Schöne Bilder ,schöne Hühner ! Aus welcher Verbindung , ist Dein bestes Pferd im Stall denn " gestrickt " ! Meine Hühner haben auch noch so viel frisches Grün . Von mir aus kann das Wetter den ganzen Winter so bleiben . L.G. Catrin

Hatschipuh
26.10.2013, 12:21
Alle gut gelungen finde ich :)

Dein bestes Pferd im Stall erinnert mich an eine blaue Königsberger.....

tomtom
26.10.2013, 12:23
Danke, ja von mir aus kann das Wetter auch so bleiben...
Das "Pferd" ist aus einer grauen Grünlegerin mit schopf und einem schwedischen Blumenhahn... legt allerdings braune Eier.
Hier die Elterntiere:

tomtom
26.10.2013, 12:26
Hallo Hatschipuh! Danke :)
Ja stimmt, schaut irgendwie so aus, hat aber mit der Königsberger - clique überhaupt nix am Hut :)
lg

Hatschipuh
26.10.2013, 12:34
Schon wirklich witzig, was alles zustande kommt bei den Mixen....
Habe hier auch Mixe zwischen Königsberger und Lachshahn und daraus nochmal gemixt mit Brahma....
Da waren Brahmaartige mit Bart dabei,wir haben uns hier weggelacht :)

Ziehst Du denn in die nächste Generation nochmal etwas anderes mit rein, oder nur weiter mit dem jetzigen Stamm?

catrinbiastoch
26.10.2013, 12:42
Danke Tom.., für die Fotos und Infos ! Ich liebe auch die schönen Mixe . Habe verschiedene Große und Zwerge in 2.und 3. Generation mit zulaufen . Selbst bei meinen ebay Seidenhuhnbruteiern waren 2 Ü-Eier dabei . Die wusten wohl , daß sie in meiner Truppe genau richtig sind . L.G. Catrin

tomtom
26.10.2013, 13:07
@Hatschipuh: Ja es ist immer für Überraschungen gesorgt :) das ist schon spannend und schön. In die nächste Generation kommt noch was anderes mit rein. Und auch wieder was raus. Die Hühner die eher spätreif sind, und die die eher nervös sind, werden nicht weitergezüchtet. Wünschen würde ich mir lebendige aber eher ruhige, frühreife, hübsche (bunte) Hühner mit mäßigem Bruttrieb, je nachdem wie stark der Bruttrieb jetzt vorhanden ist, züchte ich weiter mit einer Rasse die dann mehr oder weniger Burttrieb hat.
@catrin: Mischst du alle zufällig oder gezielt die Rassen und Mixe miteinander? Überraschungseier können auch sehr spannend sein ;)

Hier auf den Fotos 2 Hennen, die ich ziemlich sicher nicht weitergezüchten werde... es sind 100 % Schwestern vom "besten Pferd"...
lg Tom

Okina75
26.10.2013, 13:24
Sehr hübsche Hennen hast Du da, TomTom, und auch schon so schön fertig im Gefieder :).
Bei mir ist gerade noch totale Mauser angesagt, aber es schält sich schon heraus, dass die Richtung stimmt.

Die Junghennen haben so gut wie alle eine wunderbare flach durchgehende Rückenlinie von Hals bis Schwanzspitze, und zwar sowohl diejenigen, die von Mutter und Vater Javanesische Zwerg- Gene haben, als auch die, die nur von väterlicher Seite welche haben (Mutter meines Hahns war javanesische Zwerghenne), und die Hähnchen machen figürlich einen guten Eindruck, werden stabil und groß. Auch bunte Sperber sind anteilig schön vertreten.
Nun mal sehen, wie die Junghennen von diesem Jahr legen werden, dann wären der nächste und übernächste Schritt, mehr Länge (durch die Schwanzfedern) reinzubekommen bei Beibehaltung der flachen Rückenlinie, und ggfls. etwas mehr Fleischigkeit, wozu ich mal schauen will, ob ich eine Repro- Masthenne einbringe...

Grüße,
Andreas

tomtom
26.10.2013, 13:33
@okina75: Hallo, ja mit der Mauser sind die Hühner fertig, legen ja auch schon.
Hört sich interessant an, stell mal ein paar Bilder rein, wenn du Zeit hast, damit ich deine Ergebnisse bewundern kann :) das mit der Repro - Masthenne stell ich mir kniffelig vor, hast du schon mal eine Masthenne bis zur Legereife behalten? Und wieviel Wert legst du auf Legeleistung? lg tom

catrinbiastoch
26.10.2013, 13:45
Hallo Tomtom.., ich nehme nur Eier von sehr guten Legerinnen , welche von nicht verwandten Hahn beglückt worden . L.G. Catrin

tomtom
26.10.2013, 15:11
und wieviel legen deine hühner im schnitt? Ich hab leider noch keine zahlenn wie sie dann im 2 und 3 jahr weiterlegen, dafür ist das projekt noch zu jung .. lg

claudia61
26.10.2013, 16:43
auf den ersten geposteten fotos ist auf dem dritten ganz links eine, die ich witzig finde.
ein seidenhuhn-mix? und woraus?
ich muss zugeben, mir gefallen eine menge rassehühner, aber ich habe definitiv auch eine schwäche für gemixtes.... :)

catrinbiastoch
26.10.2013, 17:12
Ich kann nur grob Schätzen . Legeleistung geht in die Richtung Rassegeflügel . Wie Hybrieden legen die natürlich nicht . L.G. Catrin

Okina75
26.10.2013, 17:23
Hallo =)!

Schaue immer wieder mal in der Fotogalerie bei "Okinas Hinkeleien" rein, da date ich immer mal wieder "up" :).
Darum will ich es explizit mit einer Repro- Masthenne versuchen. Das sind braune Cou Nu- Mixe, die im Hahn bis 5 kg kriegen können, und als Henne wohl auch ganz angenehm legen. Weil das nicht so hochgepeitschte Spezialhybriden sind, bleiben die eigentlich jahrelang vital und beweglich, im Gegensatz zu den dicken weißen Masttieren. Und das Repro im Namen kommt daher, dass man die auch selber reproduzieren kann, wieder im Gegensatz zu den dicken Weißen.
Im Endeffekt strebe ich Tiere an, die im Hahn so etwa 1,5- 2 Kilo küchenfertig ergeben, und dabei eine schöne Fleischfülle aufweisen.

An Legeleistung strebe ich im Schnitt etwa alle zwei bis drei Tage ein Ei pro Henne an, dies dafür außer zu Brut und Mauser aber auch den Winter durch und durch die moderate Legeleistung auch über 3- 5 Jahre pro Henne, damit ich nicht extra für den winterlichen Eiersegen Hybriden halten muss.

Mein bestes Pferd im Stall ist eine selbst gezogene Grünlegerhenne ("Ghislaine" auf meiner Homepage) aus Javanesischem Zwerg und blauer Königsberger, die von Beginn an in der Legeleistung ihre Mutter (Königsberger) toppte.
Die Mutter war auch noch im ersten Legejahr und brachte 20- 21 Eier im Monat, die Tochter hingegen 23- 24, und sie übertraf ihre Mutter auch bis zur Mauser hin, in der beide nun stecken.
Die Tochter ist nun selber Mutter von 1,2 und ich bin gespannt, wie die Töchter mal legen werden.
Daneben ziehe ich aber auch auf Vitalität und Gesundheit. Wer vom Nachwuchs früh und intensiv schnupft, wird alsbald aussortiert, egal ob Hahn oder Henne, und die gesündesten, bzw. unkaputtbarsten werden bevorzugt zur Nachzucht ausgesucht.

Grüße,
Andreas

catrinbiastoch
26.10.2013, 18:44
Ich habe eine 10 Wochen alte Henne von meiner im schönsten Grün legenden Henne und dem Brama-Grünlegermixhahn . Mal sehen was die mir mal in das Nest legt . Von meinen toll legenden weißen Marans plus diesem Hahn laufen auch noch 2 Töchter . Na ja vielleicht wird es was bis Ostern mit den ersten Eiern . L.G. Catrin

catrinbiastoch
26.10.2013, 18:50
" Unkaputtbar ".., waren meine ersten Mixe vor 18 Jahren . Italiener x Leghornhybrid , die saßen bei jedem Vollmond im höchsten Baumwipfel .Leghorn und ihre Mischlinge gibt es hier nicht mehr . Die übertreiben wo sie nur können . L.G. Catrin

tomtom
26.10.2013, 19:55
@claudia61: Hallo, ja die ist witzig :) es ist eine Kreuzung aus schwarzer Hybrid Henne (Bovans) und gelbem Seidenhahn. Sie ist meine zukünftige Brutmaschine :)
@catrin: ich war auch überrascht, als die Tochter der grünleger Henne braune Eier legte, ich dachte dass die grüne Eierschalenfarbe sich dominant vererbt... wieder was gelernt. Wie auf dem ganz ersten Bild zu sehen, war es auch mein Plan, leghorn mit einzukreuzen, natürlich wegen der Legeleistung. Farbe (das dominante weiss) und Charakter faszinierten mich weniger. Schliesslich hab ich es doch gelassen, weil sie viel zu irre drauf waren, und die anderen mit ihrer Flatterhaftigkeit ansteckten, also mussten sie raus aus dem Zuchtplan...
@okina75: ach so, ehrlich gesagt mit Fleisch Geflügelrassen kenn ich mich sehr bescheiden aus. Hab mir gerade deine Homepage angeschaut, schöne Tiere hast du da. Der verschnupfte Nachwuchs (heuer hatte ich gar keinen mehr dabei) sortiert sich meist von selbst aus, nachdem meine Juniore mit Mama in der "Wildnis" unterwegs ist. Also ich lage mehr Wert auf Legeleistung als auf Fleischansatz. Und die Legeleistung kann sich bis jetzt sehen lassen :) ich hoffe es geht so weiter. Risiko ist halt immer da, wenn ein "unbekannter" Hahn ins Spiel kommt, was nächstet Jahr der Fall sein könnte. Ein schwedischer Blumenhahn wäre halt wieder mein Favorit... nur bei uns hier kaum zu bekommen. Ghislaine ist eine interessante mischung, haben javanesen generell eine gute legeleistung? optisch finde ich auch Paula ganz interessant. Von Farbe Kamm, Statur und Charakter wär das gleich was für mich und mein Programm ;) wie ist ihre Legeleistung?
lg tom

Okina75
26.10.2013, 20:17
Vielen Dank :)!
Ich muss sagen, die Javaneserinnen legen für Quasi- Wildhühner eigentlich ganz gut. Wenn man sie konsequent entgluckt, können sie's wohl auf 160 Eier im Jahr bringen. Da meine aber glucken dürfen, kann ich sagen, dass sie bei mir von etwa Mitte/ Ende Februar bis Ende April durchlegen, dann fangen peu a peu die Glucken an.
Die Glucken legten nach dem Führen so etwa 8- 12 Eier und setzten sich dann wieder. Nach dem zweiten Führen gehen sie dann in die Herbst- und Großmauserpause.

Paulas Legeleistung liegt aktuell bei etwa 3- 4 Eiern pro Woche, sie und ihre Schwester Prillan (die weiße Maranshenne) mausern noch nicht, und legen dafür als einzige noch (wobei ich heute erstmals in diesem Jahr kein Ei hatte). Paulas Gesamtlegeleistung müsste ich anfragen, weil ich sie erst dies Jahr Ende August bekam.

LG,
Andreas

tomtom
26.10.2013, 21:33
@Andreas: 160 Eier ist echt viel für die Rasse, hätt ich nicht gedacht. Das mit dem Entglucken ist eine andere Geschichte, da hab ich kein gutes Händchen... ich bin immer froh wenn ein paar dabei sind die nicht glucken, Karrierehühner sozusagen.
3-4 Eier pro Woche ist für eine echte Marans in dem Alter ganz ok, finde ich, fütterst du auch Legehennenfutter? Die Marans die ich mit hineinzüchten wollte, waren mir allerdings etwas zu spätreif und hatten alle sehr ausgeprägten Bruttrieb. Auch die Kücken von ihnen brauchten im schnitt einen Tag länger um zu schlüpfen, deswegen sind sie wieder raus aus dem Programm. Obwohl mir die Form und das Wesen sehr gefällt...

Okina75
26.10.2013, 22:18
Ja, ich füttere ein Legehennenalleinfutter nebst Körnermischung als Grundfutter, daneben haben die Hühner 1200 m² Grundstück zur Verfügung (wovon sie aber nur max. die Hälfte regelmäßig nutzen), wo sie sich allerhand selber suchen können.
Superfett war noch nie eins, darum denke ich, dass das passt.
Was den Bruttrieb angeht, so hatte nur meine rot weizenfarbige Maranshenne dies Jahr (Ende September!) so 'nen Gluckanfall von etwa einer Woche Dauer. Den hat sie aber zum Glück wieder aufgegeben, und sich stattdessen der wichtigeren Mauser gewidmet. Die anderen beiden Maranshennen zeigten keine Gluck- Anwandlungen.
Was die Reife angeht, so sind meine beiden ersten (die weiße und die rot weizenfarbige) Mitte Mai '12 geschlüpft. Die weizenfarbige hat Anfang Dezember zu legen begonnen (ohne extra Lichtprogramm), die weiße fast exakt einen Monat später Anfang Januar. Die war aber auch im Herbst '12 arg krank gewesen, und musste sich von 680 g Tiefstgewicht (von 1178 g vorher, war noch nicht ausgewachsen) wieder hocharbeiten. Heute legt die weiße die größten Eier (66- 71 g, im Schnitt alle zwei Tage) und ist auch größenmäßig die Spitzenreiterin der drei Schwestern, also für mich eine Henne von bestem Zuchtwert (zwei Töchter habe ich aus ihr).
Die Küken, auch Mixe, aus den Maranseiern brauchen auch bei mir 1- 2 Tage länger zum Schlupf.
Ich überlege, das Problemchen im nächsten Jahr zu umgehen, indem ich die Maranseier eventuell einen Tag vor den anderen unterlege...

tomtom
27.10.2013, 20:10
@andreas: ja, wie gesagt, bei mir brauchen auch Marans und Marans mixe lange, keine schlechte Idee, die Eier einen Tag früher zu bebrüten, werd ich, falls sie ich doch wieder mal welche haben sollte, auch so machen, good idea :D . Bei mir hat auch der Schlupfvorgang sehr lange gedauert... naja mal schauen, jetzt ist mal Winter...
lg
tom

maxpach
28.10.2013, 17:31
Hallo tomtom !
Sehr schöne Mixe ! Mir gefallen die Braunen am besten ! Ich habe auch Freude daran , verschiedene Rassen und auch Hybriden zu kreuzen - ist immer wieder spannend was da so für Farben dabei rauskommen !
Lg Max

tomtom
29.10.2013, 08:03
@Max: Hallo, Danke!! :D die braunen sind auch meine Favoriten. Vor allem auch weil sie gelbe läufe haben... mit denen gehts auf jden fall weiter in die nächst runde. Welche Mixe Kreuzungen hast du so? Seh grad du bist auch aus Ö. woher?
lg
Tom

maxpach
29.10.2013, 18:42
@Max: Hallo, Danke!! :D die braunen sind auch meine Favoriten. Vor allem auch weil sie gelbe läufe haben... mit denen gehts auf jden fall weiter in die nächst runde. Welche Mixe Kreuzungen hast du so? Seh grad du bist auch aus Ö. woher?
lg
Tom

Ich halte aus Platzgründen nur eine begrenzte Anzahl an Hühnern (meist so ca. 10 -15 Stück) !
Habe dieses Jahr sieben Küken von meinem Mixhahn (Mix aus Bauernhofhahn u. Hybridmaranshenne) und meinen Hennen (auch verschiedene Mixe) gezogen . Zwei Hähne und fünf Hennen . Leider musste ich eine schöne junge Henne notschlachten . Werde dir bei Gelegenheit mal Bilder zeigen . Ich Selektiere auf Vitalität , Legeleistung und auch ein wenig auf Farbe !
Komme aus Oberösterreich (nähe Attersee) !
Lg Max

maxpach
29.10.2013, 19:03
Ich habe zur Zeit nur diese Bilder !
1. Mein Hahn
2. Drei der möglichen Muttertiere
3. Diesjährige Jungtiere (Ein Junghahn fehlt , u. eine Junghenne kann man nur schlecht sehen) !

Bessere Bilder Folgen !
http://up.picr.de/16318018mj.jpg

http://up.picr.de/16318019ff.jpg

http://up.picr.de/16318020qo.jpg

Lg Max

tomtom
01.11.2013, 13:35
Hallo, super Bilder! Dann hast du ja ca das selbe Zuchtziel wie ich. Die Hennen haben ja einen Ring... sehen nach Altsteirer oder Sulmtalermixen aus. Und bei den jungen schlägt bei drei Hennen und dem Hahn scheinbar das Marans+ gen durch. Vor allem den Vater-Hahn find ich super. Sieht sehr edel aus. Interessant auch welche Eierschalenfarbe der nachwuchs dann hat.
Ich hab auch aus platzmangel heuer nur 5 Elterntiere gahabt, davon mit nur 2 Hennen weitergezüchtet, davon 11 Kücken, davon 7 Hennen. Von den 7 Hennen nehm ich 3 zum weiterzüchten.
Aber nach Platzmangel sieht es bei dir gar nicht aus, wie schauts mit den Hennen aus, haben die einen Bruttrieb? hast die Kücken mit B-Apparat oder Glucke ausbrüten lassen?
lg
tom

maxpach
01.11.2013, 17:35
Danke Tom !
Die Hennen mit Ring sollen angeblich Sulmtaler-Altsteirermixe sein ! Der Platzmangel ist Relativ ! Ich möchte in meinem Auslauf noch Gras haben - darum ! Ich habe mit Brutapparat gebrütet . Bei den Hennen hat nur eine gegluckt , erst im August , das war mir zu spät ! Ich habe noch Bilder von den Junghühnern in die Foto - Galerie gestellt . Kannst ja mal schauen ! Bei deinen Mixen hast du New Hampshire eingekreuzt , werde ich ev. nächstes Jahr auch machen . Die NH sind eine sehr angenehme Rasse , finde ich ! Ich überlege noch ob ich mir noch Bielefelder oder kennfärbige Italiener zu Einkreuzungszwecken anschaffen soll ! Mal sehen !
Lg Max

tomtom
02.11.2013, 08:44
Hallo Max! Die fotos sind super, ja die Hampshire gefallen mir auch sehr gut, sehen auch sehr gut aus auf deinen Fotos. Interessanterweise hab ich auch überlegt was ich nächstes Jahr mit einkreuzen soll, unter anderem dachte ich auch an kennfarbige Italiener, und hab auch schon einen Hahn (diesmal zum ausborgen) in Aussicht... einen zweiten hätt ich auch moch zur Auswahl (Brakel). Falls ich nicht doch noch den gewünschten Schweden-Hahn bzw Bruteier herbekomme. Für Bielefelder sprechen würde, dass sie nicht no nervös sind, das mag ich überhaupt nicht. Hatte mal Leghorn, die haben den ganzen Tag nur durchgedreht... sowas kommt nicht mehr in Frage.
Ja August ist zum Brüten etwas spät... würdest du sie lassen, wenn eine schon im April oder Mai anfangen würde, oder lieber BA? Werd mal auf deinem thread weiterlesen, is ja spannend..
lg
Tom

maxpach
03.11.2013, 15:34
Hi Tom !
Einen Brakelhahn habe ich auch schon gehabt ! Der Hahn flog mich immer an , daraufhin habe ich ihm abgegeben . Die Schwedenhühner finde ich auch sehr interessant ! Wo bekommst du die Bruteier her ? Die gibts ja hier in Österreich nicht so häufig .
Falls eine Henne bei mir im Frühjahr zu brüten beginnt , lasse ich sie auch ! So eine Glucke mit Küken ist ja immer wieder was schönes !
Lg Max